Technik

Ein Name fürs Tablet-Baby Apple kämpft um "iPad"

apple-tablet-1.jpg

So könnte Apples Tablet laut "Cult of Mac" aussehen.

(Foto: Cult of Mac)

Kurz vor der vermutlichen Präsentation eines Apple-Tablet-Rechners wurde bekannt, dass Apple die Markenrechte für den Begriff "iPad" haben will.

Laut MacRumors hat Apple entsprechende Anträge in Großbritannien, Kanada und Hongkong gestellt. In den USA ist Fujitsu seit März 2003 Inhaber der Namensrechte für "iPad". Allerdings hat sie der japanische Computerbauer nicht genutzt. Im April wollte das US-Patentamt "iPad" daher wieder freigeben. Fujitsu hat aber in der Zwischenzeit den Braten gerochen und im Juni seinen Antrag erneuert. Im September startete das Patentamt daraufhin die Anfechtungsfrist, in der andere Unternehmen ihre Ansprüche geltend machen können.

Wie MacRumors weiter berichtet, hat Apple eine Fristverlängerung bis zum 28. Februar erwirkt. Der Tablet-PC wird wahrscheinlich am 27. Januar präsentiert. Experten vermuten, dass es juristisch schlauer ist, ein funktionstüchtiges Gerät vor einem möglichen Namensstreit zu präsentieren.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema