Samstag, 20. Juli 2019Der Sport-Tag

Heute mit Max Raudszus
20:28 Uhr

Manager Eberl bestätigt: Thuram wechselt nach Gladbach

Manager Max Eberl hat bestätigt, dass Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach vor der Verpflichtung des französischen Junioren-Nationalspielers Marcus Thuram steht. "Es ist noch nicht finalisiert, aber kurz davor." Thuram werde am Sonntag zum Medizincheck erwartet, "dann hoffe ich, dass wir die letzten kleinen Steinchen überspringen können". Die Ablösesumme für den Sohn des französischen Weltmeisters von 1998, Lilian Thuram, dürfte knapp unter zehn Millionen Euro liegen.

20:02 Uhr

Freund lockt Ikone De Rossi nach Roma-Zoff in die Ferne

imago40544603h.jpg

Ein echter Römer auf dem Sprung über den großen Teich: Daniele De Rossi.

(Foto: imago images / Gribaudi/ImagePhoto)

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Daniele De Rossi steht nach seiner Trennung vom italienischen Erstligisten AS Rom vor einem Wechsel nach Argentinien. Italienischen Medienberichten zufolge sind die Boca Juniors aus Buenos Aires mit dem 35 Jahre alten Mittelfeldspieler weitgehend einig. "Zu 99 Prozent wird De Rossi ein Boca-Spieler sein", sagte Klubpräsident Daniel Angelici.

Die Verhandlungen sollen von Nicolas Burdisso, einem Freund De Rossis geführt werden. De Rossi ist eine Vereins-Ikone der Giallorossi - in seiner 18-jährigen Profikarriere spielte der Weltmeister von 2006 nie für einen anderen Verein. De Rossi hatte den dreimaligen Scudetto-Gewinner wegen Meinungsverschiedenheiten mit Klub-Präsident James Pallotta um die Fortsetzung seiner Karriere im Mai verlassen.

18:57 Uhr

Nationaltorwart ter Stegen verkündet private Neuigkeiten

Baldiges Babyglück bei Fußball-Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen: Der 27-Jährige vom spanischen Meister FC Barcelona veröffentlichte auf Twitter ein Bild, auf dem er mit seiner Frau Daniela zu sehen ist. "Immer noch sprachlos... Bald werden wir zu dritt sein", schrieb ter Stegen, der seine langjährige Freundin im Mai 2017 in Barcelonas Stadtteil Sitges geheiratet hatte. Seit 2012 sind die beiden ein Paar.

*Datenschutz

 

Ter Stegen befindet sich mit Barca in der Vorbereitung auf die neue Saison in La Liga. Bevor es für die Katalanen am 16. August bei Athletic Bilbao zum Ligaauftakt kommt, absolviert die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde noch eine Asien- und eine US-Tour.

16:53 Uhr

32-jähriger Ex-Superbowl-Champion stirbt nach Hitzschlag

Die Nordamerikanische Football Liga NFL trauert um einen ihrer früheren Champions. Mitch Petrus, der 2011 mit den New York Giants den Superbowl gewann, ist im Alter von nur 32 Jahren verstorben.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, soll Petrus' Tod die Folge eines Hitzschlages sein. Den USA macht derzeit eine Hitzewelle zu schaffen, Petrus soll bei Temperaturen von bis zu 40 Grad Arbeiten am Unternehmen seiner Familie durchgeführt haben. Anschließend habe er sich demnach unwohl gefühlt und wurde in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert, wo er wenig später verstarb.

Die New York Giants, für die Petrus als Offensive Lineman spielte, teilten auf Twitter mit: "Wir sind tief betroffen von Mitchs Tod. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden."

*Datenschutz

 

16:33 Uhr

Siegemund und Korpatsch scheitern kurz vor WTA-Finals

Die Tennisspielerinnen Laura Siegemund und Tamara Korpatsch haben bei den WTA-Turnieren in Bukarest beziehungsweise Lausanne den Einzug ins Finale verpasst. Siegemund unterlag beim Sandplatzturnier in der rumänischen Hauptstadt der rumänischen Qualifikantin Patricia Maria Tig 3:6, 1:6. Korpatsch musste sich am Genfer See der an Position drei gesetzten Französin Alize Cornet nach 1:47 Stunden 3:6, 4:6 geschlagen geben.

Für die 31-jährige Siegemund war es in dieser Saison das erste Halbfinale auf der WTA-Tour. Korpatsch verpasste durch die Niederlage ihr erstes Finale, doch bereits der Einzug in die Vorschlussrunde war ihr bislang größter Erfolg auf der Profitour.

  • Die topgesetzte Julia Görges hatte in Lausanne in der ersten Runde aufgegeben, Tatjana Maria, Mona Barthel und Antonia Lottner verloren ihre Erstrundenmatches.
16:09 Uhr

3. Liga: Absteiger siegt klar, Aufsteiger kontert furios

imago41241046h.jpg

Eigentlich schienen die Rostocker den Sieg schon in der Tüte zu haben. Dann aber ging über dem Aufsteiger aus Köln die Sonne auf.

(Foto: imago images / Eibner)

Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg ist mit einem klaren Sieg in die neue Saison der 3. Liga gestartet. Die Zebras gewannen nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gegen Sonnenhof Großaspach 4:1 (1:1) und setzten sich zunächst an die Tabellenspitze. Mitte des zweiten Durchgangs musste das Spiel wegen Starkregens und Hagels kurz unterbrochen werden. In der Tabelle folgen vorerst die Würzburger Kickers, die im bayrischen Duell gegen Aufsteiger Bayern München II 3:1 (1:0) gewannen.

Große Moral bewies unterdessen der andere Aufsteiger Viktoria Köln im Auswärtsspiel bei Hansa Rostock. Beim Ex-Klub von Trainer Pawel Dotschew kamen die Kölner nach 0:3-Rückstand zu einem 3:3 (1:3) und sammelten den ersten Zähler ein.

Einen Heimsieg verpasste Traditionsklub 1. FC Kaiserslautern. Die Pfälzer kamen im ersten Pflichtspiel nach dem Einstieg des luxemburgischen Investors Flavio Becca gegen die SpVgg Unterhaching nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Zudem feierte der FSV Zwickau beim SV Meppen einen 2:0 (0:0)-Erfolg. Bereits am Freitag trennten sich 1860 München und Preußen Münster 1:1.

 

15:41 Uhr

Wittmann feiert DTM-Sieg im Regen von Assen

Ex-Champion Marco Wittmann hat sich im verregneten Assen nicht aus der Ruhe bringen lassen und seinen dritten Saisonsieg in der DTM gefeiert. Der BMW-Pilot gewann das neunte Saisonrennen vor den beiden Titelanwärtern Nico Müller und Rene Rast im Audi. Zur Saisonhalbzeit liegt Wittmann (100 Punkte) 45 Zähler hinter dem Führenden Rast. "Die perfekte Ausbeute! Es ist ein super Gefühl. Vor allem nach dem Heimrennen am Norisring, wo wir schlecht abgeschnitten haben", sagte Wittmann, der auf dem Stadtkurs in Nürnberg vor zwei Wochen große Probleme gehabt hatte: "So zurückzukommen, ist einfach geil. Sensationell!"

  • Der Meisterschaftsdritte Philipp Eng wurde Vierter, sein BMW-Markenkollege Timo Glock fuhr mit Platz fünf das zweitbeste Resultat der Saison ein.
  • Die DTM macht erstmals in Assen Halt, die Strecke ist speziell für Motorräder konzipiert. Am Sonntag steht das zehnte von insgesamt 18 Saisonrennen auf dem Programm.
15:12 Uhr

Leipziger Top-Spieler verletzt sich im Testspiel

imago41222218h.jpg

RB Leipzig muss die weitere Seisonvorbereitung ohne einen seiner wichtigsten Spieler bestreiten.

