Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Nur Niederlagen, aber San Marino wertet WM-Quali als Erfolg

imago29218592h.jpg

Einmal 0:8, einmal 0:7 - gegen Deutschland hagelt es deutliche Pleiten.

(Foto: imago/kolbert-press)

Das ist mal eine positive Sicht - die ich zugegebenermaßen aus der Perspektive der verwöhnten Deutschen nicht nachvollziehen kann. Aber dennoch irgendwie niedlich finde. Denn die Fußball-Nationalmannschaft von San Marino wertet ihre WM-Qualifikation als Erfolg. Zur Erinnerung: In acht Spielen hagelte es acht Pleiten.

  • "Wir haben zwei Tore erzielt in dieser Quali - das haben wir zuvor noch nie geschafft", sagt Nationaltrainer Pierangelo Manzaroli der norwegischen Nachrichtenagentur NTB.
  • San Marino muss in der deutschen Gruppe C bestehen - mit Tschechien, Norwegen und Aserbaidschan.
  • Die beiden Duelle mit der deutschen Elf verlor San Marino ohne eigenes Tor klar (0:8, 0:7), in Norwegen (1:4) und Aserbaidschan (1:5) gelang bei ebenfalls deutlichen Niederlagen aber jeweils ein Treffer. Am Donnerstag (20.45 Uhr) empfängt der Fußball-Zwerg die Norweger, zum Abschluss am Sonntag tritt er in Tschechien an.
  • Auf die Frage, ob San Marino Norwegen schlagen könne, sagte Manzaroli: "Ha, ha, ha, das wird schwierig, obwohl wir immer davon träumen, unseren ersten Sieg in einem Qualifikationsspiel einzufahren."
  • San Marino hat nur eines seiner 146 Länderspiele gewonnen - im April 2004 gegen Liechtenstein (1:0). Dem stehen 141 Niederlagen und ein Torverhältnis von 23:632 gegenüber.

Quelle: n-tv.de