Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Höwedes friert in Moskau: "An Kälte kann man sich nicht gewöhnen"

imago43718742h.jpg

Spielt seit eineinhalb Jahren in Moskau: Benedikt Höwedes.

(Foto: imago images/Gribaudi/ImagePhoto)

Brrr… Der frühere Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes sieht in den zu erwarteten Minus-Temperaturen beim Champions-League-Spiel gegen Bundesligist Bayer Leverkusen keinen Vorteil für sein Team Lokomotive Moskau.

  • "Es wird beiden schwer fallen, bei diesen eisigen Temperaturen zu spielen", sagte Höwedes vor dem morgigen Gruppenspiel der Champions League (18.55 MEZ/im Liveticker bei n-tv.de sowie bei DAZN). "Das wird uns genauso gehen wie den Leverkusenern. An Kälte kann man sich nicht gewöhnen."
  • Angekündigt sind bis zu minus neun Grad.
  • Beide Teams haben kaum noch Chancen auf das Weiterkommen in der Königsklasse und wollten den dritten Platz sichern, der die Teilnahme an der Europa League sichert. Das Hinspiel gewann Moskau mit 2:1 und geht somit mit einem Vorteil im Kampf um den direkten Vergleich ins Spiel. Aktuell sind beide Teams mit drei Zählern punktgleich.

Quelle: ntv.de