(Foto: imago images / Picture Point LE)

Marcel Sabitzer wird dem Fußball-Bundesligisten RB Leipzig in der Vorbereitung auf die neue Saison fehlen. Der Mittelfeldspieler zog sich beim 3:2-Testspielsieg am Freitagabend gegen Galatasaray Istanbul im österreichischen Seefeld ein Supinationstrauma im rechten Sprunggelenk zu, wie der Vorjahresdritte twitterte. Wie lang der 37-malige österreichische Nationalspieler nach der gewaltsamen Überdehnung aussetzen muss, teilte Leipzig nicht mit.

  • Der Teilnehmer an der Champions League hat sein Trainingslager beendet und ist aus Seefeld abgereist.
  • Am Freitag kommender Woche steht nahe Leipzig ein weiteres Testmatch an, Gegner ist Stade Rennes. Am 3. August kommt es in der Red Bull Arena gegen den englischen Erstliga-Aufsteiger Aston Villa zur Generalprobe.
*Datenschutz

Wie es bei den Leipzigern unter Neu-Coach Nagelsmann sonst so läuft, lesen Sie hier.

14:27 Uhr

Skurrile Pulli-Parade: Hanning lüftet das Geheimnis

imago38220741h.jpg

Angefangen als unschuldiger Scherz auf einer Pressekonferenz ...

(Foto: imago/Matthias Koch)

Triste Kleidung zu tragen, das ist nun wirkich nicht sein Ding. "Ich werde auch bei der EM und der nächsten WM wieder bunte Pullover tragen", kündigte Bob Hanning, der Vizepräsident des Deutschen Handball-Bundes, in einem Interview mit den Kollegen von  t-online.de an: "Und glauben Sie mir, es wird brutal." Es sei so: "Ich mag diese bunten Pullover."

Bei der Weltmeisterschaft im Januar dieses Jahres in Deutschland und Dänemark war der 51 Jahre alte Funktionär, der als Geschäftsführer auch die Geschicke des Bundesligisten Füchse Berlin  lenkt, mit seinem durchaus schrillen Outfit aufgefallen. "Das Foto, auf dem ich vor der Pressekonferenz den bunten Pullover trage und hinter mir die DHB-Führung im Anzug läuft, war purer Slapstick."

imago40732888h.jpg

... wurden Bob Hannings Pullover während der WM schnell zum stilistischen Selbstläufer.

(Foto: imago images / Camera 4)

"Diesen Pullover habe er im Sonderangebot in Portugal gefunden. Hanning sagte: "Meine Freundin hat damals im Urlaub zu mir gesagt, dass ich mir den nie kaufen würde. Doch ich habe ihn gekauft und direkt angezogen. Das war kein Kalkül. Ich fand es amüsant, wie manche sich die Mäuler zerrissen haben."

13:20 Uhr

Weltmeister-Trainer liegt nach Hirn-OP auf Intensivstation

imago08766425h.jpg

Carlos Bilardo (l.) coachte die argentinische Auswahl um Diego Maradona (r.) zum WM-Titel.

(Foto: imago/Ferdi Hartung)

Große Sorge um den früheren argentinischen Fußball-Nationaltrainer Carlos Bilardo: Der Weltmeister-Coach von 1986 hat sich in seiner Heimat einem erneuten Eingriff am Gehirn unterziehen müssen und befindet sich in einem ernsten Zustand. Wie die Klinik in Buenos Aires mitteilte, lag der 81-Jährige bereits seit dem 4. Juli wegen seiner "Grunderkrankung" auf der Intensivstation, da sich sein Zustand wieder verschlechtert hatte.

  • Bei Bilardo war schon 2018 ein Hydrocephalus, auch Wasserkopf genannt, diagnostiziert worden. Schon im vergangenen Jahr war daher ein Eingriff vorgenommen worden.
  • Bilardo hatte das Team um Weltstar Diego Maradona bei der WM 1986 in Mexiko zum Titel geführt, im Finale besiegten die Albiceleste die westdeutsche Auswahl mit 3:2.
13:14 Uhr

Deutsche Vielseitigkeitsreiter triumphieren in Aachen

imago41238305h.jpg

Hale Bob trägt Europameisterin Ingrid Klimke über die Hindernisse.

(Foto: imago images / Stefan Lafrentz)

Sieg für die deutschen Vielseitigkeitsreiter beim Chio in Aachen: Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung mit Star Connection, Europameisterin Ingrid Klimke mit Hale Bob, Andreas Dibowski mit Corrida und Josefa Sommer mit Hamilton verwiesen Neuseeland und Großbritannien auf die Plätze. Die Einzelwertung gewann Klimke vor Jung mit seinem Zweitpferd Chipmunk.

  • 13 Sekunden lag Jung mit Star Connection über der erlaubten Zeit, dafür hielt er sich in der Einzelwertung mit Chipmunk schadlos. Mit dem Wallach, den er erst seit diesem Jahr reitet und der bei einer EM-Nominierung seine erste Wahl sein dürfte, kam Jung eine Sekunde vor Ablauf der Zeit ins Ziel.
  • Josefa Sommer und Hamilton lieferten im ersten Drittel der Geländestrecke das Streichresultat.
12:26 Uhr

"Ferrari" Ibrahimovic zerlegt Rivalen per Hattrick-Hexerei

Oh man, was für ein Typ. Riesen Klappe, aber eben auch noch immer einiges dahinter - jedenfalls sportlich: Zlatan hat es mal wieder getan. Ibrahimovic hat beim 3:2 (1:1)-Sieg von LA Galaxy im Derby gegen den Lokalrivalen FC Los Angeles alle drei Treffer für seinen Club erzielt. Es war sein zweiter Hattrick in der nordamerikanischen Major League Soccer. Dem 37-Jährigen gelangen die Treffer in der 8., 56. und 70. Minute - eine rechte Klebe nach feinstem Solo …

*Datenschutz

… einer per Kopf, lehrbuchmäßig gegen die Laufrichtung des Keepers …

*Datenschutz

… und ein Distanzschuss mit links, wonach "Ibra" verkündete, er könne nicht anders, als darüber zu lachen, wie perfekt er sei …

*Datenschutz

Vor dem Spiel hatte Ibrahimovic getönt, er fühle sich in der MLS "wie ein Ferrari unter lauter Fiats". In der Western Conference liegt Galaxy mit 37 Punkten auf Rang zwei hinter dem Lokalrivalen mit 46 Zählern.

11:46 Uhr

Kovac schwärmt von Thiago, Klopp vom BVB

Guten Tag,

für die deutschen Wasserspringer Tina Punzel und Lou Massenberg hat dieser Samstag mit einer Medaille begonnen. Bei den Schwimm-Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gwangju gewann das Duo am Schlusstag der Wettkämpfe im gemischten Synchronspringen vom Dreimeterbrett Bronze. "Es war eine Mischung aus Erleichterung und riesengroßer Freude", sagte Punzel: "Wir sind so oft Vierter geworden bei den letzten Wettkämpfen. Eigentlich hat immer nur ein Quäntchen Glück zur Medaille gefehlt. Dass wir jetzt nicht Vierter, sondern Dritter sind, habe ich total genossen." Massenberg ergänzte: "Es ist jeweils unsere erste WM-Medaille. Das ist einfach wunderschön." Im Finale vom zehn Meter hohen Turm ab 13.45 Uhr ist kein deutscher Starter dabei. Am Sonntag beginnen die Wettbewerbe im Becken, die deutschen Schwimmer Florian Wellbrock haben sich viel vorgenommen.

  • imago41134587h.jpg

    "Was Thiago im letzten Jahr gespielt hat, war sensationell gut."

    (Foto: imago images / Sven Simon)

    Kommen wir zum Fußball: Niko Kovac hat Mittelfeldspieler Thiago auf der USA-Reise des FC Bayern gelobt. Der 28 Jahre alte Spanier sei "top", sagte der Trainer in Houston vor dem Testspiel des deutschen Meisters gegen Real Madrid (ab zwei Uhr unserer Zeit in der Nacht zum Sonntag). "Was Thiago im letzten Jahr gespielt hat, war sensationell gut."
  • Der 2013 für 25 Millionen Euro vom FC Barcelona verpflichtete Thiago geht in sein siebtes Bayern-Jahr. Bei Kovac spielt er inzwischen fix auf der Sechser-Position vor der Abwehr. "Ich fühle mich dort gut", sagte Thiago.
  • Er spiele aber auf allen Positionen, wo er gebraucht und aufgestellt werde. Kovac schwärmte von den außergewöhnlichen Fähigkeiten des Edeltechnikers: "Er ist unser Taktgeber im Mittelfeld, ein Spieler, der mit dem Ball alles kann. Er kann das Spiel beschleunigen, er kann das Spiel beruhigen, er denkt auf dem Platz wie ein Trainer."
  • Gut läuft es auch bei der Borussia aus Dortmund, das 3:2 gegen den FC Liverpool im Notre Dame Stadium von South Bend im Bundesstaat Indiana konnte sich sehen lassen. Jürgen Klopp, einst beim BVB und nun Trainer des Gewinners der Champions League sagte, sein Ex-Klub sei auf allen Positionen mit höchster Qualität besetzt. Es ist sehr eindrucksvoll, was sie machen".
  • Er wollte die Dortmunder aber nicht zu sehr loben, "denn es könnte ja sein, dass auch einige Deutsche zuhören und der Druck auf sie damit steigt, das ist nicht meine Absicht". Apropos Testspiele: Zweitligist 1. FC Nürnberg tritt ab 18.30 Uhr gegen Paris Saint-Germain an.
  • Und sonst so? Geht es in der dritten Liga nach dem 1:1 des SC Preußen Münster beim TSV 1860 München mit dem ersten Spieltag weiter. Ab 14 Uhr spielen: 1. FC Kaiserslautern - SpVgg Unterhaching, MSV Duisburg - SG Sonnenhof Großaspach, SV Meppen - FSV Zwickau, Würzburger Kickers - Bayern München II. Und ab 17:45 Uhr tritt Zweitligaabsteiger 1. FC Magdeburg gegen den Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895 an.
  • Kommen wir zur Tour de France: Geht die französische Radsport-Party im Hochgebirge weiter? Julian Alaphilippe fährt bereits den neunten Tag im Gelben Trikot. Beim Anstieg zum Tourmalet dürfte Titelverteidiger Geraint Thomas einen Angriff starten. Die deutschen Fans schauen auf Emanuel Buchmann. "Das ist eine der entscheidenden Etappen der Tour de France", sagt, der auf dem sechsten Platz der Gesamtwertung liegt.

Wir sind gespannt. In diesem Sinne: viel Spaß!

11:09 Uhr

DSV-Wasserspringer verhindern Medaillen-Bauchklatscher

imago41215027h.jpg

Lou Massenberg landet mit seiner Sprung-Partnerin Tina Punzel die ersehnte Medaille.

(Foto: imago images / Bildbyran)

Die Europameister Tina Punzel (23) und Lou Massenberg (18) haben die deutschen Wasserspringer bei der WM im südkoreanischen Gwangju vor einem "Salto Nullo" bewahrt und die ersehnte Medaille gewonnen. Das Duo sicherte sich am Schlusstag der Wettkämpfe im gemischten Synchronspringen vom 3-m-Brett Bronze (301,62 Punkte).

