Sport

Münchner Sixdays Zabel und Martinello siegen

Das 38. Münchner Sechstagerennen gewann Erik Zabel an der Seite von Silvio Martinello. Auf Rang zwei landeten die Vorjahressieger Bruno Risi und Kurt Betschart. Nach einer spannenden Schlussjagd verwies das deutsch-italienische Duo mit 392 Punkten die Schweizer Vorjahressieger (379) in der Olympiahalle auf den zweiten Platz.

Für Erik Zabel aus dem Team Telekom war es der fünfte Sixdays-Sieg insgesamt und der zweite in München nach 1995. Für Martinello war es bereits der 24. Sixdays-Sieg.

Platz drei ging mit einer Runde Rückstand und 382 Punkten an das australisch-belgische Duo Scott McGrory/Matthew Gilmore.

Vor 13.000 Zuschauern hatten die beiden dennoch Grund zur Freude: In 56,20 Sekunden stellten McGrory/Gilmore einen Bahnrekord auf und verbesserte die Marke des US-Duos Marty Northstein/James Carney um 76 Hundertstelsekunden.

Quelle: n-tv.de