Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Jovic droht nach Corona-Eskapade heftige Strafe

imago46820172h.jpg

Luca Jovic könnte seine Ausflüge noch bitter bereuen.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Eigentlich hätte er wegen der Coronavirus-Pandemie zu Hause bleiben sollen. Doch der frühere Eintracht-Frankfurt-Stürmer verstieß gegen die Quarantäne-Maßnahmen - und das könnte jetzt richtig bitter enden.

  • Der 22-Jährige muss sich laut serbischer Medienberichte vor der Staatsanwaltschaft seines Heimatlandes verantworten.
  • Weil er gegen die 28-tätige Selbstisolation verstoßen hat, droht ihm entweder eine Geldstrafe oder im schlimmsten Fall sogar Haft. Sein Nationalmannschaftskollege Aleksandar Prijovic etwa wurde für ein Treffen mit Freunden drei Monate unter Hausarrest gestellt.
  • Jovic war Mitte März von Spanien nach Belgrad geflogen und war dort mehrfach mit Freunden feiern. Seine Verteidigung: Ihm sei nicht bewusst gewesen, dass er das Haus nicht einmal zum Einkaufen hätte verlassen dürfen. Ihm habe es an Anweisungen gefehlt.

Wie er sich kräftigen Ärger mit der Regierung einhandelte, lesen Sie hier.

Quelle: ntv.de