Samstag, 04. Januar 2020Der Sport-Tag

Heute mit Anja Rau
20:18 Uhr

Deutschland will Handball-WM ausrichten

imago38603793h.jpg

Die letzte Heim-WM verlief mit Platz vier letztlich nicht ganz zufriedenstellend.

(Foto: imago/Sven Simon)

Mal wieder eine Heim-WM? Der Deutsche Handballbund (DHB) hat seine Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der Männer-Weltmeisterschaft 2027 abgegeben.

Zudem bewarb sich der DHB nun auch offiziell gemeinsam mit den Niederlanden als Gastgeber der Frauen-WM 2025, wie der DHB-Vorstandsvorsitzende Mark Schober sagte. "Wir mussten die Unterlagen bis spätestens zum 3. Januar abgeben. Die Entscheidung darüber wird dann im Februar fallen, der genaue Termin ist noch nicht bekannt", sagte Schober.

Die letzte Handball-WM fand erst 2019 in Deutschland statt, als sich das Land die Ausrichtung mit Dänemark teilte. Das DHB-Team von Christian Prokop wurde letztlich Vierter. 2008 gab es eine rein deutsche WM - und den Weltmeister Deutschland.

19:46 Uhr

Haaland trainiert noch nicht mit dem BVB

Neuzugang Erling Haaland ist im Trainingslager von Borussia Dortmund in Marbella zunächst noch außen vor. Der 19 Jahre alte Norweger gehörte zu den Spielern, die am Samstagnachmittag noch nicht an der ersten Einheit in Andalusien teilnahmen. Das Sturm-Talent war zuletzt bei Red Bull Salzburg leicht verletzt und soll nach seinem Wechsel für festgeschriebene 20 Millionen Euro bei den Dortmundern erst langsam an sein neues Team herangeführt werden. Ziel sei es, Haaland noch in Marbella ins Mannschaftstraining zu integrieren, teilte der BVB mit.

18:59 Uhr

Deutsche Slalomfahrerinnen fahren abgeschlagen hinterher

imago45959499h.jpg

Zuletzt stark, heute ohne Chance: Christina Ackermann.

(Foto: imago images/GEPA pictures)

Die deutschen Slalomfahrerinnen haben beim Weltcup in Zagreb die vorderen Ränge deutlich verpasst. Nach zuletzt starken Wettkämpfen mit Top-Ten-Platzierungen kam Christina Ackermann nur auf den 19. Platz und hatte 5,98 Sekunden Rückstand auf die überragende Siegerin Petra Vlhova aus der Slowakei.

Lena Dürr landete sogar nur auf dem 25. Rang (+6,56). Jessica Hilzinger war die dritte Deutsche, die als 22. (+6,47) in die Punkteränge fuhr. Vlhova feierte in Zagreb ihren elften Karrieresieg. Sie verwies Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA dank zwei famoser Läufe auf Platz zwei (+1,31). Dritte wurde Katharina Liensberger aus Österreich (+3,49).

18:14 Uhr

Altes Rapvideo von BVB-Stürmer Haaland wird viraler Hit

Nicht erst seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund ist bekannt, dass Erling Haaland ein ganz guter Fußballer ist. Und der 19-jährige Norweger hat wohl die richtige Entscheidung getroffen, was seine Berufswahl angeht. Zumindest ein Rapper scheint nicht an ihm verloren gegangen zu sein, wie dieses im Jahr 2016 bei Youtube veröffentlichte Video nahelegt. Auch wenn es in den letzten Tagen massenhaft geklickt wurde...

 

17:26 Uhr

Lochner fährt vierten EM-Titel in Folge ein

d2309cebb67d708955d7e72f34120bc4.jpg

Das Bobteam Lochner feiert.

(Foto: imago images/Nordphoto)

Vier in einer Reihe: Johannes Lochner hat sich bei der Bob-EM in Winterberg erneut den Titel im Vierer gesichert. Der 29-Jährige fing den nach dem ersten Durchgang führenden Olympiasieger Francesco Friedrich im zweiten Lauf noch ab.

Mehr dazu lesen Sie hier.
16:27 Uhr

40-jähriger Torschütze überrascht im englischen FA Cup

Ein 40 Jahre alter Fußballprofi hat in der dritten Runde des englischen FA Cups für eine Überraschung gesorgt. In der Partie zwischen Drittligist AFC Rochdale und dem Premier-League-Klub Newcastle United erzielte der 1979 geborene Aaron Wilbraham in der 79. Minute das Ausgleichstor für Rochdale.

  • Die Gäste aus Newcastle waren zuvor durch Miguel Almirón (17.) in Führung gegangen. Das 1:1 war der Endstand der Partie. Nach dem Remis müssen die Mannschaften ein Wiederholungsspiel in Newcastle bestreiten.
  • Kurios: Wilbraham war zur zweiten Halbzeit für den 24 Jahre jüngeren Nachwuchsspieler Kwadwo Baah eingewechselt worden.
  • Der Stürmer, der in seiner Karriere auf 15 Premier-League-Einsätze kommt, in der zweiten und dritten Liga aber jeweils weit über 200 Spiele absolviert hat, traf im Alter von 40 Jahren und 75 Tagen für den AFC Rochdale.
  • Der älteste Torschütze im englischen Pokal ist er damit aber nicht. Zuletzt hatte im Dezember 2015 der 40 Jahre und 100 Tage alte Jamie Cureton für Dagenham & Redbridge einen Treffer erzielt.

 

16:04 Uhr

Nadal und Djokovic starten mit Siegen beim ATP Cup

Spanien und Serbien machen es besser als das deutsche Team im ATP Cup. Mit den Anführern Rafael Nadal und Novak Djokovic gewannen die beiden Nationen ihre Duelle mit Georgien bzw. Südafrika.

  • Spanien führte bereits nach den beiden Einzeln uneinholbar gegen Georgien. Nadal gewann dabei gegen Nikolos Bassilaschwili mit 6:3, 7:5.
  • Für Serbien gewann Djokovic gegen den südafrikanischen Aufschlagriesen Kevin Anderson mit 7:6 (7:5), 7:6 (8:6) - ein enges Spiel.
15:28 Uhr

Hitzlsperger über Trainerwechsel: "Nichts, worauf wir stolz sind"

Thomas Hitzlsperger will beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart auf Dauer wieder für Beständigkeit und Stabilität sorgen - besonders auf der Trainerposition.

  • "Wir haben im Verein eine Historie von vielen Trainerwechseln, das ist nichts, worauf wir stolz sind. Ich wünsche mir auch, dass wir wieder länger mit einem Trainer arbeiten und Vertrauen aufbauen", sagte der Vorstandsvorsitzende der Schwaben.
  • Zuletzt hatten sich die Stuttgarter von Trainer Tim Walter getrennt, sein Nachfolger ist Pellegrino Matarazzo. Der 42-Jährige soll den direkten Wiederaufstieg perfekt machen.
  • "Die Tabellensituation ist ordentlich", sagte Hitzlsperger. "Wir haben das Ziel, aufzusteigen und da wir punktgleich mit dem HSV auf Rang zwei sind, ist das eine ordentliche Ausgangssituation. Und trotzdem, wenn man zurückblickt, haben wir uns auch noch ein bisschen mehr erhofft", sagte er weiter.
14:58 Uhr

Tourhoffnung Geiger fliegt in Innsbruck hinterher

346461c3074b4acfcfc70de361859e29.jpg

Lässt den Kopf hängen: Karl Geiger.

(Foto: dpa)

Das ist ganz, ganz bitter. Karl Geigers Chancen auf den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee sind wohl dahin. Im ersten Durchgang beim Springen in Innsbruck flog der 26-Jährige nur auf 117,5 Meter. Damit liegt er zur Halbzeit des Wettkampfes lediglich auf Platz 23.

