Sonntag, 20. Oktober 2019Der Sport-Tag

Heute mit Christoph Wolf & Torben Siemer
20:51 Uhr

Pleite der New York Yankees hat historische Dimension

Dass die New York Yankees zum dritten Mal seit 2015 in den MLB-Playoffs an den Houston Astros scheiterten, haben wir bereits heute Vormittag vermeldet. Die (zumindest Baseball-)historische Dimension dieser Niederlage liefern wir jetzt nach. Denn diese Niederlage besiegelte zugleich, dass der 27-fache Meister seit dem bislang letzten Titel im Jahr 2009 nicht mehr die Finalserie erreicht - und damit die kompletten 2010er Jahre.

Ein ganzes Jahrzehnt ohne die Yankees in den Endspielen, das gab es zuletzt vor 100 Jahren. Denn das 1901 gegründete Team erreichte erstmals im Jahr 1921 das Finale.

*Datenschutz

 

Mehr dazu lesen Sie hier.
20:09 Uhr

VfB-Verteidiger Badstuber droht lange Sperre

imago43608515h.jpg

Hätte Holger Badstuber seine Gedanken mal lieber für sich behalten ...

(Foto: imago images/Sportfoto Rudel)

Nach der Gelb-Roten Karte für Holger Badstuber und den Schiedsrichter-Beschimpfungen des Innenverteidigers hofft Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat auf Milde und keine zusätzliche Strafe.

Beim Verlassen des Platzes hatte Badstuber aufgebracht über die Entscheidung geschimpft und soll nach Angaben der "Bild"-Zeitung über die Außenmikrofone hörbar sexistische Beleidigungen in Richtung der Unparteiischen gesagt haben. Sportdirektor Sven Mislintat berichtete danach von einem Austausch mit den Schiedsrichtern, wollte zum Inhalt aber nichts sagen. Eine längere Sperre hält er aber für möglich, erklärte er nach dem 0:1 der Schwaben im Zweiliga-Spiel gegen Holstein Kiel. Im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV am kommenden Samstag fehlt Badstuber dem VfB sicher.

19:55 Uhr

Bayern siegen im Topspiel der BBL

Meister Bayern München hat das Topspiel der Basketball-Bundesliga bei den EWE Baskets Oldenburg nach einer furiosen Aufholjagd für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic holte einen zwischenzeitlichen 21-Punkte-Rückstand auf und gewann noch mit 90:83 (37:46). Damit feierten die Münchner im vierten Spiel den vierten Sieg, während Oldenburg in der Liga erstmals als Verlierer vom Parkett musste.

Neuer Tabellenführer ist aufgrund der besseren Punktedifferenz allerdings Vizemeister Alba Berlin. Die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses setzte sich bei s.oliver Würzburg locker mit 110:82 (60:38) durch.

Bei den Münchnern, die nun hinter den Crailsheim Merlins Dritter sind, überzeugten der Finne Petteri Koponen (18 Zähler) und Nationalspieler Maodo Lo (17). Oldenburg erwischte einen Traumstart und ging schnell mit 9:0 in Führung. Doch die Bayern zeigten Moral, ließen sich auch nicht von einem 18:39-Rückstand beirren und lagen am Ende des dritten Viertels erstmals in Führung.

*Datenschutz

18:54 Uhr

Murray gewinnt erstes Tennis-Turnier nach Hüft-OP

*Datenschutz

Nach dem hart erkämpften Finalsieg bei den European Open in Antwerpen begann für den schottischen Tennisprofi Andy Murray der Kampf mit den Emotionen. "Das ist einer der größten Siege, die ich hatte. Ich bin sehr stolz", sagte Murray, der nach dem 3:6, 6:4, 6:4-Erfolg über den Schweizer Stan Wawrinka bei den mit über 711 000 Euro dotierten Turnier von Antwerpen einige Tränen verdrückte.

Knapp neun Monate nach seiner zweiten Hüftoperation und einem angedachten Karriereende konnte der ehemalige Weltranglistenerste nach 2:27 Stunden seinen insgesamt 46. Turniersieg nach gut zweieinhalb Jahren feiern. Der 45. und davor letzte Turnier-Erfolg war dem 32-Jährigen Anfang März 2017 in Dubai gelungen. "Das bedeutet mir sehr viel. Die letzten Jahre waren sehr schwierig", sagte der überwältigte Olympiasieger, "ich hätte nicht erwartet, noch einmal in dieser Position zu sein. Ich habe diese Woche sehr genossen."

17:58 Uhr

"Zwei Marsmenschen": Italiens Presse huldigt Ronaldo und Buffon

e06e20a54fbbee2891aa62e9f5da9d28.jpg

Cristiano Ronaldo war mal wieder der Matchwinner in einem Fußballspiel.

(Foto: imago images/LaPresse)

Der Rekordhunger von Fußball-Superaltstar Cristiano Ronaldo ist noch nicht gestillt: Das 700. Pflichtspieltor seiner Karriere, das er beim EM-Qualifikationsspiel für Portugal markiert hatte, genügte CR7 nicht. Beim Serie-A-Heimspiel von Juventus Turin gegen den FC Bologna (2:1) legte der 34-Jährige den nächsten Treffer nach, der seinem Klub einen verdienten Sieg bescherte.

"Kaltblütig und berechnend: Ronaldo glänzt mit einem weiteren Tor", jubelte der "Corriere dello Sport" schrieb. Die "Gazzetta dello Sport" schloss in ihre Lobeshymne auch noch Juves Torwartlegende Gianluigi Buffon ein: "Juve spielt mit zwei Marsmenschen: CR7, der sein 701. Tor schafft, und Buffon, der mit einer Wunderparade am Ende des Spiels den Sieg rettet. Spannung bis zur letzten Sekunde." Torwart Buffon hatte in der Nachspielzeit nach einem Fallrückzieher mit einer Glanzparade den Sieg für sein Team festgehalten.

Juve (22 Punkte) führt die Tabelle weiter mit einem Zähler Vorsprung vor Inter Mailand an. Der ehemalige Champions-League-Sieger gewann 4:3 (3:1) bei US Sassuolo Calcio.

17:45 Uhr

French-Open-Sieger Krawietz/Mies beenden Titel-Durststrecke

Das deutsche Spitzendoppel Kevin Krawietz/Andreas Mies hat seinen ersten Turniersieg seit dem Triumph bei den French Open Anfang Juni gefeiert. Das topgesetzte Duo setzte sich im Finale des ATP-Turniers in Antwerpen mit 7:6 (7:1), 6:3 gegen die als Nummer zwei eingestuften Rajeev Ram (USA) und Joe Salisbury (Großbritannien) durch.

Für Krawietz/Mies, die Anfang September bei den US Open in New York das Halbfinale erreicht hatten, ist es der insgesamt dritte gemeinsame Titel auf der Tour. Das in der Doppel-Weltrangliste derzeit an Position 13 (Krawietz) und 16 (Mies) geführte Duo besitzt gute Chancen, am Montag vom deutschen Teamchef Michael Kohlmann für das Davis-Cup-Finalturnier Ende November in Madrid nominiert zu werden.

16:58 Uhr

Video(motz)beweis: Guardiola höhnt: "Jedes Wochenende eine Schwalbe"

Trotz des 2:0-Siegs gegen Crystal Palace kann Josep Guardiola seine Frustration auf der anschließenden Pressekonferenz nicht verbergen. Der Manchester-City-Coach fühlt sich und sein Team mächtig benachteiligt - und das "seit langem".

 

16:50 Uhr

Wolfsburg siegt und siegt und siegt

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben auch das siebte Saisonspiel gewonnen und bleiben weiter an der Tabellenspitze der Bundesliga. Der Meister und Pokalsieger setzte sich beim 1.FFC Frankfurt souverän mit 3:0 (2:0) durch. Fridolina Rolfö brachte die Wölfinnen, bei denen Nationalspielerin Alexandra Popp in der 32. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, in Führung (38.). Top-Torjägerin Pernille Harder (42.) und Frankfurts Sophia Kleinherne mit einem Eigentor (53.) sorgten für den Endstand.

Mit nun 21 Punkten steht das Team von Trainer Stephan Lerch drei Zähler vor der TSG Hoffenheim, die bereits am Freitagabend mit 3:1 (2:0) bei Bayer Leverkusen gewonnen hatten.

Erste Verfolger des Spitzenduos bleiben der FC Bayern München und die SGS Essen (jeweils 15 Punkte). Die Münchnerinnen besiegten Turbine Potsdam mit 3:1 (3:0), Essen bezwang den 1. FC Köln ebenfalls 3:1 (1:1). Der MSV Duisburg verlässt durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg beim SC Sand die Abstiegsränge, USV Jena steht nach der 0:4 (0:3)-Niederlage beim SC Freiburg mit nur einem Punkt weiterhin am Tabellenende.

16:29 Uhr

Schwindelanfall: Tolisso muss Bayern-Training abbrechen

63e99d09a26bbd0c54fa342d92213110.jpg

Corentin Tolisso geht es wieder gut.

(Foto: imago images/kolbert-press)

Kurzer Schreckmoment im Bayern-Training: Während des Abschlussspiels klagte der französische Mittelfeldspieler Corentin Tolisso plötzlich über Schwindelgefühle, setzte sich auf den Rasen und fasste sich ans Herz. Er wurde sofort von den Bayern-Ärzten untersucht und brach das Training ab. Die Mediziner konnten aber Entwarnung geben, es blieb beim kurzen Schwindelanfall bei Tolisso.

Bayern-Coach Niko Kovac entschied dennoch, die Einheit auch für die restlichen Profis zu beenden.

*Datenschutz

 

16:13 Uhr

Berlin Volleys gewinnen erstmals den Supercup

Die Berlin Volleys haben erstmals den Volleyball-Supercup gewonnen. Der Hauptstadtclub setzte sich in diesem seit 2016 stattfindenden Wettbewerb zwischen deutschem Meister und Pokalsieger gegen den VfB Friedrichshafen in Hannover klar mit 3:0 (25:20, 25:18, 25:15) durch. In den vergangenen drei Jahren hatte im Supercup stets Friedrichshafen gegen den Champion aus Berlin gewonnen.

15:58 Uhr

Bumm!

*Datenschutz

Achja: Geglückt ist dieses Traumtor dem Belgier Radja Nainggolan für Cagliari Calcio gegen SPAL Ferrara.

15:32 Uhr

"Wer es einmal schafft ...!" Süle meldet sich auf dem Weg zur OP

Auf dem Weg zu seiner Kreuzband-Operation nach Innsbruck hat sich der schwer verletzte Fußball-Nationalspieler Niklas Süle hat mit einer optimistischen Aussage zu Wort gemeldet. "Wer es einmal schafft, schafft es jedes Mal wieder!!!", schrieb der 24 Jahre alte Fußball-Nationalspieler des FC Bayern bei Instagram und erinnerte damit an seinen ersten Kreuzbandriss im Dezember 2014. Dazu stellte er ein Selfie aus einem fahrenden Auto und bedankte sich für die Genesungswünsche vieler Fans.

Süle hatte sich am Samstag im Münchner Ligaspiel beim FC Augsburg (2:2) am linken Knie verletzt und wird bis ins EM-Jahr 2020 hinein ausfallen.

*Datenschutz

 

15:25 Uhr

Stuttgart patzt und Badstuber fliegt, Karlsruhe jubelt spät

Der VfB Stuttgart schlittert in der 2. Fußball-Bundesliga in die erste Krise der Saison - auch, weil Holger Badstuber vom Platz fliegt. Karlsruhe jubelt trotz früher Unterzahl, während Hannover 96 einfach nicht voran kommt.

Mehr dazu lesen Sie hier.
14:50 Uhr

Südafrika lässt Japans Rugby-Traum platzen

Der große Traum vom Halbfinale bei der Rugby-Heim-WM ist für Japans Spieler und Fans in Tränen geendet. Gegen Favorit Südafrika können die japanischen Außenseiter nur eine Halbzeit lang mithalten.

Damit stehen die beiden Halbfinals am kommenden Wochenende fest: Südafrika trifft auf Wales, Titelverteidiger Neuseeland auf England.

 

Mehr dazu lesen Sie hier.
14:17 Uhr

Junger Fußball-Fan bricht vor Freude in Tränen aus

Club Brügge ist Tabellenführer der belgischen Liga, das 1:0 bei Mouscron-Peruwelz war der achte Sieg im zehnten Spiel. Die schönste Szene der Partie ereignete sich aber nach dem Schlusspfiff. Denn wie sich dieser junge Fan über das Trikot seines Lieblingsklubs freut, ist einfach nur großartig. Und wohl ein Moment, den er sein Leben lang nicht vergisst.

*Datenschutz

 

13:10 Uhr

Videobeweis: Müller-Frage nervt Bayern-Coach Kovac sichtlich

Der verschenkte Sieg gegen Augsburg hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack beim Rekordmeister. Dabei scheint das 2:2 eigentlich das kleinere Übel zu sein. Denn der Rummel um Thomas Müller reißt nicht ab - und Coach Niko Kovac wird allmählich gereizt.

 

13:00 Uhr

Nach Süle-Ausfall: Muss Löw jetzt Hummels zurückholen?

Mit der Verletzung von Niklas Süle verliert Fußball-Bundestrainer Joachim Löw seinen Abwehrchef, womöglich auch für die Fußball-EM 2020. Muss er darauf jetzt personell reagieren - und einen aussortierten Weltmeister von 2014 wieder begnadigen?

*Datenschutz

 

12:38 Uhr

Löw: Ausfall von "Fixpunkt" Süle hemmt DFB-Elf

65813b6826ffe015ff58042f4ef08172.jpg

Bundestrainer Joachim Löw hatte Niklas Süle als Abwehrchef seiner Umbruchelf fest eingeplant.

(Foto: imago images/Schüler)

Nicht nur dem FC Bayern fehlt durch die Kreuzbandverletzung von Niklas Süle in den nächsten Monaten der Abwehrchef, sondern auch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw bezeichnete Süles Ausfall in einer DFB-Mitteilung als "eine ganz bittere Nachricht". Das gelte natürlich in erster Linie für den 24-Jährigen selbst, aber: "Sein Ausfall ist auch für uns schmerzlich und beeinträchtigt die Entwicklung unserer im Umbruch befindlichen jungen Mannschaft." Löw lobte Süle als "ein Gesicht der jungen Spieler-Generation, der wir im Rahmen des Neuaufbaus viel Raum geben" und als "Fixpunkt in unseren Planungen" und betonte: "Ich bin sicher, dass er sich wieder herankämpfen wird."

Im Hinblick auf die im Juni 2020 anstehende Europameisterschaft äußerte sich der Bundestrainer zurückhaltend: "Jetzt werden wir überhaupt keinen Druck aufbauen und ihn weiter bestmöglich unterstützen, das weiß er. Jetzt ist erst einmal das Wichtigste, dass die Operation gut verläuft."

12:20 Uhr

Rugby-WM: Wales kontert Frankreichs Blitzstart sensationell

00aa3c6908e1ca9d76bdbc9c3394da4f.jpg

In der zweiten Halbzeit gestatteten die Waliser den Franzosen keinen Punkt mehr.

(Foto: imago images/Kyodo News)

Mit einem Kraftakt gegen überraschend starke Franzosen hat Mitfavorit Wales bei der Rugby-WM das Halbfinale erreicht. Der Six-Nations-Sieger rang die lange in Unterzahl agierenden Franzosen in einem packenden Krimi mit 20:19 (10:19)  nieder. Vor knapp 50.000 Fans im ausverkauften Rugby-Stadion in Tokio hatte Frankreich einen Blitzstart hingelegt und nach zwei  Versuchen binnen der ersten acht Minuten früh mit 12:0 geführt.

Im zweiten Durchgang sah dann Frankreichs Sebastien Vahaamahina nach einer Tätlichkeit früh die Rote Karte, die Bleus mussten folglich über 30 Minuten mit einem Spieler weniger auf dem Feld agieren. Doch mit einer beeindruckenden Energie- und Willensleistung  verteidigten die Franzosen ihren Vorsprung bis in die Schlussphase. Erst fünf Minuten vor dem Ende ging Wales in Führung. Frankreich fand keine Antwort mehr.

Der Halbfinalgegner der Waliser wird seit 12.15 Uhr zwischen Gastgeber Japan und dem zweifachen Weltmeister Südafrika ermittelt.

11:28 Uhr

Videobeweis: "Flammen schlugen aus Waggon" eines Freiburger Fan-Zugs

Gott sei Dank! Glimpflich ist der schwere Brand in einem Zug mit rund 700 Fans des SC Freiburg ausgegangen, wir hatten darüber berichtet. Kurz nach Beginn der Rückreise war in einem Waggon ein Feuer ausgebrochen, die Feuerwehr musste den Zug evakuieren. Drei Personen wurden durch die Rauchgasentwicklung leicht verletzt.

*Datenschutz

 

11:02 Uhr

S04-Gipfelträume & Kellerkrimi, Klopp-Krönung, Tennis, Rugby-Wunder?

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

frisch heran an diesen Sport-Sonntag - der für Niklas Süle und den FC Bayern und die DFB-Elf sehr unerfreulich begonnen hat. Die Befürchtungen, dass sich der Innenverteidiger gegen den FC Augsburg eine schwere Knieverletzung zugezogen hat, sind jetzt offiziell bestätigt. Mehr zu Süles Kreuzbandriss lesen Sie hier.

Ebenfalls noch druckfrisch: Die Nachbetrachtungen des Kollegen Meininghaus zum Dortmunder Triumph über Nerven, Krise und Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Lesen Sie mal rein! Diese Empfehlung sprechen wir auch explizit für die Fußball-Zeitreise aus, in der Sie unser Kolumnist Ben Redelings ins Jahr 1973 zurückbeamt - als der FC Bayern auf dem Betzenberg einen historischen Schreckenstag erlebte, nach dem etwas Großartiges mit dem Team passierte.

Was bringt uns der Sonntag sonst noch?

  • Nun, eventuell die erste Schalker Bundesliga-Tabellenführung seit Ewigkeiten. Dafür muss "Königsblau" zum Abschluss des 8. Spieltags nur bei der TSG Hoffenheim gewinnen und würde von Rang sechs an die Spitze hüpfen. Anpfiff in Sinsheim und im n-tv.de Liveticker ist um 18 Uhr.
  • Schon um 15.30 Uhr erlebt die Bundesliga ihr ultimatives Kellerduell: Der Tabellen-Vorletzte 1. FC Köln empfängt Mitaufsteiger SC Paderborn, der derzeit das Tabellenende ziert.
  • In der 2. Fußball-Bundesliga stehen ab 13.30 Uhr folgende Duelle an: Hannover 96 - VfL Osnabrück, VfB Stuttgart - Holstein Kiel, VfL Bochum - Karlsruher SC.
  • Falls Sie gestern die Ode des Kollegen Rieke an Steven Gerrard als Heilsbringer der Glasgow Rangers verpasst haben, klicken Sie doch mal hier. Ab 13.15 Uhr spielen die Rangers dann bei Heart of Midlothian um die Rückkehr auf Platz 1, den vorerst Lokalrivale Celtic okkupiert hat.
  • Um 17.30 Uhr steht in der englischen Premier League ein Kracherspiel an: Der massiv kriselnde Rekordmeister Manchester United empfängt Ex-Rekordmeister und Allesgewinner FC Liverpool mit Jürgen Klopp - dem die ultimative Rekord-Krönung winkt. Sie können im n-tv.de Liveticker dabei sein.
  • Nach dem ergebnistechnisch spektakulären Start in die Viertelfinals bei der Rugby-WM werden in Japan heute die letzten beiden Halbfinalisten ermittelt. Seit 9.15 Uhr duellieren sich Wales und Frankreich, ehe es ab 12.15 Uhr vielleicht völlig verrückt wird - wenn Gastgeber Japan auf Südafrika trifft und das Halbfinal-Wunder vollbringen möchte.
  • Besondere Aufmerksamkeit schenkt der Sport-Tag auch den Tennis-Finals in Luxemburg und Antwerpen. In ersterem spielt Julia Görges um die Titelverteidigung. In zweiterem könnte der frühere Weltranglisten-Erste Andy Murray seinen ersten Titel nach seiner schweren Hüft-OP im Januar gewinnen, nach der er seine Karriere eigentlich beendet hatte.
  • Und schließlich versorgen wir Sie noch mit spektakulären Bewegtbildern von der: Conker-WM.

