Freitag, 30. August 2019Der Sport-Tag

Heute mit Torben Siemer & Hedviga Nyarsik
21:34 Uhr

Wer war Schuld am Tunnel-Tumult beim Eintracht-Triumph?

imago41964898h.jpg

Die Fans sind sauer über die Rote Karte für Ante Rebic.

imago images / PanoramiC

Nach der umstrittenen Roten Karte für Ante Rebic (25/44. Minute) kochte am Donnerstagabend beim entscheidenden Rückspiel Eintracht Frankfurt gegen Racing Straßburg die Stimmung hoch: Eintracht-Trainer Adi Hütter ist außer sich an der Seitenlinie, sieht Gelb. Von den Rängen tönt ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert. Becher fliegen Richtung Schiri. Rebic tritt vor Wut noch ein TV-Mikro um, bevor er in der Kabine verschwindet.

Kurz nach Pausenpfiff kommt dann auch noch zu einem Handgemenge am Kabineneingang. Kostic und Straßburg-Torwart Sels geraten aneinander. Es wird geschubst, gerangelt und beleidigt. Kostic soll sogar einen Eintracht-Betreuer geschubst haben, der ihn beruhigen wollte.

Nun erhebt allerdings Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner schwere Vorwürfe gegen Racing Straßburg. Denn auch Racing-Trainer Thierry Laurey war am Tunnel-Tumult involviert gewesen und soll sogar handgreiflich geworden sein. "Der Trainer von Straßburg hat auch zugeschlagen", klagt Hübner beim Sender Nitro.

21:00 Uhr

Faserriss stoppt Dortmunds Witsel für unbekannte Zeit

Axel Witsel (30) leidet unter einem Faserriss und fehlt seinem Klub Borussia Dortmund somit auf unbestimmte Zeit.

Axel Witsel (30) leidet unter einem Faserriss und fehlt seinem Klub Borussia Dortmund somit auf unbestimmte Zeit.

(Foto: picture alliance/dpa)

Fußballstar Axel Witsel wird seinem Verein Borussia Dortmund in den kommenden Wochen fehlen. Ein Faserriss im Adduktorenbereich stoppt den Mittelfeldregisseur vorerst. Bisher hatte Witsel in allen vier Pflichtspielen der Dortmunder die vollen 90 Minuten auf dem Platz gestanden. Wie lange genau der Belgier ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Belgiens Nationaltrainer Roberto Martínez nominerte ihn allerdings nicht für die Länderspiele gegen San Marino und Schottland kommendes Wochenende.

Beim BVB sind die Hoffnungen sicher groß, dass Witsel bis zum Spiel gegen Bayer Leverkusen nach der Länderspielpause wieder fit wird. Im Topspiel diesen Samstag gegen Union Berlin muss Trainer Lucien Favre auch auf Flügelstürmer Thorgan Hazard verzichten, der eine Rippenprellung auskuriert. So kommen vermutlich Julian Brandt und Thomas Delaney zu ihren ersten Einsätzen diese Saison.

20:17 Uhr

Ex-Bundesliga-Profi Spahic bei Autounfall schwer verletzt

imago26191143h.jpg

Emir Spahic spielte unter anderem für Bayern Leverkusen und dem Hamburger SV.

(Foto: imago/Thomas Bielefeld)

Der frühere Bundesliga-Profi und ehemalige Kapitän der bosnisch-herzegowinischen Nationalmannschaft, Emir Spahic, ist bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Das teilte der Fußballverband von Bosnien und Herzegowina, NFSBIH, auf seiner Internetseite mit. "Auch wenn die Situation ernst ist, befindet sich Spahic nicht in einem lebensbedrohlichen Zustand", hieß es vom Verband. Ein Hubschrauber werde den 39-Jährigen aus der Stadt Trebinje im Südwesten des Landes für weitere Behandlungen in die Hauptstadt Sarajevo fliegen. Zu dem Unfall sei es in der Nähe seines Wohnorts Gacko gekommen.

Spahic hatte seine Profi-Karriere im Jahr 1989 beim Fußballverein NK Celik Zenica in Bosnien und Herzegowina begonnen. Später spielte er unter anderem für Bayer Leverkusen und dem Hamburger SV.

19:47 Uhr

Federer spaziert ins US-Open-Achtelfinale

123668838.jpg

Roger Federer überzeugte erstmals auf ganzer Linie.

(Foto: picture alliance/dpa)

Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer ist bei den US Open locker ins Achtelfinale eingezogen und erstmals ohne Satzverlust geblieben. Der an Position drei gesetzte Schweizer hatte am Freitag mit dem Briten Daniel Evans keine Mühe und siegte 6:2, 6:2, 6:1. In seinen ersten beiden Partien in New York hatte der 38-Jährige jeweils den Startsatz abgegeben. "Ich habe nichts anders gemacht. Manchmal geht es, manchmal nicht", sagte Federer im Court-Interview.

"Ich habe richtig gutes Tennis gespielt, ich habe es heute hier draußen richtig genossen", sagte Federer, der das Grand-Slam-Turnier in Flushing Meadows bereits fünfmal gewonnen hat, zuletzt 2008.

19:16 Uhr

Beckenbauer-Enkel verlässt Hannover 96

*Datenschutz

Nachwuchsspieler Luca Beckenbauer und Hannover 96 gehen nach einem Jahr wieder getrennte Wege. Wie die Roten mitteilten, verlässt der 19-jährige Innenverteidiger den Regionalligisten "auf eigenen Wunsch". Der Enkel von Franz Beckenbauer werde in den Raum München zurückkehren, um dort "intensiv an seiner Profikarriere" zu arbeiten. Zu welchem Klub er wechselt, verkündete 96 nicht.

Der 19 Jahre alte Abwehrspieler war 2018 aus der Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04 nach Hannover gewechselt, wo er in diesem Sommer Teile der Saisonvorbereitung mit der Profimannschaft absolvierte. "Das ist ein sportlicher Verlust. Aber es ist selbstverständlich, dass wir ihm da entgegenkommen, wenn er sich nicht wohlfühlt und ihm hier was fehlt", sagte Hannovers Nachwuchs-Chef Michael Tarnat dem "Sportbuzzer".

18:57 Uhr

U21-Nationaltrainer: Nachwuchskicker haben zu wenig Siegeswillen

Wünscht sich eine andere Mentalität bei seinen Spielern: U21-NAtionaltrainer Stefan Kuntz

Wünscht sich eine andere Mentalität bei seinen Spielern: U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz

(Foto: picture alliance/dpa)

Ist Deutschlands Fußball-Nachwuchs zu verwöhnt? U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz kritisiert zumindest die Einstellung der jungen Spieler im Vergleich zu anderen großen Fußball-Nationen. "Die deutschen Talente haben in Sachen Siegeswillen und Widerstandsfähigkeit Nachholbedarf. Sie bekommen einfach noch zu viel abgenommen", sagt der 56-Jährige. Im Gegensatz zu vielen Spieler in anderen Ländern, die oft aus einfachen Verhältnissen stammen. "Sie haben den Antrieb, empor zu steigen. Das können wir nicht spiegeln. Unsere Antwort darauf muss sein, noch mehr in die individuelle Ausbildung der Spieler zu legen." Außerdem schlägt er ein Anreizsystem für die Klubs vor, um den Talenten mehr Spielzeit zu geben.

Kuntz hat vor zwei Tagen den Kader für die ersten Spiele nach dem verlorenen EM-Finale im Juni bekannt gegeben. Darin finden sich 19 Neulinge - und nur wenige Spieler, die sich bei ihren Vereinen schon durchsetzen konnten.

