Suchergebnisse
Di. 02.01.2018
Video
"Branchen sind andere als 2017" Ascan Iredi analysiert Anlageperspektiven für 2018

2017 war für Anleger ein gutes Jahr. Und auch für 2018 sind die meisten Experten zuversichtlich. Doch trotz guter Aussichten warnt Ascan Iredi von der DZ Privatbank vor einem unüberlegten und unvorsichtigen "Weiter so". Das mögliche Ende des Konjunkturzyklus und die Abwägung zwischen Investitionen in Amerika oder Europa können entscheidend sein.

Mi. 17.12.2014
Ökonomen erwarten "Finanzkrieg" Russland ringt um Luft

Die russische Wirtschaft steht am Abgrund. Volkswirte schließen sogar eine Staatspleite nicht mehr aus und sprechen von einem Finanzkrieg. Einmal mehr muss die Zentralbank eingreifen. Die Regierung belässt es bei Appellen.

Di. 12.03.2013
Tiefster Stand seit Jahren Inflation verliert an Schärfe

In Deutschland klettern die Verbraucherpreise so langsam wie schon lange nicht mehr: Allen Befürchtungen zum Trotz hält der Euro weiter einen beachtlichen Sicherheitsabstand zur Alarmschwelle der Währungshüter. Wichtigste Preistreiber im Februar: Strom, Obst, Fleisch und Wurst.

Sa. 09.03.2013
Dax-Vorschau Tanz auf der 8000

Nach dem starken Aufwärtsdrang der vergangenen Tage bleiben alle Augen am deutschen Aktienmarkt auf das nahe Allzeithoch gerichtet. Doch skeptische Beobachter warnen: Die kleinere Störungen könnten neue Unruhe auslösen. Schon drängt das Thema Italien wieder nach vorn.

Fr. 08.03.2013
"Großartige Zahlen" New York schließt im Plus

Nach einer starken Woche verabschieden sich die US-Börsen mit deutlichen Kursgewinnen ins Wochenende: Auftrieb geben die ermutigenden Zahlen vom Arbeitsmarkt. Die Ratingzweifel an Italien lassen die Anleger an der Wall Street unbeeindruckt.

Fr. 08.03.2013
8000er-Marke ist geknackt Dax zittert vor dem Allzeithoch

Ein günstiges Zins- und Konjunkturumfeld heizt die Rally an den Aktienmärkten weiter an. Der Dax überspringt die 8000, schließt aber nur knapp unter der Marke. Nächstes Ziel: das Allzeithoch bei 8152 Punkten. Vermutlich sei es nur eine Frage von Tagen, sagt ein Händler. "Am Jahresende sind es 8500", prognostiziert Marktstratege Robert Halver bei n-tv. Das weckt bei einigen Marktbeobachtern ungute Erinnerungen.

Fr. 08.03.2013
Von einem Hoch zum nächsten Börsen im Rekordfieber

Rezession, Schuldenkrise, Sparbombe – trotz dieses unerfreulichen Dreiklangs treibt es Börsen weltweit in Rekordhöhen. Investoren decken sich mit Aktien ein, als gäbe es kein Morgen mehr. Warum eigentlich?

Do. 07.03.2013
Beängstigend hohes Niveau Dow schließt erneut im Plus

Die Anleger am US-Aktienmarkt bleiben in Rekordlaune: Der Dow Jones Industrial marschiert den dritten Tag in Folge mit einem neuen Rekordhoch in den Feierabend. Jetzt richten sich alle Augen auf den offiziellen "Job Report".

Do. 07.03.2013
8000 so nah und doch so fern Dax steht wie angewurzelt

War's das mit der magischen "8"? Der deutsche Aktienmarkt kommt einfach nicht in Fahrt. Nur gut 40 Punkte trennen den Dax von der 8000. Dann der Rückstoß zur Erde. Das Zinsniveau bleibt laut EZB-Chef Draghi vorerst stabil. Da hatten sich mancher was anderes erhofft.

Do. 07.03.2013
"Das Vertrauen kehrt zurück" Draghi prophezeit Aufschwung

Europas Währungshüter sehen eindeutige Zeichen der Hoffnung: Die Angst vor dem Auseinanderbrechen der Währungsunion sei vom Tisch, heißt es aus Frankfurt. Das Vertrauen kehre an die Märkte zurück, die Konjunktur werde sich früher als erwartet stabilisieren. Das Patt in Rom sei für den Euro keine Gefahr.

Mo. 20.08.2012
Ärger über angebliche Zinsschwellen EZB legt sich mit Regierung an

Noch wird nur spekuliert, wie Europas Währungshüter mit Anleihenkäufen die Schuldenkrise bekämpfen wollen, da gibt es bereits Zwist über die richtigen Mittel. Nach einer kritischen Äußerung eines Berliner Regierungssprechers zu angeblich geplanten Maximalzinsen in Europa bellt die EZB zurück. Unterdessen verschärft die Bundesbank ihre Kritik an Anleihekäufen durch die Zentralbank.

Mo. 17.10.2011
Mehrere Ökonomen warnen Frankreichs "AAA" wackelt

2012 stehen in Frankreich Präsidentschaftswahlen an. Dabei droht der Grande Nation ein Problem: Mehrere Chefvolkswirte großer Banken rechnen mit einer Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Aber auch Deutschland könnte in den Fokus der Ratingagenturen geraten.

Mo. 17.10.2011
EU Banken-Chefökonomen erwarten Herabstufung Frankreichs

Düsseldorf (dpa) - Die Chefvolkswirte von Commerzbank und Barclays Capital Deutschland, Jörg Krämer und Thorsten Polleit, rechnen damit, dass Frankreich seine Top-Kreditwürdigkeit verlieren wird. Ein neues Rettungspaket für die Schuldenländer im Süden der Währungsunion werde auch die französischen Staatsfinanzen belasten, sagte Krämer «Handelsblatt Online». Er sehe die Gefahr, dass die Ratingagentur Standard & Poor's die Bonitätsnote Frankreichs bereits in den kommenden Wochen mit einem negativen Ausblick versieht. Auch Barclays-Chefökonom Polleit sieht diese Gefahr.

Fr. 13.05.2011
Spotanalyse zum BIP-Plus "Fantastische Zahlen"

Alles schön macht der Mai: Die deutsche Wirtschaft zeigt das überdeutlich. Das Bruttoinlandsprodukt legt überraschend stark zu und vieles deutet darauf hin, dass es bis ins kommende Jahr so weitergeht.