Technik

Online-Banking Vorsicht beim Eintippen

Onlinebanking kann sehr teuer werden, wenn sich der Kunde bei der Eingabe der Kontonummer vertippt. Anders als bei schriftlichen Überweisungen oder beim Gebrauch des Terminals in einer Bankfiliale muss ein Kreditinstitut bei Onlineüberweisungen nicht den Namen und die Kontonummer des Adressaten vergleichen, wie Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe von "Finanztest" berichtet.

Laut einem Urteil des Landgerichts Berlin sei beim beleglosen Zahlungsverkehr allein der Onlinekunde für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Kontonummer verantwortlich. Wer also beim Onlinebanking eine falsche Kontonummer eingibt und so das Geld auf ein fremdes Konto überweist, habe Pech gehabt.

In Deutschland werden bereits rund 20 Millionen Konten über das Internet verwaltet.

Quelle: ntv.de