Technik

Abartigkeiten im Netz Polizei zerschlägt Tauschring

Der Polizei ist offenbar ein entscheidender Schlag gegen einen Internet-Tauschring für Kinder- und Tierpornos geglückt. Insgesamt führten die Ermittler bei 34 Beschuldigten Razzien durch. Dabei seien in elf Bundesländern mehrere hunderttausend illegale Dateien beschlagnahmt worden, sagte ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft im hessischem Marburg. Bisher hätten 14 Männer die Vorwürfe eingeräumt.

Auslöser der Ermittlungen war ein Verfahren gegen einen 40 Jahre alten Familienvater aus dem Raum Marburg. Der Mann hatte in einem Chat-Room rund 3.000 Pornobilder getauscht. Im Zuge der Ermittlungen seien gegen weitere 49 Verdächtige aus ganz Deutschland Strafverfahren wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinder- und Tierpornografie eingeleitet worden, teilte die Anklagebehörde mit.

Bei den Durchsuchungen wurden laut Staatsanwaltschaft unter anderem 651 CD-ROMs, 173 Disketten, 83 Videos und 45 Computer sichergestellt. Bei sechs Verdächtigen hatte die Polizei keinen Durchsuchungsbeschluss beantragt, weil gegen sie bereits in anderen bundesweiten Verfahren ermittelt wird.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen