Montag, 12. August 2019Der Sport-Tag

Heute mit Till Erdenberger, David Bedürftig & Torben Siemer
23:07 Uhr

Oranje-Rekordmann Wesley Sneijder macht Schluss

imago36955926h.jpg

Sneijder mit Familie bei seinem letzten Länderspiel im September 2018.

(Foto: imago/VI Images)

Der niederländische Rekordnationalspieler Wesley Sneijder hat seine Fußball-Karriere beendet. Das bestätigte der 35-Jährige dem Vereinssender des FC Utrecht. Anlass des Interviews war die Aufnahme Sneijders in den Business-Club des Klubs aus seiner Geburtsstadt, für den er nie gespielt hat.

"Da ich jetzt mit dem Fußball aufgehört habe, will ich einen schönen Platz haben, um meine Erinnerungen mit anderen zu teilen", sagte Sneijder, der 134 Spiele für Oranje bestritt. 2010 wurde er in Südafrika Vize-Weltmeister, 2014 in Brasilien WM-Dritter. Wegen einer Verletzung hatte Sneijder sein letztes Spiel am 6. Dezember 2018 für Al Ghafar aus Katar absolviert. Begonnen hatte er seine Karriere bei Ajax Amsterdam, später stand er unter anderem bei Real Madrid und Inter Mailand unter Vertrag. Mit den Mailändern gewann er 2010 die Champions League.

22:33 Uhr

Zehnkampf-Talent Kaul setzt auf Traubensaft und Apfelbrei

imago41168437h.jpg

Niklas Kaul gehört im Zehnkampf bereits mit 21 Jahren zur Weltspitze.

(Foto: imago images / Bildbyran)

Zehnkämpfer Niklas Kaul setzt im Wettkampf auf eine ungewöhnliche Ernährung. Knapp zwei Liter Traubenschorle und rund ein Kilo Apfelbrei, oft auch etwas mehr - das ist es, was dem 21-Jährigen die Kraft gibt. "Wir haben oft nur wenig Zeit zu essen, und dann muss es etwas leicht Verdauliches sein", sagt er im "SWR". Das scheint zu wirken: Vor wenigen Wochen krönte Kaul sich bei der U23-EM der Leichtathleten zum Europameister und stieß mit seinen 8572 Punkten endgültig das Tor in die absolute Weltspitze auf.

Dabei ist Kaul in der Szene längst kein Unbekannter mehr, er hält die Weltrekorde im Zehnkampf der U18 und U20 und holte sich in beiden Altersklassen den Weltmeistertitel. Bei den Europameisterschaften der Aktiven in Berlin landete er im vergangenen Jahr mit 8220 Punkten auf Platz vier.

21:54 Uhr

FC Bayern verhandelt mit Barca über Coutinho

imago41650944h.jpg

Trägt Philippe Coutinho bald das Rot statt Rot-Blau?

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Der FC Bayern München verhandelt einem spanischen Medienbericht zufolge mit dem FC Barcelona über eine Leihe des brasilianischen Fußball-Nationalspielers Philippe Coutinho. Im Gespräch sei ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption, meldete der katalanische Radiosender RAC1 am Montagabend unter Berufung auf Vereinsquellen. Die Verhandlungen zwischen dem deutschen Fußball-Rekordmeister und dem spanischen Meister sind demnach bereits weit fortgeschritten.

21:03 Uhr

Turn-Superstar Simone Biles gelingt historische Übung

*Datenschutz

Spektakulär und unfassbar, aber nicht unmöglich - die amerikanische Rekord-Weltmeisterin Simone Biles hat die Turn-Welt erneut aus den Angeln gehoben. Der 22 Jahre alte US-Star sorgte bei den US-Meisterschaften in Kansas City für ein Novum und eine beeindruckende Flugshow.

Als erste Frau der Welt stand sie am Boden einen gehockten Doppelsalto rückwärts mit einer Dreifachschraube und sorgte für ungläubiges Staunen und Bewunderung. Ihr gelang das Element mit zwei Umdrehungen um die Querachse und drei Drehungen um die Längsachse perfekt. Nicht nur Turn-Laien müssen sich die Flugeinlage im Internet in Zeitlupe anschauen, um die Anzahl der Drehungen mitzählen zu können...

20:37 Uhr

Kovac setzt Boateng in Cottbus auf die Bank

Trainer Niko Kovac verzichtet in der Startaufstellung des FC Bayern München beim FC Energie Cottbus auf Ex-Weltmeister Jerome Boateng. Der 30-Jährige muss an diesem Montag (20.45 Uhr/ARD, Sky und im Liveticker bei n-tv.de) zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen, unter anderem zusammen mit Rekord-Neuzugang Lucas Hernández. Der Franzose könnte also sein Pflichtspieldebüt für den 19-maligen Pokalsieger in der Partie zum Abschluss der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal geben. Landsmann Benjamin Pavard spielt unterdessen von Beginn an in der Abwehr der Gäste aus München.

Die Aufstellungen:

Energie Cottbus: Moser - Hasse, Gehrmann, Koch, Hoppe - Eisenhuth, Niklas Geisler, Felix Geisler, Brügmann - Taz, Rangelov. - Trainer: Wollitz

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Süle, Pavard - Alaba - Tolisso, Thiago - Müller, Sanches, Coman - Lewandowski. - Trainer: Kovac

20:10 Uhr

BVB verleiht Talent Sergio Gomez für ein Jahr

imago41601707h.jpg

Beim 4:0-Testspielerfolg gegen Preußen Münster kam Sergio Gomez (Mitte) noch zum Einsatz.

(Foto: imago images / Kirchner-Media)

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund leiht den spanischen U19-Europameister Sergio Gómez an SD Huesca aus. Das 18 Jahre alte Mittelfeldtalent spielt befristet für die kommende Saison bei dem spanischen Zweitligisten, wie der BVB am Montagabend mitteilte. Über eine Kaufoption verfügt Huesca nicht.

Gómez war Anfang 2018 aus der U19 des FC Barcelona nach Dortmund gewechselt, kam zuletzt aber vor allem in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. "Sergio ist ein großes Mittelfeldtalent, das Spielpraxis benötigt, die wir ihm zurzeit nicht garantieren können", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Nach den jüngsten Abgängen von Shinji Kagawa und Maximilian Philipp verkleinert der BVB seinen Kader damit weiter.

19:52 Uhr

Tour-Stars fahren bei Deutschland-Rundfahrt

imago41352511h.jpg

Der Franzose Julian Alaphilippe verzückte die einheimischen Fans bei der Tour und musste das gelbe Trikot erst kurz vor der Ankunft in Paris abgeben.

(Foto: imago images / Belga)

Die deutschen Radsport-Fans können sich bei der zweiten Auflage der neuen Deutschland-Tour (29. August bis 1. September) auf ein international namhaftes Fahrerfeld einstellen. Wie die Veranstalter am Montag mitteilten, stehen zahlreiche Top-Stars in den vorläufigen Aufgeboten der 22 Mannschaften, darunter Frankreichs Tour-Held Julian Alaphilippe (Deceuninck-QuickStep), die Ex-Tour-Sieger Geraint Thomas (Großbritannien/Ineos) und Vincenzo Nibali (Italien/Bahrain-Merida) sowie der dreimalige Tour-Etappensieger Caleb Ewan (Australien/Lotto-Soudal).

Die deutsche Mannschaft Bora-hansgrohe hatte bereits während der Frankreich-Rundfahrt angekündigt, mit allen einheimischen Topfahrern am Start stehen zu wollen, darunter Sprinter Pascal Ackermann und der Tour-Vierte Emanuel Buchmann.

18:57 Uhr

Prominentes Schalke-Mitglied tritt wegen Tönnies aus

*Datenschutz

Schauspieler Peter Lohmeyer zieht persönliche Konsequenzen aus der Affäre um Clemens Tönnies und tritt als Mitglied bei Schalke 04 aus. "Schalke 04 war immer ein Vorreiter im Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus, und darauf war ich immer sehr stolz", sagte der 57-Jährige dem Magazin 11Freunde.

Ihm komme es "irgendwie" so vor "als hätten Menschen in diesem Verein diese Haltung nur benutzt und nicht wirklich gelebt", fügte Lohmeyer an, der zu den bekanntesten Schalke-Anhängern gehört. S04-Boss Tönnies hatte bei einem Termin die Finanzierung von Kraftwerken in Afrika empfohlen und wortwörtlich gesagt: "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren." Lohmeyer sagte, dass Tönnies mit einem Rücktritt "seine letzte große Tat für Schalke" hätte leisten können, "damit hätte er vom Verein eine große Last genommen. Aber es ging ihm anscheinend in diesem Moment nicht um Schalke, sondern um ihn selbst".

