Fußball

Wigan Athletic buhlt um Brentfords Erfolgscoach Kult-Coach Rösler winkt die Beförderung

391m3535.jpg3577255320859725802.jpg

In Brentford sorgt Uwe Rösler als Trainer für Furore.

(Foto: dpa)

Fußball-Trainer Uwe Rösler steht vor einer wichtigen beruflichen Veränderung. Der 45-Jährige soll offenbar neuer Coach von Wigan Athletic werden. Mit dem englischen Zweitligisten würde Rösler auch in der Europa League spielen - und möglicherweise als erster Deutscher dann auch in der Premier League.

Mitten in der Saison steht Uwe Rösler vor dem Aufstieg - und anschließend womöglich vor einer historischen Premiere. Der kultige Trainer des englischen Fußball-Drittligisten FC Brentford soll offenbar Zweitligist Wigan Athletic zurück in die Premier League führen. Das berichteten mehrere Medien auf der Insel übereinstimmend. Damit könnte Rösler im Erfolgsfall der erste deutsche Trainer in der obersten englischen Spielklasse werden. Dem "Guardian" zufolge möchte Wigans Clubboss Dave Whelan den Deutschen schon heute als Nachfolger von Owen Coyle präsentieren.

Sein aktueller Verein Brentford soll Rösler bereits gestattet haben, Verhandlungen zu führen. Wigan war am Ende der vergangenen Saison abgestiegen, konnte aber den FA-Cup gewinnen und spielt deswegen in der Europa League. Dort kämpft der Club am kommenden Donnerstag in seinem letzten Gruppenspiel um den Einzug in die Zwischenrunde.

Kultfigur in England

Der 45-jährige Rösler wurde in England einst als Stürmer von Manchester City populär. Erst im November stellte er seine Autobiografie "Uwe Rösler - Knocking Down Walls" ("Uwe Rösler reißt die Mauern ein") in englischer Sprache vor. Die Citizens nahmen ihn in ihre Ruhmeshalle auf. Zwischen 1994 und 1998 schoss der ehemalige DDR-Nationalspieler für City 50 Tore in 153 Spielen. Als Coach ist er in England für offensiven Fußball bekannt.

Der Job bei Wigan wurde am vergangenen Sonntag frei. Nach drei aufeinanderfolgenden Heimniederlagen trennte sich der Club von Coyle, der zu Saisonbeginn Roberto Martinez beerbt hatte. Auf Rang 14 haben die Latics aktuell neun Zähler Rückstand auf die Playoff-Plätze. In der Europa League hoft der Club aus dem Nordwesten Englands noch auf den Einzug in die nächste Runde. "Er soll uns in diesem Jahr in die Playoffs führen und innerhalb von zwei Spielzeiten zurück in die Premier League", beschrieb Wigans Boss Whelan schon einmal die Aufgaben des neuen Coachs.

Wegen einer Krebserkrankung hatte Rösler seine aktive Laufbahn vor zehn Jahren beendet. Nach Trainerstationen in Norwegen kam der Ost-Deutsche 2011 zu Brentford und begeistert dort bisweilen das Fußball-Mutterland. In der vergangenen Saison scheiterte er mit dem Team aus dem Stadtteil Londons nur knapp am Aufstieg. Im FA-Cup zwang er den großen FC Chelsea mit Brentford im Achtelfinale in ein Wiederholungsspiel.

Wenn er die Wahl hätte zwischen einem Trainerjob in der Bundesliga und in der Premier League, wäre Röslers Entscheidung eindeutig: "Ganz klar: Die Premier League ist für mich die beste Liga der Welt!" Ein Engagement in Wigan könnte der erste große Schritt dahin sein.

Quelle: ntv.de, cwo/dpa