Sport

Burghausen schlägt sich wacker Zwölfte Saisonpleite für Dresden

Wacker Burghausen hat die Gefahr, in den Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga abzurutschen, gebannt. Die Oberbayern besiegten zum Abschluss des 20. Spieltags am Montagabend Dynamo Dresden mit 2:1 (1:0). Dresden bleibt Schlusslicht in der Tabelle und weist nach der zwölften Saisonpleite bereits einen Vier-Punkte-Rückstand zum rettenden Ufer auf.

Die Burghauser dagegen haben die 1:8-Pleite vom vergangenen Spieltag gegen den 1. FC Köln gut weggesteckt und sich wieder ins Mittelfeld der Tabelle vorgearbeitet. Die Tore für Wacker erzielten Stefan Reisiniger (18. Minute) und Ronald Schmidt per Foulelfmeter (48.). Dresdens Ansgar Brinkmann gelang in der 51. Minute der Anschlusstreffer.

Beide Teams begannen verhalten, in den ersten zehn Minuten gab es keine Torchance. In der 14. Minute hatte Dresden mit einem Foulelfmeter die Chance zur Führung, doch Burghausens Torhüter Uwe Gospodarek parierte den von Christian Fröhlich ausgeführten Strafstoß. Nach Pass von Björn Hertl erzielte Reisinger mit einem Schuss aus 18 Metern die Führung für Burghausen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich in der ersten Spielhälfte noch gute Chancen, Burghausen konnte sich auf den Vorsprung nicht ausruhen.

Nach dem verwandelten Elfmeter durch Schmidt zu Beginn der zweiten Hälfte sah Wacker wie der sichere Sieger aus, doch Brinkmann schoss nur drei Minuten später das 1:2 aus Dresdner Sicht. Vor allem am Ende der Partie zeigten die Sachsen eine gute kämpferische Leistung, konnten die Niederlage aber nicht mehr verhindern.

Quelle: ntv.de