Dienstag, 15. Oktober 2019Der Sport-Tag

Heute mit Christoph Rieke, Christoph Wolf & Torben Siemer
22:31 Uhr

Inspektor Vettel ermittelt in Suzuka

Ja, der Große Preis von Japan fand schon am Sonntag statt. Und ja, dieses Video ist trotzdem immer noch lustig. Denn Inspektor Sebastian Vettel war mal wieder unterwegs. Der Ferrari-Pilot guckt sich ab und die Boliden seiner Formel-1-Konkurrenten genauer an. Diesmal war es der Mercedes von Sieger Valtteri Bottas, der das Interesse des zweitplatzierten Vettel weckte. Besonders der Frontflügel war offenbar eine gründliche Untersuchung wert ...

*Datenschutz

 

22:14 Uhr

Trotz Projekt-Aus: Klosterhalfen trainiert weiter in Oregon

*Datenschutz

Die Weltklasse-Läuferin Konstanze Klosterhalfen will sich trotz der Schließung des umstrittenen Nike Oregon Projects weiter in den USA auf Olympia in Tokio vorbereiten. "Im November reise ich dann aber wieder zurück in die USA und werde dort weiter am Campus trainieren und mich auf die Olympischen Spiele 2020 vorbereiten", sagte die WM-Dritte über 5000 Meter in ihrer Heimat Königswinter. Wie es mit der Finanzierung und Organisation des Trainingsgeländes weitergehe, könne sie aber nicht sagen.

Klosterhalfen, die bei der WM in Doha jüngst Bronze gewonnen hatte, trainiert seit einem Jahr in Portland. Der Sportartikelhersteller Nike hatte nun aber das Ende des Trainingszentrums angekündigt, nachdem Oregon-Project-Chefcoach Alberto Salazar für vier Jahre gesperrt worden war. Die 22 Jahre alte deutsche Läuferin wird in den USA von Pete Julian trainiert und sei nach wiederholter Aussage bislang nicht mit Doping in Berührung gekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier.
21:57 Uhr

Basketball-Sensation Vechta siegt beim Europa-Debüt

*Datenschutz

Rasta Vechta macht offenbar dort weiter, wo es in der vergangenen Saison aufgehört hat. Der Basketball-Bundesligist aus dem Oldenburger Münsterland, der als Aufsteiger sensationell ins Playoff-Halbfinale vorstieß, glänzte nun bei seinem Debüt in der Champions League.

Im ersten Europapokal-Spiel der Vereinsgeschichte siegten die Niedersachsen dank eines 27:14-Schlussviertels vor heimischer Kulisse mit 89:76 (40:33) gegen den polnischen Meister Ancil Wloclawek. Überragender Akteur bei den Vechtaern war Trevis Simpson mit 30 Punkten. Für Wloclawek sammelte Ex-NBA-Profi Ricky Ledo zwar zehn Rebounds und sieben Assists, der einstige Teamkollege von Dirk Nowitzki traf allerdings nur einen seiner 13 Würfe.

21:37 Uhr

Wo Hamilton Schumacher hinterher fährt

91 Siege holte Michael Schumacher in der Formel 1. Den letzten davon in der Saison 2006, beim Großen Preis von China. Es war der 91. im 246. Rennen. Zwar kehrte der siebenfache Weltmeister 2010 zurück in die Königsklasse des Motorsports, doch in 61 Einsätzen für Mercedes gelang ihm kein weiterer Erfolg.

246 Rennen, so viele hat seit dem vergangenen Wochenende auch Lewis Hamilton absolviert. Der Brite, der 2014 Schumachers Platz beim deutschen Team einnahm, ist Schumachers Rekorden auf den Fersen. Der sechste WM-Titel ist nur noch Formsache, nur neun Rennsiege fehlen dem 34 Jahre alten Briten zur Einstellung des Schumacher-Rekordes.

In knapp zwei Wochen ist diese Statistik dann wieder überholt, wenn die Formel 1 nach Mexiko reist. Und doch ein schicker Vergleich, den die F1 auf ihrem Instagram-Kanal präsentiert.

*Datenschutz

 

20:56 Uhr

Uefa klagt bulgarischen Verband und türkische Fußballer an

Die Uefa hat nach den rassistischen Vorfällen Anklage gegen den bulgarischen Verband erhoben. Das entschied die Europäische Fußball-Union, nachdem es bei der 0:6-Niederlage der Bulgaren in Sofia zu den Entgleisungen durch Heimfans gekommen war. Unter anderen war der Hitlergruß gezeigt worden. Das Spiel hatte nach zwei Unterbrechungen am Montagabend kurz vor dem Abbruch gestanden.

Zudem wird aufgrund eines möglichen provokativen politischen Verhaltens gegen die türkischen Profis ermittelt. Das Uefa-Regelwerk verbietet politische Äußerungen in Stadien. Eine harte Strafe gilt allerdings als unwahrscheinlich, weil die Uefa den Spielern nachweisen müsste, dass sie mit der Geste die Türkei-Offensive in Nordsyrien befürworten.

Mehr dazu lesen Sie hier.
20:28 Uhr

U21-Fußballer übernehmen mit Sieg die Tabellenspitze

Die deutsche U21 hat in der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2021 die Tabellenführung übernommen. Die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz gewann mit 2:0 (1:0) gegen Bosnien-Herzegowina. Luca Kilian vom SC Paderborn (29. Minute) und der Wolfsburger Lukas Nmecha (80.) erzielten die Tore für den EM-Zweiten.

Nach dem 5:1 gegen Wales zum Auftakt und dem Erfolg in Zenica führt Deutschland seine Qualifikationsgruppe an. Die EM findet im Juni 2021 in Slowenien und Ungarn statt. Die neun Gruppensieger der Qualifikation sind sicher für die Endrunde qualifiziert.

19:42 Uhr

Star-Duo trainiert wieder, Bayern-Lazarett lichtet sich

Der FC Bayern darf darauf hoffen, im kommenden Ligaspiel beim FC Augsburg zwei Stars wieder einsetzen zu können. Sowohl DFB-Nationalspieler Leon Goretzka und als auch der Österreicher David Alaba sind wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, die zuletzt ausgefallenen Profis absolvierten nach Angaben des Fußball-Bundesligisten Teile der Einheit an der Säbener Straße.

0547e2b4a8d2fa6c66266448e1e234d9.jpg

David Alaba hat seine Rippenblessur gut überstanden.

(Foto: REUTERS)

Goretzka fehlte den Münchnern wegen einer Oberschenkel-Verletzung und einer Operation seit August. Eine Prognose, wann der 24-Jährige wieder spielen werde, gab es nicht. Alaba verpasste zuletzt wegen einer Rippenverletzung, die er sich beim 7:2-Kantersieg bei Tottenham Hotspur zugezogen hatte, die Münchner Heimpleite gegen Hoffenheim und Österreichs Länderspieldoppelpack.

18:37 Uhr

Militärischer Gruß: Schalke bittet Kabak zum Gespräch

*Datenschutz

Nach dem Militär-Salut türkischer Fußball-Nationalspieler bei den Spielen gegen Albanien und Frankreich sucht Bundesligist FC Schalke 04 die Aussprache mit seinem Spieler Ozan Kabak.

"Wir werden darüber mit Ozan Kabak intern sprechen und danach das Thema auch abschließen", teilte der Verein auf Anfrage mit: "Es ist völlig klar, dass sich Schalke 04 von solchen symbolischen Gesten zum Geschehen in Syrien distanziert". Zuerst hatte der "kicker" darüber berichtet. Kabak gehörte in beiden Spielen zum Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz. Bilder zeigen, dass der 19-Jährige sich aber am Salut der Kollegen beteiligte.

