Donnerstag, 08. April 2021Der Sport-Tag

Heute mit Anja Rau & David Bedürftig
22:02 Uhr

Zweiter Deutscher erreichen Sardinien-Viertelfinale

Yannick Hanfmann ist als zweiter deutscher Tennisprofi ins Viertelfinale des Turniers auf Sardinien eingezogen. Der 29-jährige Karlsruher gewann sein Achtelfinale gegen den Italiener Marco Cecchinato 7:5, 6:1. Der Weltranglisten-105. spielt nun gegen Lorenzo Sonego aus Italien um einen Platz im Halbfinale. Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff hatte den Viertelfinal-Einzug bereits am Mittwoch perfekt gemacht und bekommt es mit dem an vier gesetzten Georgier Nikolos Bassilaschwili zu tun. Die Sandplatz-Veranstaltung ist mit knapp 409 000 Euro dotiert.

21:35 Uhr

Kann RB den Bayern noch gefährlich werden? Leipzig mit Personalsorgen in Bremen

3f755fafabc3ab349b9983f9de1f89c1.jpg

Dayot Upamecano (links) und Nordi Mukiele (rechts) sind gegen Werder gesperrt.

(Foto: imago images/Picture Point LE)

Mit Personalsorgen tritt RB Leipzig am Samstag (15.30 Uhr/Sky und im Liveticker auf ntv.de) zum Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen an. Die Abwehrspieler Dayot Upamecano und Nordi Mukiele sind nach der jeweils fünften Gelben Karte gesperrt, Angreifer Yussuf Poulsen hatte sich beim 0:1 gegen den FC Bayern München am Karsamstag bei einem Kurzeinsatz verletzt und tritt die Reise an die Weser nicht mit an. Auch der Einsatz von Fußball-Nationalspieler Lukas Klostermann ist wegen Knieproblemen derzeit nicht sicher.

Dafür kann Trainer Julian Nagelsmann in Bremen wieder auf Marcel Halstenberg zurückgreifen, der zuletzt wegen Quarantäne ausgefallen war. Ebenfalls mit im Kader ist auch Angelino, der in den vergangenen sechs Wochen verletzungsbedingt pausieren musste. Einen Startelf-Einsatz des Spaniers schloss Nagelsmann am Donnerstag während einer Online-Pressekonferenz aber aus.

20:49 Uhr

Hannover 96 schenkt Würzburg Hoffnung im Abstiegskampf

Die Würzburger Kickers schöpfen neue Hoffnung im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga. In einem Nachholspiel des 25. Spieltages gewann der Tabellenletzte 2:1 (0:0) bei Hannover 96 und konnte mit nun 19 Punkten den Rückstand auf Eintracht Braunschweig auf Relegationsplatz 16 auf sieben Zähler verkürzen. Hannover 96 bleibt mit 36 Punkten auf Platz zehn. Genki Haraguchi (47. Minute) traf für Hannover. Frank Ronstadt (58.) und Rajiv van la Parra (80.) drehten die Begegnung für die Mannschaft von Trainer Ralf Santelli.

20:24 Uhr

Welt-Talent wechselt in die Handball-Bundesliga

imago1001999323h.jpg

André Gomes ist aber der nächsten Saison für MT Melsungen am Ball.

(Foto: imago images/Ritzau Scanpix)

Handball-Bundesligist MT Melsungen hat für die nächste Spielzeit einen Top-Transfer getätigt. Wie der Klub am mitteilte, wechselt der portugiesische Nationalspieler André Gomes von Meister FC Porto zu den Nordhessen. Der 22-jährige Rechtshänder gehört weltweit zu den größten Talenten auf der Position im linken Rückraum. "Wir wollen uns im Rückraum breiter aufstellen und für verschiedene Besetzungen jeweils qualitativ hochwertige Optionen zur Verfügung haben", sagte MT-Vorstand Axel Geerken. Mit dem FC Porto schied Gomes am Mittwoch im Achtelfinale der Champions League gegen den dänischen Meister Aalborg HB aus, mit der Nationalmannschaft Portugals schaffte er aber die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

19:54 Uhr

Ibrahimovic spielt im neuen Asterix-Film mit

Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic will bald auch auf der Filmleinwand glänzen. Im neuesten Asterix-Film wird er die Rolle des Antivirus übernehmen. Der Stürmer beim AC Mailand veröffentlichte ein entsprechendes Bild auf Instagram. Regisseur Guillaume Canet bestätigte mit einer Liste der Filmbesetzung das Engagement des Fußballprofis.

Worum genau es in dem Film gehen soll, verriet Canet mit der Bekanntgabe aber noch nicht. Der französische Titel lässt allerdings vermuten, dass es die Gallier auf eine Reise nach China ziehen wird. Die Dreharbeiten sollen bereits am Montag losgehen, wie das Verlagshaus "Hachette Livre" mitteilte. Wegen der Corona-Pandemie waren sie vor einem Jahr verschoben worden. Auch der ursprüngliche Plan, in China zu filmen, fällt wegen der Pandemie ins Wasser. Alle Szenen entstünden in Frankreich und im Studio, hieß es.

17:31 Uhr

Polizei, Schüsseldienst, Strafe: Bayern-Spiel wird für Bar-Betreiber teuer

Sechs griechische Fußballfans und der Besitzer einer Bar in der Hafenstadt Patras müssen wegen der Missachtung von Corona-Regeln Geldstrafen in Höhe von insgesamt 8600 Euro zahlen. Der Inhaber der Bar hatte am Mittwochabend sein Geschäft für die sechs Stammkunden geöffnet, damit sie alle zusammen das Champions-League-Spiel FC Bayern gegen Paris Saint-Germain (2:3) im Fernsehen verfolgen konnten. Nachbarn informierten die Polizei. Als die Beamten ankamen, schlossen die Fußball-Begeisterten die Tür der Bar ab.

Die Staatsanwaltschaft ordnete umgehend die Öffnung der Tür durch einen Schlüsseldienst an, wie der staatliche griechische Rundfunk (ERT) berichtete. Nun müssen die sechs Fans pro Kopf 300 Euro zahlen, weil sie sich in einer illegal geöffneten Bar aufhielten, sowie weitere 300 Euro pro Person, weil sie das nächtliche Ausgangsverbot (zwischen 21.00 und 05.00 Uhr) nicht eingehalten haben. Der Besitzer der Bar bezahlt seine Fußball-Leidenschaft noch teurer: Er muss mit einer Strafe von 5000 Euro rechnen.

16:36 Uhr

Gosens im Nachhinein froh über geplatzten Wechsel zu Schalke 04

imago0048749782h.jpg

In Bergamo reifte Gosens zum Nationalspieler.

(Foto: imago images/Jan Huebner)

Fußball-Nationalspieler Robin Gosens sieht inzwischen das Positive an seinem vor zwei Jahren geplatzten Wechsel zum FC Schalke 04 in die Bundesliga. Dass der Deal damals an der fehlenden Einigung an der Ablösesumme scheiterte habe sich angefühlt wie ein Schlag ins Gesicht. "Jetzt, zwei Jahre später, muss man aber sagen, dass dieses Unglück vielleicht das Beste war, was mir passieren konnte", sagte der Verteidiger von Atalanta Bergamo den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Im Fußball kann eine falsche Entscheidung alles zerstören."

Gosens ist nach eigenen Angaben seit seiner Kindheit Fan des FC Schalke 04 und hatte sich darauf gefreut, 40 Minuten von seinem Elternhaus in der Bundesliga spielen zu können. "Vor zwei Jahren hat niemand ernsthaft gedacht, dass Schalke jetzt als abgeschlagener Tabellenletzter mit großer Wahrscheinlichkeit in die 2. Bundesliga absteigt. Es tut mir in der Seele weh", sagte er. Gosens kann sich Hoffnungen machen auf eine Nominierung für den EM-Kader im Sommer.

15:56 Uhr

Nationalmannschafts-Kapitän fällt mehrere Wochen aus

e1566b8dd66218f56c6e731923334ff2.jpg

Gensheimer wurde am Knie operiert.

(Foto: imago images/Andreas Gora)

Nationalmannschafts-Kapitän Uwe Gensheimer wird den Rhein-Neckar Löwen für mehrere Wochen fehlen. Der 34-Jährige habe sich einer notwendigen Meniskus-Operation unterzogen, teilte der Handball-Bundesligist mit.

  • Neben den kommenden Partien der Mannheimer dürfte Gensheimer dadurch auch die beiden abschließenden EM-Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft am 29. April in Bosnien-Herzegowina sowie am 2. Mai in Stuttgart gegen Estland verpassen. Wie lange der Linksaußen genau ausfällt, teilten die Löwen allerdings nicht mit.
  • Neben Gensheimer muss die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb verletzungsbedingt schon länger auf Torwart Mikael Appelgren und Abwehrchef Ilija Abutovic verzichten.
15:08 Uhr

Hülkenberg hilft ab jetzt Vettel: Ersatzfahrer bei Aston Martin

Nico Hülkenberg (33) kehrt in die Formel 1 zurück: Der Emmericher wird in dieser Saison Ersatzfahrer in Sebastian Vettels Aston-Martin-Team. Hülkenberg hatte Ende 2019 sein Stammcockpit bei Renault verloren, in diesem Jahr soll er für Vettel und dessen Teamkollegen Lance Stroll vor allem Entwicklungsarbeit leisten.

Bei Racing Point, dem Vorgängerteam von Aston Martin, sprang Hülkenberg allerdings 2020 insgesamt dreimal ein, weil Sergio Perez und Stroll wegen Corona-Erkrankungen fehlten. "Natürlich hoffe ich, dass Sebastian und Lance dieses Jahr eine ununterbrochene Saison haben, aber das Team weiß, dass es sich darauf verlassen kann, dass ich einspringe und hervorragende Arbeit leiste", sagte er: "Und ich bin voll und ganz bereit, mich dieser Herausforderung zu stellen." Für den Racing-Point-Vorgänger Force India saß Hülkenberg 2012 sowie von 2014 bis 2016 im Cockpit.

14:41 Uhr

Hertha findet neuen Torwart-Trainer - der Lieblingskandidat ist es nicht

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat die Stelle des Torwarttrainers nach der Trennung von Zsolt Petry neu besetzt - die Wunschlösung Gabor Kiraly wird es allerdings nicht. Bis zum Saisonende rückt Ilja Hofstädt von der U19 der Hauptstädter in den Profibereich auf. Das teilte Sportdirektor Arne Friedrich vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr im ntv.de-Liveticker) mit.

  • "Unsere Wunschlösung hat leider nicht geklappt. Wir haben uns sehr darum bemüht, Gabor Kiraly für uns zu gewinnen", sagte Friedrich, der über lange Gespräche mit dem Ungarn berichtete. Herthas Ex-Keeper Kiraly wäre "der perfekte Mann in dieser Situation gewesen. Leider musste er uns absagen", sagte Friedrich.
  • Kiraly nannte demnach geschäftliche Verpflichtungen in Ungarn als Grund. Über eine Zusammenarbeit ab der kommenden Saison sei nicht gesprochen worden. Friedrich: "Das steht auch nicht zur Debatte."
  • Die "zweite Option" Hofstädt wird die Arbeit für den Rest der laufenden Saison übernehmen. "Ilja bekommt von uns jegliches Vertrauen, jegliche Unterstützung", sagte Friedrich: "Wir sind auf der Position sehr gut besetzt."
13:43 Uhr

16-Jährige missbraucht? Armstrong-Sohn angeklagt

Luke David Armstrong, Sohn von Radfahrlegende Lance Armstrong wird vorgeworfen, ein Mädchen (damals 16) sexuell missbraucht zu haben. Der Vorfall soll sich nach einer Party im Anwesen des berühmten Vaters im Jahr 2018 zugetragen haben, berichtet die "Daily Mail". Damals war der junge Mann 18 Jahre alt. Jetzt wurde Anklage gegen ihn erhoben.

  • Armstrongs Anwalt bestreitet die Vorwürfe. Es habe sich um eine monatelange Beziehung in beiderseitigem Einverständnis gehandelt.
  • Die junge Frau habe gegenüber der Polizei gesagt, dass sie Armstrong nach der Party gebeten habe, sie nach Hause zu fahren, weil sie getrunken habe. Doch anstatt bei sich, sei sie später auf der Couch seines Apartments aufgewacht, während er sie missbraucht habe.
  • Armstrong habe bei einem späteren Telefongespräch zugegeben, dass er Sex mit ihr im Haus seines Vaters gehabt habe. Sein Anwalt sagt dazu, dass sie im Laufe ihrer Beziehung mehrere Male einvernehmlich Sex gehabt haben. Die Ermittlungen sollen jetzt Klarheit schaffen.
13:01 Uhr

"Krass sportwidriges Verhalten"?: DFB verschont Hertha-Profi

25ff5969a8190a187b5d38c2d182d002.jpg

Es bleibt bei Gelb.

(Foto: imago images/Contrast)

Santiago Ascacibar kommt nach einem kurzen Nachspiel des Berliner Bundesliga-Derbys ohne Strafe davon. Der Deutsche Fußball-Bund stellte das Verfahren gegen den argentinischen Profi von Hertha BSC ein.

  • "Nach den Ermittlungen des Kontrollausschusses sind die Voraussetzungen eines krass sportwidrigen Verhaltens gemäß § 8 Nr. 8 der DFB-Rechts- und Verfahrensordnung im vorliegenden Fall nicht gegeben", hieß es zur Erklärung. Das DFB-Sportgericht stimmte dem Kontrollausschuss zur Verfahrenseinstellung zu.
  • Ascacibar soll im Hauptstadt-Duell am vergangenen Sonntag zwischen Gastgeber 1. FC Union Berlin und Hertha BSC Gegenspieler Nico Schlotterbeck nach einem Foulspiel in der 78. Minute beleidigt haben.
  • In TV-Berichten war die Beleidigung - "Steh auf, Arschloch" - deutlich zu hören, nach Angaben des DFB hatte Schiedsrichter Sascha Stegemann keine Äußerung mitbekommen. Für das Foul hatte der 24 Jahre alte Hertha-Akteur die Gelbe Karte gesehen.
12:16 Uhr

Wüstenklub lockt Favre offenbar mit Mega-Gehalt

Lucien Favre könnte seine erste Trainerstation außerhalb Europas antreten. Laut "France Football" lockt der saudi-arabische Klub Al-Hilal mit einem Salär, das dem Schweizer ein Engagement beim Wüstenklub durchaus versüßen würde.

  • Angeblich bietet Al-Hilal zwischen sechs und ach Millionen Euro Jahresgage für den früheren BVB-Trainer.
  • Es ist aber noch offen, ob sich Favre, der auch bei Celtic Glasgow gehandelt wird, auf dieses Abenteuer einlassen würde.

Mehr zu Transfergerüchten lesen Sie auch auf sport.de.

11:34 Uhr

"Sportliches Denkmal gesetzt": SC Paderborn verliert Trainer Baumgart

Trainer Steffen Baumgart verlässt den SC Paderborn. Der 49-Jährige verlängert seinen auslaufenden Vertrag beim Fußball-Zweitligisten nicht. Das bestätigt der Klub.

  • Ex-Profi Baumgart wurde zuletzt auch bei Erstligisten als Kandidat gehandelt.
  • Der 49-Jährige trainiert die Ostwestfalen seit 2017, in der Saison 2018/19 gelang der Aufstieg in die Bundesliga. Aus dieser stieg der SCP in der vergangenen Spielzeit aber direkt wieder ab.
  • "Steffen Baumgart hat sich hier in Paderborn ein sportliches Denkmal gesetzt und an der Erfolgsgeschichte des Vereins über viele Jahre maßgeblich mitgeschrieben. Wir respektieren seine Entscheidung, die nun am Ende eines langen und ernsthaften Abwägungsprozesses steht und für beide Seiten Klarheit schafft", erklärte Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth laut Mitteilung.
11:04 Uhr

Brutales Foul endet mit Tumult und abenteuerlicher Schiedsrichter-Entscheidung

Allzu viel gedacht dabei gedacht haben kann sich Ricardo Blanco bei diesem Foul nicht. Im Vollsprint senst der Spieler des costa-ricanischen Klubs CD Saprissa seinen Gegenspieler von Philadelphia Union im Spiel der CONCACAF Champions League um. Dem reißt es völlig die Beine weg. Blanco hat übrigens keine Chance, den Ball zu spielen, er kommt viel zu spät.

