Sonntag, 23. Februar 2020Der Sport-Tag

Heute mit Torben Siemer
19:49 Uhr

Nach Attacke auf Schiri: Euroleague droht griechischen Klubs

Die Basketball-Königsklasse Euroleague droht nach einer "feigen Attacke" auf Schiedsrichter in Athen mit drastischen Strafen. Sollte es in Griechenland erneut zu ähnlichen Übergriffen kommen, werde über die Verlegung von Partien in ein anderes Land beraten, teilte die Organisation mit. Dies betreffe unter anderem auch Spiele des Eurocups.

Nach der 81:92-Niederlage von Panathinaikos Athen am Freitag gegen den FC Barcelona hatten offenbar zwei Personen auf Motorrädern ein Taxi angegriffen, in dem die Referees aus Italien, Slowenien und der Türkei saßen. Dabei ging eine Scheibe zu Bruch, ein Schiedsrichter wurde leicht am Kinn und an der Hand verletzt. Sollten die Täter ermittelt werden, sollen sie mit einer lebenslangen Arena-Sperre für Euroleague-Spiele bestraft werden.

19:15 Uhr

Deutsches NHL-Talent Seider verletzt sich am Kopf

imago42774323h.jpg

Moritz Seider ist nach einer Kopfverletzung im Krankenhaus.

(Foto: imago images/Icon SMI)

Eishockey-Toptalent Moritz Seider hat auf dem Weg in die NHL einen gesundheitlichen Rückschlag erlitten. Der 18-Jährige musste beim Spiel seiner Grand Rapids Griffins in der American Hockey League (AHL) gegen San Antonio Rampage (3:4) nach einem Check an der Bande mit einer Kopfverletzung benommen vom Eis. Ob Seider sich dabei eine Gehirnerschütterung zuzog und wie lange er ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Der Verteidiger, dessen NHL-Rechte die Detroit Red Wings halten, spielt bislang eine herausragende erste Saison in Nordamerika. Medienberichten der letzten Tage zufolge stand Seider kurz davor, in den Kader der Red Wings geholt zu werden, die sich eine große Zukunft von ihm versprechen. Seider gilt inzwischen als bester Nachwuchsakteur in der Organisation des elfmaligen Stanley-Cup-Siegers

18:45 Uhr

K'lautern schmeißt Torwart-Ikone Ehrmann raus

imago42801451h.jpg

Ehrmanns Dienste sind in Kaiserslautern offenbar nicht mehr gefragt.

(Foto: imago images/Jan Huebner)

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat sich nach über zwei Jahrzehnten überraschend von Torwarttrainer Gerry Ehrmann getrennt. Dies bestätigten die Pfälzer auf Anfrage. Der 61 Jahre alte Ehrmann stand für den FCK von 1984 bis 1998 selbst zwischen den Pfosten und übernahm dann die Aufgabe als Torwarttrainer. Am Betzenberg formte er unter anderem die Torhüter Roman Weidenfeller, Kevin Trapp und Tim Wiese. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hat sich Ehrmann mit dem derzeitigen Lauterer Cheftrainer Boris Schommers überworfen.

18:14 Uhr

Man United siegt, Farke taumelt mit Norwich weiter

imago46767547h.jpg

Bruno Fernandes holte den Elfmeter heraus und verwandelte ihn selbst.

imago images/Sportimage

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United ist mit einem Sieg auf einen Europa-League-Platz vorgerückt. Die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer gewann in der Premier League 3:0 (1:0) gegen den FC Watford und steht mit 41 Punkten vor Tottenham Hotspur (40) auf Rang fünf. Das Team von Jose Mourinho hatte gestern 1:2 beim FC Chelsea verloren. Winter-Neuzugang Bruno Fernandes per Foulelfmeter (42.), Anthony Martial (58.) und Mason Greenwood (75.) erzielten die Treffer für die Red Devils.

Der deutsche Teammanager Daniel Farke musste unterdessen mit Norwich City eine deutliche 0:3 (0:2)-Niederlage bei den Wolverhampton Wanderers hinnehmen. Diogo Jota (19./30.) schoss die Gastgeber vor der Halbzeitpause mit zwei Treffern zur Führung, Raul Jimenez (50.) traf zum Endstand. Norwich bleibt mit 18 Punkten Tabellenletzter.

 

17:21 Uhr

Bob-Dominator Friedrich schreibt Sportgeschichte

imago46743255h.jpg

Friedrich mit seinem Anschieber Thorsten Margis.

