Algerische Fans winken mit Geldscheinen. Sport WM-Zeitreise - 25. Juni 2014 Eine Schande für den Fußball

"Hör auf. Oder willst du alles kaputt machen?", rief Paul Breitner seinem eingewechselten Mitspieler Lothar Matthäus zu, als dieser es wagte, ein Dribbling anzusetzen. Der "Nichtangriffspakt" zwischen Deutschland und Österreich ist eine der dunkelsten Stunden der WM-Geschichte! Von Ben Redelings

England träumt vom WM-Titel: Yes, he Kane England träumt vom WM-Titel Yes, he Kane

England erfindet seine Heldengeschichten neu: Dank Harry Kane träumt das Mutterland des Fußballs vom ersten WM-Titel seit Wembley 1966. Die beiden starken Auftritte der "Three Lions" zeigen, dass das gar nicht so weit hergeholt ist. Von Judith Günther

Bilderserie
... auf dem Platz weniger gelb als gewöhnlich, ... Power-Lions, Comeback-Kids und Polens Debakel

Am elften Turniertag in Russland verabschiedet sich das erste europäische Team aus der WM: Ausgerechnet Torjäger Robert Lewandowski ist mit Polen raus. Bei den Japanern machen derweil nicht nur die Tore, sondern auch die Fans Freude - und Panama sorgt für eine Premiere.

Revolte? Messi als Coach? Chaos!: Don't lie to me Argentina Revolte? Messi als Coach? Chaos! Don't lie to me Argentina

Was erlaube Argentinien? Der Vizeweltmeister von 2014 und Mitfavorit auf den WM-Titel in Russland zerfleischt sich selbst. Angeblich putschen die Spieler gegen den Trainer. Der bleibt trotzdem im Amt. Aber hat er noch die Macht? Von Tobias Nordmann

Kritische Stimmen unerwünscht: "Es formiert sich Widerstand" Kritische Stimmen unerwünscht "Es formiert sich Widerstand"

Vor der Fußball-WM gibt sich Russland weltoffen und tolerant. Doch Kritiker haben es nicht leicht, der Kreml regiert zunehmend restriktiver. Was das für die Arbeit von NGO Memorial bedeutet, erzählt Gründungsmitglied Irina Scherbakowa im Interview mit n-tv.de.

Die WM in Bildern