Technik

"Drei von vier sind drin" Internet-Nutzung in Deutschland

Fast jeder zweite Bundesbürger verfügt über einen Internet-Anschluss, doch nicht jeder nutzt ihn. Das fand das Nürnberger Marktforschungsinstitut Jupiter MMXI in einer Studie heraus. Befragt wurden 5000 Personen.

Demnach sind lediglich knapp drei viertel der Anschlussbesitzer regelmäßig online. Die anderen begaben sich in den vergangenen 30 Tagen nicht ins Netz. "Drei von vier sind wirklich drin", schlussfolgern die Marktforscher. Ferner stellte sich heraus, dass die meisten Nutzer von zu Hause aus ins Web gehen. Diejenigen, die über einen Online-Zugang im Büro verfügten, mussten sich diesen in 40 Prozent der Fälle mit mindestens drei anderen Personen teilen.

Die Studie zeigt den Angaben zufolge zudem, dass mit einem Anteil von 4,6 Prozent erst wenige Web-Nutzer über einen Hochgeschwindigkeitszugang per DSL oder Kabelmodem verfügen. Knapp die Hälfte wähle sich noch per Standardmodem über analoge Telefonleitungen ein. Die beliebteste Alternative sei die Einwahl über ISDN mit einem Anteil von 40,6 Prozent.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.