Dienstag, 12. Februar 2019Der Sport-Tag bei n-tv

Heute mit Tobias Nordmann
18:22 Uhr

Deutsches Team verpasst Bronze bei Ski-WM

imago38587049h.jpg

Linus Straßer

(Foto: imago/ThomasReiner.pro)

Die deutsche Mannschaft hat bei der alpinen Ski-WM im schwedischen Are unglücklich die Bronzemedaille verpasst. Im kleinen Finale um Platz drei unterlagen Lena Dürr, Christina Geiger, Linus Straßer und Anton Tremmel gegen Italien mit 1:3, nachdem Straßer im letzten der vier Duelle nachträglich disqualifiziert wurde. Gold gewann die Schweiz mit einem 2:2 gegen Österreich nach Zeitaddition.

16:40 Uhr

Hülkenbergs Renault-Team nimmt Formel-1-Spitze ins Visier

Der Renault-Rennstall von Nico Hülkenberg will in dieser Saison die Formel-1-Topteams angreifen.

  • "Wir wollen um mehr kämpfen. Wir wollen die Lücke zu den Spitzenreitern schließen", sagte Teamchef Cyril Abiteboul im englischen Enstone bei der Vorstellung des neuen Wagens mit der Bezeichnung R.S.19.
  • Das französische Werksteam nimmt in dieser Saison Weltmeister Mercedes, Ferrari und Red Bull ins Visier.
  • Hülkenberg fährt ab diesem Jahr an der Seite des Australiers Daniel Ricciardo, der von Red Bull gekommen war.
16:01 Uhr

Neuer setzt beim FC Bayern weiter mit Torwarttraining aus

Nationalkeeper Manuel Neuer hat beim FC Bayern auch zum Start in die neue Trainingswoche auf torwartspezifisches Training verzichtet.

  • Der am Daumen verletzte Neuer trainierte dafür mit den Feldspielern.
  • Drei Tage vor dem Bundesliga-Gastspiel am Freitag beim FC Augsburg fehlten Trainer Niko Kovac neben Corentin Tolisso, der sich nach einem Kreuzbandriss weiter heranarbeitet, auch Arjen Robben, Mats Hummels und Robert Lewandowski.
  • Der FC Bayern nannte keine Details.
15:21 Uhr

Rudi Assauer wird in aller Stille beigesetzt

Rudi Assauer ist in aller Stille und im engsten Familienkreis beigesetzt worden. Der Ex-Manager des FC Schalke 04 fand seine letzte Ruhestätte in einem Friedwald im nördlichen Ruhrgebiet. Assauer war am vergangenen Mittwoch in seiner Heimatstadt Herten nach langer Krankheit im Alter von 74 Jahren gestorben.  Der FC Schalke 04 hat zu einer Gedenkfeier am Freitag um 11 Uhr in die Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer eingeladen. Dort wollen neben den Königsblauen auch Vertreter von Borussia Dortmund und Werder Bremen seines Lebenswerks gedenken. Im Anschluss an die Gedenkfeier sind alle Freunde, Wegbegleiter und Fans zu Bier und Bratwurst in die Veltins-Arena eingeladen - so wie es dem Kind des Ruhrgebiets gefallen hätte. In der Arena liegt zudem ein Kondolenzbuch aus.

 

14:49 Uhr

Derdiyok rechnet gnadenlos mit Nationalcoach ab

7910ec27359bf9e27eb6cbd52ab2f357.jpg

Eren Derdiyok ist enttäuscht von seinem Nationaltrainer.

(Foto: dpa)

Der ehemalige Bundesliga-Profi Eren Derdiyok hat gnadenlos mit dem Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic abgerechnet. "Vor der WM hat der Trainer den Teammanager vorgeschickt, um mich anzurufen und mir zu sagen, dass ich nicht dabei bin. Das hat mich sehr enttäuscht", sagte der Ex-Leverkusener und -Hoffenheimer dem "Blick". Wann sich der Nationalcoach letztmals bei ihm gemeldet hat, daran "kann ich mich nicht einmal erinnern", so der Angreifer, der bei Galatasaray Istanbul aussortiert wurde, trotzdem seinen Coach Fatih Termin über den grünen Klee lobt: "Vom menschlichen Umgang her ist es eben genau das Gegenteil, was ich zuletzt mit Fatih Terim erleben durfte. Ich spiele seit zweieinhalb Jahren für Gala, Terim kennt mich nur ein Jahr. In der Nati bin ich seit 12 Jahren, drei Jahre mit Petkovic. Ich denke, dass ich von ihm nach so langer Zeit mehr Respekt und Vertrauen verdient hätte."

14:03 Uhr

Fed Cup: Deutschland in den Play-offs in Lettland gefordert

Die deutsche Fed-Cup-Mannschaft erwartet im Play-off-Spiel um den Klassenerhalt in der Weltgruppe I eine schwere Aufgabe in Lettland.

  • Die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes hatte am Wochenende ohne ihre Angelique Kerber und Julia Görges ihre Erstrundenpartie in Braunschweig mit 0:4 gegen Weißrussland verloren.
  • Ob Kerber und Görges am 20./21. April gegen die Lettinnen um die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko und die Weltranglistenelfte Anastasija Sevastova wieder mit von der Partie sind, scheint fraglich.
  • Deutschland gehört seit 2014 dauerhaft zur ersten Gruppe im Nationenwettbewerb. Damals unterlag man erst im Endspiel in Prag gegen Tschechien.
  • Bei sieben Finalteilnahmen stehen für die DTB-Auswahl zwei Titelgewinne zu Buche (1987 und 1992).
13:36 Uhr

Panne am Flughafen: Sancho und Diallo vergessen ihre Pässe

Abflug mit (peinlichen) Hindernissen: Jungstar Jadon Sancho und Verteidiger Abdou Diallo von Borussia Dortmund standen am Vormittag am Flughafen Dortmund ohne Pässe da. Die Teamkollegen mussten warten, bis ihre vergesslichen Mitspieler die Dokumente für die Reise zum Achtelfinalhinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur am Mittwoch beisammen hatten. Sancho kam zwölf Minuten nach der geplanten Startzeit zurück. Der Flieger hob um 12.38 Uhr mit mehr als einer halben Stunde Verspätung ab.

13:45 Uhr

EILMELDUNG: Hitzlsperger ersetzt Sportvorstand Reschke beim VfB

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat Sportvorstand Michael Reschke mit sofortiger Wirkung abberufen. Nachfolger wird der frühere Nationalspieler Thomas Hitzlsperger. Mehr dazu lesen Sie hier!

13:11 Uhr

Abruptes Ende einer Erfolgsstory: Osaka trennt sich von Bajin

f125261bbf7d485c4c7e85e324ddda89.jpg

Naomi Osaka beendet überraschend die Zusammenarbeit mit ihrem deutschen Trainer. Und das obwohl sie gerade erst gemeinsam einen großen Triumph in Melbourne gefeiert hatten.

(Foto: imago/Hasenkopf)

Das Ende der so fruchtbaren Zusammenarbeit mit ihrem deutschen Trainer Sascha Bajin verkündete Naomi Osaka in einer einzigen nüchternen Zeile. "Hey alle zusammen, ich werde nicht länger mit Sascha zusammenarbeiten", schrieb die japanische Tennis-Weltranglistenerste bei Twitter. Ein knapper Dank noch, dazu beste Wünsche "für die Zukunft", dann war die Erfolgsgeschichte offiziell auserzählt. Ein abrupter Vorgang, der unweigerlich auch an Angelique Kerber und ihre Trennung vom Belgier Wim Fissette erinnerte. Denn genau wie bei der deutschen Wimbledonsiegerin am Ende ihres großen Comeback-Jahres 2018, folgt Osakas überraschende Entscheidung auf einen großen Triumph. Gerade 16 Tage war es her, dass die 21-Jährige bei den Australian Open ihren zweiten Grand-Slam-Titel gewonnen hatte und damit im Ranking als erste Asiatin den Gipfel der Tennis-Welt erklomm. Im Moment des Glücks hatte sie dabei nicht zuletzt Bajin in höchsten Tönen gelobt. Weil er "so positiv" an die Arbeit herangehe, "ich dagegen ziehe mich manchmal runter", befand sie damals.

