Samstag, 10. August 2019Der Sport-Tag

Heute mit Anja Rau & Torben Siemer
20:16 Uhr

Nur Gesa Krause holt 12 Punkte für Deutschland

imago41602428h.jpg

Gesa Krause siegte zum dritten Mal in Folge bei der Team-EM über 3000 Meter Hindernis.

(Foto: imago images / Chai v.d. Laage)

Die deutschen Leichtathleten haben am zweiten Tag der Team-EM im polnischen Bydgoszcz die Führung an Frankreich (192,50 Punkte) verloren. Nach 22 von 40 Entscheidungen liegen die Titelverteidiger bei den dreitägigen Meisterschaften mit 169 Punkten auf Rang vier.

12 Siegpunkte in ihrer Disziplin sammelte für die DLV-Auswahl Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause. Die Europameisterin, die am vergangenen Wochenende bei den deutschen Meisterschaften zum fünften Mal in Folge den Titel über 3000 m Hindernis gewonnen hatte, setzte sich in 9:36,67 Minuten klar vor Irene Sanchez aus Spanien (9:39,24 min) durch, es war einzige deutsche Disziplin-Erfolg am Samstag.

Am Sonntag sind für den DLV mit der Weltjahresbesten und Europameisterin Malaika Mihambo im Weitsprung, der EM-Dritten über 100 m Hürden, Cindy Roleder, und Team-Kapitänin Christina Schwanitz im Kugelstoßen unter anderem drei Medaillenkandidatinnen für die WM in Doha (7. September bis 6. Oktober) am Start.

19:28 Uhr

Stadiondach in Alkmaar stürzt teilweise ein

*Datenschutz

Am Stadion des niederländischen Fußball-Erstligisten AZ Alkmaar sind am Samstag große Teile des Daches eingestürzt. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar, Verletzte gab es keine. "Das ist derzeit das Wichtigste", sagte ein Klubsprecher der Zeitung Telegraaf. Wie ein Foto des Vereins in den sozialen Medien zeigt, brach das Dach gegenüber der Haupttribüne zusammen und krachte auf die Sitzplätze.

Die Alkmaar-Profis mussten für ihr Training in eine Halle ausweichen. Ebenfalls unklar sind die Auswirkungen auf das Rückspiel der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation gegen den ukrainischen Vertreter FK Mariupol am kommenden Donnerstag. Bereits im Jahr 2011 war in Enschede während der Bauphase des Stadions des FC Twente ein Teil des Daches eingestürzt, zwei Bauarbeiter kamen damals ums Leben.

19:01 Uhr

Hausding holt seine 33. EM-Medaille

imago41132330h.jpg

Patrick Hausding (vorne) sprang mit seinem Partner Lars Rüdiger zur Silbermedaille.

(Foto: imago images / Insidefoto)

Rekord-Europameister Patrick Hausding hat bei den Titelkämpfen der Wasserspringer in Kiew im vierten Wettbewerb seine vierte Medaille geholt. Gemeinsam mit Lars Rüdiger gewann Hausding Silber im Synchronspringen vom 3-Meter-Brett. Zuvor hatte der 30-Jährige in den Einzelkonkurrenzen Gold vom 1-Meter-Brett und Silber vom 3-Meter-Brett gewonnen, zudem den EM-Titel mit dem Team. Insgesamt steht der 15-malige Europameister nun bei 33 EM-Medaillen.

Gold ging am Samstag an das überlegene russische Duo Jewgeni Kusnezow/Nikita Schleicher mit 435,69 Punkten. Hausding/Rüdiger kamen auf 398,64 Zähler. Bronze sicherten sich die Briten Anthony Harding/Jordan Houlden (387,60). "Wir etablieren uns langsam mit Stabilität in den Wettkämpfen, haben in dieser Saison wirklich viele Wettkämpfe mit guten Punktzahlen gemacht", sagte Hausding.

