Technik

Günstiges Outdoor-Smartphone Archos 50 Saphir ist ein Akku-Monster

archos-50-saphir-1.jpg

Widersteht Schnee, Eis und Dreck: Das Archos 50 Saphir.

(Foto: jwa)

Das Archos 50 Saphir ist wie geschaffen für lange Touren und harte Einsätze im Freien: Es übersteht Stürze, Stöße und Untertauchen problemlos. Und ist dabei ziemlich günstig.

Dieses Smartphone wirkt auf den ersten Blick wie ein Anachronismus: Das Archos 50 Saphir ist ein dickes, schweres und kantiges Gerät, das so gar nichts mit den aktuellen Flaggschiffen von Apple, Samsung und Co. zu tun hat. Aber mit denen will es auch gar nicht in Konkurrenz treten. Stattdessen punktet es mit harter Schale, dickem Akku und Tauchschein.

Archos 50 Saphir

  • Display: LCD, 5 Zoll, 1280 x 720 Pixel
  • System: Android 6.0 Marshmallow
  • Prozessor: MediaTek Quad-Core, 1,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Interner Speicher: 16 GB + microSD
  • LTE / WLAN n
  • Kamera: 13 Megapixel
  • Frontkamera: 5 Megapixel
  • Akku: 5000 mAh
  • Staub- und wasserdicht (IP68)

Diese drei Eigenschaften machen das Saphir besonders: Es ist ein robustes Outdoor-Smartphone, das für Einsätze unter widrigen Umständen gemacht ist. Wo andere ihr teures High-End-Flaggschiff ängstlich umklammern oder schon nach einem minderschweren Sturz fatale Sprünge im Display beklagen, lacht der Saphir-Besitzer befreit auf und hantiert unbesorgt mit seinem Smartphone. Denn das ist nicht nur deutlich günstiger als die Oberklasse - Archos bietet es für 230 Euro an. Es überlebt auch einen Sturz aus bis zu einem Meter genauso wie einen versehentlichen Tauchgang. Das bescheinigt das IP68-Zertifikat: Demnach ist das Saphir staubdicht und wasserdicht für mindestens 30 Minuten. Gegen Kratzer ist das Display mit Gorilla Glass 4 geschützt.

Griffiges Gehäuse

archos-50-saphir-2.jpg

Fasst sich gut an: Das Gehäuse des Archos 50 Saphir ist griffig.

(Foto: jwa)

Das Gehäuse aus gummiertem Kunststoff fühlt sich stabil und griffig an, das Handy liegt sicher in der Hand, ohne ihr zu entgleiten, wie es bei glatten, abgerundeten Metallgehäusen gerne mal geschieht. Die zahlreichen Ecken und Kanten verstärken den Eindruck eines stabilen Partners für alle Lebenslagen und wecken Assoziationen zu Militär- oder Baustellenausrüstung. Die Anschlüsse und Einschübe für Micro-USB-Stecker, Audioklinke und Dual-SIM-Karte sind hinter Klappen vor eindringendem Wasser geschützt.

Im Innern des 5-Zoll-Smartphones geht es weniger spektakulär zu. Das LCD-Display hat eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, das ist HD-Qualität und ausreichend scharf, aber eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Entscheidender Vorteil: Die geringe Auflösung entlastet den Akku. Der ist mit 5000 Milliamperestunden (mAh) ohnehin schon mehr als üppig dimensioniert und ist dank der geringen Auflösung noch etwas ausdauernder - lange Einsatztage im Gelände macht das Saphir locker mit.

Helles Display, lose Klappen

Bei der Displayhelligkeit hat Archos nicht gespart, auch in heller Wintersonne und bei schrägen Blickwinkeln blieb der Bildschirm im Test gut ablesbar und ließ kaum Wünsche übrig. Die Performance hingegen könnte etwas besser sein, bei anspruchsvolleren Aufgaben und auch schon beim Fotografieren lässt sich das Saphir gerne etwas Zeit, schnelle Schnappschüsse erlaubt es eher nicht.

Im Praxiseinsatz zeigen sich zudem kleinere Schwachstellen: Die Tasten für Lautstärke und An/Aus lassen sich etwas schwer drücken. Und wenn das Handy mal hinfällt, kann es schnell passieren, dass eine der Gummiklappen aufgeht, die eigentlich die Anschlüsse vor Wasser und Dreck schützen sollen. Das kann im schlechtesten Fall den effektiven Schutz nach IP68 zunichtemachen.

Mit dem Wissen um diese Schwachstellen im Hinterkopf hat man im Praxiseinsatz aber wohl nur selten Probleme - und damit auch kaum noch Gegenargumente gegen das 5-Zoll-Saphir: Wer sich zur Zielgruppe zählt, macht mit dem Archos-Handy sicher nichts falsch. Einen so dicken Akku in einem derart stabilen Gehäuse gibt's für den Preis von 230 Euro, der im freien Handel vermutlich noch fällt, sonst kaum.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema