Montag, 20. Mai 2019Der Sport-Tag

mit Anja Rau
22:03 Uhr

"Danke für eure Liebe": Holtby verabschiedet sich von HSV-Fans

*Datenschutz

Emotionen kann er: Per Video hat sich Lewis Holtby von den Fans des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV verabschiedet.

  • "Nach fünf Jahren ist es Zeit, tschüss zu sagen. Und danke zu sagen vor allen Dingen. Für euren Support, für eure Liebe, für eure Hingabe für diesen Klub", sagte der Mittelfeldspieler.
  • Er habe "den Klub richtig lieben und schätzen gelernt. Ich bin dankbar für die Zeit", fügte der 28-Jährige hinzu. "Ich werde den Volkspark, das Volksparkstadion unglaublich vermissen."
  • Holtby war 2014 von Tottenham Hotspur zu den Hanseaten gekommen. Im vergangenen Jahr stieg er mit dem HSV aus der Bundesliga ab. In diesem Jahr verpasste er mit den Hamburgern die sofortige Rückkehr.
  • Im vergangenen Juni bekannte sich Holtby zum HSV und wurde öffentlichkeitswirksam lebenslanges Mitglied. Weil er sich vor dem wichtigen Spiel bei Union Berlin Ende April weigerte, mit in die Hauptstadt zu fahren, da er nicht für die Startelf vorgesehen war, wurde er aus dem Profi-Kader für die letzten vier Punktspiele verbannt.
  • Für welchen Verein er künftig spielt, ist unbekannt.
21:19 Uhr

Ronaldo trifft seinen Sohn im Gesicht - mit Meistertrophäe

*Datenschutz

Wir gehen mal davon aus, dass ihm das sehr Leid tut: Dem fünfmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin ist bei den Feierlichkeiten zur gewonnenen italienischen Meisterschaft ein kleines Malheur passiert.

  • Als er sich mit der goldene Scudetto-Trophäe in der Hand zum Familienfoto aufstellte, glitt ihm diese aus der Hand und traf seinen achtjährigen Sohn Ronaldo Jr. - an der Augenbraue.
  • Auch Freundin Georgina Rodriguez bekam den goldenen Pokal zu spüren. Während sich Ronaldos Mutter bereits um ihren sichtlich irritierten Enkel kümmerte, schwankte der Pokal in den Händen von Ronaldo auf die andere Seite und traf Rodriguez an der Brust.
  • Juventus Turin hatte schon am 20. April seinen achten Meistertitel perfekt gemacht. Seither blieb die Alte Dame jedoch in vier Spielen in Folge sieglos. Am letzten Spieltag der Serie A trifft das Team um Nationalspieler Emre Can auf den Tabellen-Neunten Sampdoria Genua.
20:23 Uhr

Bayern und Liverpool buhlen offenbar um Max Kruse

imago40394705h.jpg

Geht Kruse nach München oder nach Liverpool?

(Foto: imago images / DeFodi)

Sieht gut aus für Max Kruse: Nach seinem Abschied von Werder Bremen denken der FC Bayern und der FC Liverpool offenbar über eine Verpflichtung des 31-jährigen Mittelstürmers nach. Das berichtet "Sport 1" unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle.

Beim FC Bayern soll er als Backup für Robert Lewandowski agieren. Auf der Liste der Münchener sei Kruse allerdings nicht der einzige Kandidat, heißt es in dem Bericht. Auch seine Gehatsvorstellungen könnten laut "Sport 1" ein Problem darstellen. Die dürften in einem höheren, einstelligen Millionenbereich liegen.

19:42 Uhr

"Kloppo" gewinnt die Champions League - sagt Gündogan

imago19733827h.jpg

Die beiden haben eine gemeinsame Dortmunder Vergangenheit.

(Foto: imago/Avanti)

Wer gewinnt die Champions League? Ilkay Gündogan jedenfalls drückt dem FC Liverpool mit seinem Trainer Jürgen Klopp die Daumen. "Ich habe großen Respekt vor dem Teamspirit von Tottenham, aber ich gehe davon aus, dass es sich Liverpool mit Kloppo dieses Jahr nicht nehmen lassen wird", sagte der deutsche Fußball-Nationalspieler dem "Kicker".

  • Er schränkte ein: "Es ist aber ein Finale in vielleicht nur 90 Minuten, da kann alles passieren."
  • Mit seinem Klub Manchester City war Gündogan im Viertelfinale der Königsklasse gegen Tottenham Hotspur ausgeschieden. "Das Ausscheiden in der Champions League tat mehrere Tage wirklich extrem weh. Vor allem die Art und Weise. Da hatte ich die eine oder andere schlaflose Nacht, schließlich war das unser ganz großer Traum", sagte der 28-Jährige.
  • Bei den Halbfinals sei er "noch so verärgert" gewesen, dass er sie sich nicht angeschaut habe. Er sei "aber optimistisch, dass ich noch einige gute Jahre vor mir haben werde, in denen auch der Gewinn der Champions League mein großes Ziel bleiben wird", sagte der Mittelfeldspieler des englischen Meisters, Ligapokal- und FA-Cup-Siegers.
18:16 Uhr

Götze: WM 2014 lief "beschissen" - bis zum Finale

imago34484957h.jpg

Das Ende war versöhnlich.

(Foto: imago/Laci Perenyi)

Bis zu seinem Siegtor im Finale gegen Argentinien (1:0 n.V.) hat Mario Götze an die Fußball-WM 2014 in Brasilien keine guten Erinnerungen. "Die Leute vergessen, wie beschissen dieses Turnier für mich bis zum Schluss war", schrieb der Offensivspieler von Borussia Dortmund in einem Gastbeitrag für die Internet-Plattform The Players Tribune.

  • Götze gehörte nicht zur Stammformation. Vor dem Finale sei er daher "wirklich deprimiert" gewesen.
  • Der 26-Jährige hat in seiner Karriere schon viele Höhen und Tiefen erlebt. "Einige der größten Momente, die ich im Fußball erlebt habe, sind direkt nach den dunkelsten gekommen. Umgekehrt ist es genauso. Ich war ein Judas, dann ein Held, dann eine Enttäuschung, dann war ich fast raus aus dem Fußball. Das alles in nur vier Jahren", schrieb Götze.
  • Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis Juni 2020. Der Vizemeister würde mit Götze gerne verlängern.
*Datenschutz

Mehr zum Thema: Wo sind all die Weltmeister von 2014 hin?

17:44 Uhr

Weil es keine gibt: Frau schenkt Terodde die Torjägerkanone

*Datenschutz

Er ist der überragende Stürmer der 2. Fußball-Bundesliga: Simon Terodde. 29 Tore schoss er für den 1. FC Köln in dieser Saison - und war damit maßgeblich am sofortigen Wiederaufstieg beteiligt. Gebührend gewürdigt wurde das aber nicht - zumindest nicht von offizieller Seite.

Wie der Stürmer bei Instagram berichtet, hat ihm seine Frau bereits zum dritten Mal die Torjägerkanonen-Trophäe schenken müssen - weil es offiziell keine gibt. Die bekommt nämlich nur der beste Torschütze der Bundesliga, in diesem Jahr mal wieder Robert Lewandowski. Er bittet nun darum, das doch zu ändern. Unsere Stimme hat er!

17:14 Uhr

Drama in Bolivien: Schiedsrichter stirbt bei Ligaspiel

Was für ein tragisches Unglück: Bei einem bolivianischen Fußball-Erstliga-Spiel in einem Vorort der Metropole La Paz ist am Sonntag ein 32 Jahre alter Schiedsrichter nach einem auf dem Platz erlittenen Herzinfarkt verstorben. Das bestätigte der bolivianische Fußball-Verband FBF.

  • Der Unparteiische Victor Hugo Hurtado war bei der Partie zwischen dem Klub Always Ready und Oriente Petrolero in der 49. Spielminute vom Feld gebracht und unmittelbar in ein benachbartes Krankenhaus eingeliefert worden. Auf dem Weg dorthin sei es erstmals zum Herzstillstand gekommen, hieß es in einer offiziellen Mitteilung. Wenig später verstarb Hurtado.
  • Der bolivianische Verband verhängte nach dem Tod des Schiedsrichters eine "siebentägige Trauerphase" für alle nationalen Wettbewerbe.
  • Auch Boliviens Staatschef Evo Morales kondolierte: "Wir senden unser Beileid und Mitgefühl an seine Familie, Freunde und Kollegen. Der bolivianische Fußball trauert."
  • Über die Ursachen von Hurtados Herzattacke gibt es laut Verband bislang "keine Erkenntnisse". Auch eine Verbindung zur enormen Höhenlage konnte damit zumindest noch nicht ausgeschlossen werden. Das Stadion in El Alto liegt mehr als 4000 Meter über dem Meeresspiegel.
17:01 Uhr

Elf georgische Fußballer wegen Spielmanipulation festgenommen

Elf Fußballer sind in Georgien wegen möglicher Spielmanipulationen festgenommen worden. Sie sollen sich an andere Spieler gewandt haben, um so die Begegnungen zu beeinflussen, wie die Behörden in Tiflis mitteilten.

Die Festgenommenen hätten einer "organisierten Gruppe" angehört. Sie sollen demnach mit den Manipulationen insgesamt mehr als umgerechnet 30.000 Euro bekommen haben. Einzelheiten nannten die Ermittler nicht. Im Falle einer Verurteilung drohen ihnen Gefängnisstrafen von bis zu sechs Jahren.

16:24 Uhr

BVB baggert angeblich an Barcelona-Fehlkauf

imago40323284h.jpg

(Foto: imago images / AFLOSPORT)

Kann ein Flop plötzlich Top werden? Borussia Dortmund hofft es offenbar - und ist der spanischen Zeitung "AS" zufolge am Brasilianer Malcom interessiert. Der 22-Jährige wechselte erst im vergangenen Sommer zum FC Barcelona. Doch im Starensemble konnte er sich nicht durchsetzen.

  • In 23 Pflichtspielen erzielte er nur vier Tore und saß in wichtigen Partien meist nur auf der Bank.
  • Der FC Barcelona plant demnach nicht mehr mit Malcom - möchte ihn aber mit einem Transferplus verkaufen.
  • Da Malcom rund 41 Millionen Euro kostete, könnte es für den BVB sehr teuer werden.
16:21 Uhr

Totti soll Sportdirektor beim AS Rom werden

RTX3K6I9.jpg

(Foto: REUTERS)

Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom will Klub-Ikone Francesco Totti offenbar zum neuen Sportdirektor machen. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport". Der 42-Jährige, der 2017 seine Spielerkarriere beendete, soll den Spanier Monchi ersetzen, der im März den Klub verlassen hatte.

Als Sportdirektor wird sich Totti auf die Suche nach einem Coach anstelle von Claudio Ranieri machen müssen. Dieser hatte angekündigt, dass er nach Ablauf seines Vertrages am 30. Juni dem Klub nicht mehr Verfügung stehen wird.

15:57 Uhr

Ex-Skispringer Hannawald wird zum zweiten Mal Vater

*Datenschutz

Herzlichen Glückwunsch! Sven Hannawald und seine Frau Melissa sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Die beiden verkündeten via Instagram stolz die Geburt ihre Tochter. "Endlich ist unsere kleine Prinzessin bei uns und macht unsere Familie vollkommen. Wir sind unheimlich glücklich und dankbar", schrieb der ehemalige Skispringer.

Die beiden haben bereits den zweijährigen Sohn Glen, den Namen ihrer Tochter verrieten sie bislang nicht.

15:34 Uhr

Tah und Klostermann bekommen wohl Doppel-DFB-Einsatz

imago39450045h.jpg

(Foto: imago images / Chai v.d. Laage)

Hoffentlich ohne Verletzung: Die Fußball-Nationalspieler Jonathan Tah und Lukas Klostermann sind in diesem Sommer für einen Doppeleinsatz vorgesehen. Der Leverkusener Jonathan Tah und der Leipziger Lukas Klostermann sind sowohl für die Anfang Juni anstehenden EM-Qualifikationsspiele der A-Auswahl, als auch anschließend für die U21-EM in Italien eingeplant, berichtet der "Kicker".

  • Das Duo soll nach den Länderspielen am 14. Juni nach Italien reisen, wo drei Tage später in Udine das erste Gruppenspiel der U21 gegen Dänemark ansteht.
  • Bundestrainer Joachim Löw will am Mittwoch seinen Kader für die EM-Partien am 8. Juni in Weißrussland und am 11. Juni in Mainz gegen Estland bekanntgeben. U-21-Coach Stefan Kuntz wird sein Aufgebot für die Nachwuchs-Europameisterschaft vom 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino benennen.
  • Neben Tah und Klostermann könnten auch die aktuellen A-Nationalspieler Leroy Sané, Timo Werner, Kai Havertz, Julian Brandt und Thilo Kehrer von ihrem Alter her noch für die U21 spielen, gelten aber bei Löw als feste Größen.
  • Der Bundestrainer versammelt seinen Kader am 2. Juni im niederländischen Venlo. In dem 100.000-Einwohner-Städtchen nahe der Grenze zu Deutschland will Löw seine Spieler in einem Kurz-Trainingslager nochmals in einen Topzustand bringen.
  • Das Auftaktspiel in die Ausscheidung für die EM 2020 hatte das DFB-Team in Amsterdam gegen die Niederlande mit 3:2 gewonnen. Die deutsche U21 will den EM-Titel von 2017 verteidigen.
15:16 Uhr

Williams verpflichtet W-Series-Führende als Entwicklungsfahrerin

*Datenschutz

Aus der W Series in die Formel 1: Der britische Traditionsrennstall Williams hat Jamie Chadwick als Entwicklungsfahrerin unter Vertrag genommen. Chadwick, die am Montag ihren 21. Geburtstag feierte, führt in der neu gegründeten Frauen-Rennserie W Series nach zwei Rennen die Meisterschaft an.

  • "Neben ihrem Engagement auf der Strecke wird Jamie Simulatorarbeit für Williams übernehmen, mit dem Team sowohl auf der Strecke als auch im Werk zusammenarbeiten und an Marketingaktivitäten teilnehmen", sagte die stellvertretende Teamchefin Claire Williams.
  • Weiter soll die britische GT4-Meisterin von 2015 bei drei Formel-1-Rennen in diesem Jahr, darunter dem Großen Preis von Großbritannien in Silverstone, das Team in noch nicht näher definierter Rolle vor Ort unterstützen.
  • Stammpiloten beim Williams-Rennstall, der nach fünf Saisonrennen mit null Punkten den letzten Platz in der Konstrukteurswertung belegt, sind der polnische Routinier Robert Kubica und der britische Neuling George Russell. Als Test- und Ersatzfahrer setzt das einstige Weltmeisterteam auf den Kanadier Nicholas Latifi.
14:47 Uhr

Nagelsmann plant mit RB Angriff auf FC Bayern

53d5fdddda88578d43e6ab5ac4cf2d95.jpg

Nagelsmann startet direkt in die Champions League durch.

(Foto: imago images / Kadir Caliskan)

Gekommen, um die Etablierten zu ärgern: Trainer Julian Nagelsmann will mit seinem neuen Klub RB Leipzig um den Titel mitspielen. "Wir müssen schon versuchen, die Großen anzugreifen, damit Spieler sich sagen: Dann werde ich eben dort Meister", sagte der 31-Jährige dem "Kicker".

  • Zwar könne Leipzig mit Bayern München nicht konkurrieren, "was Gehälter und Ablösen angeht". Aber: "Wenn wir überzeugen als Gruppe, können wir eine Alternative sein."
  • "Ich gehe schon dahin, um irgendwann Titel zu holen", bekräftigte Nagelsmann, der im Sommer nach dreieinhalb Jahren bei der TSG Hoffenheim zu den Sachsen wechselt, zusätzlich: "Ob das gleich im ersten Jahr funktioniert, muss man sehen. Es geht auch darum, mich weiterzuentwickeln."
  • Eine Garantie für Erfolg gebe es nicht: "Jetzt ist nur klar: Da trifft ein talentierter Trainer auf eine talentierte Mannschaft", meinte Nagelsmann.
14:27 Uhr

Vor dem NHL-Finale: Bruins bitten Patriots um Hilfe

Von den Besten lernen: Die Boston Bruins aus der Eishockey-Profiliga NHL suchen bei der Überbrückung ihrer langen Pause vor dem Stanley-Cup-Finale Rat in ihrer Nachbarschaft. Die Franchise möchte sich Tipps beim Football-Klub New England Patriots holen, dem Super-Bowl-Champion aus dem nahegelegenen Foxborough.

  • "Es gibt da ein Team in der Gegend, das vor den Super Bowls viel Zeit hatte", sagte Don Sweeney, General Manager der Bruins.
  • In der Football-Profiliga NFL sind vor dem Endspiel stets zwei Wochen Pause. New England um Star-Quarterback Tom Brady hat den Titel seit 2002 sechsmal geholt, zuletzt Anfang Februar.
  • Boston hatte sich in der Halbfinalserie der Eastern Conference auf schnellstem Wege gegen die Carolina Hurricanes durchgesetzt (4:0), vor dem Finale gegen die San Jose Sharks oder die St. Louis Blues (2:3) gibt es zehn freie Tage. Erst am 27. Mai geht es weiter.
14:03 Uhr

Terim soll bei türkischem Meister-Derby zugeschlagen haben

f0e0c4992c8069c0bae049110302a460.jpg

Nach dem Spiel wurde gejubelt.

(Foto: REUTERS)

Ein hochbrisantes Spiel - ein neuer und alter Meister - und Handgreiflichkeiten: Fatih Terim, Coach des türkischen Fußball-Meisters Galatasaray Istanbul, soll während des entscheidenden Spiels um den Titel gegen den Lokalrivalen Basaksehir (2:1) handgreiflich geworden sein.

  • "Terim hat mich geschlagen", sagte Orhan Ak, Co-Trainer der Gäste, nach der knappen Niederlage des Vize-Meisters.
  • Die Partie musste nach Ausschreitungen auf den Rängen und Rudelbildungen auf dem Spielfeld mehrfach unterbrochen werden. Basaksehirs Mittelfeldspieler Mahmut Tekdemir wurde von einem Trinkbecher am Kopf getroffen, konnte aber weiterspielen.
  • Basaksehir, Lieblingsklub des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, muss sich nach dieser Niederlage mit der Vize-Meisterschaft begnügen, für Rekordmeister Galatasaray war es der 22. Titel. Bei drei Punkten Vorsprung und dem Gesamtsieg in den beiden direkten Duellen ist dem Titelverteidiger am letzten Spieltag Rang eins in der Süper Lig nicht mehr zu nehmen.
  • Die Schützlinge von Terim stehen in der kommenden Saison direkt in der Gruppenphase der Champions League. Als Liga-Zweiter muss Basaksehir in die Qualifikationsrunde für die Königsklasse.
13:57 Uhr

DFB-Profi Marozsán heimst französische Ehre ein

*Datenschutz

Die Deutsche ist - schon wieder - die Beste: Nach dem erneuten Champions-League-Triumph mit Olympique Lyon ist Nationalspielerin Dzsenifer Marozsán von der französischen Berufsfußballergewerkschaft UNFP zum dritten Mal in Folge zur Spielerin des Jahres der D1 Feminine gekürt worden.

  • "Das ist außergewöhnlich für mich", sagte Marozsan, die bei der Gala in Paris am Sonntag nicht anwesend war, in einer Videobotschaft.
  • Die 27-Jährige hatte im Endspiel der Königsklasse am Samstag in Budapest beim 4:1-Sieg gegen den FC Barcelona den Führungstreffer erzielt.
  • Mit Lyon holte sie damit das Triple, in insgesamt 27 Pflichtspielen verbuchte die Spielmacherin 14 Tore.
  • Vor der Saison hatte sie eine Lungenembolie erlitten und drei Monate lang pausieren müssen.
  • Ab 7. Juni kämpft sie mit dem DFB-Team bei der Weltmeisterschaft in Frankreich um den Titel.
13:39 Uhr

Videobeweis: Paderborner feiern wilde Kabinenparty

Nach einer turbulenten Odysse durch Deutschlands Fußball-Ligen ist der SC Paderborn wieder erstklassig. Vier Jahre hat es gedauert und nach dem zwischenzeitlichen Fast-Abstieg in die Regionalliga ist die Freude gewaltig. Die Spieler feiern die Rückkehr schon in der Kabine.

*Datenschutz

 

13:30 Uhr

Videobeweis: Brutaler Fahrrad-Marathon verlangt alles ab

Es ist ein Muss für viele Mountainbiker: das Continental Bike-Festival im hessischen Willingen am vergangenen Wochenende. Höhepunkt der Veranstaltung ist der "Rocky Mountain Bike Marathon", den in diesem Jahr der Däne Søren Nissen gewinnt. Bester Deutscher auf Platz 3 ist Sascha Weber.

13:08 Uhr

Monger feiert ersten Sieg nach Doppel-Amputation

*Datenschutz

Gänsehaut-Moment: Gut zwei Jahre nach seinem schrecklichen Unfall und der folgenden Amputation beider Beine hat der britische Nachwuchsrennfahrer Billy Monger in der Euroformula-Open-Serie seinen ersten Sieg geholt.

  • Der 20-Jährige gewann in einem für ihn modifizierten Formel-3-Auto den Pau Grand Prix in Frankreich.
  • "PAU GP Championsss!!! Ich kann es nicht glauben, ich hätte vor zwei Jahren nicht gedacht, dass ich Rennen gewinnen kann", schrieb Monger nach seinem Triumph im Regen bei Twitter.
  • Monger war am 16. April 2017 bei einem Formel-4-Rennen in Donington Park bei hoher Geschwindigkeit mit einem anderen Wagen kollidiert. Nach dem Unfall hatte er drei Tage im Koma und einen Monat im Krankenhaus gelegen. Sein Schicksal löste damals große Anteilnahme aus.
12:58 Uhr

DEB-Youngster Seider trainiert nach Gehirnerschütterung wieder

*Datenschutz

Das ist doch eine gute Nachricht: Erstmals nach dem brutalen Check in die Bande hat Youngster Moritz Seider bei der WM in der Slowakei wieder mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft auf dem Eis trainiert.

  • Am Morgen absolvierte der 18 Jahre alte Verteidiger die freiwillige Übungseinheit. Ein Einsatz morgen im letzten Vorrundenspiel (12.15 Uhr/Sport1) gegen Finnland ist aber eher unwahrscheinlich.
  • "Wir müssen mehrere Stunden nach dem Training abwarten und dann sehen, ob alles okay ist", sagte Bundestrainer Toni Söderholm: "Wir wollen nicht zu viel riskieren."
  • Seider hatte beim 3:2 am vergangenen Mittwoch gegen den WM-Gastgeber eine Gehirnerschütterung erlitten.
  • Ob NHL-Torwart Philipp Grubauer schon gegen die Finnen im Tor stehen wird, entscheidet sich laut Söderholm "in letzter Minute". Allerdings ließ der Coach auch durchblicken, dass er kein Risiko eingehen will und auf Grubauer im Viertelfinale am Donnerstag setzt. Der Goalie der Colorado Avalanche war am vergangenen Dienstag beim 4:1 gegen Frankreich nach einer halben Stunde mit muskulären Problemen ausgewechselt worden. Seitdem pausiert der 27-Jährige.
12:52 Uhr

Tennisprofi Maria verliert in nur 48 Minuten

Das ging schnell, zu schnell: Tennisspielerin Tatjana Maria ist auch beim WTA-Turnier in Straßburg früh ausgeschieden. In der ersten Runde musste sich die Weltranglisten-59. Olympiasiegerin Monica Puig (Puerto Rico) 1:6, 1:6 geschlagen geben, das Match dauerte nur 48 Minuten.

Maria war zuletzt bereits in Rabat an ihrer Auftakthürde gescheitert, bei den Turnieren in Madrid und Rom kam die 31-Jährige nicht durch die Qualifikation. Laura Siegemund trifft später noch auf Renata Zarazua aus Mexiko.

12:25 Uhr

Arp verlässt HSV mit Seitenhieb auf Teamkollegen

*Datenschutz

Da geht jemand mit Wut im Bauch: Sturmjuwel Jann-Fiete Arp hat sich nach dem Saisonfinale mit kritischen Worten vom Hamburger SV verabschiedet. Er habe das Gefühl, dass es in den "vergangenen Jahren nicht der Fall war, dass wirklich jeder Spieler hier den Verein gelebt hat", sagte der 19-Jährige nach dem 3:0 im letzten Saisonspiel gegen den MSV Duisburg.

  • "Wenn man das hinbekommt, dass man diese Emotionen, die man bei mir gesehen hat, in die Spieler bekommt, dann kann diesen Verein nichts aufhalten."
  • Arp verlässt die Hanseaten im Sommer und wechselt zum deutschen Rekordmeister Bayern München. Die Ablösesumme für den U19-Nationalspieler soll bei drei Millionen Euro liegen.
  • Gegen Duisburg hatte er nach einer durchwachsenen Spielzeit sein erstes Saisontor erzielt (64.) und brach danach vor den HSV-Fans in Tränen aus.
  • Die direkte Rückkehr in die Bundesliga, das erklärte Ziel der Hanseaten, hatte der HSV wegen einer miserablen Rückrunde verpasst. "Man muss die Schlüsse aus dem Jahr ziehen. Das wird getan. Das hoffe ich", sagte Arp: "Ich bin zuversichtlich. Die Fans geben nie auf. Das hat man heute gesehen. Qualität ist auch da. Das muss man nur irgendwie kombinieren. Und dann funktioniert das hoffentlich."
12:07 Uhr

Gündogan spricht wieder mit ManCity

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan vom englischen Meister Manchester City hat nach dem historischen nationalen Triple seiner Mannschaft unter Trainer Josep Guardiola als englischer Champion, Ligapokal - und FA-Cup-Sieger Gespräche über seine berufliche Zukunft bei den Skyblues angekündigt.

  • d4ce0cb4943b9e643ef1d7a783d26d70.jpg

    Jetzt hat er Zeit: Ilkay Gündogan.

    (Foto: dpa)

    "Der Stand ist aber immer noch derselbe: Ich fühle mich hier wohl, und ganz bestimmt werden wir die nächsten Wochen wieder die Gespräche aufnehmen", sagte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler dem "Kicker".
  • Dass es bislang nicht zu Verhandlungen mit den Citizens gekommen war, erklärte der Ex-Dortmunder und -Nürnberger ganz lapidar: "Die letzten Wochen war ich jetzt damit beschäftigt, noch einige nicht ganz so unwichtige Spiele mit City zu gewinnen, statt mich tagtäglich an den Verhandlungstisch zu setzen und mich davon ablenken zu lassen."
  • Unter Druck setzen wolle er sich dabei nicht: "Mein Vertrag läuft aber noch bis 2020, und ich sehe daher nach wie vor nicht die Notwendigkeit, sich sofort entscheiden zu müssen."
  • Guardiola hatte nach dem FA-Cup-Triumph am Samstag betont, dass der Klub an einer Verlängerung mit Gündogan und dessen Nationalmannschaftsteamkollegen Leroy Sane interessiert sei.
11:32 Uhr

Bale droht würdeloser Abschied aus Madrid

5ed51519b2af23b55dc76f95a4d0c2cd.jpg

(Foto: REUTERS)

Was für ein Desaster, was für eine unwürdige Posse: Gareth Bale wird bei Real Madrid offenbar einfach vom Hof gejagt. Der Waliser wird von Trainer Zinedine Zidane nicht mehr berücksichtigt - und nicht gewürdigt.

  • Nach dem letzten Ligaspiel gegen Betis sagte der Coach: "Er hat hier viel gewonnen. Wir werden die Vergangenheit nicht vergessen, aber wir leben im Hier und Jetzt."
  • Und weiter: "Ich treffe die Entscheidungen, die ich für richtig halte. Und wenn ich denke, dass ein Spieler nicht ins Team passt, muss ich das tun, was für die Mannschaft das Beste ist."
  • Der Vertrag des Stürmers läuft noch bis 2022, doch es ist davon auszugehen, dass Bale den Klub verlassen wird.
  • Dazu rät ihm auch Reals früherer Präsident Ramon Calderon: Es sei "unmöglich" für ihn zu bleiben. "Zidane ist nicht scharf auf ihn, diese Beziehung wird zu einem Ende kommen müssen."
11:23 Uhr

Trotz krassem Einbruch: Koepka rettet Sieg bei PGA Championship

*Datenschutz

Trotz eines rekordverdächtigen Einbruchs auf den letzten neun Löchern hat Brooks Koepka seinen Titel bei der PGA Championship erfolgreich verteidigt. Der 29 Jahre alte Amerikaner rettete in Bethpage im US-Bundesstaat New York von seinen sieben Schlägen Vorsprung vor der Schlussrunde noch zwei ins Ziel und gewann damit knapp vor seinem Landsmann Dustin Johnson.