18:01 Uhr

Brüder von Ferrari-Stars mucken auf

Fabian Vettel ist im siebten Saisonrennen des ADAC GT Masters in Zandvoort erneut in die Punkte gefahren. Der 19 Jahre alte Bruder des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel belegte an der Seite seines Partners Philip Ellis (Großbritannien) im Mercedes-AMG GT3 den siebten Platz. Der Sieg ging an das Duo Christian Engelhardt/Mirko Bortolotti (Wolnzach/Italien) im Lamborghini Huracan GT3.

imago41390707h.jpg

Charles Leclerc (l.) mit seinem jüngeren Bruder Arthur.

(Foto: imago images / Motorsport Images)

Kurz zuvor hat Arthur Leclerc seinen nächsten Podestplatz in der ADAC Formel 4 geholt: Der jüngere Bruder von Charles Leclerc hat sich in Zandvoort den zweiten Platz gesichert. Der 18-Jährige, der für das Team US Racing CHRS von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar fährt, musste sich nur Alessandro Famularo aus Venezuela geschlagen geben.

17:46 Uhr

Augsburg blamabel, Kaiserslautern kurios, Schalke souverän

Die erste Hauptrunde im DFB-Pokal läuft, zehn Spiele wurden heute um 15.30 Uhr angepfiffen. Zwei Bundesligisten mussten in die Verlängerung, für zwei weitere war der Wettbewerb schon nach 90 Minuten beendet.

Hier geht's zur Übersicht der Spiele des heutigen Tages.

17:04 Uhr

Gehaltseinbuße für Sané bei Wechsel zu FC Bayern?

Verarmt Leroy Sané, sollte er doch noch zum FC Bayern wechseln? Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV), sieht in der gesetzlichen Regelung in Deutschland, wonach Fußballer bei Verletzungen nur sechs Wochen Anrecht auf Lohnfortzahlung durch ihren Verein haben, im Vergleich zu England einen klaren Wettbewerbsnachteil.

  • "Die Spieler in der englischen Premier League erhalten grundsätzlich im Verletzten- und Erkrankungsfall die Lohnfortzahlung in voller Höhe; teilweise dann sogar über das Vertragsende hinaus", sagte Baranowsky dem Nachrichtenportal watson.de.
  • "Ein Profi-Kicker ist ein ganz normaler Angestellter bei seinem Fußballverein. Wenn ein Fußballspieler sich verletzt, hat er allgemein ein Anrecht auf sechs Wochen Lohnfortzahlung", skizzierte Christian Schmeckmann die Regelung in Deutschland. Er ist Leiter des Versorgungswerks des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der VDV.
  • Diese gesetzliche Regelung könne jedoch durch Verträge ergänzt werden: "Wenn der Spieler oder Berater gut mit dem Verein verhandelt hat, muss der Verein bei Verletzung des Fußballers den Lohn länger zahlen, ein Vierteljahr oder halbes Jahr zum Beispiel", sagt Schmeckmann.
  • Die meisten Top-Spieler hätten zudem private Versicherungen abgeschlossen. "Bis zu 1800 Euro Krankengeld am Tag können bei führenden deutschen Versicherungen abgeschlossen werden und für einen hochdotierten Profi üblich sein", betonte Schmeckmann - mögliche ausländische Versicherungen ausgenommen.

Mehr zur Causa Sané lesen Sie hier und hier und hier.

16:46 Uhr

Man City zieht zum Auftakt an Liverpool vorbei

711fe329fcd04d4e216243f8db9e8a5f.jpg

Raheem Sterling traf gleich drei Mal.

(Foto: Action Images via Reuters)

Und schon zieht Man City am FC Liverpool vorbei: Ohne den am Kreuzband verletzten Fußball-Nationalspieler Leroy Sané ist auch der englische Meister Manchester City mit einem klaren Sieg in die neue Premier-League-Saison gestartet. Bei West Ham United setzte sich die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola mit 5:0 (1:0) durch.