17:50 Uhr

"Rekorde suchen mich": Ronaldo prahlt nach Tor-Meilenstein

923520db596101aa1e4ccde509345a03.jpg

(Foto: REUTERS)

Einen gebrauchten Abend erlebte die portugiesische Fußball-Nationalmannschaft am Montag in der EM-Qualifikation, in der Ukraine verlor der Europameister mit 1:2 (0:2). Ein Portugiese hatte dennoch Grund für Prahlereien: Cristiano Ronaldo, der Handelfmeter Portugals Ehrentreffer und gleichzeitig den 700. Treffer seiner Laufbahn erzielte. Was der 34-Jährige dann auch gewohnt unbescheiden kommentierte. "Die Rekorde kommen ganz natürlich. Ich jage ihnen nicht nach, sondern sie suchen mich", sagte der dreifache Weltfußballer lächelnd vor Journalisten. Der Stürmer von Juventus Turin betonte weiter, dies sei ein schöner Moment seiner Karriere - aber natürlich auch bitter, weil Portugals Nationalelf das Spiel verloren habe.

Welche Tor-Rekorde Ronaldo bereits gefunden haben, können Sie nebenan bei den Kollegen von sport.de erfahren.

17:20 Uhr

BVB-Profi Schulz: Favres Art passt "ganz gut"

3ff4da2221b0bd0715281a020fcd9b57.jpg

Nico Schulz arbeitet nach einer Verletzung gerade an seinem BVB-Comeback.

(Foto: imago images/Kirchner-Media)

Im Sommer ist Fußball-Nationalspieler Nico Schulz aus Hoffenheim zu Borussia Dortmund gewechselt. Eine Folge davon: Zum dritten Mal in seiner Bundesliga-Laufbahn wird Schulz von Lucien Favre trainiert, schon bei Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC arbeiteten beide zusammen. Der 26-jährige Linksverteidiger kennt den Schweizer Coach also bestens und beschrieb die Art von Favre gegenüber Sport1 so: "Er versucht, immer sachlich zu bleiben und kommt nicht aus der Emotion heraus. Das hat alles seine Vor- und Nachteile". Mit Blick auf den BVB betonte er aber: "Für diese Mannschaft passt es ganz gut, dass er immer sachlich bleibt und wir wissen, was er von uns will und was wir besser machen müssen."

Als derzeitiges Hauptproblem beim BVB sieht Schulz vor allem eine psychische Komponente: "Es ist nicht alles so selbstverständlich, wie es sein sollte oder wie ich die Borussia in der vergangenen Saison von außen betrachtet habe. Die Selbstverständlichkeit muss wieder zurückkommen und das geht nur mit harter Arbeit. Das wissen wir und daran müssen wir ansetzen."

17:00 Uhr

Nach St.-Pauli-Abgang: Sahin trainiert in der Türkei

Nach seinem Ausschluss beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli wegen der Befürwortung des türkischen Angriffskriegs in Syrien trainiert Fußballprofi Cenk Sahin wieder in seiner Heimat bei seinem Ex-Klub Basaksehir Istanbul. "Hier ist sein Zuhause", sagte Basaksehir-Präsident Göksel Gümüsdag laut einer Erklärung. Sahin könne, wann er wolle, mit dem Team trainieren. So wolle man gewährleisten, dass er in Form bleibe: "Als Basaksehir-Fußballclub sind wir immer auf seiner Seite."

Der Klub gilt als sehr regierungsnah. Gümüsdag ist mit der Nichte der Ehefrau des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verheiratet.

16:12 Uhr

Rücktritt? Und wovon?! F1-Champion Hamilton gibt Rätsel auf

IMG_0734.PNG

(Foto: Screenshot: instagram/lewishamilton)

Mit einem ebenso emotionalen wie mysteriösen Instagram-Posting hat Formel-1-Dominator Lewis Hamilton Verwirrung gestiftet. Der britische Mercedes-Pilot, der dicht vor dem Gewinn seines sechsten WM-Titels steht, schrieb: "Ehrlich gesagt, habe ich Lust, alles aufzugeben. Vollständig abzuschalten. Warum sollte ich mir Gedanken machen, wenn die Welt solch ein Durcheinander ist und es die Leute nicht kümmert. Ich werde mir einen Moment Zeit nehmen und meine Gedanken sammeln. Dank an all die, die noch etwas auf diese Welt geben."

Die Hintergründe und der Kontext des Postings sind unklar. Und damit auch, ob sich die Rücktrittsgedanken auf seine Rennsportkarriere beziehen oder auf Dinge abseits des Motorsports bestehen. Hamiltons Vertrag mit Mercedes läuft noch bis Ende 2020. Allerdings hatte er wiederholt erklärt, selbst über sein Karriereende bestimmen zu wollen.

15:30 Uhr

Selbst disqualifiziert: Biathlon-Star erhält Fair-Play-Preis

81b0f792f0e2cbdf32ee7d8abf57077d.jpg

Johannes Thingnes Bö ist der beste Biathlet der Welt - und auch ein sportlich faires Vorbild.

(Foto: dpa)

Fünf Schüsse müssen Biathleten*innen bei einem Schießen mindestens abfeuern. Der norwegische Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö tat dies im vergangenen Februar im Verfolgungsrennen in Soldier Hollow/USA versehentlich nicht, er feuerte nur vier Patronen ab. Bei der Gewehrkontrolle fiel dies auf und hätte zur Disqualifikation führen müssen. Doch wegen eines Kommunikationsfehlers mit der Rennjury wurde der 26 Jahre alte Olympiasieger und Vierfach-Champion der WM 2019 offiziell weiter als Vierter gewertet.

Und was machte Bö? Er machte die Jury darauf aufmerksam - und disqualifizierte sich damit quasi selbst. Neben 43 Weltcup-Punkten verlor er dadurch auch 7000 Euro Preisgeld.

Dafür gewann er aber nun einen Preis: für sportliche faires Verhalten, der ihm vom European Fair Play Movement im Rahmen des 40. Forum Nordicum in Antholz verliehen wurde. Glückwunsch!

14:50 Uhr

"TorTour" de France 2020: Radstars erwartet neue Kletter-Quälerei

*Datenschutz

Nur ein Zeitfahren, und das auch noch als Bergankunft - dafür aber vier schwere Zielankünfte im Gebirge: Die Tour de France 2020 wird für die Radprofis erneut zur TorTour. "Das ist die härteste Strecke, die ich seit Jahren gesehen habe", kommentierte der viermalige Frankreich-Sieger Chris Froome das Profil der 107. Tour bei der offiziellen Präsentation in Paris. Tour-Chef Christian Prudhomme mochte nicht widersprechen: "Es gibt 29 Berge, das wird eine körperliche Herausforderung von Anfang bis Ende."

Neben den gewohnten Alpen und Pyrenäen stehen auf den insgesamt 3470 Kilometern auch das Zentralmassiv, der Jura sowie ein Bergzeitfahren auf die Planche des Belles Filles in den Vogesen am vorletzten Tag auf dem Programm. Dies werden die einzigen Kilometer im Kampf gegen die Uhr sein. Freuen darüber dürfte sich neben Kletterspezialist und Titelverteidiger Egan Bernal unter anderem der Deutsche Emmanuel Buchmann. Er war in diesem Jahr überraschend auf Gesamtrang vier geradelt. Nominell werden "nur" acht von 21 Teilstücken als Bergetappen ausgewiesen, allerdings bieten auch viele weitere Tage  Klettereinlagen

Schon der Tour-Auftakt am 27. Juni in der französischen Küstenstadt Nizza wird ungewohnt schwer. Erstmals seit über 40 Jahren sind schon am ersten Wochenende Pässe auf über 1600 Meter Meereshöhe zu absolvieren. Die Favoriten auf das Gelbe Trikot müssen vom Tourstart an hellwach und in Topform sein.

*Datenschutz

 

14:32 Uhr

Russland muss mindestens ein Jahr auf IBU-Reha warten

Seit Bekanntwerden des Skandals um russisches Staatsdoping Ende 2017 ist der russische Verband kein ordentliches Mitglied der Internationalen Biathlon-Union (IBU) mehr. Das kann sich offenbar frühestens im Herbst 2020 wieder ändern.

0e7695c7c94e5f20b62bd2078c8fc46c.jpg

Russland Biathlon-Verband darf frühestens im Herbst 2020 wieder Vollmitglied der IBU werden.

(Foto: dpa)

  • Die Überprüfung von zwölf strengen Kriterien, die Russland dafür erfüllen muss, sei noch nicht abgeschlossen, sagte IBU-Mediendirektor Christian Winkler beim Forum Nordicum in Antholz.
  • Zu den Kriterien gehören unter anderen der Zugang zu den Testdaten aus dem Moskauer Kontrolllabor, die vollständige Zusammenarbeit bei Ermittlungen in Bezug auf mögliche Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln und ein transparentes Testprogramm.
  • Momentan wird der russische Verband als provisorisches IBU-Mitglied ohne Stimm-, Wahl- und Vorschlagsrecht geführt.
13:31 Uhr

Ex-Weltklasse-Keeper van der Sar wäre fast beim BVB gelandet

2004f95d6a838e5fd407f61a81c331a2.jpg

Mit inzwischen 48 Jahren steht Edwin van der Sar nur noch zur Gaudi im Tor, wie zuletzt in Hamburg beim Abschied von Rafael van der Vaart.

(Foto: dpa)

Gespielt hat der einstige Weltklasse-Torhüter Edwin van der Sar nie in der Fußball-Bundesliga. Aber einmal stand der inzwischen 48-jährige Niederländer immerhin kurz vor einem Wechsel - zu Borussia Dortmund, im Sommer 2001. "Ich hatte zwei Möglichkeiten und hätte nach Liverpool oder Dortmund wechseln können", sagte er gegenüber t-online.de. Da aber beide Klubs gezögert hätten, sei er am Ende zum FC Fulham gewechselt - und von dort später weiter zu Manchester United, wo er 2008 seinen zweiten Champions-League-Triumph feierte. Den ersten Titel in der Königsklasse hatte er 1995 mit Ajax Amsterdam unter Louis van Gaal gewonnen.

Auch ohne einen deutschen Klub in seiner beeindruckenden Fußballvita mit unter anderem 130 Länderspielen hat van der Sar eine hohe Meinung von der Fußball-Bundesliga: "Klar fließt in England mehr Geld, aber in Deutschland sind die Stadien immer voll, die Fans sind wahnsinnig enthusiastisch. Es ist eine tolle Liga, in der es Spaß macht, zu spielen."

13:04 Uhr

Deutsches Handball-Quartetts erwischt gute Cup-Lose

6068c94308acbcca01bb76cc788a5b8b.jpg

Simon Ernst und die Füchse Berlin dürfen zunächst auswärts antreten.

(Foto: imago images/Nordphoto)

Die Handballer der Füchse Berlin treffen in der dritten Qualifikationsrunde des EHF-Pokals auf den schwedischen Vertreter HK Malmö. Die Berliner, die den Pokal 2015 und 2018 gewonnen sowie 2019 im Finale gegen den THW Kiel gestanden hatten, treten zunächst in Schweden an.

Auch die Rhein-Neckar Löwen und der SC Magdeburg haben im Rückspiel Heimrecht. Die Löwen spielen gegen SKA Minsk aus Weißrussland, die Magdeburger gegen Gornik Zabrze aus Polen. Die MT Melsungen als vierter Bundesligist empfängt zunächst das griechische Team von Olympiakos Piräus. Gespielt wird an den Wochenenden 16./17 sowie 23./24. November. Die Sieger qualifizieren sich für die Gruppenphase.

In den vergangenen 16 Jahren stellte die Bundesliga 15-mal den Sieger. Insgesamt haben deutsche Clubs seit 1994 21-mal gewonnen. Titelverteidiger THW Kiel geht in dieser Spielzeit allerdings wieder in der Champions League an den Start.

12:46 Uhr

Rassismus-Eklat: Premier fordert Rücktritt von Verbandsboss

Das Ergebnis konnte deutlicher kaum sein. Doch nach dem 6:0-Sieg der englischen Fußball-Nationalmannschaft in der EM-Quali gegen Bulgarien spricht kaum jemand davon. Die rassistischen Ausfälle bulgarischer Anhänger beschäftigen nun auch die Politik in Sofia.

1fdaac665c3ae2c3d92106f5e9f7d33d.jpg

Während des EM-Quali-Spiels gegen England zeigten mehrere Bulgarien-Fans den Hitlergruß.

(Foto: imago images/Focus Images)

  • Der bulgarische Premierminister Bojko Borissow hat den "sofortigen Rücktritt" des Verbandspräsidenten Boris Michailow gefordert.
  • "Es ist unzulässig, dass Bulgarien, das einer der tolerantesten Staaten der Welt ist, wo Menschen unterschiedlicher Ethnien und Religionen in Frieden leben, mit Rassismus und Fremdenhass verbunden wird", schrieb er auf Facebook.
  • Bis zu Michailows Rücktritt wolle die Regierung die Beziehungen zum Fußballverband (BFS) aussetzen - auch die finanziellen Zuwendungen sollen eingestellt werden, sagte Sportminister Krassen Kralew.

Update, 15:26 Uhr: Michailow ist zurückgetreten.

Mehr dazu lesen Sie hier.
12:04 Uhr

Sprintstar Bolt besucht neues Olympiastadion in Tokio

imago93300319h.jpg

Lernt auch mal das Neue Nationalstadion von Japan kennen: Usain Bolt.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Kommenden Montag wird in Tokio gefeiert, denn dann wird das Neue Nationalstadion in der japanischen Hauptstadt eröffnet. Als Stargast hat das Organisationskomitee der Olympischen Spiele 2020 einen achtfachen Olympiasieger eingeladen: Usain Bolt. Was der 33-jährige Jamaikaner bei der Veranstaltung genau für eine Rolle spielen soll, verriet das OK allerdings nicht. Noch ist die 68.000 Zuschauer fassende Arena gar nicht fertiggestellt. Im November soll es dann aber so weit sein.

11:22 Uhr

DFB-Team gratuliert Geburtstagskind Özil

Das Verhältnis ist zerrüttet, doch eine Gratulation gibt's trotzdem: Zu seinem heutigen 31. Geburtstag hat Ex-Fußball-Nationalspieler Mesut Özil einen knappen Glückwunsch vom DFB erhalten. "Happy Birthday, #Weltmeister!", schrieb "Die Mannschaft" auf Twitter. Özil war im Juli 2018 im Zuge der Affäre um sein Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan aus dem DFB-Team zurückgetreten. Vier Jahre zuvor war der 92-malige Nationalspieler mit der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw in Brasilien Weltmeister geworden.

*Datenschutz

 

10:31 Uhr

BfV will türkischen Salut auf Bayerns Plätzen bestrafen

Die Debatte um den provozierenden Torjubel türkischer Nationalspieler erreicht nun auch die niederen Klassen im deutschen Fußball. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) droht Nachahmern mit Konsequenzen.

cc7c7d69439f94b97d3b0aefdb4edd6f.jpg

Bei der türkischen Nationalelf en vogue, auf bayerischen Fußballplätzen untersagt: Salut für die türkischen Streitkräfte.

(Foto: dpa)

  • Der Verband teilte mit, dass "ein solches provozierendes Verhalten nicht toleriert und jeder einzelne Fall zur Anzeige vor dem Sportgericht gebracht wird".
  • Am vergangenen Wochenende hatten Spieler bei mindestens zwei Partien im Bereich des BFV in Richtung der Zuschauer salutiert.
  • Der militärische Gruß gilt dieser Tage als Sympathiebekundung für die aktuelle Offensive türkischer Streitkräfte in Nordsyrien.
10:07 Uhr

Schröder zeigt maue Leistung im Test gegen Dallas

Knapp eine Woche vor dem Beginn der neuen NBA-Saison ist Deutschlands Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder noch nicht in Form.

91c635b376b9a82ac6ecef29a6625140.jpg

Dennis Schröder sucht noch nach der Topform.

