Beate Zschäpe

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Beate Zschäpe

Zschäpe beschäftigt inzwischen zwei Verteidiger.
25.11.2011 12:15

Die Tücken der Kronzeugenregelung Warum Zschäpe noch schweigt

Sagt sie aus oder nicht? Und wenn sie redet, welchen Preis verlangt sie dafür? Beate Zschäpe, die einzige Überlebende des Zwickauer Terror-Trios, spannt die Bundesanwaltschaft auf die Folter und stellt sie gleichzeitig vor schwierige Entscheidungen. Doch auch sie selbst muss sich festlegen, wie sie mit ihren Taten umgehen will. von Solveig Bach

Beate Zschäpe auf einem Fahndungsbild von 1998.
25.11.2011 09:42

Kronzeugenregelung für Zschäpe Range tut sich schwer

Die Überlebende der Zwickauer Neonazi-Gruppe, Beate Zschäpe, spekuliert offenbar auf die Kronzeugenregelung. Ihr Wissen will sie nur gegen Strafmilderung preisgeben. Doch Generalbundesanwalt Range zögert, das unmoralische Angebot anzunehmen. Zehn Morde sind ein gewichtiges Gegenargument.

18.11.2011 16:21

LKA brach Aktion ab Nazi-Trio entging Festnahme

Das Neonazi-Trio aus Thüringen sollte offenbar schon 1999 festgenommen werden. Doch eine bereits angelaufene Aktion wurde in letzter Minute abgesagt. Wer den Abbruch anordnete und was der Grund dafür war, ist noch völlig unklar. Die Ermittlungen gegen die Zwickauer Zelle werden erschwert: Beate Zschäpe will bis auf weiteres nicht aussagen.

Zschäpe sitzt in der Justizvollzugsanstalt Ossendorf ein.
18.11.2011 12:36

Was weiß Beate Zschäpe? Vier weitere Neonazis im Visier

Seit Tagen – so heißt es – warten die Ermittler auf die Aussagen der in U-Haft sitzenden Terrorverdächtigen Beate Zschäpe. Ob die 36-Jährige, die unter die Kronzeugenregelung will, bereits ausgesagt hat, wird aus Ermittlungsgründen nicht verraten. Fest steht indes, dass die Ermittler vier weitere Verdächtige im Visier haben. Demnach könnte die Zwickauer Terrorzelle größer sein, als bislang vermutet.

Am Treffpunkt der rechten Szene in Jena, dem sogenannten "Braunen Haus".
17.11.2011 14:10

Keine Zusammenarbeit mit Terrorzelle V-Mann beim "Heimatschutz"?

Der 2006 suspendierte hessische Verfassungsschützer soll jahrelang einen V-Mann beim rechtsextremen Thüringer Heimatschutz geführt haben. Der neue Generalbundesanwalt Range sieht indes keine Anhaltspunkte für eine Zusammenarbeit des Verfassungsschutzes mit der rechtsextremen Zwickauer Zelle. Matthias D., der Vermieter der Wohnung, betont noch immer seine Unschuld. Und Beate Zschäpe schweigt.

Nazi-Propagandamaterial und Waffen findet die Polizei nach einem Einsatz gegen Neonazis in Brandenburg.
17.11.2011 07:32

Aussage von Beate Zschäpe erwartet 100 V-Leute unterwandern NPD

Nach immer neuen Berichten über Pannen bei den Ermittlungen zum rechtsextremen Terror erhoffen sich Ermittler heute Aussagen der Terrorverdächtigen Beate Zschäpe. Derweil wirft die Rolle des Verfassungsschutzes immer neue Erkenntnisse auf: Bis zu hundert V-Leute sollen bei der NPD für den Staat geschnüffelt haben.

Matthias D. lebte in Johanngeorgenstadt im Erzgebirge.
15.11.2011 18:01

Beate Zschäpe will aussagen V-Mann hieß "Kleiner Adolf"

Während die Bundesanwaltschaft intensiv im Umfeld des Neonazi-Trios aus Zwickau nach weiteren Helfern ermittelt, will die bereits festgenommene Beate Zschäpe aussagen. Der V-Mann des hessischen Verfassungsschutzes ist offenbar ein bekannter Nazi. Einwohner in seinem Heimatdorf sollen ihn "Kleiner Adolf" nennen.

Fahndungsbild von Beate Zschäpe (v.l.), Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos aus dem Jahr 1998.
15.11.2011 12:18

Zwickauer Terrorzelle Freunde wurden Mörder-Bande

Fast 14 Jahre waren Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt untergetaucht. Sie lebten im so gut organisierten Deutschland im Untergrund, nachdem 1998 in Zschäpes Garage vier funktionsfähige Rohrbomben, Sprengstoff und Propagandamaterial gefunden worden waren. Doch wie wurde das Neonazi-Trio zu der Mörderbande, als die es nun erscheint? von Solveig Bach

Zschäpe beschäftigt inzwischen zwei Verteidiger.
25.11.2011 12:15

Die Tücken der Kronzeugenregelung Warum Zschäpe noch schweigt

Sagt sie aus oder nicht? Und wenn sie redet, welchen Preis verlangt sie dafür? Beate Zschäpe, die einzige Überlebende des Zwickauer Terror-Trios, spannt die Bundesanwaltschaft auf die Folter und stellt sie gleichzeitig vor schwierige Entscheidungen. Doch auch sie selbst muss sich festlegen, wie sie mit ihren Taten umgehen will. von Solveig Bach