In diesem Sinne: an die Kastanien - und Anpfiff!

10:30 Uhr

Befürchtungen bestätigt: Bayerns Süle erleidet Kreuzbandriss

c3fc10b773cc61e096568236d4700bc6.jpg

Niklas Süle hatte sich gegen Augsburg ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt.

(Foto: imago images/kolbert-press)

Nationalspieler Niklas Süle vom FC Bayern hat im Bundesligaspiel beim FC Augsburg (2:2) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie erlitten. Das bestätigte sein Verein offiziell. Der 24-jährige Abwehrchef der Münchner soll noch im Laufe des Tages operiert werden.

Für Süle, den eine monatelange Zwangspause erwartet, ist es bereits der zweite Kreuzbandriss im linken Knie. Schon in der Saison 2014/15 hatte er sich dieselbe Verletzung als 19-jähriger Profi der TSG  Hoffenheim zugezogen.

Mehr dazu lesen Sie hier.
10:12 Uhr

Rooneys US-Gastspiel endet mit kuriosem Playoff-Debakel

6f8364d13e3d8479a4b900235a648766.jpg

Wayne Rooney und D.C. United retteten sich zwar spät in die Verlängerung, kassierte dort dann aber ein Debakel.

(Foto: USA TODAY Sports)

Für Englands früheren Fußball-Nationalstürmer und Rekordtorschützen Wayne Rooney ist das Gastspiel in der US-Profiliga bei D.C. United aus Washington nach eineinhalb Jahren beendet. Der 33-Jährige kassierte mit seinem Team zum Auftakt der Meisterschaftsendrunde gegen den Toronto FC ein kurioses Debakel zum Abschied.

Nachdem United in der dritten Minute der Nachspielzeit zunächst den Ausgleich erzielt und die Verlängerung erzwungen hatte, kassierte Rooneys Team in der 30-minütigen Verlängerung dann vier Tore und kurz vor Schluss noch eine Rote Karte - und krachte mit 1:5 (1:1, 0:1) aus den Playoffs. Bereits vorher hatte festgestanden, dass Rooney nach dem Saisonende die Major League Soccer (MLS) verlässt und ab Januar als Spielertrainer zum Zweitligisten Derby County zurück in seine Heimat geht.

Der deutsche Profi Julian Gressel steht dagegen mit Atlanta United im Viertelfinale. Der Titelverteidiger setzte sich gegen New England Revolution mit 1:0 (0:0) durch. Siegtorschütze war Franco Escobar (70.). Halbfinal-Gegner in der Eastern Conference ist am Donnerstag Philadelphia Union oder New York Red Bulls.

09:28 Uhr

Klopp-Videobeweis: "Sie denken wirklich, Sie können mich das fragen?"

Während Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool derzeit auf einer Erfolgswelle reitet, gerät Ole Gunnar Solskjaer als Coach von Manchester United zunehmend in die Kritik. Was läge da näher, als Klopp einfach nach einem Tipp für seinen Kontrahenten zu fragen, denkt sich ein Journalist? Der "Reds"-Coach reagiert mit einem herzhaften Lachen - und einer klaren Antwort.

 

08:52 Uhr

Houston Astros stoppen Yankees - und erreichen World Series

8532ea21b3d50471189b5677afd8cd80.jpg

Houston steht zum dritten Mal in der World Series - und könnte seinen zweiten Titel nach 2017 gewinnen.

(Foto: dpa)

Houston, wir haben ... kein Problem! Ganz im Gegenteil: Die hiesigen Astros haben nämlich zum dritten Mal in ihrer Vereinsgeschichte die World Series in der Major League Baseball MLB erreicht. Im sechsten Spiel setzten sich die Astros im eigenen Stadion mit 6:4 gegen Rekordmeister New York Yankees durch und entschieden die "Best-of-Seven"-Serie um den Finaleinzug mit 4:2-Siegen für sich. Für die Yankees war es das dritte Playoff-Aus gegen Houston seit 2015.

Gegner der Houston Astros in der World Series sind die Washington Nationals, die erstmals im Finale stehen. Die World Series beginnt in der Nacht zum Mittwoch in Houston. Die Texaner gelten dabei als Favoriten.