18:29 Uhr

Bruder von Turn-Olympiasiegerin Biles wegen Mordes angeklagt

Der Bruder der vierfachen Kunstturn-Olympiasiegerin Simone Biles ist in den USA wegen Mordes, versuchten Totschlags, Körperverletzung und Einbruchs angeklagt worden. Dies teilte die Polizei in Cleveland mit. Tevin Biles-Thomas wurde laut Angaben eines Staatsanwalts in Georgia festgenommen.

Das dem 24-Jährigen zur Last gelegte Verbrechen hatte sich wenige Stunden vor dem vergangenen Jahreswechsel ereignet. Laut Medienangaben hatte eine Gruppe junger Männer an Silvester versucht, in ein Apartment einzubrechen. Schüsse fielen, dabei wurden drei Personen getötet, zwei weitere verletzt. Biles' Bruder leistet derzeit seinen Dienst in der US Army ab. Er ist das einzige Mitglied der Gruppe, das unter Anklage steht. Simone Biles hatte die ersten Jahre ihres Lebens in Pflegefamilien verbracht, weil ihre Mutter drogensüchtig war. Später wurde sie wie ihre jüngere Schwester von ihrem Großvater mütterlicherseits adoptiert.

18:00 Uhr

Schweinsteiger ist zum zweiten Mal Papa geworden

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic im Babyglück: Die beiden sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Über seinen Instagram Kanal verkündet der Fußball-Profi stolz die Geburt ihres Sohnes: "Willkommen auf der Welt kleiner Mann", schreibt Schweinsteiger mit einem roten Herz am Ende.

Die Babynachricht kommt überraschend, schließlich hatten das Paar die Schwangerschaft von Ivanovic erst Ende Mai verkündet. Nun ist der Nachwuchs da. Den Namen haben die beiden bislang nicht verraten.

*Datenschutz

 

16:44 Uhr

Werder-Chef Baumann zweifelt an Bentaleb-Transfer

imago39906549h.jpg

Schalker Nabil Bentaleb ist bei den Bremern heiß begehrt.

(Foto: imago images / DeFodi)

Ist es ein Pokerspiel oder stehen Werder Bremens Chancen auf eine Verpflichtung des Schalkers Nabil Bentaleb wirklich schlecht? Sportchef Frank Baumann rechnet zumindest nicht damit, dass Bentaleb kommt: "Ich gehe aktuell davon aus, dass er über den 2. September hinaus Spieler bei Schalke 04 sein wird. In der Endphase einer Transferperiode sollte man zwar nie etwas ausschließen. Dass es klappt, halte ich für sehr, sehr gering", erklärt der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten.

Die mit zwei Niederlagen gestarteten Bremer bestätigten grundsätzliches Interesse am 24 Jahre alten Mittelfeldspieler und wollen ihn für ein Jahr ausleihen. Auch Trainer Florian Kohfeldt schwärmt über den Algerier. Sollte Bentaleb nicht kommen, werden laut Baumann weitere "Optionen geprüft". "In den letzten Tagen können sich Situationen oder Konstellationen ergeben, mit denen man vier Tage vorher noch nicht rechnen konnte", erklärt der frühere Nationalspieler.

15:57 Uhr

Culcha Candela oder AC/DC? DFB sucht neue Torhymne

*Datenschutz

Der "Fan-Club Nationalmannschaft" sucht die neue offizielle Torhymne der deutschen Fußball-Mannschaft. Zehn Jahre lang hallte nach jedem Treffer Oliver Pochers EM-Song "Schwarz und Weiß" durch die Stadien. Nun soll ein neuer Song her, und jeder darf mit abstimmen. Zur Auswahl stehen Klassiker wie Queens "We will Rock you" oder "Thunderstruck" von AC/DC, aber auch moderne Hits wie "Can't hold us" des US Rappers Macklemore. Natürlich sind auch deutschsprachige Lieder wie "Chöre" von Mark Foster oder Culcha Candelas "Von Allein" wählbar.

