Technik

Akku-Problem gelöst? Apple liefert Update aus

Nutzer, die ein iPhone 4S mit rapide fallender Akku-Leistung haben, dürfen sich freuen: Apple liefert das heiß ersehnte Update aus, das das Problem beheben soll. Ein Langstreckenläufer wird díe Batterie deshalb aber nicht. Außerdem bringt iOS 5.0.1 Multitasking-Gesten aufs erste iPad.

Der Akku des iPhones sollte jetzt auch bei "Problem-Geräten" wieder länger halten. Apple hat eine aktualisierte Version seines Betriebssystems iOS herausgebracht, die ein Problem mit der Batterielaufzeit bei den Smartphones beheben soll. Nutzer dürfen von iOS 5.0.1 aber keine Wunder erwarten, der Akku ist auch nach dem Update kein Langstreckenläufer.

Akku.PNG

Die neue Version des Betriebssystems können Besitzer der iPhone-Modelle 4s, 4 und 3GS und Nutzer eines iPad über iTunes installieren. Die Aktualisierung auf iOS 5.0.1 ist Apples erstes "Over the Air"-Update über WLAN. Dazu geht man in die Einstellungen und wählt unter "Allgemein" die Softwareaktualisierung. Via UMTS ist das Update nicht möglich.

Die Aktualisierung behebt außerdem einen Fehler mit iWorks-Dokumenten in der iCloud und bringt Besitzern des ersten iPad die Multitasking-Bedienung.

Bereits kurz nach dem Verkaufsstart des neuen iPhone 4S mit iOS 5 Mitte Oktober häuften sich die Beschwerden von Anwendern, dass ihre Akkus viel zu schnell leer seien. Apple räumte schließlich Anfang November "einige Fehler" ein, die auf manchen Geräten die Batterielaufzeit schnell verringerten, und versprach ein Software-Update. Experten gingen davon aus, dass Ortungsdienste den Akku leer saugten.

Quelle: n-tv.de, kwe/dpa

Mehr zum Thema