16:46 Uhr

Nach Dacheinsturz stoppt AZ Alkmaar Ticketverkauf

0705e089fa7191465e9118f9d3d626bb.jpg

Nach dem Sturm.

(Foto: imago images / Hollandse Hoogte)

Nach dem teilweisen Einsturz des Daches seines Stadions hat der niederländische Fußball-Erstligist AZ Alkmaar den Kartenverkauf für das Rückspiel in der Europaliga-Qualifikation gegen FK Mariupol gestoppt. Der Ticketverkauf für das ursprünglich am Donnerstagabend geplante Spiel gegen das ukrainische Team sei "bis auf weiteres" eingestellt worden, teilte der Klub mit.

Einem Bericht der Zeitung "De Telegraaf" zufolge will AZ Alkmaar für das Europa-League-Spiel das Stadion von ADO Den Haag nutzen. Ein Sprecher sagte, das Stadion von ADO sei "eine der Optionen". Im Stadion in Alkmaar war am Samstag während eines Sturms ein großer Teil des Tribünendachs eingestürzt. Verletzt wurde niemand. Wann das Stadion wieder für Fußballspiele genutzt werden kann, soll nun von Experten des niederländischen Untersuchungsrates für Sicherheit entschieden werden.

15:29 Uhr

Union-Keeper will Fans von Protest gegen Leipzig abhalten

*Datenschutz

Der Torwart des Bundesliga-Aufsteigers Union Berlin, Rafal Gikiewicz, will den historischen Moment der ersten Unioner Minuten im Oberhaus ohne Protest gegen den Gegner RB Leipzig erleben. "Euer geplanter Boykott in den ersten 15 Minuten ist nicht gut für uns Spieler. Ihr könnt gerne eine Choreo oder sonst etwas machen", schreibt der Keeper bei Instagram. Hintergrund: Die Union-Ultras planen, die erste Viertelstunde als "Zeichen des Unmuts"  zu schweigen, um gegen das Konstrukt Leipzig und Red Bull zu demonstrieren. "Ihr könnt alles machen, aber ein Boykott wird uns nicht helfen. Wir brauchen Eure Euphorie, Eure Gesänge, Eure Anfeuerungen", erklärt Gikiewicz seine Gründe für den Anti-Protest-Aufruf.

14:39 Uhr

Red Bull hat genug: Formel-1-Fahrerwechsel mitten in der Saison

*Datenschutz

Der Formel-1-Rennstall Red Bull hat mit sofortiger Wirkung den Thailänder Alexander Albon vom Schwesterteam Toro Rosso ins A-Team befördert. Albon ersetzt bereits beim nächsten Rennen in Belgien Anfang September den glücklosen Franzosen Pierre Gasly an der Seite des Niederländers Max Verstappen. Gasly kehrt dafür zu Toro Rosso zurück. Für die Italiener hatte er fünf der letzten sechs Rennen 2017 und die gesamte Saison 2018 bestritten.

Warum Gasly degradiert wird, lesen Sie hier.

13:14 Uhr

Peter Hermann wird Ko-Trainer der U18-Nationalelf

Neuer Ko-Trainer der deutschen U18-Nationalmannschaft wird Peter Hermann. Der 67 Jahre alte frühere Trainerassistent beim FC Bayern, bei Bayer 04 Leverkusen und beim Hamburger SV wird die Funktion ab sofort übernehmen, teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

  • imago40543501h.jpg

    Nun beim DFB: Peter Herrmann.

    (Foto: imago images / Horstmüller)

    Der DFB habe damit die Trainerteams der U-Nationalmannschaften für die Saison 2019/2020 komplettiert. Hermann werde Christian Wörns assistieren, der in seine erste Spielzeit als U-Nationaltrainer geht.
  • "Peter Hermann ist eine Institution im deutschen Fußball, die wir für unsere U-Nationalmannschaften - und damit auch für die Nachwuchsarbeit in ganz Deutschland - gewinnen konnten", sagte Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften.
  • Mit weit mehr als 1000 Profieinsätzen als Trainer, Co-Trainer und ehemaliger Spieler auf allerhöchster Ebene habe er einen beispiellosen Erfahrungsschatz. Zudem sammelte er Titel und Erfolge mit Trainern wie Jupp Heynckes, Friedhelm Funkel oder zuletzt Niko Kovac.
12:31 Uhr

"Kein Angebot": Bobic hofft auf Verbleib von Hattrick-Rebic

imago41626634h.jpg

Hattrick-Torschütze Ante Rebic feiert sein Tor zum 5:3 gegen Waldhof Mannheim.

(Foto: imago images / Jan Huebner)

Sportvorstand Fredi Bobic vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt geht noch immer davon aus, dass Angreifer Ante Rebic bei den Hessen bleibt - Stand jetzt. "Wir hoffen und wünschen es uns, dass Ante bleibt. Bislang ist kein einziger Klub auf uns zugekommen und hat ein schriftliches Angebot hinterlegt", sagte Bobic der "Welt", fügte aber an: "Es ist noch Bewegung auf dem Markt und nicht abzusehen, was noch passiert."

Der kroatische Vizeweltmeister Rebic hatte am Sonntag in der ersten Runde des DFB-Pokals erneut seinen Wert unter Beweis gestellt, als er die Eintracht beim Drittligisten Waldhof Mannheim (5:3) mit einem Hattrick in der zweiten Halbzeit noch in die nächste Runde schoss. Prompt wurden die Gerüchte angeheizt, denen zufolge der 25-Jährige vor einem Wechsel zu AC oder Inter Mailand steht. "Ante weiß, was er an der Eintracht hat. Er weiß den Klub und die Fans sehr zu schätzen. Wie sehr ihn die Fans mögen, hat man in Mannheim auch wieder gespürt", sagte Bobic.

12:03 Uhr

Bühl, Kühn und Adeyemi als beste DFB-Nachwuchskicker geehrt

*Datenschutz

Die Fritz-Walter-Medaillen in Gold, die höchste Auszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball, gehen in diesem Jahr an die Talente Nicolas Kühn und Karim Adeyemi. Als beste Juniorin zeichnet der Deutsche Fußball-Bund Klara Bühl aus.

Kühn bekommt die Medaille als bester U19-Spieler verliehen. Er gewann mit der Reserve von Ajax Amsterdam die niederländische Zweitligameisterschaft und durchlief bisher alle U-Nationalteams des DFB seit der U15. Adeyemi wird als bestes U17-Talent ausgezeichnet. Der gebürtige Münchner ist von RB Salzburg an den FC Liefering ausgeliehen und nahm mit der U17-Nationalmannschaft in diesem Jahr an der EM in Irland teil. Klara Bühl vom SC Freiburg gehörte zum Kader der Frauen-Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich.

Zu den namhaften Medaillenträgern gehören unter anderem Sara Däbritz (2014), Melanie Leupolz (2013) und Anja Mittag (2005) sowie Matthias Ginter (2013), Timo Werner (2013), Leon Goretzka (2012) und Julian Draxler (2011).

11:26 Uhr

DFB-Präsidentschaftskandidatin kritisiert Fifa-Präsident Infantino

e78550645c7f3220629ace99c4ffd9e3.jpg

DFB-Präsidentschaftskandidatin Ute Groth fordert von Infantino die Offenlegung seiner Geschäfte.

(Foto: dpa)

DFB-Präsidentschaftskandidatin Ute Groth hatte bisher keinen Kontakt zur Findungskommission des DFB und der DFL. Das sagte die 60-Jährige im dpa-Interview. Sie selbst rechne nicht damit, Präsidentin zu werden: "Ich habe die Vertreter der Landes- und Regionalverbände angeschrieben und die Rückmeldung kam von der Personalabteilung vom DFB, als würde ich mich um eine Stelle als Sekretärin oder Reinigungskraft bewerben."

Aber Groth will mit ihrer Kandidatur ein Zeichen setzen und teilt auch gegen Fifa-Präsident Gianni Infantino aus. Sie habe ihn noch nicht getroffen, so Groth, aber am gleichen Tag Geburtstag wie er: "Also würde ich ihn beim ersten Treffen fragen, ob wir nicht mal zusammen feiern." Als Geschenk solle Infantino "Informationen über seine Geschäfte" mitbringen, "mit Schleifchen".

Im Interview mit n-tv.de hatte Frau Groth sich bereits im Mai kritisch gegenüber der DFB-Spitze geäußert.

11:08 Uhr

Deutsche Tennisroutiniers kassieren Quali-Pleiten

imago41429036h.jpg

Philipp Kohlschreiber ist der Start in die US-Hartplatzsaison missglückt.