  • Auf den Halbzeit-Zweiten Polen Dawid Kubacki, der in der Gesamtwertung knapp hinter ihm lag, verlor er in diesem einen Sprung 27 Punkte.
  • Der Gesamtführende Ryoyu Kobayashi aus Japan nahm ihm zehn Punkte ab.
  • Der Sieger von Garmisch-Partenkirchen, Marius Lindvik, führt auch das Springen am Bergisl an. Der Norweger flog auf 133 Meter.
  • Bester Deutscher nach dem ersten Durchgang ist Stephan Leyhe auf Platz sieben.
  • Wechselnde Winde und einsetzender Regen erschweren die Bedingungen für die Springer deutlich.
14:40 Uhr

Einladung erneuert: Gomez war noch nicht im Kölner Keller

imago41557311h.jpg

Jochen Drees ist für den Videobeweis verantwortlich.

(Foto: imago images / Martin Hoffmann)

Ist er einfach zu genervt von dem Thema? Ex-Nationalstürmer Mario Gomez hat die Einladung des Deutschen Fußball-Bundes zum Besuch des Videokellers in Köln bisher nicht angenommen. Das erklärte Jochen Drees, der Projektleiter Videobeweis beim DFB, der Tageszeitung "Die Welt".

  • "Ich habe nur über die Medien mitbekommen, dass er offensichtlich nicht kommen möchte, weil er sich nicht persönlich eingeladen fühlt", sagte Drees und erneuerte die Einladung an den Stuttgarter: "Er kann jederzeit in das Video-Assist-Center kommen."
  • Gomez hatte nach dem 1:1 seines VfB Stuttgart im Zweitliga-Spiel bei Darmstadt 98 darüber geklagt, dass erneut ein Tor von ihm wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt worden war. "Die Leute kommen ins Stadion, weil sie Tore sehen wollen. Und wenn wir jedes Mal wegen zwei Zentimetern zurückpfeifen - das ist ein Witz", hatte der sichtlich aufgebrachte Gomez geschimpft: "Das ist einfach so ein Bullshit!"
  • Es war bereits der fünfte Treffer von Gomez in den vergangenen drei Spielen, der nicht gegeben wurde.
  • "Das ist sachlich einfach nicht korrekt, denn vier der fünf Tore wurden korrekterweise von den Schiedsrichterassistenten auf dem Feld als Abseits identifiziert", sagte Drees in dem Interview.
  • Die Wucht der Debatten in der Öffentlichkeit sei "stark abhängig von der Tagesaktualität". "Wenn etwas passiert, kocht das Thema immer wieder hoch. Manchmal dient das Ganze offenbar auch als eine Art Ventil", schilderte Drees seine Sichtweise. Eine generelle und dauerhafte Kritik am Videoassistenten gebe es nicht.
14:13 Uhr

DEB-Nachwuchs verliert und muss um Klassenerhalt zittern

imago45957698h.jpg

Moritz Seider führt das Team als Kapitän an.

(Foto: imago images/Bildbyran)

Der deutsche Eishockey-Nachwuchs muss bei der U20-WM in Tschechien wieder um den Klassenerhalt in der Top-Division bangen. Das Team von Bundestrainer Tobias Abstreiter unterlag im zweiten Relegationsspiel Kasachstan mit 1:4 (0:1, 0:1, 1:2) und muss morgen im abschließenden dritten Spiel (11 Uhr bei MagentaSport) unbedingt gewinnen, um nicht nach einem Jahr Erstklassigkeit direkt wieder abzusteigen.

  • Die hochtalentierte Mannschaft um Verteidiger Moritz Seider und Stürmer Tim Stützle kassierte in allen drei Dritteln früh ein Gegentor.
  • Stanislaw Alexandrow (5.) brachte Kasachstan in Führung, Oleg Bojko (26.), nochmals Alexandrow (42.) und Denis Tschaporrow erzielten die weiteren kasachischen Treffer. Kurz vor Schluss sorgte Luis Schinko (59.) für deutsche Ergebniskosmetik.
  • Aufgrund der starken Konkurrenz in der Vorrundengruppe B, die Deutschland als Tabellenletzter abschloss, war das Ziel des DEB-Teams von Beginn an der Klassenerhalt. Im Vorjahr hatte die Nachwuchs-Auswahl des DEB nach vier Jahren in der Zweitklassigkeit die Rückkehr in die Weltelite perfekt gemacht.
13:45 Uhr

Ter Stegen fällt wohl auch für Supercup aus

imago45829587h.jpg

Ter Stegen hat Schmerzen im Knie.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Barça-Torhüter Marc-André ter Stegen wird wegen seiner Verletzung am rechten Knie wahrscheinlich auch den spanischen Fußball-Supercup in der nächsten Woche im saudi-arabischen Dschidda verpassen.

  • Der 27-Jährige werde nicht nur bei der heutigen Partie gegen den Stadtrivalen und Liga-Schlusslicht Espanyol (21 Uhr im ntv.de-Liveticker) fehlen, sondern auch für den Supercup sehe es "schwierig" aus, zitierte die Zeitung "Sport" Barcelona-Coach Ernesto Valverde.
  • "Er hat seit einiger Zeit Probleme mit der Sehne, und wir wussten, dass er mal eine Zeit lang pausieren muss. Und dieser Zeitpunkt ist jetzt da", sagte Valverde.
  • Über eine Operation sei nicht gesprochen worden. "Unser Plan ist, dass die Beschwerden in dieser Zeit weggehen." Der deutsche Nationalkeeper hatte sich beim letzten Liga-Spiel der Primera División an der Sehne verletzt.
  • Der FC Barcelona spielt am Donnerstag im saudi-arabischen King Abdullah Sports City Stadium gegen Atlético Madrid. Bereits am Vortag tritt Real Madrid gegen den FC Valencia an. Der Supercup wird in diesem Jahr erstmals als Turnier mit vier Mannschaften ausgetragen. Das Finale findet am 12. Januar statt.
13:28 Uhr

Theis blockt Boston Celtics zum Sieg

In der entscheidenden Phase war Basketball-Nationalspieler Daniel Theis zur Stelle und hat mit zwei Blocks dafür gesorgt, dass die Boston Celtics den zweiten Sieg nacheinander in der nordamerikanischen NBA geholt haben. Mit 109:106 setzte sich Boston daheim gegen die Atlanta Hawks durch und behauptete den zweiten Platz in der Eastern Conference, obwohl der erkrankte Leistungsträger Kemba Walker fehlte. Theis kam in mehr als 24 Minuten auf 14 Punkte und sechs Rebounds.

 

Die Washington Wizards kassierten derweil eine deutliche 103:122-Heimniederlage gegen die Portland Trail Blazers. Während Moritz Wagner weiterhin aufgrund einer Knöchelverletzung fehlte, kam Isaac Bonga in mehr als neun Minuten auf zwei Punkte und drei Rebounds.

Außerdem kamen die Houston Rockets dank der 44 Punkte von Superstar James Harden zu einem ungefährdeten 118:108-Erfolg gegen die Philadelphia 76ers. Isaiah Hartenstein blieb ohne Punkt. Die Los Angeles Lakers konnten sich auf Anthony Davis verlassen. Er steuerte 46 Punkte zum 123:113-Erfolg gegen die New Orleans Pelicans bei.

12:53 Uhr

Ex-Bundestrainer Brand: "Illusorisch", dass Belastung weniger wird

imago37597041h.jpg

Heiner Brand kennt das Geschäft sehr gut.

(Foto: imago/Sven Simon)

Der langjährige Bundestrainer Heiner Brand glaubt vor dem Start der Europameisterschaft nicht an ein Ende der hohen körperlichen Belastung im internationalen Spitzen-Handball. "Diese Probleme haben wir ja vor jedem großen Turnier", sagte der 67-Jährige dem "Sportbuzzer".

  • "Es wird sich immer beschwert, aber es ändert sich nichts. Es ist illusorisch, daran zu glauben, dass die Belastung weniger wird."
  • Nur eine Reduzierung der Spiele könne Abhilfe schaffen, allerdings verfolge jeder "seine eigenen Interessen. Die Verbände, die Bundesliga und die Spieler selbst. Die wollen ja auch nicht weniger Geld verdienen, wenn nicht mehr so viele Spiele stattfinden".
  • Ein Problem sieht Brand etwa in der immer weiter wachsenden Champions League. Dort "finden allein in der Gruppenphase 14 Spiele statt. Da müsste man vielleicht wieder zum normalen Landesmeister-Pokal zurückkommen, wo jede Nation nur mit einem Team vertreten ist", sagte er: "Das würde den Terminplan entlasten, aber eben auch weniger Einnahmen für die Topklubs bringen."
12:04 Uhr

Nagelsmann über Arroganz: "Ich glaube, ich wirke forsch"

8c920012cf9ab0acbea47a29a26f8f2f.jpg

Selbstbewusst ist er jedenfalls.

(Foto: imago images/Picture Point LE)

Arrogant? Trainer Julian Nagelsmann von Bundesliga-Herbstmeister RB Leipzig hat eingeräumt, dass sein Auftreten von manchem so empfunden wird.

  • "Wenn ich in einen Raum reinkomme, und Leute kennen mich nicht, sagen sie oft erst mal: Der ist arrogant. Ich glaube, ich wirke forsch", erklärte der 32 Jahre alte Coach der "Bild"-Zeitung.
  • "Wenn mich die Leute dann kennen, wandelt sich das Bild etwas", fügte er hinzu.
  • Angesprochen auf die einstige Zusammenarbeit mit einem Coach, der sich auf ein Training mit Pferden spezialisiert hat, sagte Nagelsmann: "Es ging darum meine Persönlichkeit zu entwickeln. Wie steuere ich die Wirkung, die ich auf andere Menschen habe?".
  • Mit Pferden könne man so etwas sehr gut trainieren. "Sie werten nicht, sondern schauen nur: Ist der forsch, bedroht der mich? Der Mensch bewertet immer erst mal deine Rolle oder deinen Beruf. Mit mir geht ja jeder anders um als mit einem Kumpel aus meiner Heimat, der vielleicht Ingenieur ist."
11:36 Uhr

Videobeweis: "Geiger hat psychologischen Vorteil" in Innsbruck

Karl Geiger springt eine famose Ski-Tournee und hat Chancen auf den Gesamtsieg. Doch an der nun vor ihm liegenden Schanze sind schon mehrfach deutsche Hoffnungen gescheitert. ntv-Sportreporter Kyrill Ring sieht dennoch einen Vorteil beim DSV-Adler.

11:03 Uhr

Iran-Konflikt: US-Fußballer sagen Katar-Trainingslager ab

imago41426943h.jpg

Gregg Berhalter (M.) und sein Team bleiben lieber daheim.

(Foto: imago images / Icon SMI)

Der schwelende Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran lässt nun auch Vertreter des US-Sports vorsichtig werden. Die amerikanische Fußball-Nationalmannschaft hat ihr für Januar geplantes Trainingslager in Katars Hauptstadt Doha abgesagt, teilte der Verband mit. Grund sei die "sich entwickelnde Situation in der Region".

  • Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran hatten schon in den vergangenen Monaten wieder deutlich zugenommen, die gezielte Tötung des iranischen Elite-Generals Ghassem Soleimani durch eine US-Drohne sorgte in der Nacht zum Freitag für eine dramatische Verschärfung.
  • Der Iran drohte mit "schwerer Vergeltung am richtigen Ort zur richtigen Zeit", international werden Befürchtungen vor einer weiteren Eskalation der Gewalt laut.
  • Die US-Fußballer sollten ursprünglich morgen ihr Camp am Persischen Golf aufschlagen und bis zum 25. Januar in der Region bleiben. Stattdessen soll die Mannschaft von Nationaltrainer Gregg Berhalter nun in der Heimat trainieren, am 1. Februar steht im kalifornischen Carson ein Testspiel gegen Costa Rica an.
  • Der Besuch in Katar, beim Gastgeber der Fußball-WM 2022, soll "in naher Zukunft" nachgeholt werden.
10:55 Uhr

FC Bayern verpflichtet Torhüter Nübel

Jetzt ist es offiziell: Torhüter Alexander Nübel wechselt vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 zum FC Bayern München. Das bestätigt nun der deutsche Rekordmeister.

