Fußball

Wenigstens ein Schalker Meister Flamengo holt den Titel

Der Traditionsverein Flamengo Rio de Janeiro ist nach 17 Jahren wieder brasilianischer Fußball-Meister geworden. Der Klub des Schalkers Zé Roberto besiegte Grêmio Porto Alegre mit 2:1 und holte sich den insgesamt sechsten Titel.

Brazil_Soccer_XFD102.jpg2668256816827274463.jpg

Grund zum Jubel: Ein Flamengofan feiert die Meisterschaft.

(Foto: AP)

Zur Halbzeit stand die Partie im ausverkauften Maracanã-Stadion noch 1:1 nach Toren von Roberson für Grêmio und David für Flamengo. In den 69. Minute machte Ronaldo Angelim dann aber alles klar. Auf den Straßen Rios feierten Hunderttausende den Sieg von "Fla" mit Autokorsos, Hupkonzerten und Feuerwerk. Zé Roberto war Anfang des Jahres für zwölf Monate an Flamengo ausgeliehen worden.

Auch Rückkehr von Topstürmer Adriano in seine Heimat zu Flamengo hat sich damit ausgezahlt. Der 27-Jährige, der im April und Mai eine Auszeit vom Fußball genommen hatte, wurde mit 19 Toren zudem neben dem Nationalmannschaftskollegen Diego Tardelli (Atletico Mineiro) Torschützenkönig der brasilianischen Serie A.

Dagegen muss der frühere Bundesliga-Profi Marcelinho (Hertha BSC Berlin, VfL Wolfsburg) mit Coritiba FC nach einem 1:1 im "Abstiegsendspiel" gegen Fluminense Rio de Janeiro den Gang in die zweite Liga antreten. Fluminense, das vor Wochen noch abgeschlagen Schlusslicht war, rettete sich mit sieben Siegen und vier Unentschieden aus den letzten elf Spielen.

Quelle: ntv.de, dpa/sid