(Foto: imago images / GEPA pictures)

Die deutschen Tennisroutiniers Philipp Kohlschreiber und Andrea Petkovic haben den Sprung in das Hauptfeld beim Turnier in Cincinnati verpasst. Beide scheiterten gestern jeweils in der Qualifikation. Kohlschreiber unterlag dem kroatischen Altmeister Ivo Karlovic 6:7 (4:7), 7:6 (7:1), 4:6. Karlovic ist damit heute in der ersten Runde Gegner von Jan-Lennard Struff. Neben dem Sauerländer ist noch der Hamburger Alexander Zverev im Hauptfeld dabei, er hat zunächst ein Freilos beim mit gut 6,7 Millionen Dollar dotierten Herren-Turnier.

Petkovic verlor 3:6, 0:6 gegen Ons Jabeur aus Tunesien, damit stehen bei den Damen aus deutscher Sicht nur Angelique Kerber und Julia Görges im Hauptfeld.

10:24 Uhr

Rekord-Weltmeisterin gelingt historische Turn-Leistung

*Datenschutz

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber als ich jünger war, habe ich oft schon bei einem Purzelbaum die Orientierung verloren. Diese Probleme hat Simone Biles ganz offenbar nicht. Die Rekord-Weltmeisterin hat nämlich am Wochenende für ein Novum im Turnen gesorgt. Die 22 Jahre alte Amerikanerin stand am Sonntag (Ortszeit) bei den US-Meisterschaften in Kansas City als erste Frau der Welt am Boden einen gehockten Doppelsalto mit drei Schrauben und kreierte damit ein spektakuläres Turn-Element. Erst wenn Biles dieses "Triple-Double" genannte Element auch bei den Weltmeisterschaften in Stuttgart im Oktober turnt, wird es künftig im Regelwerk des Turn-Weltverbandes FIG auch ihren Namen erhalten. "Ich wollte sehen, wie das aussieht", sagte Biles.

Überschwänglicher reagierten ihre Teamgefährtinnen. "Sie macht Sachen, von denen ich nie gedacht hätte, dass die Leute sie machen könnten", sagte die 16-jährige Sunisa Lee. "Es ist ein Riesen-Ding. Niemand hat das zuvor bei den Frauen je geschafft, und sie macht es auch noch besser als die meisten Männer", lobte US-Cheftrainer Tom Forster.

09:47 Uhr

Bericht: Bayerns Perisic-Leihe ist wohl perfekt

imago41185586h.jpg

Ivan Perisic jagt in der kommenden Saison wohl für den FC Bayern dem Ball hinterher.

(Foto: imago images / Gribaudi/ImagePhoto)

Spätestens seitdem klar ist, dass die offensive 1A-Lösung Leroy Sané dem FC Bayern München nach seiner Knieverletzung selbst im Falle eines Transfers für mindestens 200 Tage nicht zur Verfügung steht, haben die Verantwortlichen des Rekordmeisters intensiv an einer Verpflichtung von Ivan Perisic von Inter Mailand gearbeitet. Nun steht der Transfer wohl vor dem Abschluss: Nach Informationen des "Kicker" soll der Kroate für eine Leihgebühr von fünf Millionen Euro nach München wechseln, dazu sicherte sich der Bundesligist eine Kaufoption in Höhe von 25 Millionen Euro.

09:23 Uhr

"Müssen fairen Weg finden": Tuchel will Neymar schützen

imago41633440h.jpg

Die PSG-Fans sind sauer auf ihren Superstar.

(Foto: imago images / PanoramiC)

Trainer Thomas Tuchel vom französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat nach den Beleidigungen gegen Neymar einen respektvolleren Umgang mit dem Superstar angemahnt. "Er ist weiterhin hier bei uns, und daher werde ich ihn beschützen. Ich kann verstehen, dass nicht jedem gefällt, was er gesagt und getan hat. Aber wir müssen einen fairen Weg finden, unsere Emotionen auszudrücken", sagte Tuchel nach dem erfolgreichen Liga-Auftakt (3:0) gegen Olympique Nimes.

Ob er Verständnis für die Unmutsbekundungen habe? "Ja und nein. So laufen Dinge im Leben. Die Emotionen in dieser Angelegenheit sind sehr aufgeladen, und wir müssen damit umgehen", sagte der 45 Jahre alte PSG-Coach. Die Zuschauer in der französischen Hauptstadt hatten den wechselwilligen Neymar während des Spiels auf Plakaten und mit Gesängen beleidigt.