  • Gabriel Jesus (25.) traf vor 59.870 Zuschauern zur Führung. Raheem Sterling (51./75./90.+1) und Sergio Agüero (86., Foulelfmeter) sorgten für den Endstand. Ein weiteres Tor von Jesus (53.) wurde wegen Abseitsstellung nach Videobeweis nicht gegeben.
  • Agüero (84.) verschoss den Elfmeter zunächst, doch weil Keeper Lukasz Fabianski bei der Parade mit keinem Fuß mehr die Torlinie berührte, gab es eine Wiederholung. Diesmal traf Agüero. Sterling setzte mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt.
  • Bereits am Freitagabend hat Champions-League-Sieger FC Liverpool mit Coach Jürgen Klopp sein Auftaktmatch gegen Aufsteiger Norwich City mit Trainer Daniel Farke mit 4:1 (4:0) gewonnen.

 

16:12 Uhr

Porsche Carrera Cup - jetzt live

Obacht, Spannung in Zandvoort, der Porsche Carrera Cup gastiert in den Niederlanden. Für alle Formel-1-Fans: Das ist eine der Strecken, für die das Traditionsrennen in Hockenheim aus dem Programm genommen wird.

15:54 Uhr

Schalke-Fans zeigen Tönnies die Rote Karte

*Datenschutz

Das ist durchaus eindrucksvoll: Fans des FC Schalke 04 protestieren gegen ihren ruhenden Aufsichtsrat Clemens Tönnies. Vor dem Pokal-Spiel gegen SV Drochtersen/Assel zeigen sie ein Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte", dahinter werden rote Kartons emporgehalten.

  • Im Team sei das Thema dagegen nur eine Nebensache gewesen, so Trainer David Wagner. "Wir hatten das Anfang der Woche relativ kurz thematisiert und uns dann auf das Wesentliche konzentriert - und das ist das Sportliche", sagte der neue Schalke-Coach.
  • "Da ging der Fokus ganz schnell auf dieses Spiel. Am Ende, um 15.30 Uhr, muss alle Energie und Konzentration in dieses Spiel rein, sagte er vor der DFB-Pokal-Partie gegen den SV Drochtersen/Assel.
  • Tönnies hatte mit seinen als rassistischen Aussagen über Afrikaner für Unruhe im Verein gesorgt. Der Unternehmer hatte sich vor dem Ehrenrat des Klubs erklären müssen und lässt sein Amt nun für drei Monate ruhen. Auch diese Entscheidung war im Anschluss heftig kritisiert worden.

Mehr dazu lesen Sie hier.

15:17 Uhr

Wegen Transfer? Neymar kommt bei PSG nicht zum Einsatz

Eben noch über das Angebot von Real Madrid geschrieben (siehe 14.18 Uhr) und schon das: 222-Millionen-Euro-Mann Neymar wird morgen (21 Uhr) beim französischen Meister Paris St. Germain zum Saisonstart gegen Olympique Nimes nicht zum Einsatz kommen. Dies bestätigte Sportdirektor Leonardo.

  • Der brasilianische Superstar Neymar hatte im Sommer wiederholt seine Absicht kundgetan, PSG vorzeitig verlassen zu wollen.
  • Der FC Barcelona und Real Madrid werden immer wieder als mögliche neue Arbeitgeber des Ausnahmespielers gehandelt.
  • Leonardo sprach von "Diskussionen", die "weiter fortgeschritten" seien als vorher. Noch sei PSG aber nicht bereit, einem Deal zuzustimmen.
15:00 Uhr

Wollitz glaubt nicht an Lausitzer Pokalwunder gegen Bayern

0d2cf51645fd152dda38b1f354dd2671.jpg

Pele Wollitz (l.) rechnet sich gegen die Bayern nix aus.

(Foto: imago images / Steffen Beyer)

Energie Cottbus hat laut Trainer Claus-Dieter Wollitz in der ersten DFB-Pokalrunde am Montag (20.45 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) gegen Bayern München keine Siegchance. "So viel kann gar nicht zusammenkommen, dass das gegen Bayern passiert", sagte der 54-Jährige dem "Kölner Stadtanzeiger".

  • "In einem solchen Spiel in der heutigen Zeit, da hat man keine Chance."
  • Zweimal - in den Jahren 2000 und 2008 - konnten die Lausitzer den FC Bayern München in der Bundesliga ärgern. Inzwischen spielt Cottbus in der Regionalliga.
  • Auch deshalb sieht Wollitz im Duell mit dem Champions-League-Klub den "Unterschied zu groß, um ihn in 90 Minuten zu kaschieren. Ich glaube an so etwas nicht. Und Dinge, an die ich nicht glaube, die kann ich nach außen hin nicht verkaufen".
  • Im Zuge der Kommerzialisierung des Fußballs hält Wollitz Pokal-Sensationen ohnehin für ausgeschlossen. "Zumindest, wenn der Gegner Bayern München heißt. Die Bayern waren ja früher schon immer Favorit, aber früher waren die Unterschiede nicht so groß."
14:18 Uhr

Real bietet Neymar offenbar Mega-Gehalt

9bd49d8a35f9087a4f6e8054e83581f4.jpg

Neymar fühlt sich in Paris nicht mehr wohl.

(Foto: dpa)

Uff, bei dem Jahresgehalt können wir nur schlucken: Real Madrid möchte Brasiliens Fußball-Superstar Neymar offenbar mit einem Mega-Angebot ködern. Präsident Florentino Pérez will dem Torjäger nach Angaben der Zeitung "Sport" im Falle eines Wechsels 40 Millionen Euro netto pro Jahr zahlen.

  • Das übersteige das derzeitige Gehalt Neymars bei Paris Saint-Germain (Medien zufolge rund 36 Millionen Euro) und würde den 27-Jährigen zur Nummer 2 der bestbezahlten Fußballprofis der Welt mache.
  • Nur Lionel Messi vom FC Barcelona bekommt laut "Sport" noch mehr Gehalt. "Florentino will Neymar mit Gold bedecken", titelte die Zeitung.
  • Real wolle Neymar für fünf Spielzeiten verpflichten, hieß es weiter. Bereits vor wenigen Tagen hatten spanische Medien berichtet, Real habe dem französischen Fußball-Meister PSG ein Angebot von 120 Millionen Euro für den wechselwilligen Angreifer gemacht und dem Verein zusätzlich einen Transfer von Weltfußballer Luka Modric in Aussicht gestellt.
  • Neymar war 2017 für die bisherige Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Sein Vertrag beim Team von Trainer Thomas Tuchel läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Aber der eigenwillige Stürmer will PSG wieder verlassen.
14:08 Uhr

Das Ende der Vorbereitung naht

Mit der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal steigen die Fußball-Erstligisten an diesem Wochenende in die neue Saison ein, die neue Bundesliga-Spielzeit beginnt eine Woche später. Wenn Sie sich fragen, was die Klubs eigentlich den ganzen Sommer über gemacht haben und was sie von welchem Verein erwarten dürfen - unsere Bundesliga-Checks sammeln die wichtigsten Erkenntnisse.

imago41240564h.jpg

Der VfL Wolfsburg setzt auf ungewöhnliches Training.

(Foto: imago images / Eibner Europa)

In der heutigen Ausgabe geht es um den VfL Wolfsburg und warum die Wölfe auf Schlager setzen.

Bereits erschienen sind außerdem folgende Vorschauen:

Werder Bremen
TSG Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
FC Schalke 04
FC Augsburg
1. FC Köln
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin

13:57 Uhr

Davies überzeugt beim Bayern-Vorsingen als Whitney Houston

*Datenschutz

Hat der FC Bayern da etwa einen neuen Spaßvogel nach Franck Ribéry gefunden? Alphonso Davies jedenfalls überzeugte beim Vorsingen mit ziemlich einwandfreiem Talent. Legen Sie vor Starten des Films bitte Taschentücher bereit!

13:33 Uhr

Deutsche Vize-Weltmeister scheitern bei Beachvolleyball-EM früh

imago41466172h.jpg

Diesmal reicht es nicht zu einer Medaille.

(Foto: imago images / Beautiful Sports)

Bei der WM noch super, bei der EM jetzt nur Mittelmaß: Die Beachvolleyball-Vizeweltmeister Julius Thole und Clemens Wickler sind bei den Titelkämpfen in Moskau als letzte deutsche Paarung im Viertelfinale ausgeschieden.

  • Das Duo vom Eimsbütteler TV musste sich in einer WM-Revanche den Titelverteidigern Anders Mol/Christian Sorum aus Norwegen im Viertelfinale 0:2 (17:21, 15:21) geschlagen geben. Bei der WM im Juli in Hamburg hatten sich die Weltranglistenneunten Thole/Wickler noch in drei Sätzen gegen die Branchenführer durchgesetzt, waren dann aber im Finale mit 1:2 den Russen Oleg Stojanowskij/Wjatscheslaw Krasilnikow unterlegen.
  • Thole/Wickler hatten sich zuvor in Moskau in starker Form präsentiert, waren auf dem Weg in die Runde der letzten Acht ohne Satzverlust geblieben.
13:17 Uhr

Perisic-Wechsel zum FC Bayern steht kurz bevor

imago41386723h.jpg

Endlich ein Neuzugang für den FC Bayern?

(Foto: imago images / Imaginechina)

Der Wechsel des kroatischen Fußball-Nationalspielers Ivan Perisic von Inter Mailand zum FC Bayern München steht Medienberichten zufolge vor dem Abschluss. Der 30 Jahre alte frühere Dortmunder und Wolfsburger habe sich für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister entschieden, berichtete die "Gazzetta dello Sport". Die beiden Vereine haben sich dem Bericht zufolge bereits zuvor auf ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption über 25 Millionen Euro geeinigt.

Perisic spielt seit 2015 für den Serie-A-Club, hat dort unter Coach Antonio Conte aber keine Zukunft. Der FC Bayern hat nach der schweren Knieverletzung von Wunschspieler Leroy Sané vor allem auf den offensiven Außenpositionen Bedarf an Neuzugängen.

12:36 Uhr

"Mordversuch": Box-Europameister von Erdogan angezeigt

imago28239540h.jpg

Arik positioniert sich deutlich gegen Erdogan.

(Foto: imago/Jakob Hoff)

Dem deutsch-türkischen Box-Europameister Ünsal Arik wird in der Türkei ein Mordversuch vorgeworfen - dabei geht es um ein Musikvideo. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet ist der Kläger Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

  • Der 38-Jährige ist entschiedener Gegner von Erdogan.
  • In dem Video zum Song "Ben seni yok edecegim" ("Ich werde dich zerstören") stößt Arik eine Erdogan-Pappfigur um. Dafür soll ihm nun dem Bericht zufolge eine Gefängnisstrafe von 15 Jahren drohen.
  • Arik sagte der "Bild": "Die Vorwürfe sind absurd, aber ich habe mich inzwischen daran gewöhnt. Es ist klar, dass ich nicht in die Türkei reisen kann, weil mir Gefängnis droht."  
  • Seine Anwältin sieht nur politische Motive für die Anklage: "Allein schon, dass tatsächlich wegen einem Musiklied Anklage erhoben wird, zeigt doch, wie groß die Furcht der türkischen Jusitz vor Ünsal ist", so Nilgün Altindag gegenüber "Bild".
12:00 Uhr

Nagelsmann beklagt "vom Neid geprägte Gesellschaft"

e4d920247444f993f7c01c53c8ee961c.jpg

Nagelsmann hat wenige Freunde im Fußball.

(Foto: imago images / Picture Point LE)

RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann beklagt, "dass wir schon in einer von großem Neid geprägten Gesellschaft leben". Das gelte aber nicht nur für den Fußball, sagte der 32-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vor dem morgigen Pokal-Spiel des Fußball-Bundesligisten (15:30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) beim VfL Osnabrück.

  • "Die Leute machen sich weniger über sich selbst Gedanken, sondern eher mehr über den Nachbarn. Hat der ein neues Auto oder nicht? Als würde ihre persönliche Glückseligkeit davon abhängen. Dabei tut sie das nun wirklich nicht", sagte Nagelsmann.
  • Auch im Fußball könne "mitunter die Freundschaft auch schon mal schnell vergessen sein", wenn der eine Erfolg habe, der andere aber nicht. "Zu einigen Trainern habe ich dennoch einen guten Kontakt", sagte der Coach, der nach der vergangenen Saison von der TSG Hoffenheim nach Leipzig gewechselt war. Grundsätzlich sei es "extrem schwer", im Fußball-Business Freunde zu finden.
  • "Das Hauptinteresse von vielen in diesem Geschäft ist es, Geld zu verdienen", sagte Nagelsmann. "Verstehen Sie mich nicht falsch. Es ist durchaus legitim, dass man jemanden bezahlt, wenn er einen bei gewissen Themen coacht. Nur es ist schwer herauszufiltern: Wer bringt dir was, und wer kostet dich nur?"
11:12 Uhr

Union-Fans protestieren bei Liga-Premiere gegen RB Leipzig

Für einige Union-Fans ist es so drastisch: Der Feind wird gleich zur Bundesliga-Premiere der Gegner sein. Deswegen kündigt unter anderem die Ultra-Gruppierung Wuhlesyndikat für das historische erste Spiel im Fußball-Oberhaus am 18. August einen Stimmungsboykott an. Anlass ist die Managementphilosophie des Gegners RB Leipzig.

  • "Es gilt, den Protest weiter konsequent ins Stadion zu tragen und zu zeigen, dass wir mit der Idee vom Fußball in Leipzig nicht einverstanden sind", heißt es im Statement der Unioner Ultras-Gruppierung Wuhlesyndikat.
  • Geplant ist ein 15-minütiges Schweigen zu Spielbeginn, das durch optische Aktionen untermauert werden soll. Verein und Mannschaft haben die Fans nach eigenen Angaben bereits über ihr Vorhaben informiert.
  • Schon bei den Duellen mit Leipzig in der 2. Bundesliga hatte es 2014 und 2015 Proteste gegeben. So hatten sich im September 2014 20.000 Union-Fans schwarze Plastiksäcke angezogen.
10:54 Uhr

Murray spielt wieder Einzel - Comeback in Cincinnati

*Datenschutz

Das ging jetzt schneller als gedacht: Der zweimalige Tennis-Olympiasieger Andy Murray steht unmittelbar vor seinem Comeback im Einzel. Sieben Monate nach seiner Hüft-Operation, die ihn das Ende seiner Karriere hatte befürchten lassen, tritt Murray beim ATP-Masters in Cincinnati/Ohio an. Das gab der Brite bei Facebook bekannt.

  • Der 32-Jährige startet mit einer Wildcard bei dem hochkarätig besetzten Turnier, das er 2008 und 2011 gewonnen hat. Zum Auftakt trifft er auf den selbst lange verletzten Franzosen Richard Gasquet.
  • Ein Start bei den US Open in New York (26. August bis 8. September) ist dennoch unwahrscheinlich, zuletzt hatte Murray auf der Profitour nur Doppel gespielt.
  • "Was die Beweglichkeit und das Gefühl am nächsten Morgen angeht, geht es mir gut", hatte Murray vor seinem letzten Turnierstart in Washington an der Seite seines Bruders Jamie gesagt: "Es gibt noch einiges, das besser werden muss. Ich spiele dann Einzel, wenn ich mich bereit fühle."
  • Nach seiner Erstrundenniederlage in Melbourne hatten Murray viele Kollegen mit emotionalen Botschaften schon in den Ruhestand verabschiedet, die anschließende Operation brachte jedoch unerwartete Besserung.
10:31 Uhr

Groth rechnet sich keine Chance auf Amt der DFB-Präsidentin aus

e78550645c7f3220629ace99c4ffd9e3.jpg

(Foto: dpa)

Steht die einzige Frau schon vor der Wahl weit im Abseits? Ute Groth rechnet sich keine Chancen aus, als erste Präsidentin in die Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einzugehen.

  • "Das Thema meiner Kandidatur hatte sich für den DFB offenbar von Anfang an erledigt", sagte Groth der "Süddeutschen Zeitung". Die Düsseldorferin hatte sich in der Öffentlichkeit als Gegenentwurf zum gescheiterten Präsidenten Reinhard Grindel präsentiert.
  • "Am 1. August musste schon ein Antrag mit Namen an den DFB-Bundestag geschickt werden. Und da sich keiner vom DFB bei mir gemeldet hat, nehme ich nicht an, dass ich zu den Kandidaten gehöre", erläuterte Groth. Am 21. August will der Verband seinen Kandidaten oder seine Kandidatin für das Amt präsentieren, die Wahl ist für den 27. September vorgesehen.
  • Von Seiten des DFB fehlte Groth offenbar von Anfang an die Wertschätzung: Vize-Präsident Rainer Koch habe ihr gesagt, "das Amt des DFB-Präsidenten sei ein ganz wichtiger Posten, es gehe um viel Geld, da müsste man Wirtschaftsfachmann sein, das würden sich die wenigsten zutrauen. Ich habe das so interpretiert: Die halten dich für ein zu kleines Licht."

Warum Ute Groth gern den DFB präsentieren würde, können Sie hier nachlesen.

09:32 Uhr

Volle Pokal-Pulle und Beachvolleyball-Spannung - das wird wichtig

Guten Morgen, werte Leserinnen und Leser!

b0b8aa3d016004c8c29ff1edbf9a8d2b.jpg

Konkurrenz für 90 Minuten.

(Foto: imago images / Moritz Müller)

Das war doch mal ein krachender Auftakt in den DFB-Pokal - zumindest beim Spiel der Borussia aus Mönchengladbach gegen Sandhausen im Gewitter-Chaos. Okay, entschuldigen Sie derartige Flachwitze bitte, wir geloben Besserung - vielleicht. Aber mal ehrlich, die beiden Borussias haben sich jeweils nicht mit Ruhm bekleckert, sind aber weiter. Wie der Kollege Felix Meininghaus das Spiel von Kevin Großkreutz gegen seinen geliebten BVB erlebt hat, lesen Sie hier. Weiter ist auch Absteiger 1. FC Nürnberg, der gegen den FC Ingolstadt siegte.

Heute geht es volle Pulle im Pokal weiter:

15:30 Uhr: 1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05, 1. FC Magdeburg - SC Freiburg, Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen, FC Villingen - Fortuna Düsseldorf, SC Verl - FC Augsburg, SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04, TuS Dassendorf - Dynamo Dresden, Viktoria 89 Berlin - Arminia Bielefeld, Wacker Nordhausen - Erzgebirge Aue

18:30 Uhr: KSV Baunatal - VfL Bochum, SSV Ulm 1846 - 1. FC Heidenheim, Würzburger Kickers - 1899 Hoffenheim

20:45 Uhr: Atlas Delmenhorst - Werder Bremen

Zum Auftakt der Premier League kanterte der FC Liverpool gestern Abend gegen den Aufsteiger Norwich City. Der Klub von Jürgen Klopp verlor dabei allerdings Keeper Alisson Becker, der sich an der Wade verletzte.

2c0602016d681ebe0bf438aae3e15301.jpg

Thole/Wickler haben das Viertelfinale bei der Beachvolleyball-EM erreicht.

(Foto: dpa)

Heute stehen folgende Spiele in England an: West Ham United - Manchester City (13:30 Uhr), AFC Bournemouth - Sheffield United, Crystal Palace - FC Everton, FC Burnley - FC Southampton, FC Watford - Brighton & Hove Albion (alle 16 Uhr), Tottenham Hotspur - Aston Villa (18:30 Uhr)

Und sonst so?

  • Die Leichtathleten sind häufig Einzelkämpfer, an diesem Wochenende wachsen sie als Team zusammen - bei der Team-EM im polnischen Bydgoszcz.
  • DTM: Die Rennfahrer sind zu Gast in Fawkham/Großbritannien, um 10 Uhr steht das Freie Training auf dem Programm, um 11:50 Uhr das Qualifying, bevor um 14:30 Uhr das Rennen startet.
  • Den Porsche Carrera Cup aus Zandvoort können Sie ab 16:10 Uhr live auf n-tv.de verfolgen.
  • Beachvolleyball: Bei der Europameisterschaft stehen Julius Thole und Clemens Wickler im Viertelfinale, wo sie auf Anders Mol/Christian Sorum treffen (12:15 Uhr).
  • Auch die EM der Wasserspringer ist noch in vollem Gange, heute stehen das Synchronspringen vom 3-Meter-Brett der Männer sowie die Entscheidung vom 1-Meter-Brett der Frauen auf dem Programm.
  • Von unserem Kolumnisten Ben Redelings lesen Sie heute von 65 Minuten Fußballgeschichte von und mit Bochums Keeper Dirk Drescher.
  • Der Bundesliga-Check handelt vom VfL Wolfsburg.

Das wird sportlich, also lassen Sie uns fix starten. Auf die Plätze, fertig, los!

08:53 Uhr

Liverpool muss im Supercup auf Torwart Becker verzichten

d5b6b4d7be08d51fae5e78f504a98e29.jpg

Alisson verletzt sich beim Premier-League-Auftakt.

(Foto: dpa)

Das ist bitter: Champions-League-Sieger FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp muss im Finale des europäischen Supercups auf Torwart Alisson Becker verzichten. Der Schlussmann der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft habe sich im Eröffnungsspiel der Premier-League-Saison gegen Norwich City (4:1) eine Wadenverletzung zugezogen, teilten die Reds mit.

  • "Es ist die Wade, so ist es eben. Er konnte nicht weitermachen, das ist kein gutes Zeichen. Wir müssen sehen, wie schwer er verletzt ist", sagte Coach Klopp.
  • Alisson war bei Liverpools Heimsieg gegen den Aufsteiger gestern Abend bei einem Abstoß umgeknickt und humpelte in der 39. Minute verletzt vom Platz. Für ihn rückte Neuzugang Adrian zwischen die Pfosten. Der 32 Jahre alte Spanier war in der Sommerpause verpflichtet worden, nachdem Simon Mignolet zum FC Brügge gewechselt war.
  • Um die Supercup-Trophäe der Uefa geht es am Mittwoch (21 Uhr) in Istanbul. Dann trifft Liverpool auf den Ligakonkurrenten FC Chelsea, der die Europa League gewonnen hatte.
08:28 Uhr

Reus bekennt: In der Bundesliga "kein reguläres Tor"

imago41593203h.jpg

Gut für Reus, dass es keinen VAR gab.

(Foto: imago images / Team 2)

Genommen hat er das Tor natürlich trotzdem gern: Marco Reus von Vizemeister Borussia Dortmund hat eingeräumt, dass sein Führungstreffer im Pokalspiel beim KFC Uerdingen nicht hätte zählen dürfen.

  • "Ich habe in den Wiederholungen gesehen, dass ich den Ball mit dem Ellenbogen berühre. Ich glaube in der Bundesliga wäre es kein reguläres Tor gewesen, es wäre abgepfiffen worden", sagte der BVB-Kapitän nach dem 2:0 (0:0)-Erfolg in Düsseldorf.
  • Im Pokal kommt der Videoassistent in dieser Saison erst ab dem Achtelfinale zum Einsatz. "Es war Glück für uns und Pech für Uerdingen", sagte Reus.
  • Für den Bundesliga-Start am kommenden Samstag (15:30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) gegen den FC Augsburg forderte er eine Leistungssteigerung: "Wir müssen zielstrebiger werden und mit mehr Tempo spielen."

Mehr zum Spiel lesen Sie hier.