Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Tony Martin stürzt schwer und gibt bei Vuelta auf

Ein schwerer Sturz von Tony Martin hat die 19. und drittletzte Etappe der Spanienrundfahrt überschattet. Etwa 60 Kilometer vor dem Ziel in Toledo kam der Deutsche vom Team Jumbo-Visma bei einem Massensturz gemeinsam mit seinem Kapitän Primoz Roglic zu Fall.

  • imago42228112h.jpg

    Was wird aus der WM? Tony Martin.

    (Foto: imago images / Sirotti)

    Während der Slowene Roglic weiterfuhr und in der Gesamtwertung der Vuelta klar führt, gab Martin verletzt auf. Noch unklar ist, was der Sturz im Hinblick auf die WM in der britischen Grafschaft Yorkshire vom 22. bis 29. September bedeutet.
  • Den Sieg nach 165,2 Kilometern sicherte sich der Franzose Remi Cavagna als Ausreißer.
  • Er rettete sich mit fünf Sekunden Vorsprung vor Sam Bennett aus Irland und dem Tschechen Zdenek Stybar ins Ziel.
  • Am Samstag steht auf den 190,4 Kilometern zwischen Arenas de San Pedro und der Plataforma de Gredos die letzte Bergetappe an, die mit einem kurzen Schlussanstieg in 1747 Metern Höhe endet.
  • Danach steht der Vuelta-Sieger quasi fest. Analog zur Tour de France wird der Gesamtführende auf der finalen Etappe am Sonntag nach Madrid nicht mehr attackiert.

Quelle: n-tv.de