  • Mit seinem vierten Sieg bei den vergangenen acht Major-Turnieren übernahm er erneut auch Platz eins in der Weltrangliste.
  • Von all seinen Siegen sei dies "definitiv der befriedigendste", sagte Koepka.
  • Sein Polster nach 54 Löchern war das größte der Turniergeschichte gewesen, durch vier Bogeys nacheinander auf den Löchern elf bis 14 schrumpfte es bis auf einen Schlag.
  • Koepka aber ließ sich auch von Anfeuerungsrufen für Verfolger Johnson nicht aus der Ruhe bringen. "Das ist New York", sagte er, "was erwartest du, wenn du halbwegs versagst? Ich hatte es ja auch irgendwie verdient."
  • Koepka hat neben der PGA Championship zweimal nacheinander auch die US Open gewonnen (2017 und 2018). "Die letzten zwei Jahre haben so viel Spaß gemacht", sagte Koepka, "es ist unglaublich, jetzt mit vier Major-Titeln dazustehen."
10:33 Uhr

Kroos bleibt bis 2023 bei Real

Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos plant seine  berufliche Zukunft langfristig beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real  Madrid. Die Königlichen bestätigten eine Verlängerung des Vertrags mit dem 29 Jahre alten Mittelfeldspieler bis 30. Juni 2023. Für 13 Uhr hat Real eine Pressekonferenz mit dem ehemaligen Münchner  und Leverkusener anberaumt. Kroos steht  seit 2014 in Diensten des Klubs aus der spanischen Hauptstadt.

10:18 Uhr

Brandt hat sich wohl für Wechsel entschieden

f4d085ef2608a69f2507f1cdf9df6d79.jpg

Abflug aus Leverkusen?

(Foto: dpa)

Borussia Dortmund kann sich wohl über einen neuen deutschen Nationalspieler in seinen Reihen freuen. Der "Bild" zufolge steht Julian Brandt kurz vor der Vertragsunterzeichnung.

  • BVB-Manager Michael Zorc hat sich demzufolge bereits mit Brandts Berater, seinem Vater, getroffen.
  • Angebote von Juventus Turin, Tottenham Hotspur und Atlético Madrid soll der 23-Jährige abgelehnt haben.
  • Trotz der Qualifikation für die Champions League hat Noch-Arbeitgeber Bayer 04 Leverkusen offenbar keine Chance mehr auf einen Verbleib. Rudi Völler sagt dennoch: "Wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben."
09:32 Uhr

FC Bayern prüft offenbar Sané-Transfer

9e3824d67611d3338669ea939afb2124.jpg

(Foto: REUTERS)

Das wäre ein großes Ding: Der FC Bayern diskutiert intern, ob eine Verpflichtung von Nationalspieler Leroy Sané möglich ist. Das berichtet der "Kicker".

  • Manchester-City-Trainer Josep Guardiola will den 23-Jährigen demnach abgeben. Die nötige Ablösesumme könnte damit deutlich herabgesetzt sein.
  • Allerdings widersprach Guardiola: "Wir versuchen seit eineinhalb Jahren, den Vertrag von Leroy Sané zu verlängern. Wenn man den Kontrakt verlängern will, heißt das, dass man ihn halten möchte." Der Flügelspieler besitzt beim englischen Triple-Sieger einen Vertrag bis 2021.
  • Zuletzt bekam er aber nicht so viel Einsatzzeiten. "Das liegt daran, dass er mit Raheem Sterling und Bernardo Silva konkurriert. Das ist nicht einfach", so Guardiola. Aber: "Wenn wir in vier Wettbewerben spielen, brauchen wir Leroy Sané, Raheem Sterling, Riyad Mahrez und Bernardo Silva. Wir können nicht nur mit zwei Flügelspielern um das Quadruple spielen."
  • Alllerdings schloss Bayern-Präsident Uli Hoeneß Transfers von über 80 Millionen Euro aus - und die "Sport Bild" meldet, dass Sané über 100 Millionen Euro kosten soll.
09:20 Uhr

Enttäuschung für Alonso: Qualifikation für Indy 500 verpasst

*Datenschutz

Das kommt überraschend: Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat die Qualifikation zum diesjährigen 500-Meilen-Rennen von Indianapolis verpasst.