12:23 Uhr

Emiliano Sala starb an Kopf- und Rumpfverletzungen

Der bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommene argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist an Kopf- und Rumpfverletzungen gestorben. Das ergab die Obduktion. Der Tod des 28-Jährigen, für den vor allen Spielen in der Champions League und der Europa League in dieser Woche eine Schweigeminute abgehalten wird, war am vergangenen Donnerstag bestätigt worden. Zuvor war sein Leichnam aus dem Wrack des in den Ärmelkanal gestürzten Kleinflugzeugs geborgen worden. Die Maschine mit Sala und dem britischen Piloten David Ibbotson war am 21. Januar rund 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey vom Radar verschwunden. Sala sollte ursprünglich für 17 Millionen Euro Ablöse vom FC Nantes zum walisischen Klub Cardiff City wechseln.

11:45 Uhr

Sorgen beim BVB: Reus und Alcácer fehlen gegen Tottenham

9324e8a67f8dc7770bf4b415c028ee56.jpg

Mit Paco Alcácer (l.) und Marco Reus fehlen dem BVB zwei wichtige Offensivspieler.

(Foto: imago/Eibner)

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund reist mit erheblichen Personalproblemen zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur (Mittwoch, 21 Uhr im Liveticker bei ntv.de). Neben Kapitän Marco Reus (Muskelfaserriss) muss Trainer Lucien Favre im Londoner Wembleystadion auch auf Stürmer Paco Alcácer (Entzündung in der Schulter), Defensivspieler Julian Weigl (grippaler Infekt) und Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek (Fußprobleme) verzichten. Das Spiel bei den Spurs ist der Auftakt eines deutsch-englischen Champions-League-Dreikampfes. Der FC Schalke 04 misst sich in der Königsklasse mit Manchester City, Bayern München trifft auf den FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp.

11:16 Uhr

Englands Weltmeistertorwart Gordon Banks ist tot

bc71bf270a2a69befef9c6b8c73a38a7.jpg

Torwart-Legende Gordon Banks wurde 81 Jahre alt.

(Foto: Action Images)

Der frühere englische Fußball-Nationaltorwart Gordon Banks ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Sein früherer Verein Stoke City veröffentlichte eine Mitteilung von Banks' Familie.

  • "Mit großer Trauer teilen wir mit, dass Gordon über Nacht friedlich entschlafen ist", hieß es darin. "Wir sind tieftraurig, aber wir haben so viele glückliche Erinnerungen und könnten nicht stolzer auf ihn sein."
  • Der in Sheffield geborene Banks hatte 1966 mit England die Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. Im Endspiel von Wembley setzten sich die Three Lions damals mit 4:2 gegen Deutschland durch.
  • Vor seiner Zeit bei Stoke spielte Banks acht Jahre für Leicester City.

Einen lesenswerten Nachruf finden Sie hier!

11:03 Uhr

EILMELDUNG: 1. FC Nürnberg entlässt Trainer Köllner

Der stark abstiegsgefährdete 1. FC Nürnberg hat wenige Stunden nach der Trennung von Sportvorstand Andreas Bornemann auch seinen Trainer Michael Köllner entlassen. Mehr dazu lesen Sie hier!

10:42 Uhr

Schwimm-Supertalent Ikee erkrankt an Leukämie

68129fb913c1622c51b1cb3635491cfe.jpg

Rikako Ikee nimmt den Kampf gegen die Leukämie-Erkrankung an.

(Foto: REUTERS)

Die japanische Schwimm-Hoffnung Rikako Ikee ist an Leukämie erkrankt. Die 18-Jährige hatte bei den Asienspielen 2018 als erste Schwimmerin der Geschichte sechs Goldmedaillen gewonnen, bei den Olympischen Spiele 2020 in ihrer Heimat Tokio soll sie zum Superstar werden. "Nachdem ich mich unwohl gefühlt hatte, bin ich in Eile aus Australien zurückgekehrt. Nach Untersuchungen habe ich die Diagnose Leukämie erhalten. Ich kann es noch immer nicht glauben, ich bin total durcheinander", schrieb Ikee bei Twitter. "Wenn die Krankheit richtig behandelt wird, kann sie bezwungen werden", schrieb sie weiter. Trainer Jiro Miki erklärte, dass Ikee im Trainingslager in Australien Probleme bekommen habe. "Ich habe sie noch nie so schwer atmen gesehen. Wir haben sie in ein Krankenhaus gebracht, um ihr Blut und Herz zu checken. Vor ihrer Motivation, die Krankheit zu besiegen, kann ich mich nur verneigen."

10:08 Uhr

Barça in Not? Klub soll sich bei Investmentfonds Geld geliehen haben

58925539.jpg

Hat der FC Barcelona große finanzielle Not?

