Technik

Schwein gehabt Angry Birds im Android Market

Endlich ist es soweit: Die "Angry Birds" jagen jetzt auch auf Android-Telefonen die Schweine, die ihre Eier geklaut haben. Das Spiel ist urkomisch und macht einen Heidenspaß.

01.jpg

Über 6,5 Millionen iPhone- und iPhone-touch-Nutzer haben "Angry Birds" auf ihr Gerät geladen, seit es im Februar 2010 vom finnischen Rovio veröffentlicht wurde. Und obwohl das Spiel nur 99 Cent kostet, hat der Entwickler damit das große Los gezogen.

Nachdem Android-Nutzer monatelang neidisch zugucken mussten, können sie jetzt endlich auch die Vögel fliegen lassen. Im Android Market steht eine kostenlose Lite-Version bereit.

02.jpg

Das Spielprinzip ist einfach: Fiese Schweine haben Eier gestohlen und die Vögel versuchen, sie zurückzubekommen. Der Spieler hilft ihnen dabei, indem er sie mit einer Steinschleuder auf die Schweine schießt, die sich in Burgen aus Stein-, Holz- und Glasplatten verschanzt haben. Jede Vogelart hat dabei verschiedene Fähigkeiten. Manche teilen sich in der Luft, andere explodieren auf Befehl oder lassen Eierbomben fallen. Andere fliegen wie ein Boomerang oder sind einfach nur schwer.

http___market_android_co.png

Ein Level ist dann überstanden, wenn alle Schweine erwischt wurden. Das ist aber gar nicht so einfach und das gemeine Borstenvieh quittiert jeden vergeblichen Versuch mit einem hämischen Grunzen.

In Foren schreiben zahlreiche Nutzer, sie könnten das Spiel nicht im Market finden. Warum das so ist, ist noch nicht bekannt. Es gibt aber Alternativen. Beispielsweise bietet Talkandroid "Angry Birds" zum Download an.

Quelle: ntv.de, kwe