Mittwoch, 22. Januar 2020Der Sport-Tag

22:55 Uhr

Bröndby-Fans laufen Sturm gegen Red-Bull-Einstieg

imago43151248h.jpg

"Sie haben die Logos, Farben, Stadionnamen der Mutterclubs verändert - alles! Wir werden niemals zulassen, dass das bei unserem Klub passiert."

imago images/Ritzau Scanpix

Anhänger des dänischen Traditionsvereins Bröndby IF wehren sich gegen einen Einstieg des Getränkekonzerns Red Bull bei dem Kopenhagener Vorortverein

  • "Sowohl in Salzburg als auch in Leipzig hat man gesehen, wie die Österreicher mit dem Geld richtige Fußballvereine in reine Geschäfte verwandelt haben", teilte der Fanklub Sydsiden mit.
  • "Sie haben die Logos, Farben, Stadionnamen der Mutterclubs verändert - alles! Wir werden niemals zulassen, dass das bei unserem Klub passiert."
  • Der zehnmalige Landesmeister hatte zuvor auf Gerüchte um den RB-Einstieg reagiert.
  • Bröndby bekomme laufend Anfragen von interessierten Investoren, teilten die Dänen mit: "Wenn diese Anfragen in konkrete Verhandlungen münden, wird Bröndby IF den Markt sofort darüber informieren."
22:28 Uhr

Barca vermeidet Pokal-Blamage in der Nachspielzeit

imago46226087h.jpg

Antoine Griezmann

(Foto: imago images/Agencia EFE)

Der spanische Fußball-Rekordpokalsieger FC Barcelona ist in der dritten Runde der Copa del Rey haarscharf einer Blamage entronnen. Beim Drittligisten UD Ibiza setzten sich die Katalanen ohne einige geschonte Leistungsträger äußerst mühsam mit 2:1 (0:0) durch.
Der französische Weltmeister Antoine Griezmann erzielte beide Treffer (72., 90.+4) für den hohen Favoriten und bewahrte den neuen Barca-Trainer Quique Setien in dessen zweitem Spiel vor dem ersten herben Dämpfer.

Pep Caballe (9.) hatte den Außenseiter von der Urlaubsinsel in Führung geschossen. Ibiza hatte weitere gute Chancen gegen eine B-Elf von Barcelona, bei der unter anderem Weltfußballer Lionel Messi (nicht im Kader) und Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen (auf der Bank) geschont wurden.

21:59 Uhr

Haaland steht vor Startelf-Debüt beim BVB

Angreifer Erling Haaland steht nach seiner Dreierpack-Show vor dem Startelf-Debüt beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. "Es ist möglich,", sagte Trainer Lucien Favre vor dem Heimspiel am Freitag (ab 20.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de und beim Bezahlstream Dazn) gegen den 1. FC Köln.

  • 096b51af987dde71d577937653dd22a0.jpg

    Fleißig: Erling Haaland.

    (Foto: imago images/Kirchner-Media)

    Favre sagte aber auch, dass Haaland nach einer Knieverletzung noch einen Trainingsrückstand habe.
  • "Er macht das super, aber er muss noch weiter an der Basis-Ausdauer arbeiten." In seinem ersten Spiel waren Haaland am Samstag beim 5:3-Sieg in Augsburg nach seiner Einwechselung innerhalb von 20 Minuten drei Treffer gelungen.
  • Den Trainingsfleiß von Haaland lobte Favre: "Er gibt immer Vollgas, konzentriert sich auf das, was er machen muss und ist immer gut gelaunt. Er macht Freude."
20:35 Uhr

Verbannter Ex-Uefa-Boss Platini steht vor der Rückkehr

imago40713886h.jpg

Michel Platini blickt einer Zukunft im Fußball entgegen.

(Foto: imago images / Sportimage)

Der frühere Uefa-Präsident Michel Platini kehrt nach dem Ende seiner vierjährigen Sperre in den Fußball zurück. Der Europameister von 1984 wird bei der internationalen Spielergewerkschaft Fifpro persönlicher Berater von Präsident Philippe Piat, der sich auch vorstellen kann, dass Platini irgendwann seine Nachfolge antritt.