Mehr dazu lesen Sie hier.
10:37 Uhr

Geiger als Überflieger? Bayern als Katar-Förderer? - das wird wichtig

Guten Morgen, werte Leserinnen und Leser!

imago45947198h.jpg

Karl Geiger hat noch Chancen auf den Gesamtsieg.

(Foto: imago images/Sven Simon)

Dieser Samstag steht ganz im Zeichen des Wintersports. Allen voran dem Skispringen, denn bei der Vierschanzentournee könnte es eine Vorentscheidung geben: Das dritte Springen in Innsbruck steht an - los geht's um 14 Uhr. Schafft es Karl Geiger erneut aufs Podest? Und kann er vielleicht sogar erneut den vermeintlichen Überflieger Ryoyu Kobayashi bezwingen und ihm in der Gesamtwertung weitere Punkte abluchsen? Wir werden den Wettkampf mit Spannung verfolgen.

  • Außerdem läuft die Tour de Ski der Langläufer. Gestern sorgte Katharina Hennig mit ihrem tollen dritten Platz für eine absolute Überraschung. Heute steht der Sprint an, los geht's um 11.25 Uhr. Nicht mehr mit dabei ist dann Victoria Carl. Die 29-Jährige erlitt nach einem Sturz gestern eine starke Prellung im linken Ellbogen.
  • Außerdem: Slalom der Ski-alpin-Damen (ab 13 Uhr) in Zagreb und die Bob-Weltcup im Zweier und Vierer in Winterberg (seit 10 Uhr).
  • Für die deutschen Handballer wird's so langsam ernst, in der kommenden Woche startet die Europameisterschaft. Einen Test dafür bestreitet das Team von Christian Prokop heute in Mannheim gegen Island (17.20 Uhr im ZDF).
  • Die meisten Fußball-Bundesligisten machen sich gerade auf in ihre Trainingslager. So auch der FC Bayern, der schon fast traditionell wieder einmal nach Katar fliegt. Wie Kollege David Bedürftig das findet, lesen Sie später auf ntv.de.
  • Apropos Trainingslager: Einige schöne Anekdoten hat Kolumnist Ben Redlings ausgegraben.

Starten wir gemeinsam ins erste Sport-Wochenende des Jahres! Auf die Plätze, fertig, los!

10:10 Uhr

Flieger defekt - BVB startet verspätet ins Trainingslager

Es passiert auch den Promis: Borussia Dortmunds Abflug in das Winter-Trainingslager nach Marbella verzögert sich. Das Charter-Flugzeug, das den BVB-Tross am Samstagmorgen nach Andalusien fliegen sollte, ist defekt und musste in Köln ausgetauscht werden.

  • Die Mannschaft blieb daraufhin noch etwas länger am Trainingszentrum des Klubs und fuhr erst später zum Flughafen Dortmund, von wo es mit mindestens einer Stunde Verspätung schließlich losgehen soll.
  • Erwartet wird an Bord der Maschine auch Stürmer Paco Alcácer. Die Chancen des Spaniers auf Einsatzzeiten haben sich nach der Verpflichtung des norwegischen Top-Talentes Erling Haaland weiter verschlechtert. An Alcácer, der zuvor bereits unter Trainer Lucien Favre ins zweite Glied gerückt war, soll Atlético Madrid interessiert sein.
  • Am Nachmittag sollten die Dortmunder erstmals in Marbella trainieren.
09:43 Uhr

"Am Ende verlierst du": Rooney warnt vor Spielsucht

Aus Fehlern von Idolen lernen: Der frühere englische Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney hat vor möglichen Folgen von Glücksspiel gewarnt und dabei auf eigene Erfahrungen verwiesen. Durch Anflüge einer Spielsucht hätte einst gar seine Karriere Schaden nehmen können, sagte der 34-Jährige im Rahmen einer Sensibilisierungskampagne eines britischen Wettanbieters.

