Sport

Option Galatasaray fällt weg Yakin muss weiter warten

Der Wechsel des Schweizer Nationalspielers Hakan Yakin vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zum türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul ist geplatzt. Für den 27 Jahre alten Mittelfeldspieler und EM-Teilnehmer in Portugal wird die Zeit nun knapp, bis Ende der Transferperiode am 31. August noch einen neuen Verein zu finden.

In den Planungen des neuen VfB-Cheftrainers Matthias Sammer spielt Yakin offenbar keine Rolle. Der Schweizer stand in den ersten beiden Bundesligaspielen gegen die beiden Aufsteiger FSV Mainz 05 (4:2) und beim 1. FC Nürnberg (1:1) nicht einmal im Kader der Schwaben.

Yakin ist außerdem als Zugang bei Besiktas Istanbul und den Glasgow Rangers im Gespräch.

Quelle: ntv.de