Der Sport-Tag

Der Sport-Tag "Höchst bedenklich": Berti Vogts graut's vor der Bundesliga

105068013.jpg

Auf die Fußball-Bundesliga hätte der frühere Nationaltrainer Hans-Hubert Vogts heute keine Lust mehr.

(Foto: picture alliance / Oliver Berg/d)

Ein Trainerjob in der Fußball-Bundesliga? Heutzutage? Ein solches Angebot würde Ex-Bundes-Berti Vogts dankend ablehnen. Als "höchst bedenklich" sieht der 72-Jährige die Situation der Bundesliga-Trainer in seiner aktuellen Kolumne nebenan bei T-online Kolumne. Und zwar so bedenklich, "dass ich heute keinen Vertrag mehr als Bundesliga-Trainer unterschreiben würde". Und fügt an: "Ich bin mir sicher, dass einige meiner erfolgreichsten Kollegen wie zum Beispiel Hennes Weisweiler, Otto Rehhagel, Udo Lattek oder Ernst Happel das auch nicht tun würden."

Für Vogts ist "das größte Problem und die Wurzel allen Übels", dass den Trainern die Macht fehle. "Nur die wenigsten haben wirklich noch einen Einfluss auf die Zusammenstellung des Kaders - dabei ist sie meiner Erfahrung nach die häufigste Ursache für eine sportliche Krise." Mit Blick auf die "sieben Trainerwechsel (...) während der abgelaufenen Saison" bilanziert Vogts: "Keiner dieser Trainer hatte wirklich Schuld an der Misere seines Clubs."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen