Kurznachrichten

Schwimmen Berlin schließt WM-Bewerbung nicht aus

Berlins Sportsenator Frank Henkel hält eine mögliche Bewerbung der Hauptstadt für die Schwimm-Weltmeisterschaften 2017 grundsätzlich für interessant. "Wir sollten uns anschauen, ob es hier eine realistische Chance gibt. Ob das dann auch durchführbar ist, müssen wir im Senat und mit dem DSV sondieren", sagte der CDU-Politiker.

Nachdem die mexikanische Stadt Guadalajara aus Kostengründen am Mittwoch ihren Rückzug erklärt hatte, brachte die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), Christa Thiel, Hamburg und Berlin als etwaige deutsche Bewerber ins Gespräch. Allerdings seien öffentliche Förderung und Finanzgarantien Grundvoraussetzungen. Auch Hamburg zeigte sich offen für eine mögliche Bewerbung. (dpa)

Quelle: ntv.de