  • Es folgt eine minutenlange Rudelbildung mit wilder Schubserei.
  • Die Bestrafung des Schiedsrichters ist dann besonders abenteuerlich: Blanco bekommt Gelb - nur.
10:30 Uhr

Anonyme Bedrohungen: Schalke verliert nächsten Mitarbeiter

c7f134b1fae644534b8c07372dfb8188.jpg

(Foto: imago images/RHR-Foto)

Fußball-Bundesligist Schalke 04 versinkt immer mehr im Chaos. Marketing-Vorstand Alexander Jobst legt sein Amt im Sommer nieder. Als Grund nannte der 47-Jährige laut einer Pressemitteilung des Tabellenletzten "die anonymen Anfeindungen bis hin zu Bedrohungen, denen er und auch seine Familie seit einiger Zeit ausgesetzt sind".

  • Jobst arbeitet seit 2011 im Vorstand der Königsblauen, er steigerte die jährlichen Vermarktungserlöse zwischenzeitlich auf über 90 Millionen Euro.
  • "Ich gehe sehr, sehr schweren Herzens und habe lange mit dieser Entscheidung gerungen", sagte Jobst: "Schalke 04 ist einzigartig und hat die Kraft, auch sportlich wieder erfolgreich zu werden. Darauf kommt es an."
  • Im vergangenen Jahr hatte sich bereits Finanzvorstand Peter Peters nach 27 Jahren aus der Führungsetage verabschiedet, nach dem sportlichen Absturz war zudem Ende Februar Sportvorstand Jochen Schneider gefeuert worden. Seine Nachfolge tritt der bisherige Nachwuchs-Chef Peter Knäbel an. Im vergangenen Sommer war auch der mächtige Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies zurückgetreten.
09:56 Uhr

Nübels Berater widerspricht Bayern-Plänen erneut

Ersatztorwart Alexander Nübel will den FC Bayern München nach Angaben seines Beraters nach der Saison weiter auf Leihbasis verlassen. "Wir verfolgen weiterhin das Thema, dass Alex ausgeliehen wird", sagte Stefan Backs dem "Kicker".

  • "Alex braucht regelmäßige Spielpraxis, ein paar Einsätze reichen da nicht."
  • Nübel steht beim deutschen Fußball-Rekordmeister noch bis 2025 unter Vertrag und hat seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer lediglich drei Partien absolviert. Laut "Kicker" will Nübel für zwei Jahre verliehen werden, die AS Monaco und zwei weitere Vereine haben demnach Interesse.
  • Der designierte Bayern-Vorstandsboss, Oliver Kahn, hatte Ausleihplänen nach einem ersten öffentlichen Vorstoß von Backs im März eine Absage erteilt: "Alexander Nübel bleibt unsere Nummer 2", sagte Kahn. "Wir sind von diesem Torwart total überzeugt."
09:22 Uhr

Tottenham-Star Bale überrascht mit Ufo-Sichtung

bef4087ecdf2b48608db289920ed817d.jpg

Was Bale da wohl gerade sieht?

(Foto: Pool via REUTERS)

Außerirdische - die gibt es nicht. Oder doch? Glaubt man Tottenham-Star Gareth Bale, dann schon. Denn der Waliser berichtet, er habe schon einmal ein Ufo gesehen. Das erzählte er auf dem Youtube-Kanal seines Klubs: "Ich weiß, dass einige Ufos wahrscheinlich geheime Angelegenheiten von Regierungen sind. Aber ich habe tatsächlich einmal eins gesehen. Auf jeden Fall, also zu 100 Prozent, gibt es Aliens."

Nun, im übertragenen Sinne hat Bale sogar schon einmal mit einem Außergalaktischen zusammen Fußball gespielt. Mit Cristiano Ronaldo, bei Real Madrid. Schließlich wurde der Portugiese in seiner Zeit in Spanien gern mal so genannt. Doch statt eines Ufos ist er dann wohl doch eher mit einem Auto zum Training gefahren.

08:54 Uhr

Lewandowski schließt Blitz-Comeback aus

e282d2b6164e1f9950786f0bfa856167.jpg

Gegen Andorra verletzt.

(Foto: REUTERS)

Der derzeit verletzte Starstürmer Robert Lewandowski hat ein schnelles Comeback am 13. April beim Champions-League-Rückspiel in Paris ausgeschlossen. "Nein, das ist immer noch zu früh", sagte der Angreifer des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München bei Sky.

