Fußball

Verteidiger des FC Bayern sorgt vor Boateng sagt für Länderspiele ab

f928574731d997a22368bf6bd73a7daa.jpg

Pausiert lieber: Jérôme Boateng.

(Foto: imago/GEPA pictures)

Bundestrainer Joachim Löw muss bei den beiden anstehenden Länderspielen gegen San Marino und Italien auf Jérôme Boateng vom FC Bayern verzichten. Der Nationalspieler und Fußballer des Jahres ist angeschlagen und sagt seine Teilnahme ab.

Jérôme Boateng fällt für die Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft aus. Der Innenverteidiger des FC Bayern werde wegen Knie- und Adduktorenproblemen nicht zum Team von Bundestrainer Joachim Löw reisen, teilte Klubchef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 1:1 der Münchner in der Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim mit.

Dies habe die medizinische Abteilung entschieden. Die Blessuren seien "nichts, was jetzt schwierig ist", sagte Rummenigge. "Aber es wäre sicherlich unter den Voraussetzungen fahrlässig, wenn er da hingehen würde." Der Abwehrspieler war in der 82. Minute ausgewechselt worden. Deutschland tritt am kommenden Freitag in der WM-Qualifikation bei San Marino an, vier Tage später folgt in aller Freundschaft der Länderspiel-Klassiker bei Italien in Mailand.

Quelle: n-tv.de, sgi/sid

Mehr zum Thema