Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Wettbetrug in CL? Belgrad nimmt sich Top-Anwalt

da20f4b8c22736767e781aaeecf1329b.jpg

(Foto: imago/ZUMA Press)

Zur Causa selbst gibt es keine Neuigkeiten. Dafür aber dazu, wie Serbiens Fußballmeister Roter Stern Belgrad mit den Wettbetrugsvorwürfen der Sportzeitung "L'Équipe" umgehen will. Laut Tageszeitung "Politika" hat der Verein einen französischen Top-Anwalt der Kanzlei Dupond-Moretti & Vey. engagiert, um sich gegen die Vorwürfe zu wehren. Die Kanzlei hatte in der Vergangenheit andere Fälle aus der Sportwelt angenommen und verteidigte unter anderem die französischen Handball-Brüder Nikola und Luka Karabatic, die wegen Wettbetrugs angeklagt waren.

Das berichtete die Tageszeitung "Politika". Der Traditionsclub hatte am 3. Oktober in der Champions League überraschend deutlich mit 1:6 bei Paris Saint-Germain verloren. Pikant: Laut "L'Équipe" soll ein namentlich nicht genannter Funktionär der Serben fünf Millionen Euro auf die Niederlage seines Vereins mit einer Differenz von fünf Toren gewettet haben, wie die Zeitung vergangene Woche berichtete.

Die französische Staatsanwaltschaft bestätigte, dass sie den Vorwürfen nachgehe. Belgrad bestreitet die Vorwürfe und hat eine Mediensperre verhängt.

Quelle: n-tv.de