Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Irre Kehrtwende? "Versöhnung" zwischen Neymar und PSG

imago41596642h.jpg

Bleibt er doch Spieler von Thomas Tuchel? PSG darf wieder hoffen, Neymar behalten zu können.

(Foto: imago images / PanoramiC)

Wie die französische Zeitung "L'Équipe" berichtet, hat sich die Beziehung zwischen Neymar und dem Pariser Hauptstadtklub sowohl im Training als auch hinter den Kulissen deutlich beruhigt. Demnach soll sich die Spannung verringert haben, das Blatt schreibt sogar von einer "Versöhnung". Dem Bericht zufolge soll Neymar ganz normal mittrainiert und einen munteren Eindruck hinterlassen haben. Außerdem habe er sich auffallend nett mit PSG-Sportdirektor Leonardo unterhalten. Zuvor herrschte angeblich Funkstille.

Außerdem sei Neymar für das Spiel am Sonntag gegen den FC Toulouse eine Option. Bislang hat der Brasilianer in dieser Saison noch kein Pflichtspiel für PSG absolviert. Grund für die Annäherung zwischen Neymar und seinem Arbeitgeber sind die stockenden Verhandlungen mit Barca, Real und Juve. Bislang zeichnet sich mit keinem der drei Topklubs eine Einigung ab. Aber trotzdem: "Wenn ein Verein ein Angebot unterbreitet, das Paris zufriedenstellt, wird Neymar gehen", zitiert "L'Équipe" eine Quelle aus dem Umfeld des Angreifers. In Streik treten wolle er im Falle eines Scheiterns nicht.

Quelle: n-tv.de