Kurznachrichten

Fußball Sapina legt wieder Revision ein

Ante Sapina geht trotz einer reduzierten Haftstrafe wegen Wettbetrugs erneut in Revision vor dem Bundesgerichtshof. Bereits am 21. April erhielt der BGH ein Revisionsschreiben von Sapinas Anwälten, berichtet der "Spiegel". Eine Woche zuvor hatte das Bochumer Landgericht Ante Sapina wegen der Manipulation zahlreicher Fußballspiele, darunter auch Partien in der WM-Qualifikation und Champions League, zu fünf Jahren Haft verurteilt.
Sapinas Verteidigung fordert dem Spiegel zufolge den BGH erneut auf, das Bochumer Verfahren zu untersuchen. Laut Revisionsantrag beanstanden sie zwei Punkte. So sei nicht klar, wen Sapina tatsächlich geschädigt habe und welche Personen letztlich zu seiner Bande gehörten.

Bereits vor drei Jahren hatte Sapina in dem Verfahren um manipulierte Fußballspiele erfolgreich Revision in Karlsruhe eingelegt. Damals hatte er seine Verurteilung durch das Bochumer Landgericht zu fünfeinhalb Jahren Haft angefochten. Bis der BGH über die neuerliche Revision entschieden hat, ist das Urteil des Bochumer Landgerichts nicht rechtskräftig.

Quelle: n-tv.de, dsi/dpa