An der Spitze des Votings steht momentan der Stadion-Klassiker "Kernkraft 400" der deutschen Electronic-Gruppe Zombie Nation. Der Song aus dem Jahr 1999 dürfte neben dem White Stripes Megahit "Seven Nation Army" der meist "mitgedöpte" Song aller Zeiten sein. Mehr als 20 Prozent (Stand 16 Uhr) der Teilnehmer wünschen ihn sich als neuen Torjingle der Nationalmannschaft. Abstimmen kann man noch bis Montag, 12 Uhr.

15:19 Uhr

"Ecken trainieren": BVB veräppelt Barca auf Twitter

Es hätte leichter kommen können für den BVB: Bei der Auslosung zur Gruppenphase in der Champions League erwischten die Dortmunder eine ambitionierte Gruppe. Der Vizemeister muss gegen den FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag antreten.

Einschüchtern lassen sich davon die Dortmundern allerdings kein Stück, auch nicht von Barcelona. Im Gegenteil: Die Borussen zeigen sich auf Twitter angriffslustig und setzen eine humorvolle Spitze gegen die Katalanen: "Zeit, um unsere Ecken zu trainieren", schreiben sie nach der Auslosung. Damit ist eine vermeintliche Schwachstelle des Teams um Superstar Lionel Messi gemeint. Denn ein Eckstoß besiegelte das Aus von Barca gegen den späteren Titelträger FC Liverpool.

*Datenschutz

 

14:50 Uhr

Formel 1: Das zweite Freie Training jetzt live

Beim Großen Preis von Belgien geht es in die zweite Trainingsrunde. Von 14.55 bis 16.35 Uhr übertragen NITRO und n-tv das 2. Freie Trainung live. Alternativ können Sie es auch im Livestream auf n-tv.de mitverfolgen.

13:50 Uhr

Hat Cuisance für Bayern-Wechsel Verletzung vorgetäuscht?

imago41399033h.jpg

Vor Gladbachs Spiel im DFB-Pokal bei Zweitligist Sandhausen fasste sich der offensichtlich unverletzte Cuisance an die Leiste, als er erfuhr, dass er am Tag darauf im Kader stehen würde. Eine Verletzung wollte er vor seinem Wechsel nach München unbedingt vermeiden. Am Ende stand er nicht im Aufgebot.

(Foto: imago images / Norbert Schmidt)

Offene Schuhe, vorgetäuschte Verletzung: Mickael Cuisance soll laut der "Sport Bild" bei Borussia Mönchengladbach vor seinem Abgang nach München Verantwortliche und Mitspieler gegen sich aufgebracht haben. Damit wollte er wohl bewusst seinen Wechsel zum Rekordmeister beschleunigen.

Als ihm der neue Gladbach-Trainer Marco Rose keinen Stammplatz garantieren wollte, habe der Franzose seinen Frust frei ausgelebt. Um seine Lustlosigkeit zur Schau zu stellen, soll Cuisance einmal sogar mit offenen Schuhen trainiert haben, verweigerte nach einem harmlosen Foul den Handschlag und täuschte vor einem Spiel im DFB-Pokal eine Verletzung vor.

"Er hat hier einige Verhaltensweisen an den Tag gelegt, die er bei seinem neuen Arbeitgeber sicher nicht an den Tag legen wird", erklärte Gladbach-Trainer Rose nach Cuisances Transfer.

13:25 Uhr

Trotz Wechselgedanken: Schwolow verlängert beim SC Freiburg

imago41733640h.jpg

Alexander Schowlow hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Wechselgedanken kokettiert.

(Foto: imago images / Sportnah)

Erleichterung beim SC Freiburg: Stammkeeper Alexander Schwolow hat seinen Vertrag im Breisgau vorzeitig verlängert. Das gibt der Fußball-Bundesligist nun offiziell bekannt.

Seit der U17 steht Alexander Schwolow zwischen den Pfosten beim SC Freiburg. Über den Umweg Arminia Bielefeld (Leihe in der Saison 14/15) schaffte er in Freiburg den Sprung zur unumstrittenen Nummer eins. Dank seiner starken Leistungen gab es in der jüngsten Vergangenheit auch immer mal wieder Wechselspekulationen. Auch der 27-Jährige selbst hatte öffentlich mit Wechselgedanken kokettiert.

Diese sind nun beiseite gewischt. "Dass Erfolg und ein Umfeld des Wohlfühlens miteinander in Einklang zu bringen sind, zeigt der Sport-Club aus meiner Sicht in vorbildlicher Art und Weise. Klar, es gibt immer andere Möglichkeiten, aber es gibt auch sehr gute Gründe, da zu bleiben, wo man gerne ist", sagte Schwolow.

13:01 Uhr

Vettel fährt in Spa Bestzeit - Hamilton Sechster

*Datenschutz

Vorjahressieger Sebastian Vettel setzt zum Auftakt des Formel-1-Wochenendes in Spa-Francorchamps die Bestzeit. In der ersten Trainingseinheit nach der in Belgien landet der 32-Jährige im Ferrari in 1:44,574 Minuten gut zwei Zehntelsekunden vor seinem monegassischen Teamkollegen Charles Leclerc.

  • Platz drei belegt der zweimalige Saisonsieger Max Verstappen aus den Niederlagen im Red Bull.
  • Weltmeister Lewis Hamilton hat an seinem Wagen früh Probleme mit dem Gaspedal. Der britische WM-Spitzenreiter belegte mit 1,399 Sekunden Rückstand auf Vettel Platz sechs.
  • Direkt vor ihm landete der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil.
  • Nico Hülkenberg aus Emmerich musste sich im Renault mit Rang elf begnügen.

Vor dem 13. von 21 Saisonläufen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) führt Hamilton mit 250 Punkten souverän vor Bottas (188) und Verstappen (181). Vettel ist mit 156 Zählern nur Vierter und will in Belgien seinen Erfolg aus dem Vorjahr möglichst wiederholen. Seitdem hat der viermalige Weltmeister kein Rennen mehr gewonnen.

12:36 Uhr

Schalke will Barca-Talent Juan Miranda verpflichten

imago37903923h.jpg

Für das junge Talent interessierten sich auch Juventus Turin, Atlanta Bergamo oder auch Marsaille.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Der FC Schalke 04 steht kurz vor der Verpflichtung von U19-Europameister Juan Miranda vom FC Barcelona. Die "Bild" erwischte den 19-Jährigen gestern Abend am Flughafen von Düsseldorf. Jetzt steht für den Linksverteidiger der Medizincheck an.

Miranda kommt aus der zweiten Mannschaft von Barcelona und soll von den Königsblauen für zwei Jahre ausgeliehen werden. Eine Kaufoption für den Spanier soll es nicht geben. Allerdings muss das nicht unbedingt bedeuten, dass für Miranda nach den zwei Jahren Schluss auf Schalke ist.

 

 

11:57 Uhr

Formel 1: Hülkenberg rückt beim Start fünf Plätze zurück

imago41509604h.jpg

Rennfahrer Nico Hülkenberg muss wegen eines Motorwechsels seine Startposition aufgeben.

(Foto: imago images / eu-images)

Es läuft ganz und gar nicht rund für Nico Hülkenberg in Spa: Gestern verkündete sein Rennstall Renault, ihn in der Formel-1-Saison 2020 durch den Franzosen Esteban Ocon zu ersetzen. Nun muss Hülkenberg nach einem Motorwechsel an seinem Auto in der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) auch noch fünf Plätze nach hinten rücken.

Das gleiche gilt für den Australier Daniel Ricciardo, da Renault an beiden Autos eine neue Power Unit eingebaut hat. Ricciardo ist in der WM-Wertung vor dem 13. von 21 Saisonrennen mit 22 Punkten Elfter, Hülkenberg folgt mit 17 Punkten auf Platz 14.

11:26 Uhr

Monfils siegt mit 360-Grad-Matchball

*Datenschutz

Gael Monfils steht in der dritten Runde der US Open - so weit, so gewöhnlich, immerhin ist der Franzose die Nummer 13 der Setzliste. Beim 6:3, 6:2, 6:2-Erfolg gegen Marius Copil gläntze Monfils mit einem auch in der B-Note wertvollen Matchball.

10:51 Uhr

Formel 1: Das erste Freie Training jetzt live im Stream

Beim Großen Preis von Belgien startet die Formel 1 in das Rennwochenende.

Das 1. Freie Training ist von 10.55 bis 12.35 Uhr bei NITRO zu sehen. Außerdem können Sie dies im Livestream auf n-tv.de mitverfolgen.

Das 2. Freie Training ist von 14.55 bis 16.35 Uhr bei NITRO und bei n-tv zu sehen. Alternativ können Sie auch das im Livestream auf n-tv.de mitverfolgen.

 

10:26 Uhr

FC-Bayern-Umbruch und EL-Gruppen-Auslosung - das wird wichtig

Guten Morgen, werte Leserinnen und Leser!

Halten Sie sich gut fest, das wird heute eine wilde Sport-Fahrt! Es ist mächtig was los. Nämlich:

Uli Hoeneß erklärt um 12.30 Uhr, warum er sich von seinen Ämtern beim FC Bayern zurückziehen wird. Das können Sie live bei uns verfolgen. Mehr zum 67-Jährigen lesen Sie hier vom Kollegen Nordmann - und klicken Sie sich doch einmal durch die Bilder seiner mehr als vier Jahrzehnten dauernden Amtszeit.

 

Oliver Kahn wird ab 2020 in den Vorstand des deutschen Fußball-Rekordmeisters einsteigen.

Um 13 Uhr beginnt die Auslosung der Europa-League-Gruppenphase. Aus deutscher Sicht wird es also für Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach sowie den VfL Wolfsburg spannend. Verfolgen Sie die Ziehung der Kugeln live bei uns!

Bereits um 11 Uhr startet das 1. Freie Training der Formel 1 im belgischen Spa. Dieses können Sie bei uns live verfolgen. Ab 15 Uhr gibt es natürlich ebenfalls das 2. Freie Training zu sehen.

Fußball gespielt wird heute natürlich auch noch: In der Bundesliga trifft Borussia Mönchengladbach auf RB Leipzig (20.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de). Freuen Sie sich schon einmal auf unsere Bundesliga-Vorschau.

In der 2. Liga gibt es folgende Duelle: 1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim, SV Sandhausen - Darmstadt 98 (beide 18.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de).

Und sonst so?

  • Fußball: In der 3. Liga ist heute der von Rassismus und Insolvenzdrohungen gebeutelte Chemnitzer FC dran und empfängt 1860 München (18 Uhr).
  • US Open: Die deutsche Überraschung Dominik Koepfer muss in der dritten Runde gegen den Geogier Nikolos Bassilaschwili ran (22 Uhr).
  • Radsport: Bei der Deutschland-Tour steht heute die Etappe von Marburg nach Göttingen über 202 Kilometer an.
  • Formel 2: Für Mick Schumacher und Co. gilt es heute in der Qualifikation von Spa (16.55 Uhr).
  • Rudern: Bei der Weltmeisterschaft werden die Finals in den Leichtgewichtklassen ausgetragen.
  • Reiten: Bei der Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen steht heute die Dressur auf dem Programm.

Sie sehen, es wird richtig sportlich, also lassen Sie uns fix starten. Auf die Plätze, fertig, los!