  • Platini war von der Fifa-Ethikkommission 2015 zunächst für acht Jahre für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt worden. Die Strafe wurde später auf vier Jahre reduziert. Grund war eine dubiose Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken, die er 2011 von Fifa-Boss Joseph Blatter erhalten hatte.
  • Piat und Platini kennen sich seit 1972. Der aktuelle Fifpro-Präsident ist noch für zwei Jahre gewählt, danach will er nicht mehr antreten.
19:31 Uhr

"Venceremos": Maradona kämpft für den Sozialismus

e7109fd0705287a7082e23168d3e5e47.jpg

Das Fußballidol und der Staatschef.

(Foto: dpa)

Inmitten des erbitterten Machtkampfes zwischen der Regierung und der Opposition in Venezuela hat der sozialistische Präsident Nicolás Maduro die argentinische Fußballlegende Diego Maradona empfangen. "Diego ist Herz, Diego ist Leidenschaft. Der Heilige Diego Maradona", sagte Maduro bei dem Treffen mit dem Weltmeister von 1986. Sie hätten über Fußball und Weltpolitik gesprochen. "Hasta la victoria siempre. Venceremos (Immer bis zum Sieg. Wir werden siegen)", riefen die beiden Männer gemeinsam.

Maradona gilt als Unterstützer der linken Regierung in Venezuela. "Hier lebt der Kampf und die Revolution", schrieb der Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia y Esgrima La Plata auf Instagram. "Danke, dass ihr das Erbe des ewigen Kommandanten Hugo Chávez bewahrt." Staatschef Maduro liefert sich seit einem Jahr einen Machtkampf mit dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó. Viele Länder haben den Oppositionsführer bereits als legitimen Übergangsstaatschef anerkannt, aber Maduro hält sich mit der Unterstützung des Militärs weiter an der Macht.

18:46 Uhr

Gegen Italien und Spanien: RTL zeigt DFB-Prestigeduelle

imago45003838h.jpg

Das DFB-Team freut sich auf zwei hochkarätige Länderspiele.

(Foto: imago images/Sven Simon)

RTL zeigt die Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Spanien am 26. März in Madrid und am 31. März gegen Italien in Nürnberg. Darauf einigte sich RTL nach Angaben vom Mittwoch mit ARD und ZDF sowie der Uefa, die mit der Reform der Nations League Neuverhandlungen ausgelöst hatte.

Durch die Aufstockung des Wettbewerbs in diesem Herbst fielen die geplanten beiden Freundschaftsspiele im gleichen Zeitraum weg. Diese Pflichtspiele der Liga übertragen die öffentlich-rechtlichen Sender. RTL wird außerdem wie geplant exklusiv die Vorbereitungsspiele der DFB-Elf vor dem Start der EM gegen die Schweiz am 31. Mai und gegen einen noch zu benennenden Gegner am 8. Juni in Sinsheim zeigen.

18:22 Uhr

Deutschland im EM-Spiel um Platz fünf gegen Portugal

Die deutschen Handballer treffen bei der Europameisterschaft im Spiel um Platz fünf am Samstag (ab 16 Uhr) in Stockholm auf Portugal. Und zwar unabhängig davon, wie sich das Team von Bundestrainer Christian Prokop nachher (ab 20.30 Uhr im Liveticker bei ntv.de) gegen Tschechien schlägt. Die Portugiesen, die mit einem Sieg im Gruppenspiel gegen Frankreich fulminant in das Turnier gestartet waren, besiegten in der Hauptrundengruppe 2 Ungarn mit 34:26 (16:14). Damit steht Slowenien als letzter Halbfinalist nach Norwegen, Spanien und Kroatien fest.

17:54 Uhr

Slowenien komplettiert Halbfinale der Handball-EM

Slowenien steht als vierter Halbfinalist bei der Handball-Europameisterschaft fest. Die Slowenen profitierten vom 34:26 (16:14)-Erfolg Portugals gegen Ungarn in Malmö.

c290f0dff098be09825c3fc59a738c12.jpg

Halbfinale: Ljubomir Vranjes.