  • "Ich war ein junger Kerl und bin plötzlich an zu viel Geld gekommen", sagte der Rekordtorschütze der englischen Auswahl. Er habe zu Beginn vor allem im Rahmen von Auswärtsfahrten im Hotel gewettet, um sich die Zeit zu vertreiben.
  • "Anfangs habe ich gewonnen und gedacht, das sei schnell verdientes Geld. So wirst du reingezogen, aber am Ende habe ich verloren und trotzdem noch versucht, das Geld zurückzugewinnen."
  • In dieser Phase habe sicherlich auch seine Leistung gelitten, so Rooney, der dem Glücksspiel mittlerweile abgeschworen hat: "Ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Wenn du mit dem Wetten weitermachst, wirst du am Ende mehr verlieren."
  • Der langjährige Torjäger des FC Everton und von Manchester United ist heute Spielertrainer beim englischen Zweitligisten Derby County, Rooney arbeitet dort als Assistent von Teammanager Philipp Cocu.
09:26 Uhr

Alba Berlin startet mit Pleite ins Jahr

cef82f42bafb2bf6f6b0ed702b111579.jpg

Die Berliner konnten vor allem Jordan Loyd nicht verteidigen.

(Foto: imago images/Agencia EFE)

Alba Berlin hat schon zum Ende der Hinrunde in der EuroLeague kaum noch Chancen auf die Playoffs. Im ersten Auftritt des neuen Jahres verlor die Mannschaft von Trainer Aito Reneses bei Valencia Basket trotz eines sehr guten Starts mit 77:91 (42:37).

  • Noch am zweiten Weihnachtstag hatte Alba mit einem Kantersieg (81:57) in eigener Halle gegen Baskonia Vitoria aus Spanien ein wenig Morgenluft gewittert.
  • Mit weiterhin fünf Siegen aus nun 17 Spielen liegt Berlin aber nur auf Rang 17 und damit auf dem vorletzten Platz. Lediglich die besten Acht ziehen in die Playoffs ein.
  • Alba begann ganz stark und beendete das erste Viertel mit einer deutlichen Führung (27:18), in der Folge hatten die Gäste in der Defensive aber immer häufiger Probleme mit Valencias individueller Qualität auf vielen Positionen.
  • Vor allem Ex-NBA-Profi Jordan Loyd war schwer zu verteidigen und avancierte letztlich mit 19 Punkten zum Topscorer der Begegnung. Aufseiten der Berliner war der Schwede Marcus Eriksson mit 14 Zählern am erfolgreichsten.
  • Alba muss schon am Donnerstag wieder in der EuroLeague ran, dann kommt Maccabi Tel Aviv in die Hauptstadt.
08:36 Uhr

Frankreich trauert: Junger Stürmer stirbt bei Autounfall

Der französische Fußball trauert um einen jungen Stürmer. Nathael Julan vom Zweitligisten EA Guingamp starb bei einem Autounfall, er wurde 23 Jahre alt. Der Klub veröffentlichte die Todesmitteilung bei Twitter.

  • "EA Guingamp trauert. Der Verein muss heute mit großem Schmerz mitteilen, dass unser Spieler Nathael Julan bei einem Unfall ums Leben gekommen ist", heißt es. "An diesem tragischen Tag finden alle Mitglieder des Klubs zusammen, um der Familie von Nathael ihr Beileid auszusprechen."
  • Medien zufolge soll Julan auf dem Heimweg vom Training in einen Autounfall verwickelt gewesen sein.
  • EA Guingamp hat das für heute geplante Testspiel gegen US Concarneau abgesagt.
  • Zahlreiche französische Klubs bekundeten bei Twitter ihr Mitgefühl.
Mehr dazu lesen Sie hier.