Technik
Montag, 08. September 2014

Für 1 Euro mit Telekomvertrag: Amazon bringt Fire Phone nach Deutschland

In den USA floppt das Amazon Fire Phone - vor allem wegen des vergleichsweise hohen Preises. Für den deutschen Markt schlägt der Online-Händler eine andere Strategie ein: Das Fire Phone gibt es für 1 Euro - allerdings nur zusammen mit einem Telekom-Vertrag.

Das Fire Phone soll in Deutschland ein Erfolg werden - hofft Amazon.
Das Fire Phone soll in Deutschland ein Erfolg werden - hofft Amazon.(Foto: Amazon)

Amazons Smartphone Fire kommt nach Deutschland. Das Gerät mit Quad-Core-Prozessor und 13-Megapixel-Kamera wird es aber zunächst für ein Jahr ausschließlich bei der Deutschen Telekom zu kaufen geben - zusammen mit Telekom-Verträgen bereits ab einem Euro.

Beide Unternehmen seien eine zunächst zwölfmonatige strategische Partnerschaft eingegangen, erklärten Vertreter von Amazon und Deutscher Telekom dem "Wall Street Journal". Das Smartphone lässt sich ab sofort vorbestellen. Die ersten Geräte sollen ab dem 30. September ausgeliefert werden.

Gemeinsam mit dem Smartphone startet in Deutschland auch der in den USA bereits verfügbare Amazon-Dienst Firefly. Damit ist unter anderem die Erkennung von Filmen, Musik, Fernsehserien, Kunstwerken und Produkten mittels Mikro und Kamera möglich - natürlich stets mit der Möglichkeit, das Produkt auch bei Amazon zu erwerben.

Fire Phone an Magenta-Tarife gekoppelt

Das Fire Phone war im Juni für den US-Markt vorgestellt worden und gilt dort als Flop. Das Gerät ist zwar mit guter Hardware ausgestattet, hat aber eingeschränkte Möglichkeiten bei der Software. Anders als das erfolgreiche Fire-Tablet von Amazon wurde das Fire Phone in Übersee für einen relativ hohen Preis von rund 649 US-Dollar verkauft und musste damit mit den Spitzen-Geräten anderer Hersteller konkurrieren.

Für Deutschland scheint Amazon nun seine Strategie geändert zu haben und geht den Weg hoher Subventionen für die Geräte. Der Internethändler setzt darauf, die Mindererlöse beim Verkaufspreis durch eine größere Zahl an Bestellungen wieder auszugleichen. Das Fire gibt es mit 32 oder 64 Gigabyte Speicherkapazität und mit den neuen Telekom-Tarifen "Magenta Mobil" ab 1 Euro. Der günstigste Vertrag, für den das Angebot gilt, kostet 49,90 Euro im Monat. Es stehe kein anderes Smartphone bei diesen Tarifen für 1 Euro zur Verfügung, sagte ein Telekom-Sprecher.

Mayday-Knopf mit Draht zu Amazon

Zusammen mit dem Fire Phone erhalten Kunden bis zum 31. Dezember eine zwölfmonatige Mitgliedschaft bei Amazon Prime. In Deutschland gehören neben Vorteilen beim Versand auch der Zugriff auf 13.000 Filme und Serienepisoden zum Angebot. Auch Telekom-Apps wie "Entertain" sind vorinstalliert. Die Amazon-Apps lassen sich nicht vom Gerät entfernen, sagte ein Amazon-Sprecher.

Im Gegensatz zu anderen Android-Smartphones haben Nutzer mit dem Amazon-Gerät keinen Zugriff auf die über 1,3 Millionen Apps des Google-App-Stores, sondern auf nur rund 240.000 Apps aus Amazons eigenem App Store.

Das Smartphone kommt unter anderem mit einem "Mayday"-Knopf, der den Nutzer mit einem deutschsprachigen Amazon-Mitarbeiter verbindet. Daneben wartet es unter anderem mit 3D-Effekten und einer Funktion auf, die Texte automatisch scrollen lässt, sobald man das Smartphone neigt. Auch die Position des Kopfes wird vom Fire erfasst - Spiele lassen sich so beispielsweise auch mit Kopfneigung steuern. Kunden erhalten unendlich viel Cloud-Speicherplatz für ihre Fotos.

Quelle: n-tv.de