(Foto: imago images/Bildbyran)

Dadurch ist die Mannschaft des ehemaligen Bundesligatrainers Ljubomir Vranjes vor ihrem letzten Hauptrundenspiel ab 18.15 Uhr gegen Norwegen nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe II zu verdrängen. Norwegen stand bereits als Halbfinalist fest. Aus der deutschen Hauptrundengruppe I hatten sich ebenfalls vorzeitig Kroatien und Spanien für die Runde der besten vier Teams qualifiziert. Nach einer Aufholjagd trennten sich die Kroaten von den Spaniern am Mittwoch in Wien 22:22 (11:12), wodurch die beiden Mitfavoriten ungeschlagen bleiben. Damit kommt es am Freitag in Stokholm aller Wahrscheinlichkeit nach zu folgenden Halbfinals: Spanien - Slowenien (ab 18 Uhr) und Norwegen - Kroatien (ab 20.30 Uhr).

17:02 Uhr

"Alex wird bestraft": Nübel-Berater stellt Schalker Moral infrage

04a58282751c05e998c7a0cb83561802.jpg

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Alexander Nübel mit Binde.

(Foto: dpa)

Stefan Backs, Berater des angehenden Bayern-Torwarts Alexander Nübel hat in einem Interview mit "11 Freunde" in Richtung von Nübels Noch-Arbeitgeber Schalke 04 geklagt:

Über die Entscheidung, Nübel als Kapitän abzusetzen, könne man unterschiedlicher Meinung sein. "Zum einen stünde er als Kapitän jedes Mal vor der Kamera und würde jedes Mal zum Wechsel befragt werden. Das ist ein Grund für diese Entscheidung, ihm die Binde abzunehmen. Allerdings habe ich moralisch damit meine Schwierigkeiten: Alex wird dafür bestraft, dass er seinen Vertrag erfüllt - in Zeiten, in denen Profis sich ganz anders verhalten. Er hat kein kritisches Interview gegeben, sich nicht rausgeklagt, nicht den Vertrag gebrochen."

Anfang Januar gaben die Münchner dann bekannt, Nübel für fünf Jahre verpflichtet zu haben.

16:20 Uhr

Neu beim FC Bayern meldet Odriozola gleich Ansprüche an

Alvaro Odriozola, neuer Rechtsverteidiger beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, hat bei seiner Vorstellung flugs seine Ansprüche formuliert: "Ich will keine Zeit verlieren. Ich bin bereit zu spielen. Ich will sofort loslegen." Die Münchner haben ihn bis zum Sommer von Real Madrid geborgt, eine Kaufoption soll es nicht geben.

  • 8fb2a2dc492559b0d09c3278ad8c3c2e.jpg

    "Ich will sofort loslegen."

    (Foto: dpa)

    "Es ist ein Privileg für mich, bei so einem Verein spielen zu dürfen", sagte Odriozola: "Wenn Bayern anfragt, dann hat man keine Zweifel, diesen Schritt zu gehen."
  • Er bereite sich auf das Spiel gegen den FC Schalke 04 am Samstag (ab 18.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de und beim Bezahlsender Sky) vor und "würde gerne auflaufen wollen".
  • Bei Real hatte sich Odriozola nicht gegen den früheren Leverkusener Dani Carvajal durchsetzen können. Madrid hatte ihn 2018 für geschätzte 30 Millionen Euro von Real Sociedad San Sebastian verpflichtet.
  • "Er ist topfit und ein Spieler, der sehr viel Druck auf den Gegner ausüben kann. Er kann das Tempo über 90 Minuten gehen", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Er gibt uns mehr Optionen, unseren Fußball zu spielen."
15:42 Uhr

Plattenhardt ist entzückt von Klinsmanns Ausstrahlung

Seit knapp drei Monaten steht Jürgen Klinsmann bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC an der Seitenlinie. Einer der Gewinner unter dem neuen Trainer ist Marvin Plattenhardt - und bedankt sich nun mit warmen Worten.

imago45251876h.jpg

Können gut miteinander: Klinsmann und Plattenhardt.

