Technik

Domain-Namen Internet Adressen bald auch mit Umlauten möglich

Diejenigen, die sich in Deutschland eine Domain zulegen wollen, haben es demnächst einfacher: Die Registrierung von Internet-Adressen ist jetzt auch mit den Sonderzeichen der deutschen Sprache möglich, also mit ß oder den Umlauten ä, ö oder ü. Dies gilt für die drei Top Level Domains .com, .net und .org.

Die Adressen können ab Ende Februar registriert werden. Die URLs sollen dann voraussichtlich ab Ende März im Internet erreichbar sein. Die cc-Domain ist schon jetzt mit den Sonderzeichen erreichbar. Internet-Adressen, die vom bislang üblichen lateinischen Schriftsatz abweichen, sind allerdings nicht unumstritten. Bisher sind noch nicht alle technische Fragen abschließend geklärt. Deshalb gibt es auch noch keine Internet-Adressen mit Sonderzeichen für die de-Domain.

Auch ist die Reichweite solcher Adressen noch begrenzt: Auf einer Tastatur in den USA sucht man ein Ü wohl vergeblich, von asiatischen Schriftzeichen ganz zu schweigen. Die Befürworter der Änderung verweisen aber darauf, dass Millionen Menschen bislang vom Internet ausgeschlossen sind. Sie mussten ihnen völlig fremde englische Namen eingeben, um zur Web-Seite in ihrer Heimatsprache zugelangen.

Quelle: ntv.de