  • Zu Gold, das an Australien ging, fehlten nur 3,24 Zähler, Silber holte Kanada. Die Wassersprung-Macht China ging nach elf Titeln im Nambu University Municipal Aquatics Centre erstmals leer aus, weil sie kein Duo an den Start schickte. Die nichtolympische Disziplin ist erst seit 2015 im WM-Programm.
  • Die Dresdnerin Punzel und Rekordeuropameister Patrick Hausding aus Berlin hatten zuvor durch den Einzug ins 3-m-Einzelfinale zwei Olympia-Quotenplätze für den Deutschen Schwimm-Verband gesichert. Weitere Startplätze werden beim Weltcup im kommenden Jahr in der Gastgeberstadt Tokio vergeben.
09:25 Uhr

Deutsches Leichtgewicht stürmt beim Tour-Mythos gen Gipfel

Jetzt wird es ernst bei der 106. Tour de France. Ab 13 Uhr geht es hinauf zum Mythos Tourmalet. "Das ist eine der entscheidenden Etappen der Tour de France", sagt der deutsche Hoffnungsträger Emanuel Buchmann, der auf dem sechsten Platz der Gesamtwertung liegt. In Gelb fährt weiter Frankreichs Liebling Julian Alaphilippe. Kann er das Trikot auch im Hochgebirge verteidigen?

imago41223574h.jpg

Präsentiert sich bei der Tour de France bislang in glänzender Verfassung: Emanuel Buchmann.

(Foto: imago images / Belga)

ETAPPE: Das Ziel der 14. Etappe liegt auf dem 2115 Meter hohen Col du Tourmalet. Über 19 Kilometer geht es im Schnitt 7,4 Prozent hinauf. Der Riese der Pyrenäen gehört fast jedes Jahr zum Tour-Programm, aber nur selten ist er auch Zielort einer Etappe. Zur Einstimmung auf die Kletterpartie wartet zur Hälfte der 117,5 Kilometer langen Etappe noch der Col du Soulor, mit 1474 Metern Höhe ein Berg der ersten Kategorie.

FAVORITEN: In der Vergangenheit war es meist so, dass das Team Ineos um Titelverteidiger Geraint Thomas oder dessen Vorgänger Chris Froome bereits bei der ersten Bergankunft im Hochgebirge die Vorentscheidung gesucht hat. Thomas und dessen Co-Kapitän Egan Bernal zählen daher auch zu den Favoriten auf den Tagessieg. Auch der kolumbianische Kletterer Nairo Quintana muss allmählich Zeit aufholen, will er noch ein Wort im Kampf um den Gesamtsieg mitreden.

GELBES TRIKOT: Julian Alaphilippe ist ein Phänomen. 1:26 Minuten liegt Frankreichs Superstar bereits vor Thomas. "Am Tourmalet wird es hart, aber ich werde alles geben", sagte Alaphilippe, dem inzwischen alles zuzutrauen ist. Schon im Zeitfahren war damit gerechnet worden, dass er gegen Thomas verliert. Doch es kam genauso anders herum.

DEUTSCHE: Ob auf den kniffligen Windkanten-Etappen, in den Bergen oder im Zeitfahren - Emanuel Buchmann hat bisher alle Hürden gemeistert. Mit 3:04 Minuten Rückstand liegt er im Gesamtklassement auf Rang sechs. Und nun ist das Leichtgewicht eigentlich in seinem Metier. Mit 62 Kilogramm ist Buchmann im Hochgebirge besonders gern unterwegs. Auf seinen Helfer Maximilian Schachmann muss er aber verzichten. Der deutsche Meister erlitt am Freitag einen Mittelhandbruch.

08:39 Uhr

Videobeweis: Fallrückzieher entfesselt Beachsoccer-Ekstase

Wegen solcher Aktionen mausert sich Beachsoccer zur Trendsportart: Bei einem Spiel in der italienischen Liga gelingt Gabriele Gori ein sagenhafter Kunstschuss. Aus 30 Metern setzt der Nationalspieler zum Fallrückzieher an. Der Treffer versetzt nicht nur den Kommentator in Ekstase.