Der Sport-Tag

Der Sport-Tag "Boris, mach die Grenzen auf!" - FDP-Politiker fordert Sonderreglung für deutsche Fans

imago0116892791h.jpg

Soll die Grenzen aufmachen: Boris Johnson.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

Es ist wie es ist: Aufgrund der Delta-Varianten warnt das Auswärtige Amt aktuell vor "nicht notwendigen, touristischen Reisen" ins Vereinigte Königreich. Daran ändert auch das EM-Achtelfinale zwischen England und Deutschland nichts. Die strengen Quarantäne-Regeln in Großbritannien verkomplizieren die Einreise ohnehin und machen den Besuch des Spiels nahezu unmöglich. Einreisende können sich erst am fünften Tag aus der Quarantäne freitesten. Wer heute einreist, kann also erst am Mittwoch aus der Quarantäne entlassen werden. Doch ein FDP-Politiker hat die Hoffnung nicht aufgeben.

Beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft am kommenden Dienstag (18 Uhr) werden also kaum deutsche Fans anwesend sein. Auch Familienangehörige der Spieler müssen sich an die im UK geltenden Quarantäne-Regeln halten. Nach einem Bericht der "Bild" soll sich der DFB um eine Ausnahmereglung für die Spielerfrauen bemühen. FDP-Fraktions-Vize Michael Theurer geht noch einen Schritt weiter. Er fordert Einreisemöglichkeiten für die deutschen Fans "mit einfachem Test".

"Die Inzidenz liegt bei 6,6", sagte Theurer und richtete einen Appell an Premierminister Boris Johnson. Der FDP-Politiker sagte: "Boris, mach die Grenzen auf." Wie eventuelle Rückkehrer aus London zu behandeln sein, sagte er nicht. Aufgrund der Ausbreitung der Delta-Variante ist bei Rückkehr in Deutschland eine Quarantäne von 14 Tagen verpflichtend.


Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.