10:03 Uhr

NBA-Profi nach positivem Dopingtest 25 Spiele gesperrt

imago39434215h.jpg

In der vergangenen Saison war Chandler erst für die Philadelphia 76ers und die Los Angeles Clippers aktiv.

(Foto: imago images / Icon SMI)

NBA-Profi Wilson Chandler von den Brooklyn Nets ist wegen Dopings für 25 Spiele gesperrt worden. Das gab die Basketball-Profiliga bekannt. Beim 32-Jährigen wurde das Wachstumshormon Ipamorelin nachgewiesen.

Die Sperre beginnt, sobald Chandler in der kommenden Hauptrunde fit genug ist, um spielen zu können. Der US-Amerikaner hatte im vergangenen Monat einen Einjahresvertrag bei den Nets unterschrieben. Im Schnitt kam Chandler in der NBA auf 12,9 Punkte und 5,3 Rebounds.

09:39 Uhr

Kahn wird neuer Boss des FC Bayern

Oliver Kahn verfolgt ein Spiel. Foto: Arne Dedert/Archivbild

Oliver Kahn wird den FC Bayern zukünftig leiten.

(Foto: Arne Dedert/dpa)

Der FC Bayern München macht Ernst für die Zukunft: Der frühere Torhüter und Kapitän Oliver Kahn wird zum 1. Januar 2020 in den Vorstand der FC Bayern München AG berufen.

  • Kahn unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag und wird zunächst einfaches Mitglied des Vorstandes unter dem Vorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge. Am 31. Dezember 2021 übernimmt er dessen Amt. Dieser Beschluss wurde am Donnerstag auf der Sitzung des Aufsichtsrates der AG einstimmig gefasst.
  • Dort war auch der lange erwartete Abschied von Vereinspräsident und Aufsichtsratschef Uli Hoeneß von diesen Ämtern zum 15. November beschlossen worden. Die Posten soll der ehemalige Adidas-Chef Herbert Hainer übernehmen, Hoeneß bleibt bis 2023 im neunköpfigen Aufsichtsrat.
Mehr dazu lesen Sie hier.
09:23 Uhr

Das sind die Doppelfehler-Könige der US Open

*Datenschutz

Die ehemalige French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko ist bei ihrem Zweitrunden-Match in New York besonders holprig aus den Startlöchern gekommen. Der Lettin unterliefen in ihrem ersten Aufschlagspiel gegen die US-Amerikanerin Alison Riske gleich sieben (!) Doppelfehler. Doch alles halb so schlimm: Ostapenko gewann das Game und schließlich auch das Match mit 6:4, 6:3. Auch insgesamt 17 Doppelfehler konnten ihren Einzug in die dritte Runde der US Open nicht verhindern.

Praktisch ohne eigenen Aufschlag hat der Kasache Alexander Bublik die dritte Runde erreicht. Gegen Thomas Fabbiano aus Italien leistete sich Bublik schier unglaubliche 26 Doppelfehler - und gewann trotzdem mit 6:7 (3:7), 5:7, 6:4, 6:3, 6:3. So viele Doppelfehler wie der 31-Jährige leistete sich seit Aufzeichnung der Statistiken 1991 nur der Schweizer Marc Rosset, der danach allerdings ausschied.

08:21 Uhr

Norweger läuft Wahnsinnszeit über 400 Meter Hürden

*Datenschutz

Zum dritten Mal innerhalb von zweieinhalb Monaten hat der Norweger Karsten Warholm den Europarekord über 400 Meter Hürden verbessert. Der 23-Jährige gewann das Rennen am Donnerstagabend beim Diamond-League-Finale der Leichtathleten in Zürich in glänzenden 46,92 Sekunden. Damit blieb der Welt- und Europameister gleich zwei Zehntelsekunden unter seiner bisherigen Bestzeit, die er am 20. Juli in London aufgestellt hatte, zugleich schob er sich auf Platz zwei der ewigen Bestenliste.

Nur Weltrekordler Kevin Young war in 46,78 Sekunden schneller als Warholm. Dritter in der der ewigen Liste ist nun Rai Benjamin, der US-Amerikaner kam in 46,98 Sekunden nur knapp hinter dem Norweger in Ziel.

07:44 Uhr

Jünger als Tennis-Wunder Gauff war zuletzt Anna Kournikova

*Datenschutz

Die große amerikanische Tennishoffnung Coco Gauff fordert bei den US Open Titelverteidigerin Naomi Osaka heraus. Die 15-Jährige, die nach ihren furiosen Auftritten in Wimbledon dank einer Wildcard zum zweiten Mal an einem Grand-Slam-Turnier teilnimmt, bezwang am späten Donnerstagabend die ungarische Qualifikantin Timea Babos 6:2, 4:6, 6:4 und trifft in der dritten Runde auf Osaka.

Gauff ist die jüngste Spielerin seit Anna Kournikova im Jahr 1996, die die dritte Runde des Majors erreicht. In Wimbledon hatte die als Tennis-"Wunderkind" gepriesene Gauff mit Erfolgen unter anderem gegen die siebenmalige Grand-Slam-Siegerin Venus Williams überrascht und war erst im Achtelfinale an der späteren Turniersiegerin Simona Halep aus Rumänien gescheitert.

06:55 Uhr

Krause läuft deutschen Rekord, Klosterhalfen glänzt erneut

imago41961505h.jpg

"So ein Rennen habe ich gebraucht", sagte Krause nach ihrem Rekordlauf über 3000 Meter Hindernis.

(Foto: imago images / Chai v.d. Laage)

3000-Meter-Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause hat beim Diamond-League-Finale in Zürich ihren eigenen deutschen Rekord verbessert. Die 27-Jährige lief in 9:07,51 Minuten als Fünfte ins Ziel und präsentierte sich knapp einen Monat vor der WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) in Topform. Ihre bisherige Bestmarke von 9:11,85 hatte sie Ende August 2017 aufgestellt.

Ebenfalls stark präsentierte sich erneut Konstanze Klosterhalfen. Die deutsche Laufhoffnung musste sich über die 1500 Meter in Saisonbestleistung von 3:59,02 Minuten nur 5000-m-Europameisterin Sifan Hassan (Niederlande/3:57,08) geschlagen geben. Die 22-Jährige hatte in dieser Freiluftsaison bereits die deutschen Rekorde über die Meile, 3000 m und 5000 m verbessert.

06:05 Uhr

Haftbefehl gegen NBA-Star der Los Angeles Lakers

imago38445906h.jpg

In der vergangenen Saison spielte Cousins für die Golden State Warriors. In der Vorbereitung auf die neue Spielzeit riss er sich das Kreuzband und fällt langfristig aus.

(Foto: imago images / Icon SMI)

Die Polizei von Mobile im US-Bundesstaat Alabama hat einen Haftbefehl gegen Basketballstar DeMarcus Cousins erlassen. Nach Angaben des Amtsgerichts wird dem bei den Los Angeles Lakers in der NBA aktiven Center vorgeworfen, seine Ex-Freundin Christy West im Streit um den gemeinsamen sieben Jahre alten Sohn bedroht zu haben. In einer von US-Medien veröffentlichten Tonaufnahme eines Anrufs wird West von einer Männerstimme attackiert.

Konkret fordert die Person darin das Einverständnis dafür ein, dass Sohn Amir bei Cousins' Hochzeit mit Freundin Morgan Lang beiwohnen dürfe. Bei einer Weigerung werde er ihr "eine Kugel durch den Kopf schießen", so die Stimme, bei der es sich laut West um Cousins handelt. Die Aufnahme wird auf den vergangenen Freitag datiert, dem Tag vor Cousins' Hochzeit in Atlanta.