Netzreporter

Daten-Klau Zehntausend E-Mail-Konten gehackt

15940911.jpg

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Mehr als zehntausend europäische E-Mail-Konten von Microsoft sind ausgespäht und ins Internet gestellt worden. Microsoft bestätigte, dass Passwörter und E-Mail-Adressen im Internet aufgetaucht seien. "Die Passwörter wurden offenbar von Kriminellen mit Phishing-Angriffen gesammelt", sagte Microsoft-Sprecher Thomas Baumgärtner am Dienstag der dpa.

Unter Phishing versteht man Versuche, mit gefälschten Internetseiten an persönliche Benutzerdaten wie zum Beispiel Online-Banking-Passwörter zu kommen.

Alle Nutzer der Microsoft-Dienste Hotmail, MSN und Live sollten jetzt schnellstmöglich ihre Passwörter ändern.

Konten, die im Verdacht stehen, gehackt worden zu sein, hat Microsoft mittlerweile gesperrt. Wer sich derzeit nicht mehr einloggen kann, sollte ein entsprechendes Formular ausfüllen.

Wichtig ist, dass Anwender regelmäßig ihre Passwörter ändern, eine aktuelle Antivirus-Software einsetzen und regelmäßig Systemaktualisierungen installieren.

Zum Weitersurfen:

 

Netzreporter Moritz Wedel

 

Der Netzreporter Moritz Wedel berichtet für n-tv aus der Welt des Internet, präsentiert Links und Fundstücke. Schreiben Sie dem Netzreporter per Twitter oder Facebook.

 

Quelle: n-tv.de