Der EM-Tag

Der EM-Tag Das war der letzte EM-Tag

24e8480479b74d799557c5aae1749638.jpg

(Foto: dpa)

Mit einem Paukenschlag endet die Fußball-EM 2016. Ausgerechnet Portugal holt – nicht unverdient - den Titel gegen Gastgeber und Favoriten Frankreich. Dabei hatten zahlreiche Experten bereits den Finaleinzug der Seleção als unverdient bemängelt. So straft man seine Kritiker Lügen!

6699c7f63bdda2108849cfa29402429b.jpg

(Foto: AP)

Für Pechvogel Cristiano Ronaldo dürfte der EM-Pokal ein gutes Trostpflaster für sein verkorkste Finale sein – und seien wir mal ehrlich: Ohne die teils überragenden Auftritte von CR7 wären die Portugiesen auch nie so weit gekommen. Ihm gehört wohl ein großer Anteil an diesem Triumph.

Einen ausführlichen Bericht zu den vergangenen 120 Minuten finden Sie hier. Auch das Drama um Cristiano Ronaldo sowie die Negativschlagzeilen zu den Ausschreitungen nahe der Fanmeile haben wir für Sie zusammengefasst.

Über den Tag verteilt haben Sie folgende Meldungen besonders interessiert:

Während in Lissabon und Paris die Siegesparty steigt, befinden wir uns an dieser Stelle auf der Zielgeraden. Nach 30 spannenden, turbulenten und von der einen oder anderen Überraschung geprägten EM-Tagen verabschieden wir uns. Wir freuen uns dass Sie uns so zahlreich begleitet haben und danken Ihnen für Ihr Interesse. Zu Ehren des frischgebackenen Europameisters aus Portugal bleibt zu sagen: Até à vista!

 

Quelle: n-tv.de