Fußball

Neuer US-Coach noch ohne Erfolg Costa Rica besiegt Klinsmann

Im ersten Spiel war es noch ein Unentschieden gegen das favorisierte Mexiko, jetzt verliert Jürgen Klinsmann - gegen Costa Rica. Der neue Coach der US-Nationalmannschaft ist hörbar angefressen über das Ergebnis, aber nicht die Spielweise seiner Kicker.

1315029638.jpg7484148734201437946.jpg

Bislang glücklos: US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann.

(Foto: AP)

Jürgen Klinsmann hat im zweiten Spiel die erste Niederlage nach seinem Amtsantritt als Trainer der US-Fußballer kassiert. Der ehemalige Bundestrainer verlor mit den Amerikanern in Los Angeles gegen Costa Rica 0:1 (0:0) und beschwerte sich anschließend über die destruktive Taktik des Außenseiters.

"Als sie getroffen hatten, haben sie sich nur noch zurückgelehnt und auf Konter gespielt. Das war eine Art Zehn-Mann-Schutzwall, den sie rund um den Strafraum gezogen haben", sagte Klinsmann, der bei seinem Debüt ein 1:1 gegen Mexiko erreicht hatte. "Wir sind sicher nicht glücklich mit dem Ergebnis, aber es war eine sehr gute Vorstellung von uns - leider ohne Tor. Die Spieler haben meine Anweisungen jedoch gut umgesetzt."

Die beste Gelegenheit für die USA vergab der ehemalige Bundesliga-Profi Landon Donovan in der sechsten Minute. "Wenn er etwas mehr Glück gehabt hätte, wäre es viel einfacher geworden", sagte Klinsmann. Das Tor für Costa Rica im Home Depot Center erzielte Rodney Wallace in der 65. Minute. Im ersten Spiel unter Klinsmann hatten die US-Boys ein 1:1 gegen Mexiko erreicht.

Am Dienstag spielen die seit fünf Spielen sieglosen Amerikaner in Brüssel gegen Belgien.

Quelle: n-tv.de, sid

Mehr zum Thema