Technik

Nachholbedarf an Schulen Computerkurse fehlen

Kaum eine Schule in Deutschland kann noch ganz ohne Computer auskommen. Die Kinder sollen schon im frühen Alter an die Geräte und ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten herangeführt werden. Dennoch erlangen über zwei Drittel aller studienberechtigten Schulabgänger ihre Computerkenntnisse auf eigene Initiative hin. Das hat eine Umfrage der Hochschul-Information-System GmbH (HIS) in Hannover ergeben.

Demnach gab nur ein Drittel der 14.000 ehemaligen Schüler an, dass es den Umgang mit dem Computer in der Schule gelernt hätte. Insgesamt 95 Prozent der Schulabgänger, die 1999 ihren Abschluss gemacht hatten, sagten, sie verfügten über Computerkenntnisse.

Die Erhebung wurde vom Bundesforschungsministerium gefördert. Die Befragung soll der statistisch abgesicherten Beurteilung von EDV-Lehrangeboten dienen, teilte HIS mit. Nach den Umfrageergebnissen bestehe in den Schulen noch ein beträchtlicher Nachholbedarf bei Computerkursen.

Quelle: n-tv.de