(Foto: imago images/Nordphoto)

  • "Seine Ausstrahlung ist außergewöhnlich, er hat eine enorme Präsenz in der Kabine", sagte Plattenhardt der "Sport Bild".
  • Demnach kann sich der Verteidiger eine längerfristige Zusammenarbeit mit Klinsmann vorstellen: "Wenn wir erfolgreich sind, hätte sicherlich keiner etwas dagegen."
  • Dann betonte Plattenhardt beim Vergleich zwischen Ex-Coach Ante Covic und dessen Nachfolger: "Ich hatte nie das Gefühl, nicht gebraucht zu werden. Aber ich spüre mit dem Trainerwechsel wieder mehr Vertrauen."
13:59 Uhr

Nach Horror-Unfall: Tour-Star Froome kehrt zurück

Mit 54 Stundenkilometern kachelte Chris Froome im Juni vergangenen Jahres gegen eine Wand. Wegen seiner schweren Verletzungen lag er zeitweise auf der Intensivstation. Nun kündigt der britische Radsport-Star seine Rückkehr ins Renngeschehen an.

  • "Ich freue mich sehr darauf, wieder Rennen zu fahren", teilte Froome via Twitter mit.
  • Der Fahrer des Ineos-Teams habe gute Trainingseinheiten in den Beinen und könne es kaum erwarten, "den nächsten Schritt auf dem Weg zurück zu alter Stärke" zu gehen.
  • Demnach will Froome am 23. Februar bei der UAE Tour in den Vereinigten Arabischen Emiraten starten.
  • Der viermalige Tour-de-France-Sieger hat seit seinem schlimmen Sturz vor dem Zeitfahren der Dauphiné-Rundfahrt am 12. Juni 2019 kein Rennen mehr bestritten.
*Datenschutz

 

13:36 Uhr

Olympia-Qualifikationsturnier flieht vor Coronavirus

An mehreren Orten der Welt breitet sich das mysteriöse Coronavirus aus. Vor allem in China grassiert die Lungenkrankheit. Das wirkt sich nun auch auf den Sport aus.

  • Ein Teil des Olympia-Qualifikationsturniers im Frauenfußball wird von Wuhan, wo das Virus ausgebrochen war, nach Nanjing verlegt, wie der asiatische Verband AFC mitteilte.
  • In Wuhan sollte ursprünglich die Gruppe B des Turniers (3. bis 9. Februar) mit dem Gastgeber, Taiwan, Thailand und Australien ausgetragen werden.
  • Zudem steht laut der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo das Qualifikationsturnier der Boxer, das im kommenden Monat ebenfalls in Wuhan stattfinden soll, vor der Verlegung.

 

13:18 Uhr

Snowboard-Weltcup am fast schneefreien Feldberg fällt aus

Milde Temperaturen und kaum Schnee: Am Feldberg im Hochschwarzwald können derzeit nur Optimisten an Wintersport denken. Das vermiest den deutschen Snowboardcrossern nun den Heim-Weltcup.

imago46212397h.jpg

An Snowboard-Wettbewerbe wie hier jüngst in Lausanne ist auf dem Feldberg aktuell nicht zu denken.

(Foto: imago images/Bildbyran)

  • Der Internationale Skiverband Fis hat den Wettbewerb am Feldberg (31. Januar bis 2. Februar) abgesagt.
  • "Die vorhandenen Schneemengen auf der Weltcuppiste reichen nicht aus, um eine Wettkampfstrecke zu bauen, welche den Anforderungen eines Snowboardcross-Weltcups gerecht wird", teilte der Fis mit.
  • "Bei den derzeitigen Schneeverhältnissen sind wir chancenlos, eine Verlegung scheidet ebenfalls aus. Das gehört leider zum Wintersport dazu", hieß es von Snowboard Germany.
12:46 Uhr

Federer spaziert ohne Satzverlust in dritte Runde von Melbourne

Bis Montag hatte Roger Federer in diesem Jahr noch kein einziges Tennis-Turnier bestritten. Dennoch ist der Rekord-Grand-Slam-Sieger nun mühelos in die dritte Runde der Australian Open eingezogen.

  • Federer gewann gegen Filip Krajinovic aus Serbien souverän mit 6:1, 6:4, 6:1.
  • Am Freitag wartet nun der Australier John Millman auf den Schweizer.
  • Der 38-jährige Federer peilt bei dem Turnier in Melbourne den siebten Titel an.
*Datenschutz

 

12:11 Uhr

FC Bayern leiht Odriozola von Real Madrid aus

Der FC Bayern hat Abwehrspieler Álvaro Odriozola von Real Madrid verpflichtet. Wie der deutsche Fußballmeister mitteilte, wird der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger bis zum Saisonende von den Königlichen ausgeliehen. Der spanische Nationalspieler war im Sommer 2018 von Real Sociedad nach Madrid gewechselt. Dort aber kam er nicht über den Rang eines Ergänzungsspielers hinaus. Odriozola soll helfen, den verletzungsbedingten Engpass in der Defensive zu beheben. Trainer Hans-Dieter Flick hatte sich in diesem Winter deshalb eine Verstärkung für die rechte Abwehrseite gewünscht.

*Datenschutz

 

11:39 Uhr

Serena Williams feilt stürmisch am Grand-Slam-Rekord

Das ging fix: Nach einer Stunde und 18 Minuten hat US-Tennisstar Serena Williams problemlos den Einzug in die dritte Runde der Australian Open geschafft.

2bf8329f2d63eeacf2ac9e2a3f68e740.jpg

(Foto: dpa)

  • Williams besiegte die Slowenin Tamara Zidansek 6:2, 6:3.
  • Ihre nächste Gegnerin am Freitag ist die Chinesin Wang Qiang.
  • Sollte die 38-Jährige in Melbourne triumphieren, würde sie mit dem 24. Grand-Slam-Titel den Tennis-Rekord der Australierin Margaret Court einstellen.
  • Mit acht Titeln bei den Australian Open ist Williams bereits die Rekordsiegerin bei dem Turnier in Down Under.
*Datenschutz

*Datenschutz

 

10:22 Uhr

Team des FC Bayern wünscht sich offenbar Costa zurück

Noch neun Tage ist das Winter-Transferfenster der Fußball-Bundesliga offen. Bis dahin kann Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic also Trainer Hansi Flick mit Neuzugängen besänftigen. Nun steht ein interessanter Vorschlag im Raum.

imago46119155h.jpg

Überquert Costa die Alpen und kehrt zum FC Bayern zurück?

(Foto: imago images/Pacific Press Agency)

  • Im zurückliegenden Trainingslager soll der Mannschaftsrat für eine Rückholaktion von Douglas Costa plädiert haben, berichtet die "Sport Bild".
  • Demnach sprachen sich Manuel Neuer, Thomas Müller, David Alaba, Joshua Kimmich und Robert Lewandowski generell wie ihr Trainer für Verstärkungen in der Defensive und im Angriff aus.
  • Der 29-jährige Flügelspieler Costa steht derzeit beim italienischen Meister Juventus Turin unter Vertrag.
  • Zuvor hatte der Brasilianer von 2015 bis 2017 für die Münchener gespielt.
09:59 Uhr

Greiss und Kühnhackl gewinnen "Battle of New York"

Aller guten Dinge sind drei: Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl und Thomas Greiss haben mit den New York Islanders im dritten Anlauf binnen neun Tagen das "Battle of New York" in der NHL gewonnen.

  • Im Derby gegen die Rangers setzten sich die Islanders mit 4:2 durch.
  • Der überragende Torwart Greiss kam auf 40 Paraden und hielt den Sieg für den Vierten der Eastern Conference fest.
  • Kühnhackl gab in knapp sieben Minuten Eiszeit einen Schuss auf das Rangers-Tor ab.
*Datenschutz

 

09:00 Uhr

Australian Open live: Straucheln Williams und Federer?

*Datenschutz

 

08:57 Uhr

DHB-Team bearbeitet EM-Frust weiter, Federer schlägt auf

Liebe Leserinnen und Leser,

irgendwie zwischen Goldener Ananas und wichtiger Wettbewerbspraxis lässt sich das heutige Spiel der deutschen Handballer charakterisieren. Im Duell gegen Tschechien (ab 20.30 Uhr im ZDF) will sich die DHB-Auswahl zum Abschluss der Hauptrunde weiter den EM-Frust wegspielen und sich mit einem Sieg aus Wien verabschieden. Nicht aber vom Turnier: Nach der Partie geht's weiter nach Stockholm, wo das Team von Bundestrainer Christian Prokop, der die Diskussionen um seine Person einmal mehr hat abwenden können, am Samstag um Platz fünf spielen wird. Beide Partien gelten als Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation im April.

*Datenschutz
Und sonst so?

  • Bei den sogenannten Night Sessions der Australian Open fordert die slowenische Tennisspielerin Tamara Zidansek in der zweiten Runde die favorisierte US-Amerikanerin Serena Williams heraus. Los geht's ab 9 Uhr in der Rod Laver Arena. An gleicher Stelle wird später der Schweizer Roger Federer aufschlagen - der Rekord-Grand-Slam-Sieger bekommt es mit Filip Krajinovic aus Serbien zu tun.
  • Fußball wird auch gespielt - zumindest in England: In der Premier League will Leicester City mit einem Sieg gegen West Ham United (ab 20.30 Uhr im Liveticker auf ntv.de) den Anschluss an den Tabellenzweiten Manchester City behalten. Parallel dazu spielt Tottenham Hotspur gegen das Ligaschlusslicht Norwich City, ab 21.15 duellieren sich Manchester United und der FC Burnley.

Weiter geht's!

08:26 Uhr

Klose beklagt mangelnde Robustheit des DFB-Teams

Nur noch 142 Tage, dann beginnt die Fußball-EM. Bundestrainer Joachim Löw hat also noch ein wenig Zeit, um an seinem Kader zu tüfteln. Zumindest Ex-Nationalspieler Miroslav Klose sieht beim DFB-Team Verbesserungspotenzial.

128448217.jpg

Was Löw wohl von der Klose-Kritik hält?

(Foto: picture alliance/dpa)

  • Der deutschen Nationalmannschaft fehle noch die "klare Achse", sagte Klose mehreren Medien.
  • Zwar habe die DFB-Elf "viel Talent" sowie "Manuel Neuer im Tor, Toni Kroos als Fixpunkt, dazu Joshua Kimmich auf der Sechs", aber das müsse "mehr werden, stabiler und eingespielter", sagte Klose.
  • Demnach sieht Klose insbesondere in der Offensive Nachholbedarf: "Ein deutscher Lewandowski würde uns guttun."
  • Zudem bemängelte Klose in dem Interview die Verletzungsanfälligkeit mehrerer deutscher Talente.
07:40 Uhr

Matthäus tippt auf furiose Bayern-Rückrunde - mit Sieg gegen RB

Wird der achte Meistertitel für den FC Bayern in der Fußball-Bundesliga in dieser Saison verhindert? Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus mag nicht ganz daran glauben und hat für die "Bild"-Zeitung die Rückrundenergebnisse der derzeit ersten sechs Teams getippt.

imago42363403h.jpg

Im Hinspiel gab es ein Remis.

(Foto: imago images / Laci Perenyi)

  • Matthäus glaubt, dass die Münchener am Saisonende zwar mit 77 Zählern punktgleich mit RB Leipzig oben stehen werden - aber mit einem besseren Torverhältnis.
  • Den Tipps zufolge werde Torverhältnis des FC Bayern mit 90:32 (aktuell 50:22) etwas besser sein als das des aktuellen Tabellenführers aus Leipzig (87:36, aktuell 51:21).
  • Matthäus tippte zudem auf einen 3:1-Sieg der Münchener gegen Leipzig am 21. Spieltag.
  • Dritter wird den Tipps zufolge Borussia Dortmund (72 Punkte) vor Borussia Mönchengladbach (67), Bayer Leverkusen (65) und dem FC Schalke 04 (61).
06:58 Uhr

Wunderkind Gauff erkämpft sich Traumduell bei Australian Open

Die Geschichte von Cori Gauff bleibt wundersam: Mit ihren erst 15 Jahren hat sich die Tennisspielerin bei ihrem Australian-Open-Debüt in die dritte Runde gekämpft.

  • Gauff setzte sich in Melbourne 4:6, 6:3, 7:5 gegen die Rumänin Sorana Cirstea durch.
  • Im dritten Satz drehte die US-Amerikanerin einen 0:3-Rückstand.
  • Nun wartet ein Traumduell auf Gauff: In der dritten Runde trifft sie auf die japanische Titelverteidigerin Naomi Osaka.
*Datenschutz

 

06:30 Uhr

Wie ein Bier die große Karriere von "Eia" Krämer verhinderte

Ein Bochumer Journalist wusste einmal geradezu Unglaubliches über den begnadeten Meidericher Fußballer Werner "Eia" Krämer zu berichten. Kurz vor der Weltmeisterschaft 1966 habe der Duisburger Linksaußen in England einen heftigen Disput mit Bundestrainer Helmut Schön gehabt. Inhalt der lautstarken Unterredung war Krämers üppiger Gerstensaftkonsum. Nach Meinung Schöns fiel dieser für einen Profi doch etwas zu intensiv aus. Völlig geschockt kam der Spieler des MSV nach dem Gespräch aus der Kabine, öffnete erst einmal ein schönes Pülleken Bier zur Beruhigung und trat dann, ohne weiter über die Konsequenzen nachzudenken, dem Bundestrainer erneut unter die Augen: "Wenn Sie so mit mir sprechen, Trainer, dann fahr ich lieber nach Hause. Denn dat Biertrinken, dat können Sie mir nicht nehmen!"

imago00938372h.jpg

Das Pülleken Bier verhinderte Werner "Eia" Krämer die große Karriere.

Helmut Schön zeigte sich unnachgiebig. Und obwohl er Krämer einiges zu verdanken hatte - der Duisburger hatte im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden für den wichtigen zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt - ließ er ihn in England nach dem Streit nur ein einziges Mal ran.

Hätte sich der Bundestrainer zuvor jedoch einmal bei Krämers Duisburger Fußballlehrer Hermann Eppenhoff erkundigt, so hätte dieser ihm sicherlich die herrlich einfache Wahrheit ebenso nüchtern präsentiert wie einige Jahre später dem Bochumer Journalisten: "Wenn du dem Eia das Bier nimmst, dann nimmst du ihm das Können." So kam der begnadete Flankengeber Werner Krämer - über den die Experten sagten: "Eia Krämer guckte nie auf den Ball, er wusste, wo der Ball war" - nur auf 13 Länderspiele in seiner Karriere. Am 12. Februar 2010 ist er viel zu früh verstorben. Heute wäre Werner "Eia" Krämer 80 Jahre alt geworden. Von Ben Redelings

05:57 Uhr

Kohlschreiber kann Match gegen Tsitsipas nicht antreten

Das ist bitter: In der zweiten Runde der Australian Open sollte der deutsche Tennisprofi Philipp Kohlschreiber eigentlich gegen den griechischen Vorjahres-Halbfinalisten Stefanos Tsitsipas antreten. Doch daraus wird nichts.

  • Kohlschreiber musste bei dem ersten Grand-Slam-Turnier der Saison vorzeitig aufgeben.
  • Grund dafür ist nach Angaben der Turnierorganisatoren eine Muskelzerrung des 36-Jährigen.
  • In der ersten Runde am Montag hatte sich Kohlschreiber gegen den US-Amerikaner Marcos Giron in drei Sätzen durchgesetzt.
*Datenschutz