Technik

Multiplayer-Fans betroffen Electronic Arts schaltet Server ab

nhl10_selanne.jpg

Ab 1. Oktober nur noch zu zweit an einer Konsole: NHL 10.

Der Konzern Electronic Arts (EA) schaltet aus Kostengründen Onlinedienste für einige Spiele ab. An zwei Stichtagen gehen Server von insgesamt 17 Demos und Titeln vom Netz. Der erste Termin ist der 11. August, dann müssen etwa Spieler von "Need for Speed: Most Wanted" oder "Tiger Woods PGA Tour 10" auf den Mehrspielerteil verzichten. Am 1. Oktober folgen dann die lediglich zwei Jahre alten NHL 10 und Madden NFL 10.

Von den großen Serien wie FIFA (Fußball), NHL (Eishockey) oder NFL (American Football) veröffentlicht Electronic Arts jährlich neue Versionen, mit aktualisierten Daten und Verbesserungen unterschiedlichen Umfangs. Als Richtlinie für die Abschaltung bestimmter Server gibt der Konzern auf seiner Webseite an, die betroffenen Spiele hätten gemeinsam weniger als 1 Prozent der Spieler im EA-Netzwerk ausgemacht.

11. August:

Army of Two (PS3, X360)

Army of Two Demo (X360)

Battlefield 2142 Demo (PC)

Battlefield 2: Modern Combat (X360)

Battlefield 2: Modern Combat Demo (X360)

Medal of Honor Airborne (PSP)

Medal of Honor Heroes 2 (PSP, Wii)

NASCAR 09 (PS3, X360 (in Nordamerika))

NCAA Basketball 10 (PS3, X360)

NCAA Football 10 (PS3, X360)

Need for Speed Most Wanted (PC, X360)

Need for Speed Undercover (PSP)

Skate (PS3, X360)

Tiger Woods PGA Tour 10 (PSP, PS3, X360, Wii)

Tiger Woods PGA Tour 11 Demo (PS3, X360)

1. Oktober:

Madden NFL 10 (PS3, X360)

NHL 10 (PS3, X360)

Quelle: n-tv.de, rpe

Mehr zum Thema