Sport

Tour de France / 4. Etappe Zabels Tag in Gelb

Mit seinem zweiten Platz auf der dritten Etappe der 89. Tour de France hat Telekom-Sprinter Erik Zabel zum zweiten Mal nach 1998 das Gelbe Trikot des Gesamtführenden erobert. Doch Zabels Traum in Gelb dürfte wahrscheinlich schon sehr bald wieder ausgeträumt sein.

Auf der vierten Etappe – einem Mannschaftszeitfahren über 67,5 Kilometer von Epernay nach Chteau-Thierry – hat das Team Telekom lediglich Außenseiterchancen. Daher rechnet auch Zabel nicht damit, dass er das Gelbe Trikot verteidigen kann: „Unser Team hat an den letzten drei Tagen hart für dieses Trikot arbeiten müssen und viel Kraft gelassen, deshalb wird es beim Teamzeitfahren ganz, ganz schwer."

Großer Favorit im Kampf gegen die Uhr, bei dem die Zeit des fünften Fahrers jedes Teams gewertet wird, ist die Mannschaft von US Postal mit Superstar Lance Armstrong. Läuft alles nach Plan dürfte sich der dreimalige Tour-Gewinner nach seinem Sieg im Prolog erneut das Gelbe Trikot überstreifen.

Vor dem Mannschaftszeitfahren hat Armstrong als Fünfter lediglich 17 Sekunden Rückstand auf Zabel. Zweiter im Gesamtklassement ist der Australier Robbie McEwen (8 Sek.) vor dem Schweizer Rubens Bertogliati (14 Sek.).

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen