Dienstag, 04. Mai 2021Der Sport-Tag

Heute mit Anja Rau, David Bedürftig & Torben Siemer
23:38 Uhr

NFL-Star will im 100-Meter-Sprint zu Olympia

Tartanbahn statt Footballfeld: Wide Receiver D.K. Metcalf von den Seattle Seahawks will seine Schnelligkeit im direkten Duell mit den besten Sprintern der USA unter Beweis stellen. Wie NBC Sports berichtete, wird der 23 Jahre alte Footballprofi am Sonntag im 100-Meter-Sprint bei den USATF (USA Track and Field) Golden Games und Distance Open im kalifornischen Walnut an den Start gehen. Um sich automatisch für die Olympic Trials der USA - die Qualifikationswettkämpfe zu den Sommerspielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) - zu qualifizieren, müsste der frühere Hürdenläufer 10,05 Sekunden laufen.

Unter Umständen reicht auch eine Zeit um 10,20 Sekunden (mit nicht mehr als zwei Metern Rückenwind) für einen Platz in der Olympia-Quali. Metcalf gehört zu den schnellsten Passempfängern der NFL, in der vergangenen Saison wurde er mit einem Topspeed von 36,44 Kilometern pro Stunde gemessen - mit Ausrüstung und Helm. Der Jamaikaner Usain Bolt kam bei seinem Weltrekordlauf (9,58 Sekunden) im Jahr 2009 auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,58 km/h mit einem Topspeed von 44,72 km/h.

23:15 Uhr

Was sie heute Abend gelesen haben sollten (wenn sie möchten)

22:48 Uhr

Lindsey Vonn: "Pandemie eines der besten Dinge, die mir passiert sind"

Für die ehemalige Weltklasse-Skirennfahrerin Lindsey Vonn ist die Corona-Pandemie nach eigenen Angaben ein Glücksfall. "Ich denke, die Pandemie war eines der besten Dinge, die mir passiert sind, weil es mich dazu gebracht hat, runterzufahren und wirklich Zeit mit mir selbst und meinen Gedanken zu verbringen und damit, was ich mit meinem Leben anfangen will", sagte die erfolgreichste Frau der Weltcup-Geschichte in Sevilla nach Bekanntgabe ihrer Ernennung zum Mitglied für die Laureus Academy. "Ich arbeite immer, ich bin so eine ehrgeizige Person, dass ich in meiner Arbeit stecke und vergesse, was mir wichtig ist und was mich glücklich macht."

In den vergangenen Monaten habe sie diese Zeit gehabt. "In der Pandemie habe ich gelernt, was mich glücklich macht und was mich motiviert. Ich habe das Gefühl ich bin so glücklich wie noch nie in meinem Leben. Dafür bin ich sehr dankbar", sagte die amerikanische Olympiasiegerin.

22:05 Uhr

Alba siegt im Topspiel, Bamberg darf weiterspielen, Gießen steigt ab

Alba Berlin hat das Gipfeltreffen der Basketball-Bundesliga gewonnen und damit am vorletzten Spieltag noch einmal Selbstvertrauen für die Playoffs getankt. In einer Neuauflage des Vorjahresfinales setzte sich der Meister 79:78 (41:48) gegen die bereits als Hauptrundensieger feststehenden MHP Riesen Ludwigsburg durch und sicherte sich damit Platz zwei.

Als zweiter Absteiger neben Schlusslicht Rasta Vechta stehen die Giessen 46ers fest. Die Hessen verloren mit 90:99 (48:56) bei Brose Bamberg und verspielten damit die ohnehin nur noch minimale Chance auf den Klassenerhalt. Der frühere Serienmeister Bamberg sicherte sich durch den Sieg den letzten Playoff-Platz und ist damit Viertelfinal-Gegner Ludwigsburgs.

21:29 Uhr

"Die nehmen anscheinend jeden": Auch der zweite Wagner wechselt in die NBA

61ac5f38323f74472d2c898daf0dff11.jpg

Bereit für mehr.

(Foto: dpa)

Basketball-Talent Franz Wagner will seinem Bruder Moritz in die NBA folgen und meldet sich für den kommenden Draft der nordamerikanischen Topliga an, der am 29. Juli stattfindet. Dies teilte der 19-Jährige in einem offenen Brief mit. Der 2,05 Meter große Forward entschied sich damit gegen ein drittes College-Jahr mit den Michigan Wolverines.

"Es ist mein großer Traum, in der NBA zu spielen, und dafür habe ich extrem hart gearbeitet. Nach Gesprächen mit meinen Trainern und meiner Familie weiß ich, dass ich dafür bereit bin. Es ist der richtige Schritt für mich", schrieb der Berliner und fügte launig an: "Wenn Moe in der Liga spielen kann, dann nehmen die ja anscheinend jeden."

Franz Wagner war mit Alba Berlin 2019 deutscher Vizemeister geworden, ehe er in die USA wechselte. Sein gut vier Jahre älterer Bruder Moritz war ebenfalls von Alba ans College nach Michigan gezogen und war beim 2018er-Draft an 25. Stelle von den Los Angeles Lakers ausgewählt worden, hat sich aber noch nicht in der NBA durchgesetzt.

20:58 Uhr

80 Spiele Sperre: Pitcher muss für Drogenverstoß büßen

Weil er positiv auf ein anaboles Steroid getestet worden ist, hat die Major League Baseball Pitcher Paul Campbell von den Miami Marlins für 80 Spiele gesperrt. Das teilte die MLB mit. Die Strafe werde sofort wirksam.

Der 25-Jährige erklärte, er wisse nicht, wie die Substanz in seinen Körper gekommen sei und habe deswegen auch keine tragfähige Verteidigung. Die Saison in der MLB umfasst nach einer verkürzten Corona-Spielzeit 2020 in diesem Jahr wieder 162 Partien in der Hauptrunde.

19:52 Uhr

Deutsche Schiedsrichterin pfeift Finale der Champions League

imago1001661311h.jpg

Eine der besten Unparteiischen der Welt.

(Foto: imago images/foto2press)

Die deutsche Schiedsrichterin Riem Hussein pfeift in diesem Jahr das Champions-League-Finale der Frauen. Die 40-Jährige ist für das Duell zwischen dem FC Chelsea und dem FC Barcelona am 16. Mai (21 Uhr) als Offizielle vorgesehen, wie die Europäische Fußball-Union UEFA mitteilte. Hussein ist seit 2009 eine internationale Schiedsrichterin und war beim Königsklassen-Endspiel 2017 bereits als vierte Offizielle dabei. Der FC Bayern München (2:1 und 1:4 gegen Chelsea) hatte den Einzug ins Endspiel am Sonntag verpasst. Barcelona hatte sich im Duell mit Paris Saint-Germain durchgesetzt.

18:53 Uhr

"Kann man so sagen": Bierhoff erklärt Flick zum Wunsch-Bundestrainer

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat Hansi Flick zu seinem Favoriten auf die Nachfolge des scheidenden Bundestrainers Joachim Löw erklärt. "Das kann man so sagen", antwortete Bierhoff im Bild-Podcast "Phrasenmäher" auf eine entsprechende Frage und fügte hinzu: "Jetzt ist der Weg frei, sich mit ihm zu unterhalten. Man muss kein großer Experte sein, um zu sagen, dass Hansi einen hervorragenden Bundestrainer abgeben würde."

Laut dem 53-Jährigen peilt der Deutsche Fußball-Bund an, die Nachfolgefrage bis zum Beginn der Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) geklärt zu haben: "Ziel ist es natürlich, den Fokus auf die Mannschaft und das Turnier zu legen - und nicht auf Randgeschichten". Flick, der mit Bayern München vor dem Gewinn der deutschen Meisterschaft steht, darf den Rekordmeister zum Saisonende auf eigenen Wunsch verlassen.

18:32 Uhr

Herthas Corona-Krankenlager lichtet sich

imago0049283642h.jpg

Gelingt der Hertha noch der Klassenerhalt?

(Foto: imago images/Nordphoto)

Bei Hertha BSC lichtet sich nach Ende der Corona-Zwangspause auch das Krankenlager wieder. Abwehrspieler Marvin Plattenhardt und Stürmer Dodi Lukebakio kehrten nach überstandener Corona-Infektion zurück auf den Trainingsplatz. Am Tag zuvor hatte der Fußball-Bundesligist beim 1:1 (1:1) bei Mainz 05 einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf geholt. Lukebakio und Plattenhardt gehörten zu dem Kreis von Herthanern, die Mitte April positiv auf Corona getestet worden waren. Trainer und Team mussten im Anschluss für 14 Tage komplett in Quarantäne, drei Ligaspiele wurden in den Mai verlegt.

17:55 Uhr

Barça-Grillparty mit ter Stegen bei Messi sorgt für großen Ärger

imago0034555858h.jpg

Nationalmannschaftstorwart ter Stegen war wohl bei Messi grillen - aber mit wie vielen Kollegen und Freunden?

(Foto: imago images/Action Plus)

Grillparty mit Folgen: Die spanische Fußball-Liga LFP hat nach einer Feier der Mannschaft des Topklubs FC Barcelona im Haus von Weltstar Lionel Messi Ermittlungen aufgenommen. Die LFP will in Zusammenarbeit mit dem lokalen Gesundheitsamt prüfen, ob die Kicker die Blase durchbrochen und gegen die Corona-Auflagen verstoßen haben. Messi hatte seine Teamkollegen um Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen bei der Party mit Familien am Montag auf den Saisonendspurt eingeschworen. Eigentlich sind private Treffen derzeit auf maximal sechs Personen begrenzt. Vier Spieltage vor dem Saisonende hat der Tabellendritte Barca zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Atlético Madrid, der am Samstag (16.15 Uhr/DAZN) ins Camp Nou kommt. Erzrivale Real Madrid ist punktgleich mit den Katalanen Zweiter.

17:30 Uhr

DFB-Schatzmeister wohl vor dem Rückzug

Schatzmeister Stephan Osnabrügge steht in der Führungskrise beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) einem ZDF-Bericht und dpa-Informationen zufolge vor dem Rückzug. Der Funktionär werde nicht mehr antreten, twitterte der TV-Sender. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hatte Osnabrügge bei der Konferenz der Landes- und Regionalverbände am Wochenende in Potsdam angekündigt, sich beim DFB-Bundestag 2022 nicht wieder zur Wahl stellen zu wollen.

Die Chefs der Landes- und Regionalverbände hatten Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius am Sonntag das Vertrauen entzogen. Osnabrügge und DFB-Vize Rainer Koch wurde das Vertrauen ausgesprochen, sie erhielten aber einige Gegenstimmen. Auf die Frage, ob Osnabrügge "weiterhin das Vertrauen der Konferenz der Regional- und Landesverbandspräsidenten" genieße, gab es nach DFB-Angaben 22 Ja-Stimmen, 13-Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. Er hat das Amt seit dem 15. April 2016 inne und war beim Bundestag im September 2019 für weitere drei Jahre bestätigt worden. Das ZDF berichtete zudem, dass auch Präsident Keller sich "in den nächsten 48 Stunden" erklären werde.

16:56 Uhr

Vier Jahre nach gewaltsamem Tod von Ex-Fußballer: Polizisten stehen vor Gericht

Viereinhalb Jahre nach dem Tod des ehemaligen britischen Fußballprofis Dalian Atkinson haben sich ein Polizeibeamter und eine -beamtin vor einem Gericht im englischen Birmingham verantworten müssen. Der frühere Aston-Villa-Profi Atkinson war im Alter von 48 Jahren gestorben, nachdem Polizisten einen Elektroschocker gegen ihn verwendet und ihn getreten hatten.

Die Polizisten waren im August 2016 nachts zu einem Haus im westenglischen Telford gerufen worden. Nachbarn hatten sich über Atkinsons merkwürdiges Verhalten beschwert. Einer der Beamten soll Atkinson kurz nach dem Eintreffen mit seinem Taser einen Elektroschock verpasst haben. Als das keine Wirkung zeigte, setzte ihn der Polizist laut der Anklage erneut ein - mit insgesamt 33 Sekunden sechsmal länger als üblich.

Nachdem Atkinson zu Boden gegangen war, soll der Beamte ihm mindestens zweimal hart gegen den Kopf getreten haben, auch als Atkinson schon bewusstlos gewesen sei, berichteten Nachbarn, die den Vorfall beobachtet hatten. Laut den Zeugen schlug seine Kollegin zudem mit ihrem Schlagstock auf Atkinson ein. Der Polizist ist wegen Mordes angeklagt, seine Kollegin wegen Körperverletzung.

16:28 Uhr

Gewalt-Vorwürfe: Olympiastützpunkt trennt sich von Turn-Trainerin Frehse

Der Olympiastützpunkt Sachsen (OSP) hat sich von der Chemnitzer Turn-Trainerin Gabriele Frehse getrennt. "Das Arbeitsverhältnis zwischen dem OSP Sachsen und der Trainerin Gabriele Frehse wurde beendet", teilte OSP-Leiter Thomas Weise mit. Wegen des "sensiblen Vorgangs" wolle man keine weiteren Details nennen, hieß es vom OSP. Gegen die Kündigung will Frehse nach eigenen Angaben vorgehen. Der Deutsche Turner-Bund (DTB) begrüßte in einer Stellungnahme die Entscheidung des OSP.

Der Trainerin wird von einer Reihe von ehemaligen Sportlerinnen um Ex-Weltmeisterin Pauline Schäfer vorgeworfen, sie im Training schikaniert, Medikamente ohne ärztliche Verordnung verabreicht und keinen Widerspruch zugelassen zu haben. Frehse hatte die Vorwürfe, über die das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" als erstes berichtete, mehrfach bestritten.

15:55 Uhr

Ehemaliger Bundesliga-Rekordtransfer verlässt FC Bayern im Sommer

Der FC Bayern München und sein langjähriger Profi Javi Martínez haben das Ende der gemeinsamen Zusammenarbeit in diesem Sommer offiziell verkündet. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, wird der auslaufende Vertrag im Sommer wie erwartet "einvernehmlich" nicht verlängert. Wo die Zukunft des 32-jährigen Spaniers liegt, wurde nicht bekanntgegeben. "Javi war neun Jahre lang ein wichtiger Eckpfeiler unserer Mannschaft, die in dieser Zeit Historisches geleistet hat", sagte der zukünftige Vorstandschef Oliver Kahn. Zum Saisonende werden außer Martínez auch David Alaba, Jérôme Boateng und Trainer Hansi Flick verabschiedet.

Für die damalige Bundesliga-Rekordsumme von 40 Millionen Euro verpflichteten die Münchner den Defensivallrounder im Jahr 2012 von Athletic Bilbao. "Es war eine schwierige Entscheidung, als wir Javi Martinez im Sommer 2012 geholt haben, weil die Ablöse von damals 40 Millionen Euro eine absolute Rekordsumme für uns dargestellt hat. Die Entscheidung war goldrichtig", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. "Ich habe diesen Verein gelebt, immer alles für ihn gegeben und bin sehr glücklich über die vielen Titel, die wir gemeinsam gewonnen haben", sagte der frühere Welt- und Europameister.

15:12 Uhr

"Keine Lachnummer": Ex-Profi Aogo verteidigt den HSV

Dennis Aogo bejubelt einen Treffer für den Hamburger SV. Foto: picture alliance /dpa/Archivbild

Der HSV liegt ihm am Herzen.

(Foto: picture alliance /dpa/Archivbild)

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Dennis Aogo sieht trotz des erneuten Trainerwechsels beim Zweitligisten Hamburger SV keinen Grund, die Vereinsführung infrage zu stellen. "Der HSV ist keine Lachnummer. Das sind alles kompetente Leute. Was ich höre, herrscht intern viel Ruhe. Da wurde ganz viel richtig gemacht", sagte der frühere HSV-Spieler im Interview mit Spox und Goal.

  • Der Rauswurf Daniel Thiounes sei eine Konsequenz des fehlenden sportlichen Erfolges der Mannschaft, für den "letztlich die Verantwortlichen geradestehen müssen". Die Talfahrt der Mannschaft sei "eher eine mentale Sache" gewesen. Als Nachfolger stellten die Hanseaten die Klub-Ikone Horst Hrubesch vor.
  • Hrubesch, unter dem Aogo 2009 den U21-EM-Titel gewann, sei "jemand, der mit purer Leidenschaft und Motivation vorangeht. Er ist eine echte Type und ein durchweg positiver Mensch."
14:40 Uhr

Nach Malaria-Erkrankung: Aubameyang lobt Ärzte wegen "unglaublicher Arbeit"

Der wieder genesene Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal hat sich bei den Ärzten, die ihn während seiner Malaria-Erkrankung behandelt haben, öffentlich bedankt. "Ich muss sagen, dass die Ärzte unglaubliche Arbeit geleistet haben. Ich bin ihnen wirklich dankbar", sagte Aubameyang.

Der ehemalige Topstürmer von Borussia Dortmund hatte Mitte April seine Erkrankung öffentlich gemacht und musste mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden. Der 31-Jährige hatte am Donnerstag beim FC Villarreal in der Europa League als Einwechselspieler nach einer dreiwöchigen Pause sein Comeback gegeben.

13:40 Uhr

Platz für Müller und Co.? Löw darf drei Spieler mehr für EM benennen

a12aa8433fee0828fc6825daa1feb4e3.jpg

Ist die Tür damit für Thomas Müller doch wieder offen.

(Foto: dpa)

Joachim Löw kann bei seinem letzten Turnier als Bundestrainer auf einen größeren Pool an Spielern zurückgreifen. Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) entschied, die Kader für die Fußball-Europameisterschaft wegen der anhaltenden Corona-Pandemie von 23 auf 26 Spieler aufzustocken. Damit soll das Risiko verringert werden, dass Mannschaften wegen angeordneter Quarantänemaßnahmen nicht zu einer Partie antreten können.

  • Allerdings gilt die Änderung nur mit Blick auf das Gesamtturnier. Bei den einzelnen Partien dürfen weiterhin nur 23 Spieler auf dem Spielberichtsbogen stehen, drei Profis müssen jeweils auf der Tribüne Platz nehmen. Dies können allerdings von Begegnung zu Begegnung andere Spieler sein. Drei Torhüter sind im 23er Kader für die einzelnen Partien verpflichtend.
  • Die Trainer der 24 Mannschaften müssen bis zum 1. Juni ihr Aufgebot für die EM (11. Juni bis 11. Juli) benennen. Allerdings können bis zum ersten Spiel eines Teams noch Spieler ausgetauscht werden, die sich bis dahin schwer verletzen.
12:49 Uhr

Marcelo erledigt ultrakurze Staatspflicht - und kann im CL-Halbfinale spielen

imago1002271431h.jpg

(Foto: imago images/Shutterstock)

Der spanische Fußball-Topklub Real Madrid kann morgen im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea (21 Uhr/Sky, DAZN, ntv.de-Liveticker) auf seinen Profi Marcelo zurückgreifen. Der Brasilianer mit spanischem Pass kam seinen Verpflichtungen im Rahmen der Madrider Stadtratswahl am Dienstagmorgen nach. Danach konnte er mit dem Team um Toni Kroos nach London reisen.

  • Real hatte zuvor vergeblich versucht, für Marcelo eine Ausnahmeregelung zu erstreiten. Als der Außenverteidiger am Dienstag gegen halb neun im lokalen Wahlbüro im Vorort Alcobendas vorstellig wurde, empfingen ihn mehrere Reporter und TV-Kameras.
  • Kurz darauf wurde ihm Medienberichten zufolge mitgeteilt, dass seine Dienste als Wahlhelfer aktuell nicht benötigt werden und er sich nur als Ersatz bereithalten müsse. Damit stand seiner Abreise nichts mehr im Wege. Rund eine halbe Stunde nach seinem Erscheinen machte sich der 32-Jährige damit auf zu seinen Teamkollegen.
  • Rekordsieger Madrid war im Hinspiel gegen das Team von Thomas Tuchel nicht über ein 1:1 hinausgekommen.
12:09 Uhr

DFB schränkt Zusammenarbeit mit Keller auf Minimum ein

Noch ist Fritz Keller der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Nach dem heftigen Vergleich mit Nazi-Richter Freisler allerdings hatten die Landesverbände ihn bereits zum Rücktritt aufgefordert. Dem ist Keller bislang nicht nachgekommen, mittlerweile ist auch das DFB-Sportgericht mit seinem Fall befasst.

  • Und noch mehr: Wie ntv aus DFB-nahen Kreisen erfuhr, stellen Generalsekretär Friedrich Curtius, Vizepräsident Rainer Koch und Schatzmeister Stephan Osnabrügge die Zusammenarbeit mit Keller nun auf das absolut satzungsgemäße Minimum ein.
  • Dies soll anhalten, bis die Angelegenheit endgültig entschieden ist.
11:51 Uhr

Neuer Sportdirektor: Schalke 04 vollzieht nächsten Schritt aus Abstiegschaos

Der langjährige Mainzer Sportchef Rouven Schröder wird zum 1. Juni Sportdirektor beim FC Schalke 04. Das gaben die bereits als Absteiger in die 2. Fußball-Bundesliga feststehenden Schalker bekannt. Der 45 Jahre alte Ex-Profi wird die Verantwortung für die Kaderplanung, das Scouting und die personelle Besetzung der Fachbereiche übernehmen.

  • Der ebenfalls als Kandidat geltende Schalker Ex-Torhüter Mathias Schober wird als Direktor Knappenschmiede und Entwicklung die Gesamt-Verantwortung für den Nachwuchsbereich übernehmen. Zum Sport-Vorstand hatten die Königsblauen schon Ende März Peter Knäbel ernannt.
  • "Mit Rouven konnten wir einen Experten für S04 gewinnen, der über das nötige Netzwerk und die fachlichen Qualitäten in diesem Bereich verfügt. Sein Hauptauftrag wird es sein, eine neue Mannschaft aufzubauen, die Schalke 04 in Gegenwart und Zukunft erfolgreich vertreten kann", so Knäbel
  • Schröder war zunächst anderthalb Jahre als sportlicher Leiter bei der SpVgg Greuther Fürth tätig, von 2014 bis 2016 als Direktor Profi-Fußball und Scouting bei Werder Bremen, von 2016 bis Dezember 2020 schließlich zunächst als Sportdirektor und dann als Sport-Vorstand beim FSV Mainz 05.
11:08 Uhr

Edelreservist Nübel könnte nach Berlin wechseln

d5496c051792299a36d596acf701812f.jpg

(Foto: imago images/Fotostand)

Fußball-Bundesligist Union Berlin zeigt angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Bayern Münchens Ersatzkeeper Alexander Nübel. Offenbar soll es um eine Ausleihe über zwei Jahre gehen. Das berichtet die "Bild".

  • Der Verein hielt sich bedeckt. "Wir werden uns wie immer zu Gerüchten nicht äußern", sagte Klub-Sprecher Hannes Hahn dem SID. Schön länger ist ein Ausleihgeschäft für Nübel im Gespräch, zuletzt soll AS Monaco Interesse gezeigt haben.
  • Nübel ist bekanntlich mit seiner Rolle bei den Bayern als Dauerreservist hinter Nationalkeeper Manuel Neuer unzufrieden. In der laufenden Saison kam der 24-Jährige auf drei Einsatze, zweimal in der Champions League, einmal im DFB-Pokal.
  • Bei Union ist derzeit Andreas Luthe die Nummer eins. Der 34-Jährige hatte sich im Torwartduell mit Loris Karius durchgesetzt, der zur laufenden Saison vom FC Liverpool nach Köpenick gewechselt war und dessen Verbleib bei Union offen ist.
10:54 Uhr

Lukaku lässt Stürmerfehde nicht ruhen: Spitze gegen Ibrahimovic

Romelu Lukaku kann es nicht lassen. Im Privatduell mit Zlatan Ibrahimovic läutet er die nächste Runde ein, die beiden Mailänder Stürmerstars bekriegen sich auf ihre Art. Der Belgier feierte mit Inter Mailand den Scudetto - und hat mit 21 Toren erheblichen Anteil am ersten Inter-Titel seit elf Jahren.

  • Er feierte den Meistertitel mit einem Tweet, der zugleich auf Kosten Ibrahimovics geht: "Der wahre Gott hat den König gekrönt. Nun verbeuge dich", schrieb Lukaku.
  • Der Bezug: Im Februar 2020 Inter das Stadtduell für sich und damals twitterte Torschütze Lukaku: "Es ist ein neuer König in der Stadt." Als der AC das diesjährige Derby am 4. Spieltag für sich entschied, konterte Ibrahimovic: "Mailand hatte nie einen König, sie haben einen Gott."

10:30 Uhr

Nazi-Eklat: Keller stellt sich dem DFB-Sportgericht

Der schwer angeschlagene und zum Rücktritt aufgeforderte DFB-Präsident Fritz Keller will den von ihm ausgelösten Nazi-Eklat vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erläutern. "Ich übernehme selbstverständlich für meine Äußerung Verantwortung vor dem zuständigen Sportgericht", zitierte die "Bild"-Zeitung den 64-Jährigen.

  • Gestern hatte die DFB-Ethikkommission den Fall vor das verbandsinterne Gericht gebracht. Es ist das erste Mal, dass sich ein DFB-Präsident vor dem Sportgericht verantworten muss.
  • Der seit Monaten im Mittelpunkt eines Machtkampfs an der DFB-Spitze stehende Keller hatte den Vizepräsidenten Rainer Koch in einer Sitzung mit dem berüchtigten Nazi-Richter Roland Freisler verglichen.
  • Damit hatte Keller die Führungskrise des Verbandes dramatisch zugespitzt. Sein Rücktritt erscheint unausweichlich.
09:38 Uhr

Bottas droht bei Mercedes offenbar das Blitz-Aus

e496f6f248dd8328b8bfa9ee133982a3.jpg

Platz drei überzeugt Mercedes nur bedingt.

(Foto: imago images/Motorsport Images)

Nach nur drei Rennen der neuen Formel-1-Saison ist Mercedes-Pilot Valtteri Bottas schwer angezählt - schon wieder. Der Finne liegt bereits 37 Punkte hinter Lewis Hamilton und ist in der Fahrerwertung nur Vierter. Englische Medien berichten, dass die Silberpfeile vorzeitig die Notbremse ziehen und sich von ihrer Nummer zwei trennen könnten.

  • In Portugal wurde er immerhin Dritter, genauso wie zum Saisonauftakt. In Imola kam er nicht ins Ziel. Der Finne holt offenbar aus dem W12 nicht das Optimum heraus.
  • Bei Teamchef Toto Wolff und Co. soll Bottas seinen Kredit langsam aber sicher verspielen. Ein Insider hat der "Daily Mail" verraten, dass das Team den Glauben an den Finnen verliert. Sein vorzeitiges Aus sei demnach eine Option.
  • "In der Fabrik ist man mit Valtteri unzufrieden", zitiert die "Mail" den namentlich nicht genannten Insider. Bottas sei der Sache einfach nicht gewachsen.
08:55 Uhr

"Arm pump" schnürt Blutkreislauf ab: Rennfahrer Quartararo wird operiert

0cd51b3bac9575cccf7ff2c0822f101a.jpg

Quartararo hat starke Schmerzen im Arm.

(Foto: imago images/Agencia EFE)

Der französische MotoGP-Pilot Fabio Quartararo unterzieht sich nach seinen Problemen beim Großen Preis von Spanien am vergangenen Wochenende in Jerez einer Operation. Heute wird beim 22-Jährigen ein Eingriff wegen der Rennfahrerkrankheit "arm pump" vorgenommen, das bestätigte das Yamaha-Werksteam der Nachrichtenagentur AFP.

  • Quartararo hatte das Rennen der Motorrad-Königsklasse souverän angeführt, fiel dann aber wegen starker Schmerzen bis auf Platz 13 zurück. Der Titelkandidat war bei den vorherigen beiden Läufen siegreich gewesen und als WM-Spitzenreiter nach Jerez gekommen. Am 16. Mai steht Quartararos Heimrennen in Le Mans an, bis dahin soll er wieder fit sein.
  • Am Sonntag gewann in Spanien der Australier Jack Miller (Ducati), der nach dem zweiten Saisonrennen wegen "arm pump" operiert worden war. Dazu kommt es, wenn sich durch die Arbeit an Bremse und Gas die Muskeln ausdehnen - der Blutkreislauf wird abgeschnitten.
07:58 Uhr

Ex-Schiri Merk: Richtig, dass Gräfe aufhören muss

Der einstige deutsche Spitzenschiedsrichter Markus Merk hält es für richtig, dass Manuel Gräfe seine Laufbahn als Bundesliga-Unparteiischer nach dieser Saison wegen des Erreichens der Altersgrenze beenden muss. Zuletzt hatte es aus der Bundesliga Stimmen gegeben, der 47 Jahre alte Berliner solle weiterhin pfeifen dürfen, der Deutsche Fußball-Bund lehnt dies ab.

  • Merk kann dies nachvollziehen und begründete seine Meinung im Gespräch mit den Zeitungen der Funke-Mediengruppe damit, dass die Basis weiterhin den Reiz brauche, sich hocharbeiten zu können. "Wenn sich jemand an seinen Posten klammert, werden die Aufstiegsmöglichkeiten für junge Schiedsrichter von unten nach oben immer rarer", sagte Merk.
  • Der 59-Jährige fügte hinzu, wenn man jetzt wegen eines Namens eine Ausnahme mache, würden bald Stimmen laut, die für den nächsten eine Ausnahme forderten und dann wieder für den nächsten.
  • "Bei aller Innovation bin ich der Meinung, dass man dieses über jahrzehntelang funktionierende System nicht brechen sollte", unterstrich Merk.
07:18 Uhr

Kuriose Auswahl des Sports: Olympia-Schwimmerin hat Chlor-Allergie

imago0045543180h.jpg

Anderson muss auf das richtige Chlor in Tokio hoffen.

(Foto: imago images/Insidefoto)

Freya Anderson geht für Großbritannien bei den Olympischen Spielen an den Start. Die 20-Jährige zählt als große Hoffnung - dabei ist es überaus kurios, dass sie überhaupt Schwimmerin ist. Denn Anderson leidet an einer Chlor-Allergie.

  • "Gewisse Formen von Chlor reizen meine Haut", erklärte sie der "Daily Mail". Viermal hat es sie bereits erwischt. "Zuerst war es eine allergische Reaktion, dann ein Hautpilz und ein Ekzem." Sie leide dann jeweils vier bis fünf Tage.
  • Die Staffel-Europameisterin von 2018 bekennt: "Es ist für eine Schwimmerin sicher nicht ideal, aber ich kann damit leben."
  • Im Becken fühlt sie sich zudem wohler - Freiwasserschwimmerin wird sie nicht werden, so die 100- und 200-Meter-Athletin, denn: "Ich hasse das Meer, Flüsse und Seen. Nicht einmal gegen Geld würde ich einen Fluss reinsetzen."
06:26 Uhr

Legendärer Rennfahrer Unser ist tot

US-Rennfahrer Bobby Unser, dreimaliger Gewinner des berühmten Indy 500, ist am Sonntag im Alter von 87 Jahren gestorben. Das geht aus einer Mitteilung des Indianapolis Motor Speedway hervor. Unser starb demnach in seinem Haus in New Mexico.

  • Unser ist neben Rick Mears der einzige Pilot, der das 500-Meilen-Rennen in drei Dekaden für sich entscheiden konnte. Der ältere Bruder von Al Unser, viermal Sieger in Indy, triumphierte 1968, 1975 und 1981. Vier weitere Mitglieder der Unser-Familie gingen beim Rennsport-Highlight an den Start.
  • "Bobby Unser war eine Legende", sagte Douglas Boles, Präsident des Indianapolis Motor Speedway: "Er konnte fahren, und er konnte siegen, in jeder Art von Auto auf jeder Art von Strecke. In Indy war er magisch."
  • Unsers Erfolg aus dem Jahr 1981 war sehr kontrovers. Er setzte sich vor Mario Andretti durch, doch der Sieg wurde ihm wegen angeblich illegaler Überholmanöver aberkannt und erst fünf Monate später nach einem Protest wieder zuerkannt. Als Konsequenz aus dem Vorfall hörte Unser auf.
05:55 Uhr

Reha-Experte: Fußball spielt Corona-Symptome oft herunter

imago1001570186h.jpg

Hertha-Keeper Jarstein war wegen seiner Corona-Erkrankung im Krankenhaus.

(Foto: imago images/Nordphoto)

Sportwissenschaftler Ingo Froböse hat dem Profifußball einen mitunter unehrlichen Umgang mit Corona-Fällen vorgeworfen. "Es geht ja um Marktwert, das muss man ganz klar sagen. Jeder Spieler hat einen Marktwert und der würde darunter leiden, wenn man von größeren und langwierigen Problemen spricht. Deswegen spielt man das gerne herunter", kritisierte der Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation im Sport an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Nach Ansicht des 64-Jährigen wird die Öffentlichkeit bei Angaben über Symptome bei positiv Getesteten oft nicht richtig informiert und manchmal sogar bewusst fehl informiert. "Es kann nicht sein, dass Fußballer bei Corona symptomlos bleiben, wenn viele andere Sportler unter Symptomen leiden. Bei Einzelfällen zeigt sich, dass das nicht gestimmt hat", sagte Froböse. "Da ist der Fußball leider kein gutes Vorbild, was Transparenz und Ehrlichkeit betrifft. Das kreide ich ihm nicht nur bei Covid-19 an, sondern auch bei Verletzungen."

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.