(Foto: imago images/foto2press)

Bob-Olympiasieger Francesco Friedrich hat bei seiner Heim-WM in Altenberg Zweier-Gold gewonnen und damit Sportgeschichte geschrieben. Der Sachse holte zum sechsten Mal nacheinander den Titel im kleinen Schlitten, eine solche Serie hatte es noch nie gegeben. Die bisherige rund 60 Jahre alte Bestmarke von fünf Erfolgen in Serie stammte vom Italiener Eugenio Monti. Friedrich gewann nach vier Läufen souverän und führte dabei einen deutschen Doppelsieg an. Johannes Lochner fuhr auf den zweiten Rang, Friedrichs Klubkollege Nico Walther fiel im vierten Lauf noch hinter Europameister Oskars Kibermanis aus Lettland auf Rang vier zurück.

16:43 Uhr

Wadenbeinbruch: Hazard fehlt Real Madrid wohl länger

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid muss wohl erneut länger ohne 100-Millionen-Mann Eden Hazard auskommen. Der Belgier zog sich bei der 0:1-Niederlage bei UD Levante laut Vereinsangaben einen Haarriss im rechten Wadenbein zu. Die Königlichen machten zur Ausfallzeit keine Angaben, sondern teilten nur mit, die Situation zu beobachten. Für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Manchester City am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky und im Liveticker bei ntv.de) dürfte der 29-Jährige aber keine Option sein, ebenso wenig für den Clasico gegen den FC Barcelona am kommenden Wochenende.

Für Hazard, der im Sommer für 100 Millionen Euro vom FC Chelsea nach Madrid gewechselt war, setzt sich damit seine Seuchensaison fort. Aufgrund diverser Verletzungen kam der WM-Dritte von 2018 in der laufenden Saison bislang nur zu 15 Pflichtspiel-Einsätzen.

16:12 Uhr

Haching gewinnt Tor-Spektakel, Mannheims Super-Serie hält

Die Fußballer des SV Waldhof Mannheim bleiben auswärts eine Macht. Dank des 3:2 (0:2)-Sieges im Top-Spiel beim Drittliga-Spitzenreiter MSV Duisburg bleibt der SVW saisonübergreifend seit nunmehr 30 Punktspielen auf fremdem Platz ungeschlagen. Die letzte Auswärtsniederlage datiert vom 12. Mai 2018 - ein 0:2 in der Regionalliga gegen Ulm. Dabei sah es angesichts des 0:2-Rückstandes zur Halbzeitpause lange nicht danach aus, dass die Mannheimer ihre Serie aufrecht erhalten würden. Trotz der Niederlage bleibt Duisburg mit 44 Punkten Erster, Mannheim springt mit 42 Zählern auf Rang drei.

Neuer Tabellenzweiter ist die Spielvereinigung Unterhaching. Die Mannschaft von Trainer Claus Schromm setzte sich beim Hallescher FC mit 5:3 (2:1) durch und steht nur wegen des um vier Treffer schlechteren Torverhältnisses hinter den punktgleichen Duisburgern.

 

15:25 Uhr

Joker Podolski braucht nur zwei Minuten

In Unterzahl und dank des Siegtores von Lukas Podolski (89.) hat Antalyaspor in der türkischen Süper Lig einen unerwarteten Dreier geholt. Bei Yeni Malatyaspor erkämpfte sich der Klub von der türkischen Riviera ein 2:1 (1:1). Podolski wurde in der 87. Minute eingewechselt und traf zwei Minuten später per Volleyschuss mit links in die kurze Ecke. Der Angolaner Fredy (8.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Umut Bulut (29.) traf zum Ausgleich. Zwei Minuten später flog Antalya-Profi Sinat Gümüs per Gelb-Roter Karte vom Platz. Antalyaspor kletterte durch den Sieg ins Tabellenmittelfeld.

15:14 Uhr

Werder-Angreifer Füllkrug erst zur neuen Saison wieder fit

Werder Bremen kann im Abstiegskampf definitiv nicht mehr auf Niclas Füllkrug zurückgreifen. Der Angreifer musste sich in den vergangenen Tagen einer erneuten Operation am Knie unterziehen, wie der Fußball-Bundesligist mitteilte. Füllkrug, der sich im September einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, fällt damit auf jeden Fall bis zum Saisonende aus.

Nach Angaben des Clubs hatte Trainer Florian Kohfeldt den Stürmer für den Rest der Saison aber ohnehin nicht mehr eingeplant. Füllkrug selbst hatte dagegen noch auf ein Comeback gehofft, nachdem die Reha zunächst gut verlaufen war. Mit dem nun vorgenommenen Eingriff soll sichergestellt werden, dass der im Sommer aus Hannover gekommene Stürmer bis zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit wieder fit ist.

14:36 Uhr

Magath will Würzburg zwei Mal in die Bundesliga führen

Der ehemalige Meistertrainer Felix Magath will den Drittligisten Würzburger Kickers in die Fußball-Bundesliga führen. "Mit Durchschnitt und Mittelmaß kann ich nicht leben. Ich wollte schon immer nach ganz oben, wollte schon immer Titel", sagte der Vize-Weltmeister von 1982 und 1986 der "Welt am Sonntag". Er werde sich "nicht begrenzen und sagen: "Ich bin zufrieden, wenn Würzburg in die Zweite Liga aufsteigt." Nein, ich werde alles dafür tun, dass größere Erfolge kommen", sagte Magath, der mittlerweile als Chef von Flyeralarm Global Soccer arbeitet.

Der 66 Jahre alte gebürtige Aschaffenburger kümmert sich in dieser Funktion um den Drittligisten Würzburger Kickers und den FC Admira Wacker Mödling aus Österreich. Die Onlinedruckerei unterstützt beide Vereine finanziell und ist außerdem Namenssponsor der Frauen-Bundesliga. Für die Kickers kündigte Magath an: "Wir werden auch in Würzburg eine Frauenmannschaft auf die Beine stellen." Die dann vermutlich auch in der Bundesliga ankommen soll.

14:00 Uhr

Zwei Deutsche laufen in Valencia zur Olympia-Norm

Hendrik Pfeiffer und Anja Scherl haben beim Sevilla-Marathon die Normzeiten für die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August) geknackt. Pfeiffer lief in 2:10:18 Stunden deutlich unter dem geforderten Wert von 2:11:30 und auf Platz sieben der "ewigen" deutschen Bestenliste. Im Gesamtergebnis des Rennens in Sevilla, das Mekuant Ayenew (Äthiopien) in 2:04:43 gewann, belegte Pfeiffer Rang 27. Eigentlich hatte er den Start in Spanien nur als Test angesehen, entschied dann aber während des Rennens, die komplette Distanz zu absolvieren.

Scherl unterbot als Achte in 2:28:25 Stunden die Tokio-Norm um 65 Sekunden. Der Sieg ging an Juliet Chekwel aus Uganda (2:23:13). Vor Scherl hatten in Melat Kejeta (Kassel/2:23:57) und Katharina Steinruck (Frankfurt/2:27:26) bereits zwei deutsche Frauen die Olympia-Vorgabe erreicht. Bei den Männern war dies Pfeiffers Wattenscheider Teamkollege Amanal Petros (2:10:29) gelungen. Jeweils maximal drei Starter dürfen Deutschland in Tokio vertreten.

13:15 Uhr

Sturm und Starkregen: Zweitliga-Spiel droht Absage

Das Heimspiel des Tabellenführers Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Hannover 96 wird am Sonntag verspätet oder gar nicht angepfiffen. Wie der Klub am Sonntagmittag über Twitter mitteilte, werde sich die Anstoßzeit auf 14.00 Uhr verzögern. "Ob überhaupt gespielt werden kann, wird noch entschieden", twitterten die Ostwestfalen. Wegen Sturmböen und starker Regenfälle drohte die Absage.

Update 13.39 Uhr: Der Spielbeginn um 14 Uhr ist nun bestätigt.

12:25 Uhr

Fußballprofi statt Polizist: Bei Robin Gosens sind die Beine schuld

imago46699112h.jpg

Es läuft bei Robin Gosens. Trotz unterschiedlich langer Beine.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Nationalmannschaftskandidat Robin Gosens wäre gerne wie sein Opa Polizist geworden, doch zwei unterschiedlich lange Beine verhinderten den Kindheitstraum. "In Nordrhein-Westfalen bin ich wegen einer Beinlängen-Differenz im Bewerbungsverfahren gescheitert, in Rheinland-Pfalz in die nächste Runde gekommen. Aber dann habe ich meinen ersten Profivertrag unterschrieben und das nicht weiterverfolgt", sagte der Fußball-Profi von Champions-League-Sensation Atalanta Bergamo der "Bild am Sonntag".

Beruflich will sich Gosens nicht auf den Sport beschränken. "Ich studiere Psychologie an der SHR Fernschule. Die ersten beiden Semester habe ich schon hinter mir. Heißt: Ich habe noch zwei Jahre, danach will ich den Master machen, um selbst praktizieren zu können. Darum kommt es vor, dass ich im Mannschaftsbus Bücher lese, während meine Mitspieler auf ihre iPads starren", sagte der 25-Jährige.

11:49 Uhr

NBA-Superstar Curry kündigt Comeback an

Basketball-Superstar Stephen Curry gibt sich optimistisch, in einer Woche sein Comeback nach monatelanger Verletzungspause zu feiern. "Es war schon immer der 1. März", sagte der 31-Jährige laut ESPN, als er nach einem konkreten Datum seiner Rückkehr gefragt wurde. Bei seinem Comeback würde er mit den Golden State Warriors auf die Washington Wizards um die deutschen Nationalspieler Isaac Bonga und Moritz Wagner treffen.

Curry hatte sich Anfang November bei einem Zusammenprall mit Aron Baynes von den Phoenix Suns eine Fraktur in der linken Hand zugezogen und sich daraufhin einer Operation unterziehen müssen. In Abwesenheit des zweimaligen MVP haben die Warriors längst alle Playoff-Chancen eingebüßt. Der Meister von 2015, 2017 und 2018 ist mit nur 12 Siegen aus 56 Spielen schlechtestes Team der Liga.

 

11:25 Uhr

Deutscher Teilzeit-Dartspieler überrumpelt Michael van Gerwen

Der deutsche Teilzeit-Spieler Christian Bunse hat auf der Darts-Tour für eine große Überraschung gesorgt. Bei einem der sogenannten Players Championships Turniere bezwang der 25 Jahre alte Sauerländer in Wigan den Weltranglistenersten Michael van Gerwen mit 6:5 und schaffte gegen den Niederländer den bisher größten Erfolg seiner Karriere. Bunse, der in der Metallindustrie noch berufstätig ist und nebenher Darts spielt, ist im zweiten Jahr mit der sogenannten Tour-Card in der Darts-Szene dabei und erreichte diesmal das Achtelfinale, welches er mit 4:6 gegen Ex-Weltmeister Rob Cross (England) verlor.

Der Saarländer Gabriel Clemens kam sogar ins Viertelfinale, verlor dann aber mit 2:6 gegen den Iren Steve Lennon. Den Titel sicherte sich Weltmeister Peter Wright mit einem 8:6-Sieg über den ehemaligen Rugby-Profi Gerwyn Price aus Wales.

*Datenschutz

 

10:42 Uhr

42-jähriger Zuschauer muss spontan in der NHL spielen

Diesen Abend wird Dave Ayres nie vergessen. Der 42-jährige Kanadier, der in Toronto normalerweise als Eismeister arbeitet, gab unverhofft sein NHL-Debüt als Notfall-Ersatztorhüter. Weil sich beim Gast-Team Carolina Hurricanes nacheinander beide Goalies verletzten, musste Ayres kurzerhand einspringen und verhalf den Canes gegen die Toronto Maple Leafs mit acht Paraden zum 6:3-Sieg.

Mehr dazu lesen Sie hier.
09:54 Uhr

DFB-Spieler Rüdiger zieht trauriges Fazit

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger vom englischen Ex-Meister FC Chelsea hat sich tief enttäuscht über erneute rassistische Vorkommnisse beim Premier-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur (2:1) gezeigt, als der Abwehrspieler der Blues ausgebuht worden war. "Der Rassismus hat gewonnen! Das zeigt sich, dass diese Leute gewonnen haben, weil sie wieder ins Stadion gehen können", sagte der Ex-Stuttgarter im Sky-Sport-Interview im Anschluss an die Partie.

Mehr dazu lesen Sie hier.
09:27 Uhr

Ohne Doncic kann auch Kleber nichts ausrichten

Einen Tag nach seiner Karrierebestleistung hat Maximilian Kleber mit den Dallas Mavericks in der Basketball-Profiliga NBA einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team aus Texas verlor bei den Atlanta Hawks ohne die geschonten Stars Luka Doncic und Kristaps Porzingis knapp mit 107:111. Der deutsche Nationalspieler steuerte neun Punkte und acht Rebounds bei, am Vortag beim Auswärtssieg bei Orlando Magic (122:106) hatte der Center noch 26 Zähler erzielt.

Mit 34 Siegen bei 23 Niederlagen liegen die Mavs als Siebter im Westen weiter auf Playoff-Kurs, die Hawks (Bilanz 17:41) sind Vorletzter im Osten.

08:58 Uhr

Coronavirus löst Dreifach-Absage in Serie A aus

Die Ausbreitung des Coronavirus im Norden Italiens hat zur Absage von drei für heute angesetzten Serie-A-Spielen geführt. Die Begegnungen zwischen Inter Mailand und Sampdoria Genua, Atalanta Bergamo und US Sassuolo Calcio sowie Hellas Verona und Calgliari Calcio können nicht wie geplant stattfinden, da alle Sportveranstaltungen in der Lombardei und Venetien abgesagt wurden. Damit wollen die Behörden eine noch weitere Verbreitung des Virus eindämmen. In Italien sind mittlerweile 79 Coronavirus-Fälle bestätigt, zwei Menschen sind bislang an den Folgen einer Infektion gestorben.