Fußball

Inter macht Top-Deal klar Gefrusteter Rekordmann Lukaku verlässt Tuchel

imago1007450905h.jpg

Romelu Lukuku und Thomas Tuchel kamen beim FC Chelsea sportlich nicht klar miteinander.

(Foto: imago images/Shutterstock)

Nach seinem verlorenen Jahr beim FC Chelsea kehrt der belgische Fußball-Nationalstürmer Romelu Lukaku zurück zu Inter Mailand. Wie beide Vereine mitteilen, wird der Sturm-Koloss für die kommende Saison von den Blues an die Nerazzurri ausgeliehen.

Der belgische Fußball-Nationalspieler Romelu Lukaku kehrt zum italienischen Erstligisten Inter Mailand zurück. Demnach wird der 29 Jahre alte Stürmer vom FC Chelsea für die kommende Saison an Inter ausgeliehen, wie der Premier-League-Klub von Trainer Thomas Tuchel mitteilte. Die Italiener, bei denen Lukaku vor seinem Wechsel 2021 zu Chelsea zwei Jahre spielte, begrüßten den Rückkehrer. "Welcome back Rom", twitterte Inter. "Es ist sehr emotional", sagte Lukaku im Klub-TV: "Inter hat mir viel gegeben. Ich hoffe, dass ich es von nun an noch besser machen kann als zuvor. Ich habe mein Haus nicht verkauft, als ich nach England ging. Ich denke, das sagt etwas aus."

Lukaku kehrt damit nach nur einer Saison in England zu seinem vorherigen Arbeitgeber Inter zurück. Die "Blues" hatten im vergangenen Sommer die Rekordsumme von 113 Millionen Euro für den Angreifer bezahlt, der bei Tuchel schnell seinen Stammplatz verlor. Er wurde zum teuersten Spieler des mit vielen Milliarden des russischen Oligarchen Roman Abramowitsch aufgerüsteten Klubs. Als Grund für die Rückkehr wird vermutet, dass er bei Chelsea nach Verletzungspausen und internem Gezanke nicht mehr zufrieden war. Anfang des Jahres sorgte er mit einem nicht-autorisierten Interview für Schlagzeilen, in dem er offen für Inter schwärmte.

Mehr zum Thema

Online war am Mittwoch bei mehreren italienischen Sportmedien ein Video zu sehen, auf dem Lukaku aus dem VIP-Bereich des Mailänder Flughafens Linate kam - für den Medizincheck. "Äußert zufrieden" sei er, sagte Lukaku und legte sich für die anwesenden Fotografen einen Schal der Nerazzurri um. Der Pokalsieger um Nationalspieler Robin Gosens überweist für den Hünen übereinstimmenden Medienberichten zufolge für acht Millionen Euro. Lukaku gewann mit Inter in der Saison 2020/21 unter dem damaligen Trainer Antonio Conte - heute Coach von Tottenham Hotspur - mit deutlichem Abstand die Meisterschaft in der Serie A.

Mittlerweile wird Inter von Lazio-Rom-Urgestein Simone Inzaghi trainiert, für den die erneute Verpflichtung Lukakus eine deutliche Verstärkung seines Teams bedeutet. In der zurückliegenden Saison musste sich seine Mannschaft im Meisterschaftsrennen gegen den Stadtrivalen AC Mailand um den schwedischen Oldie Zlatan Ibrahimovic geschlagen geben und landete am Ende mit zwei Punkte Abstand auf Rang zwei. Mit Lukaku ist der nächste Mega-Deal des Sommers perfekt. Zuvor hatte Manchester City den Dortmunder Erling Haaland geholt und der FC Bayern den Liverpooler Weltstar Sadio Mané verpflichtet.

Quelle: ntv.de, tno/dpa/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen