Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Jena muss mehr als 230 Kilometer umziehen

imago0047268171h.jpg

Das Team von Trainer René Klingbeil ist arg gebeutelt.

(Foto: imago images/Bild13)

Von einem Heimvorteil kann man da wirklich nicht mehr sprechen: Der FC Carl Zeiss Jena wird sein erstes Heimspiel nach dem Neustart der 3. Fußball-Liga wohl in Meppen oder Würzburg austragen. Das berichtet die "Thüringer Allgemeine". Demnach favorisiere der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Würzburg für das Spiel gegen Chemnitz am Sonntag (17 Uhr/MagentaSport) - das ist immerhin mehr als 230 Kilometer entfernt.

  • Jena würde aufgrund des Spielplans lieber in den Westen, da das Schlusslicht drei Tage später beim MSV Duisburg antreten muss. "Wir möchten gern in die Nähe unserer zweiten Partie gegen Duisburg, um dort aus einem Camp heraus beide Spiele zu bestreiten", sagte Geschäftsführer Chris Förster.
  • In Thüringen sind Mannschaftstraining und Wettkämpfe bis zum 5. Juni untersagt. Deshalb ist Jena seit Montag im Quarantäne-Trainingslager in Leipzig.

Quelle: ntv.de