Der Sport-Tag

Der Sport-Tag DHB-Team "erschreckt" Gislason bei ersehntem Trainer-Debüt

imago0049084427h.jpg

Gislason hatte sich seinen Einstand sicher anders vorgestellt.

(Foto: imago images/Horstmüller)

Viele Probleme bei der Premiere: Alfred Gislason hat bei seinem lang ersehnten Debüt als Handball-Bundestrainer trotz einer "erschreckenden ersten Halbzeit" (O-Ton Teammanager Roggisch) ein Happy End erlebt. Die DHB-Männer quälten sich zum Auftakt der EM-Qualifikation gegen das stark ersatzgeschwächte Bosnien-Herzegowina zu einem 25:21 (9:13), das den Coach kaum zufriedenstellen dürfte. Der Isländer hat nach 273 Tagen Wartezeit auf sein erstes Spiel viel Arbeit vor sich.

  • Der Kieler Hendrik Pekeler war fünf Treffern vor der Düsseldorfer Geisterkulisse der beste Werfer für die Auswahl des Deutschen Handballbundes, die in ihrem ersten Spiel seit Ende Januar vor allem im Angriff große Defizite aufzeigte.
  • Debütant Juri Knorr, der erste DHB-Spieler aus den 2000ern, deutete in der Mitte zeitweise sein Potenzial an.

Quelle: ntv.de