  • Der Spanier war einer von lediglich drei Fahrern, die sich am Sonntag nicht für einen der verbliebenen drei Startplätze qualifizieren konnten.
  • Der 37-Jährige landete am Ende auf dem undankbaren 34. Platz.
  • Die Pole Position für die 103. Auflage des Rennklassikers sicherte sich der Franzose Simon Gagenaud.
  • Die Indy500 am kommenden Sonntag über 500 Meilen ist das berühmteste Rennen des amerikanischen Formel-1-Pendants, der IndyCar-Serie.
09:00 Uhr

Aufstiegsspektakel und Trainer-Vorstellung - das wird wichtig

Guten Morgen, werte Leserinnen und Leser!

204fb259f096d496799aec843b742d42.jpg

(Foto: imago images / Revierfoto)

Was war das gestern für ein Spektakel in der 2. Fußball-Bundesliga! Nur ein Tor fehlt Union Berlin letztlich für den direkten Aufstieg. Die Paderborner marschieren zurück in die Bundesliga - mussten dafür aber kräftig zittern. Aber auch die Köpenicker haben noch eine Chance: In der Relegation geht es gegen den VfB Stuttgart. Wir freuen uns auf heiße Spiele!

Heute wird es nach dem turbulenten Wochenende etwas ruhiger im Sport-Tag. Was steht an?

  • Unser Kolumnist Ben Redelings erinnert an ein TV-Highlight von 1989. Wir sagen nur: Daum und Hoeneß - viel Spaß beim Lesen später!
  • Fußball: Natürlich herrscht Ausnahmezustand in Paderborn! Am Abend steht die Aufstiegsfeier auf dem Rathausplatz an.
  • Fußball II: Beim 1. FC Nürnberg wird der neue Trainer Damir Canadi offiziell vorgestellt (11.30 Uhr).
  • Badminton: Bei der Team-WM trifft Deutschland am 2. Spieltag auf Singapur (12 Uhr).
  • Tennis: Bei der WTA-Tour in Nürnberg gibt es folgende Duelle mit deutscher Beteiligung: Mona Barthel trifft auf die Argentinierin Paula Ormaechea, Anna-Lena Friedsam muss gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu ran, Jule Niemeier trifft auf Kristyna Pliskova aus Tschechien und Sabine Lisicki bekommt es mit der Australierin Ajla Tomljanovic zu tun.

Lassen wir es mit ruhigem Puls anlaufen. Auf die Plätze, fertig, los!

08:28 Uhr

Mbappé heizt Gerüchte über Wechsel an

*Datenschutz

Verlässt er Thomas Tuchel? Frankreichs Jungstar Kylian Mbappé kann sich nun anscheinend doch einen Wechsel vorstellen. Nach seiner Wahl zum besten Spieler der Saison in der Ligue 1 sagte der 20-Jährige vom französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain beim TV-Sender beIN Sports, er befinde sich an einem "Wendepunkt" seiner Karriere.

  • Diese könne "vielleicht bei PSG, vielleicht woanders" weitergehen. Er wolle mehr Verantwortung übernehmen. "Wenn das bei PSG ist, umso besser, wenn es woanders ist, wäre es eine neue Herausforderung", führte Mbappé laut französischen Medienberichten später weiter aus.
  • Mbappé war 2017 vom AS Monaco zu PSG gewechselt, insgesamt hatte der Hauptstadtklub 180 Millionen Euro für den Torjäger überwiesen. Sein Vertrag bei der Auswahl von Trainer Thomas Tuchel läuft noch bis Ende Juni 2022.
  • Zuletzt hatte Mbappé zumindest den Spekulationen um einen Wechsel zu Real Madrid eine Absage erteilt. "Ich bin hier, ich bin Teil des Projekts", hatte der Weltmeister gesagt, nachdem es Gerüchte gegeben hatte, der neue Real-Trainer Zinédine Zidane wolle Mbappé zu den Königlichen locken. "Es ist gut für Real Madrid, wenn Zizou da ist, aber ich werde mir das nur als Bewunderer anschauen", sagte er.
08:16 Uhr

Lillard spielt NBA-Playoffs mit Rippenverletzung

*Datenschutz

Autsch! Damian Lillard von den Portland Trail Blazers spielt in den Playoffs der Basketball-Profiliga NBA mit einer Rippenverletzung. Das gab der Superstar vor dem vierten Halbfinalspiel gegen Meister Golden State Warriors bekannt.

  • Lillard trägt eine Polsterung, verzichtet aber auf Schmerztabletten.
  • "Das hat keinen Einfluss auf meine Leistung", betonte Lillard, der am Rippenansatz verletzt ist.
  • Der 28-Jährige erlitt die Blessur im zweiten Spiel, als Warriors-Center Kevon Looney im Kampf um den Ball auf ihn fiel.
  • Portland liegt 0:3 zurück, in der Nacht zu Dienstag droht in der Best-of-Seven-Serie bereits das Aus.