"Ich mache alles, um wieder auf den Platz zu kommen", versprach der polnische Nationalspieler. "Das ist kein gutes Gefühl, zu Haue zu sitzen", sagte Lewandowski, der sich beim Länderspiel gegen Andorra verletzt hatte.

08:33 Uhr

Lazios Trainer hat Corona

Trainer Simone Inzaghi vom zweimaligen italienischen Fußballmeister Lazio Rom ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Inzaghi befinde sich zurzeit mit seiner ebenfalls infizierten Familie in heimischer Quarantäne, twitterte seine Ehefrau Gaia: "Es geht uns gut."

Zuletzt waren mindestens sechs Corona-Infektionen bei der italienischen Nationalmannschaft registriert worden.

07:45 Uhr

Kimmich ist stinksauer - und macht das lautstark deutlich

2460120440c4ccfef3461b401e7cab57.jpg

Kimmich ist nicht zu Scherzen aufgelegt.

(Foto: Bernd Feil/M.i.S./Pool)

Joshua Kimmich in Rage: Das gab es im Champions-League-Spiel gegen Paris St. Germain zu erleben. Der Bayern-Profi brüllte noch in der ersten Halbzeit über den Platz. "Wir spielen seit fünf Minuten mit einem Mann weniger!", beklagte er sich. Denn in der 33. Minute musste Leon Goretka angeschlagen vom Platz - und der Spielertausch verlief überaus schleppend. Dabei stand es 0:2.

Erst machte sich Jérôme Boateng warm, denn in der verschneiten Allianz Arena war es zu kalt für eine Spontan-Einwechslung. Dann aber entschied sich Trainer Hansi Flick doch für Alphonso Davies als Ersatz. Ein zu langes Hin und Her für Kimmich.

07:14 Uhr

Schwächste Saisonleistung: Dallas strauchelt weiter

Mit einer ihrer schwächsten Saisonleistungen sind die Dallas Mavericks in der NBA ins Straucheln geraten. Die Mavs verloren ohne den erneut angeschlagenen deutschen Nationalspieler Maximilian Kleber mit 93:102 bei den Houston Rockets und schwächelten dabei vor allem in der Defense. Kleber pausierte, nachdem er tags zuvor über Probleme am rechten Bein geklagt hatte.

Dagegen gab es für Moritz Wagner ein Erfolgserlebnis, das er aber nur als Zuschauer erlebte. Die Boston Celtics gewannen ihr Heimspiel gegen die New York Knicks dank zweier Double-Double von Jaylen Brown (32 Punkte/10 Rebounds) und Jayson Tatum (25/10) mit 101:99. Wagner verbrachte die komplette Spielzeit auf der Bank.

06:36 Uhr

Von wegen Fan! Linienrichter erklärt Autogramm-Wunsch von Haaland

Von wegen ein Fan! Der Linienrichter, der sich am Dienstagabend nach dem Champions-League-Viertelfinale von Borussia Dortmund ein Autogramm von Torjäger Erling Haaland holte, mag vielleicht Sympatisant sein. Doch das war nicht der Grund, warum Octavian Sovre den Norweger um eine Unterschrift bat - er hatte viel Größeres im Sinn.

Der Rumäne unterstützt ein Zentrum für Menschen mit Autismus - und will das Autogramm für den guten Zweck versteigern. Das ist doch mal ein wirklich guter Grund!

05:56 Uhr

FC Bayern droht Ausfall weiterer Nationalspieler

Bayern München droht der Ausfall von zwei weiteren Leistungsträgern. Leon Goretzka und Niklas Süle mussten beim 2:3 (1:2) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris St. Germain vorzeitig ausgewechselt werden.

  • Trainer Hansi Flick berichtete anschließend von "muskulären Problemen" bei beiden Nationalspielern. Er wisse nicht, "wie lange sie ausfallen", ergänzte er, von einem Einsatz am kommenden Samstag gegen Union Berlin im Spiel gehe er jedenfalls nicht aus.
  • Gegen Paris fehlten den Münchnern neben dem mit dem Coronavirus infizierten Serge Gnabry auch Torjäger Robert Lewandowski.
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.