(Foto: picture alliance / dpa)

Oha, das klingt durchaus dramatisch: Der FC Barcelona hat offenbar größere finanzielle Probleme als bisher bekannt. Nach Informationen der Zeitung "El Pais" hat sich der katalanische Klub 140 Millionen Euro bei zwei amerikanischen Investmentfonds-Firmen geliehen. Die Summe muss in fünf Jahren bei einem Zinssatz von 1,8 Prozent zurückgezahlt werden. 90 Millionen Euro soll sich Barça bei der Pricoa Capital Group, die zum Prudential-Konzern gehört, besorgt haben. Weiter 50 Millionen Euro stellte das Unternehmen Barings zur Verfügung. Barcelona hatte zwar 2017 die Weltrekord-Ablöse von 222 Millionen Euro für Neymar, der zu Paris St. Germain gewechselt war, kassiert. Allerdings gaben die Katalanen auch weit über 200 Millionen für Philippe Coutinho (vom FC Liverpool/120 Millionen Ablöse plus bis zu 40 Millionen Bonuszahlungen) und den Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé (105 Millionen Euro Ablöse plus bis zu 45 Millionen Bonuszahlungen) aus. Topverdiener bei Barça ist Argentiniens Superstar Lionel Messi, der nach Informationen von "Football Leaks" per annum pro Saison 100 Millionen Euro einstreichen soll. Dabei allein 71 Millionen Euro als Grundgehalt.

09:36 Uhr

30. Spiel mit mehr als 30 Punkten: Harden ist "on fire"

281aa0da2a9c8f433f4a36552edd5237.jpg

James Harden ist weiter "on fire".

(Foto: USA TODAY Sports)

Superstar James Harden hat in der NBA einen weiteren Meilenstein gesetzt und im 30. Spiel in Folge die 30-Punkte-Marke geknackt. Beim 120:104 seiner Houston Rockets gegen die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki musste der 29-Jährige aber lange zittern. Erst 52,9 Sekunden vor Schluss baute der von den Fans angefeuerte Harden mit einem Dreier seine Ausbeute auf 31 Zähler aus. Harden ist erst der zweite Spieler der NBA-Geschichte mit einer solch langen Serie. Der große Wilt Chamberlain schaffte dieses Kunststück sogar zweimal: 1961/62 warf er in 65 aufeinanderfolgenden Spielen 30 Punkte, seine zweitlängste Serie steht bei 31 Partien. Nowitzki kam in gut zehn Minuten auf sechs Punkte, Maximilian Kleber stand in der Startformation und erzielte neun Zähler. Mit einer Bilanz von 26 Siegen und 30 Niederlagen muss Dallas weiter um die Teilnahme an den Play-offs bangen.

09:07 Uhr

Sportliches Chaos beim "Glubb", Tuchel leidet an Stürmernot

Moinsen, der Sportvorstand des 1. FC Nürnberg ist bereits weg, folgt am Vormittag auch Trainer Manuel Köllner? Die "Nürnberger Nachrichten" berichten in ihrer Online-Ausgabe über das Aus des "Glubb"-Coaches, offiziell ist aber noch nichts. Um 11 Uhr gibt es allerdings eine Pressekonferenz - wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden. Schauen wir aber erstmal auf das, was heute noch so passiert:

  • Im Achtelfinale der Fußball-Champions-League tritt Paris St. Germain ab 21 Uhr bei Manchester United an. Und PSG-Coach Thomas Tuchel plagen gewaltige Verletzungssorgen, vor allem der Supersturm ist extrem gerupft. Mehr dazu gibt's gleich bei uns! Das Spiel können Sie indes ebenso in unserem Liveticker verfolgen, wie das zweite Duell des Abends zwischen AS Rom und FC Porto.
  • Bei der Ski-WM in Are steht ab 16 Uhr der Team-Wettbewerb an. Für Deutschland ist unter anderem Linus Straßer am Start, der gestern nur ganz knapp eine Medaille in der Kombination verpasst hatte.
  • Im englischen Enstone stellt das Renault-Team den neuen Formel-1-Boliden von Nico Hülkenberg vor.
  • Außerdem hat unser Kolumnist Ben Redelings eine feine Geschichte über den unfassbaren Claudio Pizarro vorbereitet. Freuen Sie sich drauf!

So und nun: Pack ma's!