08:41 Uhr

Neuer Torrekord in der MLS - und es war nicht Zlatan

*Datenschutz

Was für eine Provokation: Der venezolanische Fußball-Profi Josef Martinez hat in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS einen Torrekord aufgestellt. Der 26 Jahre alte Stürmer erzielte beim 2:1 (1:1) gegen den New York City FC beide Treffer für den Titelverteidiger und verbuchte damit in seinen vergangenen zehn Spielen im Atlanta-Trikot immer mindestens einen Treffer. Das war vor Martinez noch keinem Spieler in der MLS gelungen, auch nicht Zlatan Ibrahimovic. Es ist nicht bekannt, ob der Rekord vorher mit dem selbst ernannt besten Spieler der MLS abgesprochen war.

In der 42. Minute traf der Torjäger nach Hereingabe des deutschen Mittelfeldspielers Julian Gressel per Kopf zur Führung, nach der Pause (63.) erzielte er vom Elfmeterpunkt seinen zweiten Treffer.

07:55 Uhr

Hummels spricht über DFB-Comeback: Würde mich "nicht wehren"

imago41479418h.jpg

Trägt Mats Hummels bald auch wieder Weiß?

(Foto: imago images / Kirchner-Media)

Weltmeister Mats Hummels hat die Rückkehr in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft noch nicht völlig abgehakt. "Wenn ich irgendwann noch einmal das Trikot für Deutschland anziehen darf, würde ich mich nicht dagegen wehren", sagte der 30-Jährige, der im Sommer von Meister FC Bayern München zu Borussia Dortmund zurückgekehrt war, im "Kicker"-Interview. "Auf dem Zettel habe ich das nicht und werde die Länderspielpause anderweitig nutzen. Aber ich spiele noch ein paar Jahre, schauen wir einfach, was passiert."

07:28 Uhr

"Werde vielleicht nicht schlafen": Neymar-Wechsel macht Tuchel Sorgen

imago41596622h.jpg

Ein Bekenntnis Neymars zu PSG wäre förderlich für den Schlaf von Thomas Tuchel.

(Foto: imago images / PanoramiC)

Paris Saint-Germain ist dank nie versiegender Petrodollars einer der finanzkräftigsten Fußballklubs der Welt. Und doch können sie in Frankreichs Hauptstadt nicht alles kaufen - den gesunden Schlaf des Trainers zum Beispiel. Sollte Brasiliens Fußball-Superstar Neymar von Paris Saint-Germain zu Real Madrid wechseln, könnte das Thomas Tuchel nach eigener Aussage nämlich einige schlaflose Stunden bescheren. "Wenn wir Neymar verlieren, werde ich vielleicht nicht schlafen", sagte Tuchel in einem Interview des französischen Senders Canal+, das am Sonntag vor dem Spiel gegen Olympique Nîmes (3:0) veröffentlicht wurde. Der 27 Jahre alte Brasilianer sei ein "superentscheidender Spieler", sagte Tuchel. In den vergangenen Tagen hatten sich Berichte über einen Wechsel Neymars von PSG zu Real Madrid verdichtet.

06:12 Uhr

Wegen Protesten gegen Trump: US-Athleten droht Ärger

*Datenschutz

Nach ihren symbolträchtigen Protesten gegen US-Präsident Donald Trump bei den Panamerikanischen Spielen in Lima müssen zwei Goldmedaillengewinner aus den USA nun mit Sanktionen rechnen. Wegen Missachtung der Teilnahmebedingungen für Athleten, die einen Verzicht auf Demonstrationen politischer Natur beinhaltet,  wolle das Leitungsgremium des US-amerikanischen Olympischen und Paralympischen Komitees (USOPC) mögliche Konsequenzen prüfen.

Hammerwerferin Gwen Berry ahmte den ikonischen Protest gegen Ungerechtigkeit von US-Sprinter Tommie Smith und John Carlos bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko nach. Beim Erklingen der amerikanischen Nationalhymne hob sie ihre rechte Faust empor und senkte den Kopf. Race Imboden indes folgte wie bereits bei der WM 2017 bei der Medaillenzeremonie für das US-Team-Gold im Florettfechten mit einem Knieprotest dem NFL-Quarterback Colin Kaepernick.