(Foto: imago images / Camera 4)

  • Der 26-Jährige verlor mit seinen Oklahoma City Thunder ein Saisonvorbereitungsspiel gegen die Dallas Mavericks mit 70:107.
  • Schröder steuerte nur vier Punkte für sein Team bei und versenkte lediglich einen von zehn Würfen aus dem Feld.
  • Nationalmannschaftskollege Maximilian Kleber machte es auf der Gegenseite deutlich besser und erzielte für den einstigen Klub von Dirk Nowitzki 14 Punkte und vier Rebounds.
09:32 Uhr

Packers bleiben dank Last-Minute-Sieg Spitzenreiter

Läuft für die Green Bay Packers: Die US-Footballer um Quarterback Aaron Rodgers haben im sechsten Spiel den fünften Sieg der NFL-Saison gefeiert.

  • Das Team aus Wisconsin setzte sich im eigenen Stadion knapp mit 23:22 (10:13) gegen die Detroit Lions durch.
  • Der 35 Jahre alte Rodgers warf für 283 Yards und zwei Touchdowns.
  • Kicker Mason Crosby holte mit einem 23-Yard-Field-Goal bei ablaufender Zeit den Sieg für sein Team.
  • Mit einer Bilanz von fünf Siegen und einer Niederlage liegt Green Bay aktuell an der Spitze der NFC North.
  • Detroit (2:2:1) ist Divisions-Letzter.
*Datenschutz

 

08:27 Uhr

Taifun "Hagibis" hat Olympia-Sportstätten verschont

Wie sehr hat "Hagibis" die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio beeinträchtigt? Die Organisatoren haben nun milde eine Taifun-Bilanz gezogen.

301526481dc0d589ae2122ad9652f0d5.jpg

Taifun "Hagibis" war nicht überall so mild wie bei den Olympia-Sportstätten.

(Foto: REUTERS)

  • "Es gab nur kleine Schäden an den Sportstätten, keine großen", sagte Toshiro Muto, der Generaldirektor des Organisationskomitees in der japanischen Hauptstadt.
  • Auf Nachfrage teilten die Organisatoren mit, dass einige Absperrzäune an den Baustellen umgefallen seien, mehr sei nicht passiert.
  • Bei dem Taifun, der auch das Formel-1-Rennen in Suzuka und die Rugby-WM beeinträchtigt hatte, waren mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen.
07:00 Uhr

Klose prangert Probleme in Talenteförderung an

Seit vergangenem Jahr arbeitet Miroslav Klose als Nachwuchstrainer beim FC Bayern München. Nun hat der Ex-Nationalspieler einige seiner Kollegen im deutschen Jugendfußball angeprangert.

imago40697594h(1).jpg

Klose will im kommenden Jahr den Fußball-Lehrer machen.

(Foto: imago images / DeFodi)

  • "Ich habe das Gefühl, dass viele Jugendtrainer selbst nach oben in den Profifußball streben, weil sie wissen, dass sie dort mehr Geld verdienen können", sagte Klose der Deutschen Presse-Agentur.
  • Die Talente seien da, aber es gebe Trainer, die zu ergebnisorientiert denken, so Klose.
  • Für den 41-Jährigen hängt die Talentförderung maßgeblich von der Qualität und der Einstellung der Nachwuchstrainer ab: "Wir brauchen qualitativ hochwertige Jugendtrainer."
06:23 Uhr

Draisaitl kassiert mit Oilers erste Saisonpleite

Die Siegesserie der Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL ist passé:

9e7696784ffe67ea88e4e3157d18b95c.jpg

Draisaitl ist weiter in Form, die Oilers haben am sechsten Spieltag trotzdem die erste NHL-Niederlage kassiert.

(Foto: USA TODAY Sports)

  • Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl unterlag mit seinem Team bei den Chicago Blackhawks 1:3 und hat damit die erste Saisonniederlage kassiert.
  • Draisaitl bereitete mit seinem achten Assist der Saison den Ehrentreffer der Oilers durch James Neal (58. Minute) vor.
  • Nationaltorhüter Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche konnten sich derweil mit 6:3 bei den Washington Capitals durchsetzen.
  • Mit fünf Siegen aus fünf Spielen ist Colorado das letzte verbleibende Team ohne Punktverlust.
  • Die Anaheim Ducks und der Münchner Korbinian Holzer zogen bei den Boston Bruins mit 2:4 den Kürzeren.